Erste Impressionen zur Nintendo Switch Lite – Doug Bowser verrät weitere Details

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Erste Impressionen zur Nintendo Switch Lite – Doug Bowser verrät weitere Details

      Das Online-Magazin CNET hat zuletzt die Chance erhalten, mit Nintendo of America-Präsidenten Doug Bowser über die frisch angekündigte Nintendo Switch Lite-Konsole zu sprechen – und an dieser auch selbst einmal Hand anzulegen. Im ausführlichen Artikel werden alle Aspekte des neuen Handheld-Geräts beleuchtet und noch dazu mit zuvor unbekannten Informationen geschmückt. Wir haben für euch alle wichtigen Details zusammengefasst.

      Impressionen zur Nintendo Switch Lite von CNET:
      • Die Konsole fühle sich kompakter als das Original an. Man solle sich das neue Gerät etwa so lang vorstellen wie die normale Nintendo Switch abzüglich eines Joy-Con-Controllers. Das Gerät falle außerdem dünner aus.
      • Der kleinere Bildschirm der Nintendo Switch Lite – von 6,2 auf 5,5 Zoll geschrumpft – lasse die 720p-Auflösung schärfer aussehen.
      • Man fühle sich aufgrund des matten, robusten Gehäuses an den New Nintendo 2DS XL erinnert. Dass die Joy-Con-Controller fest verbaut sind, führe zudem zu weniger Quietschen und Knarzen.
      • Die Konsole fühle sich größer an als eine PlayStation Vita, direkte Vergleiche konnten aber nicht gezogen werden. Nichtsdestotrotz sei das Gerät nicht unbedingt für die Hosentasche geeignet, angenehmer in einer Jackentasche zu transportieren sei sie jedoch allemal.
      • Nintendos neues Handheld-System soll im Vergleich zum Original eine bessere Akkulaufzeit bieten. Gesprochen wird von einer 20- bis 30-prozentigen Verbesserung je nach aktiver Software.
      • Die Nintendo Switch Lite verfüge über einen effizienteren Prozessor, der zu weniger Hitzebildung führe. Deshalb fallen die Lüftungsschächte an der Oberseite der Konsole kleiner aus als zuvor.
      • Die Helligkeit des Bildschirms soll nicht mehr basierend auf der Umgebungshelligkeit eingestellt werden können.
      • Die Nintendo Labo-Reihe an Produkten ist nicht mit dem neuen Modell kompatibel, da es Unterschiede bei den Hardware-Maßen gibt.
      Aussagen von Doug Bowser:
      • Die Nintendo Switch und die Nintendo Switch Lite sollen sich gegenseitig ergänzen und werden zusammen auf dem Markt koexistieren. Die Nintendo Switch Lite wird dabei als kompakte und leichte Spielekonsole beschrieben.
      • Auch wenn die Nintendo Switch Lite ein Steuerkreuz bietet, habe Nintendo derzeit keine Pläne zukünftig einen Joy-Con-Controller anzubieten, welcher über ein solches Steuerkreuz verfügt.
      • Doug Bowser könne sich vorstellen, dass sich die Nintendo Switch Lite gut für Haushalte eignen wird, die bereits über eine primäre Nintendo Switch-Konsole verfügen.
      • In Zukunft sollen Konsumenten die Möglichkeit haben, ihre Spielerfahrungen zwischen der Nintendo Switch und der Nintendo Switch Lite zu teilen. Weitere Informationen dazu sollen in der Zukunft folgen.
      Seht ihr die Nintendo Switch Lite als sinnvoll an und werdet euch eine anschaffen?

      Quelle: CNET

      • In Zukunft sollen Konsumenten die Möglichkeit haben, ihre Spielerfahrungen zwischen der Nintendo Switch und der Nintendo Switch Lite zu teilen. Weitere Informationen dazu sollen in der Zukunft folgen.

