USA: Nintendo Switch auch im Mai dominant

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • USA: Nintendo Switch auch im Mai dominant

      Das Marktforschungsunternehmen NPD Group veröffentlichte in der letzten Nacht eine Übersicht über die US-Charts des Mai 2019. Dabei wird wieder zuallererst auf die allgemeinen Umsätze geschaut. Bei den Gesamteinnahmen handelt es sich um den niedrigsten Wert seit 1998. Der Mai konnte nicht mit großen Spiele-Releases punkten, weshalb die Spieler sich eher auf bereits vorhandene Spiele konzentriert haben. Erneut war der schwarze PlayStation 4-Controller das meistverkaufte Zubehör, während die Nintendo Switch als erfolgreichste Konsole, sowohl im Mai als auch im Zeitraum Juni 2018 bis Mai 2019, hervorgehen konnte. Schaut euch hier die Umsätze im Vergleich zum Mai 2018 an:
      • Insgesamt: 641 Millionen US-Dollar (minus 11 Prozent)
      • Hardware: 149 Millionen US-Dollar (minus 20 Prozent)
      • PC- und Konsolensoftware: 262 Millionen US-Dollar (minus 13 Prozent)
      • Zubehör: 230 Millionen US-Dollar (in etwa gleichbleibend)
      Wirft man einen Blick auf die Spielecharts, so sieht man, dass Mortal Kombat 11 zum zweiten Mal in Folge auf dem ersten Platz steht. Abgesehen davon gibt es wenige Überraschungen.

      Spielecharts im Mai 2019
      1. Mortal Kombat 11
      2. Days Gone
      3. Total War: Three Kingdoms
      4. Rage 2*
      5. Grand Theft Auto V
      6. Super Smash Bros. Ultimate*
      7. Red Dead Redemption II
      8. MLB 19: The Show
      9. Minecraft**
      10. NBA 2K19
      11. Mario Kart 8 Deluxe*
      12. Tom Clancy’s The Division 2**
      13. Call of Duty: Black Ops 4**
      14. New Super Mario Bros. U Deluxe*
      15. Marvel’s Spider-Man
      16. The Legend of Zelda: Breath of the Wild*
      17. Tom Clancy’s Rainbow Six: Siege
      18. Assassin’s Creed: Odyssey
      19. Team Sonic Racing
      20. Yoshi’s Crafted World*
      *: Digitale Verkäufe nicht mit einberechnet
      **: Digitale PC-Verkäufe nicht mit einberechnet

      Auch ein Blick auf die Plattform-spezifischen Charts birgt keine großen Überraschungen, hier die gesamte Übersicht:

      Nintendo Switch-Charts im Mai 2019
      (Digitale Verkäufe nicht mit einberechnet)
      1. Super Smash Bros. Ultimate
      2. Mario Kart 8 Deluxe
      3. New Super Mario Bros. U Deluxe
      4. The Legend of Zelda: Breath of the Wild
      5. Mortal Kombat 11*
      6. Yoshi’s Crafted World
      7. Super Mario Party
      8. Super Mario Odyssey
      9. Pokémon: Let's Go, Pikachu
      10. Pokémon: Let's Go, Evoli
      *: Digitale Verkäufe werden einberechnet

      Nintendo 3DS-Charts im Mai 2019
      (Digitale Verkäufe nicht mit einberechnet)
      1. Pokémon: Ultrasonne
      2. Pokémon: Ultramond
      3. Meisterdetektiv Pikachu
      4. The Legend of Zelda: Majora’s Mask 3D
      5. Super Mario Maker 3DS
      6. Mario Kart 7
      7. Super Smash Bros. für Nintendo 3DS
      8. Kirby und das extra magische Garn
      9. Luigi’s Mansion 2
      10. Mario & Luigi: Abenteuer Bowser + Bowser Jr.'s Reise
      Quelle: Twitter (Mat Piscatella)
    • Zum Thema "The Legend of Zelda: Majora’s Mask 3D" und warum dieses hier auf Platz 4 ist:

      Das liegt nicht daran, dass die Amerikaner das Spiel extrem feiern. (Kann natürlich auch sein)
      Es liegt viel mehr daran, dass in den USA eine Nintendo Selects Variante verfügbar ist.
      Wodurch dieses großartige Spiel nur noch um die 20$ kostet.

      Nintendo, wann bekommen wir dieses Spiel für diesen Preis????? :fu: :fu:
    • "Bei den Gesamteinnahmen handelt es sich um den niedrigsten Wert seit 1998. Der Mai konnte nicht mit großen Spiele-Releases punkte, weshalb die Spieler sich eher auf bereits vorhandene Spiele konzentriert haben."

      Aus meiner Sicht kommt noch dazu, dass die aktuellen Konsolen von Microsoft und Sony nächstes Jahr ersetzt werden und die Entwicklung der AAA Titeln auf diese fokussieren. Es war deshalb kein Zufall, weshalb Sony nicht an der e3 teilgenommen hat. Sie waren nicht bereit, anders als Microsoft, Informationen über die PS5 mitzuteilen, da sie kein Interesse daran haben, die Verkäufe der PS4 zu schädigen.
    • Im zweiten Halbjahr fährt Nintendo die größten Geschütze auf, und dürfte damit auch in der zweiten Jahreshälfte vorne liegen.

      Bin gespannt, wie gut sich Fire Emblem Three Houses schlägt. FE Awakening war quasi die Wiedergeburt der Serie in den USA. Der Juli könnte richtig heiß werden, und den Anfang macht SMM2 Ende Juni :)
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @blither
      Ich würde nicht mal von einer Wiedergeburt sprechen, sondern eher davon, dass Awakening die Fire Emblem Franchise erstmals im Westen erfolgreich gemacht hat und die Franchise allgemein eine größere Bedeutung für Nintendo gegeben hat.

