GAME FREAK möchte große Pokémon-Änderungen nur schrittweise einführen

    • GAME FREAK möchte große Pokémon-Änderungen nur schrittweise einführen

      Die Entwickler hinter Pokémon Schwert und Pokémon Schild bei GAME FREAK wurden in einem Interview näher zu den neuesten Titeln befragt. Ein Thema waren unter anderem die großen Veränderungen innerhalb der Reihe. So sagt Director Shigeru Ohmori, dass man große Veränderungen schrittweise einführen möchte. Bei jedem neuen Spiel sollen die Konventionen verändert werden, allerdings sei es für die Entwickler wichtig, dass es sich weiterhin wie ein Pokémon-Spiel anfühlt, weswegen sie nicht zu viel auf einmal verändern. Darum werden ein paar neue Ideen umgesetzt, wodurch sie versuchen, Vorschläge der Fans zu berücksichtigen. Wenn dieser Ansatz gut funktioniert, wollen sie die Neuerungen für die Zukunft beibehalten. Als Beispiel wird die Naturzone als Antwort auf die Fanwünsche für eine offenere Welt genannt.

      Auch die eine oder andere radikalere Idee scheint es in die Konzeptphasen zu schaffen. Diese werden allerdings oft nicht umgesetzt. Für GAME FREAK als Entwickler stehe im Zentrum, was Pokémon-Fans wirklich wollen. Als Beispiel wird ein Echtzeit-Kampfsystem genannt. So dachte man über diese Idee nach, blieb aber zumindest für die kommenden Spiele bei den gewohnten rundenbasierten Kämpfen, da Pokémon-Fans daran mehr Spaß haben sollen. Die Entwickler orientieren sich natürlich auch an den aktuellen Entwicklungen in der Gaming-Branche und lassen sich von neuen Spielen inspirieren. So sind die Spieler schon seit Langem gewohnt, in 3D-Spielen die Kamera frei zu bewegen. Deshalb hat man sich dazu entschlossen, den Fans in Pokémon Schwert und Pokémon Schild diese Möglichkeit zumindest teilweise zu geben.

      Wie ist eure Sicht auf Veränderungen innerhalb der Pokémon-Reihe? Ist GAME FREAKs Ansatz begrüßenswert?

      Quelle: Metro
    • Und alle so: "Ach verdammt, jetzt geht's wieder von vorne los."

      On-Topic: Ich finde die Naturzone klasse und sehe sie auch als Herantasten an ein eventuell deutlich freieres Pokémon-Spiel. Klasse Sache! Dass GAME FREAK aber allgemein langsam ist, was Neuerungen angeht, ist auch nicht gerade eine Breaking News. :luigi_stare:
    • Die Serie entwickelt sich langsamer als "Dragon Quest" und das sagt schon einiges aus, wenn man betrachtet, wie lange die Reihe bereits existiert und wie hübsch "Dragon Quest" bereits ausschauen kann.
      Ist echt schade, dass für The PokémonCompany und GameFreak derweil die Pokémon Spiele nicht die Priorität darstellen (The PokémonCompany, weil sie durch den gesamten Rest des Franchises nicht so wirklich auf GameFreak angewiesen sind und sich eher mit Go und Masters leicht Geld verdienen können und GameFreak, weil diese sich in den letzten Jahren mehr und mehr ihre Ressourcen für andere Spiele aufheben). ^_^'

    • GAME FREAK möchte große Pokémon-Änderungen nur schrittweise einführen

      Gen9 Alle Pokemon werden geschnitten, es wird nur noch neue Pokemon geben, und Pikachu.
      Mann kann kein Game ohne Pikachu vermarkten

      Gääääähn, mehr schwasdoniererei von dem Studio für das Pokemon nichtmal mehr eine Priorität hat in der Entwicklung laut eigener Aussage. GameFreak möchte große Änderungen nur schrittweise einführen, eine lächerliche Aussage mal wieder in meinen Augen.
    • @Topic: Manchmal wäre mehr Mut auch nicht verkehrt. Aber da hat die Zeit wohl nicht gereicht.

