Spezial: Breath of the Wild-Nachfolger – Womit kann gerechnet werden?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Spezial: Breath of the Wild-Nachfolger – Womit kann gerechnet werden?

      Wir und viele andere große The Legend of Zelda-Fans hielten den Atem an, als wir vor wenigen Tagen urplötzlich etwas sahen, das wie unsere Lieblingsserie auszusehen schien. Und spätestens als wir Link und Zelda zu Gesicht bekamen, war die Freude riesengroß. Irgendwann in relativ naher Zukunft können wir mit dem Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild rechnen. Aber was genau erwartet uns beim schon jetzt heiß ersehnten Nintendo Switch-Spiel? Taucht mit uns in die Welt von Hyrule ab, um die bisherige Faktenlage zu überprüfen und allerhand Vermutungen aufzustellen. Zelda-Fans sollten sich diesen Bericht nicht entgehen lassen.

      Hier geht es zum Spezial!

      Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!
    • ... Ich kann mir sehr gut vorstellen dass bei dem Sequel von “The legend of Zelda: Breath of the wild m” - man Zelda spielen kann...

      ... Kann mir auch sehr gut vorstellen dass der Nachfolger schon Ende nächstes Jahres erscheinen wird - spätestens 2021 im Frühjahr...

      ... Das Spiel wird nach allem Anschein in der gleichen Welt spielen aber wahrscheinlich in der Unterwelt von Hyrule - unter dem Hyrule Schloss - Ich fände es genial...
      only Nintendo :mushroom:
    • Ich denke die restliche Entwicklungszeit wird relativ kurz sein.

      Zum einen können sie die Engine von BotW ja weiter nutzen, die Welt ist im Grunde ja auch fertig. Sie werden sicher/hoffentlich was ändern, und hoffentlich die Welt etwas lebendiger machen, jetzt wo sie die WiiU nicht mehr unterstützen müssen. Aber das Basisgerüst steht ja. Wenn das Ganze inhaltlich an BotW anknüpft werden sicher auch einige Orte und vor allem ja auch NPC-Modelle 1:1 übernommen werden können.

      Dazu kommt, das sie sicher schon seit 2 Jahren dran arbeiten. Von daher rechne ich sogar schon 2020 mit dem Spiel, als eines der geplanten Highlights für das Jahr.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.
    • Also erstmal vielen Dank für das Spezial.
      Was mich an Botw am meisten genervt hat, waren die zerstörbaren Waffen und die Leere. Allein wenn man das ändern würde, wäre ich von einer Fortsetzung mit neuen Gebieten, Pfaden und Wegen begeistert. Ich werde wohl nie (Kakariko?!) aus Botw vergessen. Ein kleines idyllisches asiatisch angehauchtes Dorf. Mehr davon.

      Was so allgemein das story telling bei Zelda angeht. Obwohl die Story meist recht dünn ist, haben fast alle der sammelbaren Erinnerungen bei mir Emotionen ausgelöst,in einer Form in der es eben nur Zelda schafft.

      Das Preisgekrönte The Last of Us beispielsweise habe ich angespielt und von Anfang an hat mich die Tochter von dem Typen genervt und ich dachte nur "Warum stirbt dieser Charakter nicht endlich?" ein paar Sequenzen später stirbt der Charakter (was ja die ganze Dramatik aufbauen soll) und ich dachte nur "wie geil". Bei mir hat es keine dramatischen Gefühle ausgelöst. Eher im Gegenteil.

      Fazit: ja die Story mag bei Zelda allgemein dünner sein, vermag es aber (bei mir) viel mehr Emotionen hervorzurufen als so viele andere Videospiele. Insofern macht Nintendo hier irgendwas richtig.

      Ich wünschte Zelda würde bald erscheinen, ich fürchte aber wir werden noch mindestens 2 Jahre warten müssen (2021?!).
    • More of the same = Das Franchise hat es entgültig geschafft mein Intresse zu verlieren, BotW bleibt für mich ein mieses Spiel

      Aktuell möchte ich das in keinem Fall, sondern hoffe auf Besserungen und das sie trotz der völlig übertriebenen Hyperei im Auge behalten was früher einfach besser war, nämlich richtige Dungeons und eine Intressante Welt, dazu könnte man was an BotW gut war verfeinern etwa besseres Waffensystem, mehr kochmöglichkeiten und die Nebenquests ausbauen, bzw sie intressanter gestalten da viel davon wirklich nur lahmes "bring mir dies" und "koch mir das" waren...sollte sich in den Punkten was tun wäre ich wohl schonmal zufriedener als mit dem ollen Hypegame von vor 2 Jahren...
      3DS Freundescode: 4897-5982-6847 Mii-Name: Yamirami64
      spiele zurzeit auf dem DS/3DS: Yo-Kai Watch 3
      Nintendo Network ID: Constantendo64
      Auf Switch wird gespielt: Youkai Watch 4
      Pokémon Sword & Shield are f*cking cancelled! :thumbdown: :cursing:
    • @Rosalinas Boyfriend