      Bei Three Houses bin ich sehr gespannt. Immerhin steht es im Internet in keinem guten Licht und Shitstorm für mehr Aufmerksamkeit gibt es aber auch keinen. Ich halte beides für keine guten Prämissen. Muss ja aber nicht heißen, dass die "neuen Fans" die Ausrichtung auch nicht mögen. Könnte auch sein diese neue Zielgruppe gefällt das Lehrsystem.
      Ich werde vermutlich stattdessen mal wieder Path of Radiance spielen.
    • @HonLon1
      Inwiefern hat FE Three Houses viel negative Kritik bekommen? Habe bislang vorwiegend gute Kritiken gelesen.

      Anfangs fand ich die Optik nicht sonderlich gut bzw. passend, aber die letzten Trailer haben mir gut gefallen. Ich hoffe nur, dass es nicht zu viel Mikromanagement gibt. Aber man soll auch viel automatisieren können.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @blither
      Kaum einer lässt sich vom gezeigten hypen. Vielleicht liegt es an der subjektiven Wahrnehmung, weil ich dieselbe Meinung habe, aber gefühlt jeder oder drei von vier Kommentaren sagt in etwa "abwarten, kein Bock auf das Schulsystem, irgendwie springt der Funke nicht über, Charaktere sehen langweilig aus".

      Na ja, zumindest die Limited Editions sind auf amazon DE und US vergriffen ^^
      -> muss aber noch nichts heißen. Ich hab meine übrigens abbestellt. Und beim überprüfen der Verfügbarkeit auf Amazon US ist mir direkt ins Auge gesprungen, dass die Amis ne CD Sound Selection statt nen USB Stick mit Soundtrack bekommen und nen zusätzlichen Kalender :D

      Die Limited von BotW war bei denen auch schon bei weitem cooler als bei uns. Echt Schade.

      Zu Mario Maker 2 les ich übrigens mangels Interesse nichts, darum kann ich dazu auch absolut nichts sagen.

      Edit:
      Es gibt auch hier auf ntower so Indizien: der erste aussagekräftige Trailer kurz vor Release an der E3 hat es nicht geschafft, Gespräche oder Hype aufkommen zu lassen. Keine 10 Kommentare auf ntower. Bei der Umfrage der Woche liegt Fire Emblem weit abgeschlagen mit 13% - so viel wie Dragon Quest XI S hat.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von HonLon1 ()

    • @HonLon1
      Ich finde die Story bei FE Three Houses sehr interessant. Die gezeigten Zwischensequenzen haben mir sehr gefallen. Viel Kritik habe ich bislang nicht gelesen, aber ich habe mich auch nicht übermäßig über das Spiel informiert. Will mich nicht zu sehr spoilern lassen. Die Limited Edition ist vorbestellt :)

      SMM2 ist einfach ein tolles Spiel, das mMn wenig Hype erfährt, sich aber vermutlich großartig verkauft.

      Auch das Marvel-Spiel dürfte wahrscheinlich einiges an Aufmerksamkeit bekommen. Das sind drei tolle Spiele innerhalb von vier Wochen. Damit dürfte die Switch auch im Juni vorne liegen.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • Es ist schon erstaunlich, die Switch ist meines Erachtens vor allem durch die Anfangs ansprechende Werbung erfolgreich.

      Für mich persönlich ist die Switch aber eine der enttäuschenderen Nintendokonsolen.

      Das mit dem Dock funktioniert ganz gut, aber abgesehen davon ist die Konsole extrem restriktiv.
      Die Kompatibilität wurde extrem heruntergeschraubt, keine älteren Controller benutzbar, Daten können nicht auf separaten Geräten gesichert werden (weder Screenshots, noch Speicher- oder Spieldaten, siehe 3DS und Wii U).
      Die Preise der Spiele sind um 30-40% gestiegen, selbst Indispiele sind oft teurer als auf anderen Geräten.
      Der Onlinedienst ist kostenpflichtig, läuft dennoch nicht sauber.
      Hardwaremäßig kann man den fest verbauten Akku und die mit allerlei Krankheiten behafteten Controller nennen.

      Nüchtern betrachtet macht die Switch wenig besser als die Wii U, außer die Werbung.
    • @kakiss4

      Und die Spiele, die sind auf der Switch doch deutlich besser und zahlreicher als auf der Wii U... Darüber hinaus war es bestimmt nicht ganz einfach für die Hardware Entwickler ein neues Konzept zu realisieren welches dann gleichzeitig Abwärtskompatibel ist (was ja schon durch den Handheld Aspekt nicht möglich ist da kein CD-Laufwerk vorhanden ist)

      Aus meiner Sicht liefert die Switch das bessere Gesamtpaket, auch wenn mir Multimedia Funktionen (Browser und Streaming Anbieter) fehlen..
    • @TheJoker
      Ich hatte eine Zeit lang nur die Switch weil ich dachte das reicht schon. Am Ende habe ich fast nur am TV gespielt, da fehlten mir dann schon die Multimedia Funktionen. Was spiele angeht abseits von Nintendo only gibt es doch fast nur einen lauwarmen Aufguss von Spielen, die auf den anderen Konsolen in deutlich besserer Qualität laufen.
      Abseits von Zelda, Mario und Mario Kart habe ich mir quasi nichts gekauft. Meine Wunschliste ist jetzt nicht komplett leer, aber abseits von Nintendo only steht da für die Switch auch nichts drauf.