Masuda und Ohmori über den Wegfall des Nationaldex in Pokémon Schwert und Schild und das Konzept von Pokémon HOME

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • auch für künftige Titel der Reihe unwahrscheinlich, dass man alle Pokémon integriere, so Masuda
      Sollten sie wirklich für Pokemon Home nochmal extra Geld verlangen neben dem Switch Online Gedönns dann haben se sich mit der Aussage ins eigene Fleisch geschnitten. Wüsste jetzt nicht wieso da jemand noch großartig Wert drauf legen sollte wenns bei jeder Edition Glücksspiel ist ob ich meine alten Pokemon verwenden kann oder nicht.

      Jetzt könnten se des Debakel für die Fans die auf ihre alten Pokemon wert legen quasi nur noch durch herausragende Funktionen in Pokemon Home retten. Ich glaube aber kaum das des mehr wird als die Pokemon Bank mit vielleicht n paar Minispielen die mir Bonbons für Pokemon Go bringen oder so.

      Naja ich warte immer noch auf weitere Informationen zu Home und den Editionsspezifischen Pokemon bevor ich mich zu nem Kauf entscheide. Das mit der Grafik ist für mich so n Punkt wo ich mich aktuell noch ein wenig verschaukelt vorkomme. Wenn in nem zukünftigen Trailer/Previewvideo da allerdings Besserung zum Treehouse zu sehen ist dann kanns gut sein das ich mir die Games zum Launch hole ^^
    • @NJunkie

      Mega interessant. Man merkt auch wie es ihm auch nahe geht.

      Ich glaube mittlerweile, dass Fans ein besseres Spiel mit der SM Grundlage machen können. Und es wird definitiv auch Hacks geben in denen das der Fall ist.

      Tag für Tag verliere ich mein Vertrauen in diese Firma.

      Selbst wenn sie die Pokémon noch nachpatchen, werde ich überlege mir sehr sehr stark überlegen, ob ich diese Firma wirklich weiter unterstützen will.

      Es gibt etliche Firmen, die mir, so toll die Produkte teilweise sind, furchtbar unsympathisch sind und ich deswegen nichts bei denen kaufe. Warum solle ich also GF anders behandeln. Das ist zwar jetzt meine persönliche Meinung, aber nicht zuletzt entscheidet diese auch welche Produkte und welche Videospiele ich mir hole.
    • @Princess_Rosalina

      Der Zyklus ist ja eigentlich länger.
      Im Prinzip darf man den Erstling einer generation als Hauptversion sehen, die anderen sind dann Spin-offs, wie Pokemon Lets Go oder Zusatzeditionen.
      Es kommt also regelmäßig ein Titel, der Entiwcklungsaufwand ist aber recht lang, da er sich auf die Haupteditionen der Generation konzentriert.
      Wenn man eine Basis hat, ist es weniger aufwendig weiter dran zu werkeln und schneller was zu entwickeln.

      @YoungSuccubus

      Durch neue Pokemon und neue Mechaniken wird die Balance halt durcheinander gebracht.
      Wobei man da einfach mit Regelwerk gegensteuern kann.
      Rayquaza ist ja auch immer vorne weg.

      Zum Thema selber:

      So starke Verbesserungen sieht man nun kaum.
      Arbeit ist selbst bei einfachen Portierungen gegeben, aber unter dem momentan gebotenen ist es eine sehr schlechte Ausrede.
    • @NJunkie

      Wenn du dafür nen monatlichen Betrag zahlen müsstest würde Gamefreak sogar mehr verdienen als wenn die Fans die Editionen kaufen. Ich mein ich will jetzt nicht den Aluhut aufsetzen, aber vielleicht machen se sich wirklich damit n zweites Standbein.

      Bevor ich jetzt aber schwarz male hoffe ich mal Pokemon kriegt ne Art Reboot im nächsten Spiel. Zumindest was das Kampfsystem angeht. Vielleicht kann mans ja Actionreicher machen damits nicht mehr "nur" auf die Statuswerte der Pokemon ankommt sondern auch auf das Geschick des Spielers.
      So ne Mischung aus klassischen Games und Pokemon Tekken.
      Vielleicht bräuchte man dann nicht so viel Zeit fürs Balancing. Oder es machts sogar noch schlimmer XD

      Ich hoffe für meinen letzten Vorschlag springen mir jetzt nicht 30 Fans des Competetive ins Gesicht. Seid genügsam mit mir ich wünsch mir nur n anderes Kampfsystem seit Jahren und weiß nicht wirklich was außer Statuswerten noch alles eventuell in die Planung von Teams im Wettbewerb mit einfließt ^^'
    • @schm0ik

      Drei Jahre hätten meiner Meinung nach ausreichend sein müssen für einiges Mehr als wir bisher gesehen haben. Und wenn nicht wäre es auch okay gewesen, wenn nicht jedes Jahr ein Pokémon kommt.