      Sehr schön, dann baut man also das bisherige Konzept des Account-Sharings weiter aus :thumbup:
      Mal schauen, wie das konkret aussieht.
      Nintendos Millionen-Seller und Verkaufszahlen zu (fast) allen Konsolen:
      Guide zum Klingen-Erhalt in Xenoblade 2:
    • Zitat von Daniel Kania:

      Doug Bowser könne sich vorstellen, dass sich die Nintendo Switch Lite gut für Haushälte eignen wird, die bereits über eine primäre Nintendo Switch-Konsole verfügen.
      Hoffentlich ändert Nintendo das Account System und lässt dann zumindest zwei Hauptkonsolen zu. Die Sekundären können ja nur mit Internetverbindung spielen. Wenn man sich nun als "Zweitgerät" zulegt kann man den Handheldmodus ja Prima nutzen :|

      Da lassen sich seine eigenen Download Spiele nicht starten Unterwegs. Hoffentlich ändern das System auf eine Hauptkonsole und eine Haupthandheld Konsole. Sonst macht die Aussage von den neuen Amerikanischen Nintendo Präsident wenig sinn.

      Switch I PC I X-Box One
      Game Challenge 2019 -> Update Online (10.8.)
    • Den Helligkeitssensor hätten sie dann aber doch nicht wegsparen müssen. Wie viel kostet sie der, 1€? :luigi_stare:
      Wenn die Musik das einzig wirklich Gute an einem Titel ist hat man offiziell den Sonic-Status erreicht. RIP Pokemon Sword&Shield.

      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2
    • Ich habe bei vielen Spielen jetzt schon das Problem, dass die Schrift zu klein ist. Wie soll ich dann auf einem noch kleineren Bildschirm was lesen können und 20 bis 30 % mehr Laufzeit ist für mich viel zu wenig.
      Für mich ein totale Enttäuschung.
      Mit zunehmendem Alter steigt unweigerlich die Anzahl der Leute die mich am A.. gern haben können. ;)
    • @Micha-Teddy93
      Aber nimmt das Konzept einer Zweitkonsole für die gleiche Person der Switch nicht irgendwie den Sinn? Da wäre EINE Pro-Variante mit besserer Akkulaufzeit weit eleganter, ich meine wofür ist denn die switch-Funktion wenn die Leute für daheim und unterwegs eh zwei verschiedene Geräte verwenden?

      Aus meiner Sicht hätte die Switch Mini einfach nur das Billigmodell sein sollen, das man aber trotzdem docken kann (weil, warum auch nicht) - aber ich wiederhole mich hier. Alternativ hätte Nintendo jetzt gleichzeitig für einen ähnlichen Preis (oder besser noch weniger, der Nvidia Shield ist ja auch günstig) eine Switch vorstellen müssen, die NUR eine kleine Box ohne Bildschirm, Knöpfe oder Lautsprecher ist (so im Format dieser Streaming-Boxen), und einen Pro-Controller beiliegen hat, dann ergibt das Splitten zumindest finanziell etwas mehr Sinn.
      Wenn die Musik das einzig wirklich Gute an einem Titel ist hat man offiziell den Sonic-Status erreicht. RIP Pokemon Sword&Shield.

      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2
    • @Rikibu

      Ich glaube es liegt daran, das z.b. wenn man den JoyCon an einen weiteren Spieler weitergibt, dieser ja 90° gedreht werden muss und die Steuerkreuz Buttons die A/B/Y/X Knöpfe darstellen soll.

      Wäre das jetzt ein Kreuz, würde es Missverständnisse geben.

      So erkläre ich mir jedenfalls ...

      :awesome:

      SPIELT AKTUELL: WARFRAME
      NINTENDO ONLINE SERVICE: FAILED !!!
      FREUNDESCODE: SW-8235-1374-1911

      :awesome:

    • @E4_ ich sag mal so, trifft nicht auf mich bedingt zu.

      Mir fallen da Familien ein, die eine Konsole am TV haben. Mit Accounts der eigenen Kinder die auch mal am TV spielen. Würzen wir die Situation mal noch. Jeder hat auch eine kleine Handvoll an eigenen Download Spielen.