      More of the same wäre inkonsequent ^^

      Damals hat man Schreine gemacht um Power zu gewinnen und Fähigkeiten zu erlernen. Schließt das Spiel an, dann kann Link das nicht plötzlich verlieren. Ich hoffe es zumindest nicht. Es könnten aber plötzlich Dungeons auftauchen. Es muss eine grundlegende Veränderung geben. Ganondorf im Spiel = Back to the Roots. Vll hat das Sequel das beste aus beiden Welten ^^
    • Ich hoffe einfach, dass sie im nächsten Teil auf die stärken von botw weiterhin setzen, aber neben den Schreinen auch wieder klassische Dungeons einbauen. Allein schon damit die ganzen "DAS IST KEIN RICHTIGES ZELDA"-Leute endlich sti ... ehm zufrieden sind :ugly:

      Aber vielleicht befindet man sich ja echt größtenteils in einem unterirdischem Hyrule, dann wäre das Thema eh gegessen.

      Zudem suggerieren Zeldas kürzere Haare, dass Zeit vergangen sein könnte. Was bedeutet, dass sich was an der Welt geändert haben könnte!? (Neue/aufgebaute Dörfer, neue Bevölkerung usw)
    • Zitat von Rosalinas Boyfriend:

      Aktuell möchte ich das in keinem Fall, sondern hoffe auf Besserungen und das sie trotz der völlig übertriebenen Hyperei im Auge behalten was früher einfach besser war, nämlich richtige Dungeons und eine Intressante Welt
      Gegen Dungeons hätte ich nichts einzuwenden, die Welt in Zelda fand ich allerdings fast immer zum gähnen langweilig. Die einzigen Zeldagames bei denen mich die Welt tatsächlich gepackt hatte waren Minish Cap, Windwaker und Twilight Princess. Und dann halt ganz rezent auch BotW. Wenn man die BotW-Schiene weiterfährt was die Welt anbelangt bin ich auf jeden Fall zufrieden.

      Aber so Dinge wie die Waffen aus Zuckerglas haben mich auch gestört. Von der Story her hätte es auch dicker sein können. Die Erinnerungen haben mir nur Spaß gemacht weil ich sie als Schnitzeljagd betrachtet habe um die Orte zu finden. Die Erinnerungen selbst fand ich in der Regel einfach nur langweilig.

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • @Murasaki

      "Das ist kein richtiges Zelda" suggeriert eh nur, dass Zelda eine bestimmte Formel hat und wenn man diese ändert, ist es falsch. Das würde bedeuten die Spiele werden immer die gleichen sein und mit dieser Formal wollten sie ja brechen.

      ABER

      Sie müssen fast schon zu den Dungeons zurückkehren. Einem Leie muss klar sein ob er BotW oder das Sequel spielt. Es darf nicht zu ähnlich sein, weil es sich sonst wie ein DLC anfühlt.

      Ich denk mal so:

      Am Ende stellen sie fest, dass die Verheerung trotz Sieg nicht vollständig verschwunden ist
      Ihr Weg führt sie in das Kellergewölbe vom Schloss, wo sie die Überreste von Ganondorf finden
      Vll werden die Recken gefangen genommen und befreit durch das Erobern 4 großer Dungeons oder so
    • Interessanter Artikel :thumbup: Da momentan nicht viel bekannt ist bleibt nur spekulieren.
      Ich bin gespannt was sich in der Welt so verändert hat.
      Das mit der Hand klingt naheliegend.
      Bösewicht ist bestimmt Ganondorf.
      Zelda Spielbar könnte ich mir gut vorstellen und würde mir gefallen, cool wäre auch wenn sie Link begleitet.
      Koop stört mich nicht solange der Single Player nicht drunter leidet, könnte auch ganz cool sein.
      Ich hoffe auf mehr Story im Spiel :love:

      Ich freue mich jedenfalls schon sehr auf das Spiel, botw ist ein Meisterwerk und die Fortsetzung muss sich daran messen ;)
      Ssssssswitch
    • @RhesusNegativ
      Stimmt, ein richtiger Soundtrack wäre mir auch sehr wichtig. Ich kann den Grund für die Entscheidung bei BotW zwar verstehen, aber ehrlich gesagt macht mir BotW mehr Spaß, wenn ich nebenher am PC passende Musik aus anderen Zelda-Games laufen lasse, als wenn ich einfach nur mit den Ingame-Geräuschen aus dem Game selbst spiele.

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Zitat von Murasaki:

      Zudem suggerieren Zeldas kürzere Haare, dass Zeit vergangen sein könnte. Was bedeutet, dass sich was an der Welt geändert haben könnte!? (Neue/aufgebaute Dörfer, neue Bevölkerung usw)
      also in ertser Linie suggerieren mir ihre kurze Haare, dass sie beim Frisör war.