      @xdominik

      Bei den 1000 Pokémon geht es nicht wirklich um unterschiedliche Pokémon, sondern um Pokémon mit verschiedenen Formen. Sowas wie zum Beispiel Arceus mit seien 18 verschiedenen Typen oder die alola Formen. Mit diesen ganzen Formen sind wir auf dem 3DS schon bei knapp tausend verschiedenen Charakter-Modellen.

      Allein wegen den neuen Pokémon glaube ich nicht, dass wir wir über die 900. Marke gekommen wären.

      Eigentlich war es nur nötig die bestehenden Charakter-Modelle ein wenig zu überarbeiten, damit sie in HD auch gut aussehen und 70-80 neue hinzufügen.
    • @Torben22

      Zitat von Torben22:

      Soll sich Masuda dahin setzen und sagen "Ey wir haben ein 3DS 2.0 Spiel entwickelt. Scheiße oder?"
      Das ist natürlich übertrieben dargestellt, aber im Grunde ja. Jüngst hat man ja gesehen, dass es auch anders geht. Bei Metroid Prime 4 scheinen die Entwickler nämlich verstanden zu haben, dass sie Mist gebaut haben, anschließend in den sauren Apfel gebissen und von vorne angefangen.

      Und dass er das Spiel natürlich gut verkaufen muss, ist ja klar. Das bedeutet aber nicht, dass er den Konsumenten für dumm verkaufen muss. Immerhin möchten sie dieses Mal ja sogar noch mehr Geld für (scheinbar) weniger Content. Ich sage extra scheinbar, weil ja eventuell noch was kommt, was wir noch nicht wissen. Da glaube ich zwar selbst nicht dran, aber so fair muss man schon sein.

      So oder so ist die gesamte Situation wohl für Nintendo, GameFreak und die Fans unangenehm, das biegt man mit sinnlosen Aussagen aber nicht wieder hin. Auch wenn's sein Job sein mag. Eventuell sollte ihm aber mal jemand dran erinnern, wer ihn diesen Job finanziert.
    • @NJunkie

      Das habe ich mir tatsächlich auch schon überlegt. Was sie wohl machen würden wenn mehr Leute Home als STSD spielen würden.

      Trotzdem kann Home für mich die Spiele nicht ersetzen.

      Kann in dem Zusammenhang auch den Zeitaspekt nicht verstehen. Für eine neue Software ist Zeit Pokémon zu integrieren, aber bei einem bereits besehenden Spiel soll keine Zeit sein? Sehr komisch. Da hätte man auch einfach die Bank mit der Switch kompatibel machen können. Dann könnte man diesen Service auch weiter laufen lassen. Ich kann schließlich auch mein E-Shop gut haben zwischen dem 3DS und der Switch verbinden.
    • Absolut nachvollziehbar und vollkommen in Ordnung. Wir reden nicht mehr von 400 oder 500 Pokémon, was schon krass genug wäre, sondern von hunderten mehr. Irgendwann musste so ein Schritt mal kommen, da der Aufwand mit neuer Grafik extrem steigt. Das war vorher auch schon bei Rennspielen so gewesen.
    • @Lluvia

      Nee der Spieler bleibt dann zu Hause weil es einfach mal nicht sein Lieblingsstadion ist.

      Ich muss mich aber doch nochmal zu den Interviewangaben hier äußern:
      Ich kritisiere, dass mit emotionalen Haltungen gespielt wird. Jeder von uns ist sicher fantasievoll und erschafft beim Spielen seine eigene Welt. Hier wird so ein Szenario aber genutzt, um sich zu verteidigen und Qualitätsmängel zu verschleiern.

