Nintendo über die diesjährige E3, das Debüt von Doug Bowser, Influencer und mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo über die diesjährige E3, das Debüt von Doug Bowser, Influencer und mehr

      Auch, wenn Nintendo erst gegen Ende der diesjährigen E3 seinen Auftritt hatte, sorgten einige Ankündigungen am vergangenen Dienstag doch für viel Aufsehen. Das Highlight war dabei der Teaser-Trailer für die Fortsetzung von The Legend of Zelda: Breath of the Wild. Zusätzlich war Nintendo mit einem der größten Stände auf der Messe in der West Hall des Los Angeles Convention Center vertreten und zeigte dort Spiele wie Luigi's Mansion 3, Pokémon Schwert und Schild sowie Marvel Ultimate Alliance 3.

      VentureBeat veröffentlichte kürzlich ein ausführliches Interview mit Charlie Scibetta, Corporate Communications Director bei Nintendo of America, in dem es unter anderem um die diesjährige E3 ging. Scibetta sprach über viele Aspekte der Veranstaltung und über die Videospielbranche an sich.

      Über die Nintendo Direct auf der E3 und welche Spiele die meisten Reaktionen hervorriefen
      Die Nintendo Direct war eine großartige Möglichkeit, die Show zu starten. Wir müssen wichtige Titel hervorheben, Software, die für die Nintendo Switch in der Ferienzeit und darüber hinaus erhältlich sein werden. Luigi's Mansion 3 ist ein Titel, über den wir uns sehr freuen. Wir haben in diesem Jahr einen Bereich an unserem Stand, der diesem Spiel gewidmet ist. Besucher können in die Hotel-Lobby gehen und es ist wie in einem Spukhaus. Es ist völlig geschlossen, sodass sie dieses Ambiente genießen und fühlen können, wie es ist, das Spiel zu spielen. Wenn sie diesen Bereich betreten und das Spiel spielen, haben Sie das Gefühl, dass sie sich wie Luigi durch die Villa bewegen.

      Wir haben außerdem einen ganzen Bereich, der Pokémon Schwert und Schild gewidmet ist. Wie in einer Arena können Besucher mit ihren Pokémon dort kämpfen. Wir haben einen weiteren Bereich, der The Legend of Zelda gewidmet ist: Link's Awakening und viele weitere großartige Titel. Wir haben die Spiele in der Nintendo Direct hervorgehoben, von denen viele hier bei der Show gespielt werden können. Einige Titel wie Animal Crossing werden Anfang nächsten Jahres verfügbar sein. Das ist der 20. März 2020 für Animal Crossing. Wir wollten den Leuten einen Vorgeschmack darauf geben, was sie nächstes Jahr spielen können. Das meiste, was wir abgedeckt haben, wird sehr bald und am Ende des Kalenderjahres spielbar sein.

      Und natürlich haben wir am Ende angekündigt, dass es eine Fortsetzung zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild geben wird. Das war ein Höhepunkt der Nintendo Direct. Die Leute haben dieses Spiel wirklich angenommen, als es herauskam. Es war ein Launch-Spiel für die Nintendo Switch. Die Leute waren gespannt, ob es eine direkte Fortsetzung geben würde und wir können bestätigen, dass es eine geben wird.

      Was Nintendo darüber denkt, dass einige große Namen dieses Jahr auf der E3 gefehlt haben
      Nintendo glaubt an die E3. Wir denken, dass es ein großartiger Ort ist, um nicht nur Geschäfte zu machen, sondern auch um mit Journalisten, Einzelhändlern, den Menschen, die YouTube-Videos machen und mit der Öffentlichkeit zu interagieren. Wir sind hier. Wir glauben an die E3.

      Andere Unternehmen müssen selbst entscheiden und ihre eigenen Entscheidungen treffen, wenn es darum geht, welche Messen sie unterstützen. Das basiert auf ihren eigenen Geschäftsrealitäten und wo sie ihr Geld, ihre Zyklen und ihre Zeit ausgeben wollen. Aber wir mögen die E3. Deshalb sind wir hier.

      Ob man es genießt, mit falschen Gerüchten aufzuräumen
      Es ist unsere Aufgabe, die Position des Unternehmens an die Öffentlichkeit zu tragen. Es ist die Aufgabe anderer Leute, Fragen zu stellen und potenzielle Gerüchte zu streuen. Wir freuen uns über alle Anfragen zum Unternehmen und zu unseren Produkten, denn es bedeutet, dass sich Menschen um uns kümmern.

      Ob mit der diesjährigen E3 auch das Gerücht eines neuen Nintendo Switch-Modells vom Tisch sei und der Nachfolger von The Legend of Zelda: Breath of the Wild auf einer neuen Nintendo-Konsole erscheinen wird
      Bezüglich neuer Hardware gibt es derzeit nichts anzukündigen. Die Nintendo Switch hat im Moment eine große Dynamik. Wir haben weltweit mehr als 34 Millionen Einheiten verkauft. Wir haben allein 14 Millionen Einheiten in Nordamerika verkauft.

