Sony sieht in Nintendo derzeit keine große Konkurrenz – Microsoft gilt als Hauptkontrahent

    • Sony sieht in Nintendo derzeit keine große Konkurrenz – Microsoft gilt als Hauptkontrahent

      Wie das Wall Street Journal von einer anonymen Quelle erfahren haben will, möchte Sony mit der neuen Generation der PlayStation noch mehr Core-Gamer von sich überzeugen und die Anzahl an großen Exklusivtiteln und Publishern verdoppeln. Hinzu kommt, dass ein Repräsentant des Unternehmens Stellung zur derzeitigen Marktlage und der Konkurrenz bezog: Hierbei kam heraus, dass Sony derzeit vor allem Microsoft und Google als potenzielle Konkurrenten ansieht, besonders, weil die Technik des letzteren Konzerns immer ausgereifter wird. Nintendo hingegen scheint derzeit nicht unbedingt im direkten Konkurrenz-Blickfeld von Sony zu liegen, da dessen Zielgruppe als "jünger" eingeschätzt wird. Letzten Endes liegt es aber wohl vermutlich auch daran, dass Nintendo derzeit stark mit der Indie-Szene anbandelt, während Sony dies nicht auf der Agenda stehen hat.

      Denkt ihr, dass Nintendo und Sony in Zukunft wieder im direkten Konkurrenzkampf stehen könnten, oder glaubt ihr an eine Koexistenz aufgrund der verschiedenen Zielgruppen?

      Quelle: Wall Street Journal, Nintendo Life
    • Technisch gesehen liegt Sony weit vorne und das ein oder andere coole Spiel wird nie auf die Switch kommen.
      Aber ich muss auch sagen, dass Sony für mich immer die "JRPG Maschine" war und da hat die Switch ordentlich aufgeholt. Viele von mir begehrte Spiele sind mittlerweile geportet.
      Daher konkurriert Sony für mich schon mit Nintendo. Weil beide eben genau das Portfolio haben, was ich möchte.
    • Ich bin dankbar dafür, dass Nintendo diesen Konsolenkrieg überhaupt nicht möchte.
      Sonst hätte ich meine geliebte NSW wohl nie erhalten.
      Irgendwie erwarte ich auch keine Hardcore Technologien von Nintendo.
      Wovon sich Nintendo aber sehr gerne eine große Scheibe abschneiden darf ist das Thema Online Service.

      Weder MS noch Sony schaffen es mich wieder ein in die Kindheit zurückschicken. Das schaffen nur Mario&Co. und das ist für mich der Grund, warum Nintendo konkurenzlos bleibt.
      Spiele ich gerne Titel wie GoW, Uncharted, Horizon Zero Dawn? Natürlich!
      Aber zum Relaxen und wirklich abschalten war und ist es immer die Nintendo Konsole gewesen.
    • @Dark~ExxzoN
      Weil Sony seit Generationen keinen Totalausfall hatte im Heimkonsolenbereich. Selbst als die PS3 die ersten Jahre schwächelte, hatte sie Erfolg.
      Einzig im Handheldbereich konnte Sony nie wirklich Fuß fassen.
      Und der Mainstream bekommt eben mehr Aufmerksamkeit, Nintendo ist ja dagegen "Nische" im Vergleich

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Natürlich erscheinen zum Großteil komplett unterschiedliche spiele auf beiden Plattformen.
      Aber wie hier schon ein User sagte, dass Sony eine JRPG Maschine ist / war. Das hatte Sony nun mal einzigartig gemacht. Jetzt aber kommen 80% der JRPGs auch für die Switch und das macht die PS4 für viele überflüssig.

      Zumal Sony immer und immer mehr Spiele Zensiert, kommt dieser Verein für mich nicht mehr in frage. Die PS5 wird mir so was von am Arsch vorbei gehen. Für das Geld kauf ich mir lieber eine neue Grafikkarte.
    • @Sib

      Die PS3 war ein Millionengrab für Sony. Sie hatten immens Glück das viele Spiele Blockbuster waren somit konnte das Schlimmste verhindert werden.
      Aber ja Umsatz hast du Recht.