      "Wie, das Pokemon fühlt sich in Home wohler als auf meinem neuen Spiel? Na das verstehe ich als ganz großer Pokemon Fan doch gleich, mir sind meine Tierchen nämlich wichtig. Dann ist es ja in Ordnung dass sie in Home bleiben, wenn ich sie auf St/Sd übertragen würde, würde es ihnen ja schlecht gehen. Zum Glück ist das der Grund und kein anderer, der mit dem Entwickler zusammenhängt..."

      .........................
    • @nikothemaster
      Ist das was ich erwartet habe, stures wiederholen
      Lächeln winken und ignorieren. Wäre lustig wenn das Kartenhaus zusammenbricht und Gier das profitabelste Franchise ruiniert.

      Man darf noch träumen.

      @Mattos313
      Pokemon Gen 1 war mit 150 pokemon und 3 Typen weniger nicht gebalanced. Demnach müssten 150 pokemon schon zuviel sein.

      @Torben22
      Meine Meinung
      Die Anzahl der Typen ist begrenzt
      Die Anzahl der Wesen ist begrenzt
      Die Anzahl der Fähigkeiten ist begrenzt

      Auf Grundlage dieser Faktoren kann man definitiv Balancen. Du musst nicht auf das individuelle Pokemon schauen.

      Mit all den 3 Merkmalen gibt es natürlich wahnsinnig viele permutationen, vorallem da der Typ ja schon 2 mal vorkommt.

      Es ist nicht einfach, aber machbar und lässt sich mit patches sogar überwachen. Wir leben im Jahr 2019. Die verkaufen keine GB Editionen mehr wo patchen außer Frage stand.
    • Wo ist mein Popcorn? Die Kommentare hier sind mal wieder goldig :D :D :D

      Mal im Ernst jetzt: Wer von euch hier kennt sich wirklich mit Spieleentwicklung aus? Vermutlich keiner. Oder, wenn es hoch kommt, nur ein Bruchteil von denen, die hier wie kleine Mimöschen alles direkt runter machen und schlecht reden.

      Berechtigte Kritik ok, irgendwo kann ich es auch nachvollziehen, auch wenn es mir selber egal ist, dass nicht alle Pokémon enthalten sind, aber dann bitte auch wirklich sachlich und nicht wie ein paar kleine Kinder, die ihren Willen nicht bekommen. Das ist traurig.

      Ich lese fast nur noch: Ist scheiße, kauf ich nicht!

      Wartet doch einfach mal ab, das bisher Gezeigte sah wirklich gut aus. Es wird garantiert ne Demo geben und wenn es nur die von der E3 ist. Wenn ihr dann immer noch meckern wollt, ok, aber bitte auch erst dann.

      Danke

      Schönen Tag noch ;)
    • Hübsche Grafik und lebendige Animationen... :ugly: :rover: Nicht schlecht...

      Zitat von Princess_Rosalina:

      Wenn es wirklich so Aufwendig ist, warum wird krampfhaft jedes Jahr, ein neues Pokemon rausgehauen ? Ein 2-3 Jahres Zyklus wäre viel angebrachter.
      Wäre das beste für die Spiele oder man stellt einfach mehr Leute ein, bringt aber beides weniger $$$ und ist daher wohl keine Option.

      Immerhin weiß man nun wohin die Reise zukünftig mit Pokemon auf der Switch gehen wird. Tut mir echt Leid für die Fans, denen ihre alten Pokemon unglaublich wichtig sind.
      SW: 2937-6131-1128
      Discord: 7498
    • @ItsaMeM...

      Also in all den Tagen in denen wir jetzt diskutieren haben kaum Leute geschrieben, dass sie die Spiel komplett „Scheiße finden“. Mache haben halt eine andere Meinung, aber diese wurde eigentlich immer höflich rübergebracht. Auch auf Twitter habe sich die allermeisten höflich geäußert. Ich sehe selbst unter Masudas Twitter Posts kaum Leute die ihn beleidigen. Es werden sogar oft extra gebastelte Memes verwendet. Das ist echt ein komisches „Scheiße“.

      Durch Aussagen wie „der Aufschrei ist lächerlich“, hat die Gegenseite einen raueren Ton bei manchen erzeugt, doch trotzdem waren hier die allermeisten freundlich.

      @DarkStar

      Würde es nicht eigentlich mehr Geld bringen, wenn mehr Leute die Spiele kaufen, weil die Spiele einfach qualitätsvoller sind?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Triaura ()