      Alles, was wir angekündigt haben, ist, dass wir einen neuen Zelda-Titel entwickeln. Wir haben nichts angekündigt, was mit Hardware in Verbindung steht.

      Wir denken, dass die Nintendo Switch noch eine lange Lebensdauer hat. Solange wir weiterhin großartige Spiele dafür entwickeln, denken wir, dass die Leute es weiterhin kaufen und genießen werden.

      Was Nintendo über das VR-Experiment denkt
      Nintendo Labo hat sich für uns gut bewährt. Das ist das einzige Produkt, das wir im Moment in der Hinsicht haben. Wir haben keine weitere VR-Kompatibilität oder Funktionalität angekündigt. Aber Nintendo Labo hat sehr gut für uns funktioniert.

      Was Nintendo über Cloud Gaming denkt
      Es ist interessant für uns. Wir schauen uns diese Technologie sicherlich an. Wir haben nichts zu verkünden, was die Nintendo-Implementierung von Streaming oder Cloud-basiertem Spielen betrifft, außer den Produkten, über die wir bereits sprechen. An dieser Front gibt es nichts zu verkünden, aber es ist sicherlich etwas, das wir im Auge behalten.

      Was Nintendo von der derzeitigen Gaming-Kultur und Influencern hält
      Menschen mögen es, ihre Nachrichten und Informationen auf verschiedene Weise zu erhalten. Wir kommunizieren gerne mit Journalisten, die ein Publikum haben, welches deren Meinung respektiert. Wenn es um Influencer geht, ist es heutzutage eine etwas nebulöse Definition, was ein Influencer ist. Es gibt Leute, die Inhalte auf YouTube erstellen. Es gibt Menschen, die auf Websites wie Instagram Follower haben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, Informationen weiterzugeben. Wir sprechen mit den Einzelhändlern, weil sie mit den Menschen sprechen, die in ihre Geschäfte kommen. Wir möchten sie gerne beeindrucken.

      Sicherlich gibt es die breite Öffentlichkeit. Wir kommunizieren mit ihr direkt mit Nintendo Direct, Treehouse Live und all den verschiedenen Ankündigungen, die dort stattfinden. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, Informationen unter die Menschen zu bringen. Wir verwenden sie gerne alle, damit die Leute ihre Informationen über Nintendo so finden können, wie sie es wünschen.

      Nintendo ist ein positives Unternehmen mit einer positiven Einstellung. Wir mögen es, Gesichter mit einem Lächeln zu versehen. Das ist unsere Philosophie. Wir versuchen, Online-Communities zu schaffen, die dies fördern. Wenn du jemals Menschen siehst, die in unseren Communities negatives Verhalten zeigen, ermutigen wir die Menschen, dies zu melden, damit wir damit umgehen können. Aber im Allgemeinen fördern wir gerne eine positive Gemeinschaft. Ich denke, die meisten Leute schauen darauf, wenn sie an Nintendo denken. Es ist ein familienfreundliches Unternehmen. Es ist sozial. Wir begrüßen gerne alle Menschen. Wir sind der Meinung, dass wir ein Umfeld schaffen sollten, in dem sich die Menschen Willkommen fühlen, mit uns und unseren Produkten zu interagieren.

      Ob sich die Einstellung Nintendos zur Nutzung seiner IPs geändert hat
      Ich bin mir sicher, dass sich diese Frage um Let's Play Videos dreht. Viele Leute spielen gerne unsere Spiele und kommentieren diese Spiele. Das fällt unter Fair Use. Wir denken, dass das eine großartige Möglichkeit ist, die Leute für unsere Spiele zu begeistern, wenn die Leute über ihre Eindrücke sprechen. Wir haben auch Mobile Gaming, das eine Möglichkeit ist, Menschen an unsere IPs heranzuführen.

      Wir geben unsere IPs nicht an andere Personen weiter, um ihre eigenen Videospiele oder Geschichten zu erstellen. Das machen wir lieber selbst, durch unsere Entwickler. Super Mario Maker – wir denken, dass wir ein Spiel entwickelt haben, das den Menschen die Werkzeuge und die IP gibt, um Levels so zu erstellen, wie sie es schon immer wollten, aber wir können die Qualitätskontrolle dabei beibehalten, da das Spiel so eingerichtet ist, dass die Levels, die sie erstellen, funktionieren. Man wird nicht sehen, wie unsere IPs in Positionen gebracht werden, in denen wir uns nicht wohl fühlen. Super Mario Maker ist ein einzigartiger Fall, aber ich denke, es ist ein großartiges Beispiel dafür, wie wir diese IP in die Hände der Menschen legen, so wie wir es für lustig halten und hoffentlich ein Lächeln auf ihre Gesichter zaubern werden.