      Zum Thema:

      Ich hab mit Bekannten bei Gamestop gesprochen und die sind sich gar nicht so sicher ob die PS5 so ein Selbstläufer wird. Die PS4 Pro könnte daran "schuld" sein, da sie derzeit Preis und Leistung top ist und viele damit einfach sehr zufrieden sind. Der Preis der PS5 wird mit entscheiden und die Launch Games.
    • Ach ja... da haben wir es mal wieder. Die alte "Nintendo ist nur für Kinder" Aussage. Wie oft habe ich diesen Satz schon in meinem Leben gehört ? Von mir aus... denkt das ruhig, denn ich weiss ganz genau dass ihr falsch liegt. Nintendo hat keine USK ab 18-Story oder Grafik, die Blut oder Sonstiges zeigt, aber... ist das schlimm? Sind die Spiele deswegen automatisch nur für Kinder? Es stimmt, dass Nintendos Spiele gut für Kinder geeignet sind, aber nur für Kinder?! Das ist einfach nicht wahr. Nintendo- Produkte sind für Menschen allen Alters. Nintendos Ziel war es schon immer die Menschen zum Lachen zu bringen. Das geht auch ohne 4k oder Sonstigem.

      Zum Thema, dass sony in Nintendo deswegen keine Konkurrenz sieht... mir fehlen einfach die Worte. Wie kann man nur so abgehoben sein? Vor allem: hat sony Statistiken vorzuweisen? Nein. Dann sollte man doch wirklich die Klappe halten und solche Aussagen nicht tätigen.
      I❤Nintendo :mldance: #4ever!!!
    • @Dark~ExxzoN Weil Nintendo selbst sich vor über 10 Jahren aus dem"Konsolen Rennen" rausgenommen hat um in ihrem eigenen Tempo ihr eigenes Ding zu machen.
      Das hatte Nintendo ziemlich genau so mal gesagt. Daher kam ja nach dem Gamecube, der von der Power mit XBox und PS2 konkurenzfähig war, keine kraftvolle (von der Rechenleistung her) Konsole mehr von Nintendo.
      Sie haben halt gesagt, das sie liebr auf Inovation setzen als auf Power.
      Seitdem mach Nintendo sein Ding und ist zwar natürlich in Konkurenz zu MS und Sony, aber dann auch wieder irgendwie nicht direkt. Nintendo ist halt speziell :D
    • Sehe ich genauso und merke ich an meinem Kaufverhalten.
      Ich habe sowohl Switch und PS4 und die Switch wird maximal für ein paar Runden Smash angeschmissen, der Rest interessiert mich nicht oder habe ich weitaus besser auf der PS4.
      Dann noch ab und zu ein Exklusivspiel für die Switch, wie Luigis Mansion 3 oder evtl. Astral Chain.
      Daher sehe ich das genauso und freue mich sehr auf die PS5.
      Wenn die Qualität an Exklusivspielen beibehalten wird, ist ein Erfolg schon jetzt garantiert.
      Trotzdem mag ich die Switch, steht bei mir eben nur hinten an.
    • Liegt wohl daran, dass sich viele die Switch dann als zweitkonsole wegen den Exklusivtiteln kaufen. Die Wii war damals ja wirklich innovativ und hat alle möglichen Gamer angesprochen, deshalb war sie auch die erfolgreichste. Die Switch zielt wieder mehr auf Coregamer und bietet im Gegensatz zu Wii wenig neues, deshalb fallen die casuals zum Großteil weg. Solang sie nicht technisch auf den selben Level ist, braucht Sony da nichts zu befürchten. Third party Spiele(au0er Indies) werden sich wohl immer besser auf den anderen Konsolen verkaufen.

      Außerdem war Sony seit der Ps1 immer Martkführer (außer in der Wii Zeit). Warum sollte sich das jetzt ändern? Solange sie uns uns einen Grund geben die Konsole zu kaufen, nämlich bessere Technick und gute Exklusivtitel werden siie Marktführer bleiben. Fallen die beiden Aspekte weg, dann müssen sie sich Sorgen machen.
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ngamer ()

    • Dann habe ich mit meiner Wahl für Nintendo ja alles richtig gemacht. Vor zehn Jahren hätte ich mich vielleicht auch noch mit Sony anfreunden können. Aber für Casual-Gamer wie mich, die vielleicht mal 4-5 Stunden in der Woche zocken und denen die Grafik völlig egal ist, weil Ihre letzte Konsole das SNES war, sehe ich Nintendo weit vorne.