      Nun legt man sich alternativ eine Switch Lite zu (da nur ein TV). Auch weil ein Kind eine Woche Klassenfahrt hat z.B.. Und schon gibt es Probleme mit den Download spielen. Kann eine ganz Normale Lebenssituation sein.

      Gibt sicherlich auch welche, die sich eine Switch Lite für den Arbeitsweg holen, weil sie eben Kompakter ist. Da kommt dann auch das Problem mit den Download spielen. Ohne Internet Verbindung geht dann nichts bei seinen Spielen.

      Switch I PC I X-Box One
      Game Challenge 2019 -> Update Online (10.8.)
    • Zitat von Rikibu:

      Wenn ich schon wieder lesen muss, dass die Herren Nintendo kein Joycon mit Steuerkreuz anbieten wollen, könnte ich schon wieder kotzen bis Ostern...

      Zitat von Loco4:

      Ich verstehs immer noch nicht, dass man keine alternativen joycon anbietet...
      Und.. wozu? Ist die Switch nun dadurch schlechter, weil vereinzelte Personen keine Joycons mit Steuerkreuz bekommen? Ist sowas denn tatsächlich notwendig? Wenn Nintendo keine Notwendigkeit sieht - ja, warum auch?

      Es gibt auf Amazon sehr viele alternative Controller - zumindest als Pro-Controller, die einen DPad statt einen Stick haben. Genügen die nicht als Alternative?
    • @KlaBooster

      wenn einer die switch lite weitergibt, um sie seitlich als controller zu verwenden, kommt es auch zur Verwirrung.
      Natürlich wäre deine Argumentation eine Begründung nach Nintendos Geschmack... die aber gleichermaßen auch den Intellekt der eigenen Kundschaft ziemlich tief ansetzt, wenn sowas als Grund, ein Feature. welches nachrüstbar wäre, nicht nachzurüsten...

      Nintendo ist ja groß darin Gründe zu finden, Dinge nicht zu tun, statt Wege zu finden, Dinge zu tun... aber deren Ausredenabteilung ist oftmals größer als die Innovationsabteilung. Die hat man doch bereits mit dem Scheitern der Wii U verkleinert, denn selbst dort war ja Nintendos und Myamotos oft gepriesener asynchroner Multiplayer haben bis auf Nintendoland keinerlei Relevanz gehabt.

      Aber ich schweife ab...
    • @Njubisuru
      Hat irgendjemand behauptet sie wäre deswegen schlechter?
      Ich habe es letztens schon geschrieben, dass die abnehmbaren controller eine Goldgrube sein könnten, würde man neben den normalen auch andere joycon anbieten. Dritthersteller sind eben qualitativ (für mich) kein vergleich.

      Meine SMM2-Baumeister-ID: JJ8-MTM-RWG

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Loco4 ()

    • Zitat von Njubisuru:

      Und.. wozu? Ist die Switch nun dadurch schlechter, weil vereinzelte Personen keine Joycons mit Steuerkreuz bekommen? Ist sowas denn tatsächlich notwendig? Wenn Nintendo keine Notwendigkeit sieht - ja, warum auch?

      Es gibt auf Amazon sehr viele alternative Controller - zumindest als Pro-Controller, die einen DPad statt einen Stick haben. Genügen die nicht als Alternative?Ich hätte schon
      Ich hätte schon gerne einen originalen Steuerkreuz joycon für lumines, tetris usw... nur weil Nintendo keine Notwendigkeit sieht... da hätten sie dann auch die 4 Gnubbel in die switch lite basteln können...

      Nintendo sieht auch in vielen anderen branchenüblichen Dingen keine Notwendigkeit, aus Gründen, die einem Geld verdienen wollenden Konzern doch eher entgegenstehen...

      Extra pad fällt aus, weil das die Mobilität der Konsole doch arg ad absurdum führt.