E3 2019 // Doug Bowser über die E3-Messe und die Work-Life-Balance bei Nintendo

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • E3 2019 // Doug Bowser über die E3-Messe und die Work-Life-Balance bei Nintendo

      Das TIME-Magazin hat mit dem frisch gebackenen Präsidenten von Nintendo of America, Doug Bowser, gesprochen und sich mit ihm über einige Aspekte unterhalten. Zu Beginn wurde Bowser nach der E3-Messe gefragt, die er das erste Mal als Präsident von Nintendo of America miterlebt hat. „Mit Luigi's Mansion 3, Pokémon Schwert und Pokémon Schild haben wir Spiele für jede Art von Spieler. [...] Verknüpft mit der Nintendo Switch können Spieler ihre Spiele spielen wo und wie sie möchten.“ Er hat den Eindruck, dass die Nintendo Direct gut bei den Fans angekommen ist. So sind die Spieler mit der großen Titelanzahl zufrieden und zahlreiche neue Inhalte wurden bis zum Start von Animal Crossing: New Horizons angekündigt. Es ist aber nicht nur Nintendo, sondern auch viele Partnerpublisher, welche Spiele wie Marvel Ultimate Alliance 3, Wolfenstein: Youngblood, The Witcher 3 oder viele Indie-Titel auf die Nintendo Switch bringen.

      Im Hinblick auf den Aspekt Spiele für jede Art von Spieler zu bringen, versucht Nintendo die Spiele so zu gestalten, um eine möglichst große Anzahl an Spielern anzusprechen. Es gibt sehr familienfreundliche Spiele von Nintendo, aber auch Titel, die eine härtere Gangart einschlagen. Um zu sehen, wie Nintendo die Spieler begeistert, die Nintendo Switch zu kaufen, muss man nur einen Blick auf den E3-Stand von Nintendo werfen, so Bowser. Die Spiele, die dieses Jahr auf die Hybridkonsole gebracht werden, haben mehrere Aufgaben: Erstens fesseln sie bereits existente Spieler weiterhin an die Nintendo Switch-Konsole und zweitens bringen diese neue Spieler auf die Plattform. Spiele wie Pokémon Schwert und Pokémon Schild werden viele Spieler dazu bringen, in die Nintendo-Welt abzutauchen, vermutet der Präsident. Nintendo versucht weiterhin die Vorteile der Plattform zu kommunizieren und begründet oftmals, warum die Nintendo Switch eine einzigartige Spielekonsole mit großartigen Titeln sei.

      In den Medien war in den letzten Monaten die Rede davon, dass Nintendo eine neue Hardware-Revision der Nintendo Switch-Konsole plant. Auf Anfrage zitierte Doug Bowser den Nintendo-Präsidenten Furukawa, welcher auf dem Investorentreffen im April davon gesprochen hat, dass man sich auf der E3 2019 nur auf Spiele konzentrieren möchte. Zu den Spielen gehört übrigens die ziemlich wichtige Nindie-Sparte, bei welcher Nintendo versucht, sehr eng mit den Entwicklerstudios zusammenzuarbeiten und auf die unterschiedlichen Bedürfnisse dieser einzugehen. Nintendo möchte die Nintendo Switch als perfekte Plattform für die Entwickler anbieten und auch auf der E3-Messe können sich die Besucher von Highlights wie Hollow Knight: Silksong oder New Super Lucky's Tale begeistern lassen, so Bowser.

      Zum Ende wurde Doug Bowser auf die Work-Life-Balance der Mitarbeiter angesprochen und dieser bekräftigt, dass Nintendo sich große Mühe gibt, diese möglichst optimal aufrecht zu erhalten, denn die Unternehmensphilosophie glaubt daran, dass gute Spiele nur mit einer guten Balance entstehen können. Nintendo achtet darauf, dass die Mitarbeiter den Urlaubsanspruch wahrnehmen und viel Zeit mit Familie und Freunden verbringen. Dies gilt auch für Doug Bowser selbst, welcher zwar durchaus zum Spielen ein paar ausgewählter Titel kommt, jedoch nicht genug, wie dieser meint. Derzeit spielt er New Super Mario Bros. U Deluxe und versucht dort alle einsammelbaren Gegenstände zu ergattern. Auch Cuphead wird von ihm gespielt, jedoch betont er, dass das Spiel sehr schwierig ist. In Zukunft freut er sich besonders auf Luigi's Mansion 3.

      Doug Bowser hatte während der E3 2019 zwei öffentliche Auftritte: Er hat den Sieger beim Super Mario Maker 2 Invitational gekürt und einen Teil der Nintendo Direct | E3 2019 moderiert. Wie findet ihr das neue Gesicht von Nintendo of America? Ein würdiger Nachfolger von Reggie Fils-Aimé?

      Quelle: TIME
    • Ja, er scheint er sehr würdiger Nachfolger für Reggie zu sein. Auch er schafft es, Fragen so auszuweichen, dass er auf die Frage, wie es mit einer Hardware Revision aussehe, mit Werbung für Indie-Titel antwortet. ;)
      Ich finde ihn aber sehr sympathisch, nicht dass ich Reggie unsympathisch fand, aber Bowser wirkt fast noch besser!