E3 2019 // Digital Foundry untersucht Nintendos Messedemos von The Legend of Zelda: Link's Awakening, Luigi's Mansion 3 und mehr

  • Unsere Kollegen von Digital Foundry hatten Gelegenheit, auf der in der letzten Woche stattgefundenen E3-Messe einige von Nintendos Messedemos im TV-Modus auszuprobieren. Wie gewohnt haben sie dabei nicht nur das Gameplay im Auge gehabt, sondern vor allem auf grafische Elemente und technische Details geachtet. Dabei widmeten sie ein Video komplett dem im September erscheinenden The Legend of Zelda: Link's Awakening.


    Was sie in ihrer Anspielgelegenheit ermittelt haben, ist eine etwas schwankende Bildfreuqenz. Während zu Beginn im Haus von Marin und Tarin 60 Bilder pro Sekunde (FPS) gezählt wurden, sank die Zahl auf zunächst 30 FPS, begründet durch die eingesetzte V-Sync-Methode, um das Bild nicht zerrissen darzustellen. Im weiteren Verlauf ist so ein Schwanken zwischen den 30 und 60 Bildern pro Sekunde festzustellen. Dies kann sich aber letzten Endes bis zum Erscheinen des Spiels noch ändern. Die gemessene Auflösung betrug 1404 x 792 Pixel.


    Eine weitere Frage, die aufgeworfen wurde, ist die Frage nach der Engine. Da der Entwickler Grezzo speziell nach Entwicklern mit Erfahrung im Umgang mit der Unreal Engine suchte, könnte die Unreal Engine auch wegen einiger Ähnlichkeiten zu Yoshi's Crafted World genutzt worden sein, doch offiziell wurde dies bislang nicht bestätigt. Im Vergleich zum originalen Game Boy-Spiel fallen viele Gemeinsamkeiten wie die genau platzierten Blumen, gestapelten Bäume und mehr ins Auge, was ihr euch im folgenden, englischen Video anschauen könnt:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    In einem weiteren Video wurden mehrere Spiele behandelt. Begonnen wurde mit Luigi's Mansion 3, wo eine Auflösung von 1080p ermittelt wurde, allerdings scheint die Auflösung etwas unter Bewegungen zu leiden. Als Grund dafür wurde eine temporäre, aggressive Anti-Aliasing-Lösung oder aber eine Bildrekonstruktionsmethode vermutet. Da es sich hierbei aber ebenfalls um eine Messedemo handelte, die nicht das finale Spiel repräsentiert, soll dies noch kein finales Urteil darstellen. Die Bildqualität sei hervorragend. Das Level of Detail fällt ebenfalls sehr hoch aus. Die Bildfrequenz zeigt hingegen noch ein paar kleinere Probleme. Zwar werden die 30 FPS größtenteils eingehalten, allerdings gibt es Probleme im Frame-Pacing, wodurch die Dauer bis zur Wiedergabe des nächsten Bildes im Millisekunden-Bereich ab und zu schwankt.


    Für Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order wurde eine Bildfrequenz von 30 FPS bei einer vermutlich dynamischen Auflösung zwischen 1080p und 900p ermittelt. Zu Mario & Sonic bei den Olympischen Spielen Tokyo 2020 konnte nicht viel gesagt werden, außer dass es trotz eines klaren Bildes eine Auflösung weniger als 1920x1080 Pixeln sein soll. Als letztes wurde noch die Messedemo zu dem mit der Unity-Engine entwickelten New Super Lucky's Tale betrachtet. Die Auflösung beträgt im Vergleich zur Xbox One-Version 30 FPS und eine Auflösung von unter 1080p, was allerdings nochmal zu einem späteren Zeitpunkt geprüft wird. Auch hier habt ihr die Möglichkeit, das englische Video mit einigen weiteren Videoeindrücken zu begutachten:


    Externer Inhalt www.youtube.com
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.


    Wie findet ihr die technische Analyse der Messedemos? Denkt ihr, die Entwickler können noch einiges in technischer Hinsicht verbessern?