      Ich freu mich schon auf die nächste ausufernde Diskussion, weil der Herr ja unbedingt erwähnen musste, dass man auf Fan-Wünsche versucht einzugehen. Anscheinend haben sich viele Fans weniger Pokémon gewünscht. :troll:
      Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans

      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch

      Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!
    • Mögen die Spiele beginnen :D

      Ich kann es schon verstehen. Es gibt so viele da draußen, die DIE Formel gepachtet haben und wenn man das ändert, ist es eben kein richtiges . . . . mehr.
      Das Problem gab es schon bei Zelda.
      Mario rettet auch seit Jahren die Prinzessin. Die größte Veränderung war Mario Sunshine.
      Für mich reicht es wenn GF eine richtige Welt erschafft, die interaktiv ist. Die Charaktere dürfen also gern mal mehr laufen als links rechts oben unten, Tag und Nacht, gern Jahreszeiten etc.
    • Die Schritte, welche Pokémon vorwärts macht, sind unfassbar klein, leider. Freie Kamera? Nur teilweise. Offene Welt? Teilweise, dazu noch leer und hässlich. Es wirkt gerade so, als hätte GF mit Schwert und Schild gerade den Schritt auf die Nintendo 64 mit bravour gemeistert. Und zwar nicht nur optisch, sondern auch gameplaytechnisch. Eine (nur stellenweise) freie Kamera als Verkaufsargument für ein Heimkonsolenspiel, dessen Konsole Full-HD-fähig ist, ist im Jahre 2019 einfach ein Armutszeugnis. Was da teilweise als krasse Neuerung verkauft wird... Unfassbar... Ich weiß ja nicht...
    • Joah, man kann bei Pokémon rundenbasierte Kämpfe entfernen und durch ein Echtzeit-Kampfsystem ersetzen und man kann Super Mario auch vom Platformer in einen First Person Shooter umwandeln (immerhin ist auch das Mode :facepalm: ).

      Aber ja, am besten sich "schrittweise" an was Neues annähern, z.B. indem man direkt Pokémon streicht. Ich bin schon gespannt darauf woran sie sich in Gen.9 annähern. Nur noch die ersten 151 Pokémon + ein Gimmick das 2 Jahre darauf wieder vergessen wird? Dann wahrscheinlich immer noch mit den gleichen Animationen, die wir seit Gen.6 haben? Hui, ich kann's schon kaum erwarten....

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Also wenn Sie das rundenbasierte Kanpfsystem ändern wollen, dann fliegt denen fantechnisch alles um die Ohren!!!

      Eine freie Kameraführung wäre in einer 3D-Umgebung aber mal wirklich höchste Zeit.

      Finde nach wie vor dass sie das Dynamaxing hätten lieber bleiben lassen sollen, genau so beschissen wie die Z-Attacken :cursing: Die Megaentwicklungen waren ja wirklich ne gelungene Neuerung aber seit X und Y machen die se nicht mehr wirklich so gute games wie damals...bis D/P/P waren die Edi‘s immer super*träum*

      Naja mal abwarten wie sie die neue Gen so spielt :|
    • Mir macht Pokemon zu wenig Schritte nach vorne, dafür aber leider einige Schritte zu viel zurück (Anzahl der Pokemon, Technik) mit den kommenden Spielen. So wie die Naturzone ist, hätte ich mir das ganze Spiel gewünscht.

      Erinnert mich an Fifa, CoD oder andere jährliche Spiele, da lohnt es sich eigentlich auch nur am Ende der Generation ein Spiel zu kaufen und dann wieder ein paar Teile auszulassen, bis die Neuerungen groß genug sind.
      Switch: 2937-6131-1128
      Discord: Orikuro#7498
    • Es gibt sicherlich einige Dinge, die GF ändern könnte, und wahrscheinlich wird es auch Veränderungen in der neuen Generation geben, aber das Kampfsystem soll bitte unangetastet bleiben.
    • Billige Ausreden.

      Ich kann durchaus verstehen, das man nicht das Ganze Spiel komplett umkrempeln will. Aber wo wäre z.B. das Problem, eine Art Spin-Off zu bringen wie Lets Go, bei dem man von der Grundidee ein normales Pokemon schafft, aber eben mit Änderungen wie komplett Open World, Echtzeitkämpfe und noch 1-2 frische Ideen mehr? Ok, ich sehe das Problem das GF dazu nicht fähig ist, aber man könnte ein solches Projekt ja an ein anderes Studio vergeben. Dann sieht man auch was ankommt.

      Ich frag mich eh was die mit kleinen Veränderungen meinen. Ok, es gab irgendwann Mega-Entwicklungen. Und dann Z-Attacken. Aber das ist ja nun alles wieder weg. Also wo ist da die Entwicklung nach vorne?
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.