      Wie der erste Auftritt von Doug Bowser aufgenommen wurde
      Die Reaktion, die wir gesehen haben, war sehr positiv. Er hatte in der Nintendo Direct einen witzigen Moment mit dem Bowser, den wir aus den Videospielen kennen, was sehr viel Spaß machte. Es ist für die Fans, die über seinen Namen und seine Beziehung zu diesem klassischen Nintendo-Charakter Bescheid wissen. Aber Doug ist ein großer Anführer für uns. Er ist seit mehreren Jahren in der Firma. Er kennt die Kultur. Er kennt seinen Job und Nintendo of America's Job ist es, großartige Kreationen hervorzuheben, die unsere Entwickler in Kyoto machen. Unsere Aufgabe ist es, diesen Produkten Sichtbarkeit zu verleihen und den Menschen zu erklären, durch Dinge wie Treehouse Live, was einzigartig und lustig an dem Spiel ist, und sie schließlich an Einzelhändler und über unseren eShop zu verteilen, damit wir sie in die Hände der Menschen bekommen und die Menschen sie spielen können. Doug setzt das Erbe fort, das Nintendo of America seit jeher trägt, nämlich diese großartigen Kreationen zum Leben zu erwecken.

      Wie steht ihr zu den Punkten, zu denen sich Scibetta geäußert hat? Hat euch Nintendos Auftritt auf der diesjährigen E3 gefallen?

      Quelle: venturebeat
      alias-op
    • "Nintendo glaubt an die E3. Wir denken, dass es ein großartiger Ort ist, um nicht nur Geschäfte zu machen sondern auch um mit Journalisten, Einzelhändlern, den Menschen, die YouTube-Videos machen und mit der Öffentlichkeit zu interagieren. Wir sind hier. Wir glauben an die E3."

      Ich glaube auch an die E3, danke Nintendo für diese tolle E3. :thumbsup:
    • Puuuh, dieses Interview ist mal wieder absolut lächerlich. Entweder werden die Fragen nicht beantwortet oder nichtssagende Offensichtlichkeiten genannt.

      "Wir haben dazu nichts angekündigt" -> "You don't say! O__O"

      Ähnelt der Art und Weise von Politikern schon sehr.

      Ich bin der Meinung, Antworten sollten nur dann gegeben werden, wenn die Person auch welche hat. Geschwafel sollen sie einfach lassen.
    • Zitat von Underfaker:

      Ich bin der Meinung, Antworten sollten nur dann gegeben werden, wenn die Person auch welche hat. Geschwafel sollen sie einfach lassen.
      Die Spiele sind die Antwort. Ich finde das Interview super, das beweist doch, dass viele einfach unrecht hatten, denn Nintendo sieht die E3 als sehr wichtige Messe an um Spiele vorzustellen.


      Zitat von Rikibu:

      Wenn das genauso hinterwäldlerisch bis dilletantisch rückständig daherkommt, kann die Firma zumachen...
      Das hätten manche wohl gerne, solange aber tolle Spiele kommen, die die Leute lieben wird das nicht passieren. Ich kann mir eine Spielewelt ohne Nintendo überhaupt gar nicht mehr vorstellen.
    • Ich finde man sollte nicht alles glauben was Nintendo erzählt, die werden schon an einem Switch Nachfolger arbeiten und sobald sie mit den Verkaufszahlen nicht zufrieden sind wird der Nachfolger kommen, evtl. eine stationäre Konsole. Nintendo erzählt immer viel, wovon wenig später das Gegenteil eintritt.
    • @Masters1984 es gibt aber viele Beispiele wo das Gegenteil eingetreten ist, als was Nintendo erzählt hat. Man sollte nicht immer Nintendo vergöttern und verteidigen, bis zum umfallen. Fakt ist, sie erzählen das keine neue Hardware kommt, aber es wird noch dieses Jahr die Switch Mini kommen, welche in diesem Sinne eine neue Hardware ist. Neue Hardware ist nicht gleich neue Konsole.
    • @InSaNe
      Das eine Switch Mini kommt sage ich schon seit Jahren, das ist doch klar, das eine kommt.
      Sowas gab es doch immer, manche glaubten damals nicht daran.
      Solange es kein blödsinn wie eine Switch Pro ist bin ich zufrieden, gegen eine Mini für den kleinen Geldbeutel habe ich gar nichts einzuwenden. Ich bin Nintendo Fan und vergöttere und verteidige sie notafalls bis zum umfallen, weil sie einfach großartige Spiele in petto haben. Spiele, die ich eben woanders nicht bekomme. Sowas wie Zelda oder Mario Kart wurde sehr oft versucht zu kopieren, aber die Qualität des Originals wurde nie erreicht. Ich behaupte ja nicht, dass die anderen Konsolen schlecht wären, da gibt es eben eine ganz andere Zielgruppe, tolle Spiele gibt es auch da, nur eben nicht das was Nintendo bietet und das ist auch völlig in Ördnung.