    Quelle: YouTube (Digital Foundry) (1), (2)

  • @Guybrush
    Ich mir auch nicht. Hauptsache die Spiele sehen toll aus und machen viel Spaß.
    Ich erinnere mich noch an das geflenne wegen der Technik-Videos zu Zelda Breath Of The Wild und wenn mir das niemand gesagt hätte, dann wäre mir diesbezüglich überhaupt gar nichts aufgefallen. Ich finde das Spiel sieht großartig aus und spielt sich auch toll.

  • Zitat von ntower

    Wie findet ihr die technische Analyse von den Messedemos?

    Tatsächlich mache ich mir fast gar nichts aus solchen Sachen. Es würde mich in keinster Weise stören, wenn die Switch noch nicht einmal 1080p hinbekommen würde. Einzig die nicht enden wollende Flutwelle an Pixellook-Spielen geht mir seit geraumer Zeit echt auf die Nerven.


    Wichtig ist mir aber prinzipiell, dass die Spiele Spaß machen und mich über einen längeren Zeitraum motivieren können.

  • Interessant finde ich, dass die Unreal Engine "schlecht" auf die Nintendo Switch angepasst zu sein scheint.


    Mit Yoshi und Zelda gibt es nun zwei Spiele, die optisch oberes Mittelmaß sind, jedoch nicht einmal 900p30 "docked" erreichen.


    Andere Spiele mit anderer Engine wie Lugis Mansion mit unbekannter Engine oder Supery Luckys Tale mit Unity Engine erreichen 900p30 bis 1080p30 je nach Detailgrad.


    Für mich bedeutet das zukünftig auch auf die verwendete Engine zu achten, sofern sie bekannt ist. Dass die Switch kein Grafikmonster ist, weiß ich. 900p30 "docked" im Durchschnitt dürfen es aber schon sein, da sonst bei mir auf dem großen 65" TV die "Skalierung" auf UHD & HDR massiv eingreift und die Spiele "matschig" werden. Ohne "Skalierung" ist es noch schlimmer.

    SW-8395-4762-4894


    Nintendo Switch Online für 5 EUR (Familiengruppe) >>> PN!

  • Luigi's Mansion 3 und Zelda Link's Awakening sehen stilistisch echt verdammt gut aus. Meine grafischen Highlights dieses Jahr auf der Nintendo Switch! Zelda sogar noch ein kleines Stück vorne, da ich es stilistisch echt sehr super finde. Luigi's Mansion macht aber auch echt einiges her. Mein grafisches Lowlight ist dieses Jahr btw. ganz klar Pokémon Schwert & Pokémon Schild, neben Dead by Daylight.

  • Ok ich dachte Links Awakening packt locker die 1080p 60fps, da es sehr simplistisch ist und immer nur ein kleiner Ausschnitt der Welt zu sehen ist. Liegt das wirklich an der Engine, dass es solche Abstriche gibt?

    SW-0839-3125-7989
    Rocket League
    Splatoon 2
    Pokemon Tekken DX

  • Das die Spiele auf der Switch keine Grafikmonster sind denke ich ist jeden klar; der Artstyle ist jedenfalls hervorragend! / Trotzdem würde man sich wünschen das die Spiele wenigstens in HD
    sind! Hoffe auch das bald eine Switch Pro kommt die auch im Handheld natives HD kann!

  • @Tscherno
    Ich meine das "neue" Zelda. Es wird mit hoher Wahrscheinlichkeit die Unreal Engine sein.


    SSBU verwendet meines Wissens nach nicht die Unreal Engine, sondern eine Eigenentwicklung.


    Yooka-Laylee läuft bei mir im Dock mit "hoher Auflösung" und uberwiegend 30 FPS, wenn mich nicht alles täuscht.


    City Skylines habe ich weder etwas dazu gelesen noch es selber gespielt.

    SW-8395-4762-4894


    Nintendo Switch Online für 5 EUR (Familiengruppe) >>> PN!

  • @TheJoker


    Also Richard und John von Digital Foundry leben in Deutschland, sie schreiben auch für Eurogamer.de und höchstwahrscheinlich können sie auch gut deutsch.

    Ich dachte eurogamer.net ist teil des Eurogamer Netzwerk.
    Engländer in Deutschland, ob die nach dem Brexit wieder nach England müssen? :troll:


    Also so mehr Infos Marvel Ultimate Alliance 3: The Black Order kommt so mehr freu ich mich!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!