So viele Super Mario Maker 2-Level wurden bisher hochgeladen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Neu

      @qinn
      Hey, vielen Dank für das ausführliche Feedback!

      Tower of Glas hatte ich extra nicht erwähnt, da ich damit nicht mehr so zufrieden bin - aber vom Laufband kommt man wieder runter, wenn man laufen gedrückt hält und etwas hüpft.

      Beim Zick-Zack-Way geht es wirklich nicht mehr hoch - aber die Fläche wäre dann eh weg - aber stimmt - hätte vielleicht die Stürze ins Wasser tödlich machen müssen ;)

      Die Schildkröte beim 7 Rooms wird benötigt um weiter zu kommen...


      Aber cool, dass du dich durch fast alles durch gekämpft hast!


      Freu mich schon darauf weitere Level zu bauen :) ---- wenn nur der Job nicht wär ;)
    • Neu

      @LadyCasera08
      Hab gestern deine drei Level gespielt.
      Dein erster ist interessanterweise ein Castle-Level, der mir für einen ersten Level auch noch relativ schwierig vorkam. Diese Wand am Anfang, die einen daran hindert, zurückzugehen, könnte man eventuell weglassen, da man sonst zwei rote Münzen verpassen könnte und neustarten müsste. Ansonsten vom Design her eigentlich recht gut.

      Dein zweiter Level ist optisch auch gut designt, wirkt aber fast etwas überhäuft mit Gegnern. Ich mochte aber den Einsatz der Eiszapfen am Anfang, da es fast wie Regen aussieht.

      Deinen dritten Level habe ich nicht beenden können, weil die Sprungpassage über die Donut-Blöcke sehr frustrierend ist und ich keinen Weg gefunden habe, aus dem Wasser wieder nach oben zu kommen und daher jedes mal neustarten musste. Hier wäre es gut, die Blöcke ein wenig fairer zu platzieren, da ich über den zweiten Block meistens hinweggesprungen bin.

      Alles in allem spaßige Level, die aber noch ein bisschen Finetuning vertragen könnten :thumbup:
    • Neu

      @qinn

      Danke, dass du dir die Mühe gemacht hast meine Level zu spielen und zu bewerten. Ja, das Spiel hat eine Geschichte. Sie beginnt damit das Mario das erste Level quasi träumt und deswegen befindet er sich gleich in einer Burg. Ich bin am Überlegen ob ich diesen Stopper wegmache der einen daran hindert nach links zu gehen, aber gleichzeitig ist das auch die Challenge dahinter: Sich ruhig umsehen und nicht sofort los rennen.

      Das fordere ich eigentlich bei den meisten meiner Level da man es bei den heutigen Mario Teilen ja gar nicht mehr gewöhnt ist mal nicht umkehren zu können (früher war es einfach der schwarze unsichtbare Balken der einen davon abgehalten hat).

      Das sollten die Eiszapfen auch bewirken. ^^ Ich fand den Effekt sehr schön und hab deswegen die Eiszapfen auch oben gelassen. Dort findet er sich in den Ruinen des Toadstool Schlosses wieder und ist verwirrt. Er macht sich im 2. Level (eigentlich das 3. Level, aber ab 1.1 beginnt offiziell erst das Spiel, davor ist das quasi der Einstieg/Tutorial ins Spiel) dann auf die Suche nach Peach und seinen Freunden.

      Danke, ich werde mir weiterhin Mühe geben. :)

      Wahrscheinlich werden meine Level auch nie die Spektakulärsten sein, aber ich gehe mit sehr viel Liebe an das Ganze heran. Besonders schwer werden sie nie werden. Doch das war auch nicht mein Gedanke als ich mir die Geschichte für das Spiel ausgedacht habe. ^^ Mal schauen wie die weiteren Level so ankommen werden. Langsam bringe ich dann auch die neuen Innovationen von Mario Maker 2 mit rein. Ich bin halt doch sehr altmodisch was das angeht. :D

      @Schwierigkeit Level 2.: Hast du den unsichtbaren Block nicht getroffen bei dem Stahlträger? Der ist direkt nach dem ersten Sprung. Das soll einem beim Wirbelwind helfen nach oben zu kommen. Tatsächlich ist diese Sprungpassage etwas frustrierend, aber nach einigen Versuchen schon zu schaffen. Danach kommt direkt ein Savepoint. :) Mein Tipp ist langsam kleine Sprünge auf den Donuts zu machen. Dann stirbt man auch nicht bei den Piranhas. Der letzte Sprung ist wirklich der Schwerste, aber mit etwas Feingefühl kriegt man diesen auch hin.