Nintendo Switch Lite: Nintendo-Aktie im Höhenrausch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Nintendo Switch Lite: Nintendo-Aktie im Höhenrausch

      Neu

      Nicht nur Nintendo ist davon überzeugt, dass die Nintendo Switch Lite zum richtigen Zeitpunkt auf den Markt kommt, auch die Investoren scheinen sehr zufrieden damit zu sein. Die Aktie erreichte ein 9-Monats-Hoch und stieg nach der Ankündigung um 4,5 %. Mittlerweile ist die Aktie etwas abgesunken, trotzdem ist diese sehr stark.

      Investoren sehen damit nichts anderes als einen Weg von Nintendo die Käuferschaft auszuweiten und den Lebenszyklus der Konsole beizubehalten, so Videospielanalyst Dr. Serkan Toto. Analyst Michael Pachter bezeichnet die Konsole als das "richtige Produkt zur richtigen Zeit". Er erwartet, dass Nintendo 20 Millionen Nintendo Switch-Konsolen in diesem Fiskaljahr bis März 2020 verkauft anstatt den von Nintendo angestrebten 18 Millionen. Weiterhin schätzt er, dass 8,5 Millionen Nintendo Switch Lite-Konsolen in diesem Fiskaljahr und 11,5 Millionen im nächsten Fiskaljahr verkauft werden. Zwei Monate vor Black Friday und in einer Zeit, in der Sony und Microsoft ihre nächste Generation aufbauen, hat die Nintendo Switch Lite einen 14-monatigen Vorsprung, so Patcher.

      Seid ihr auch der Meinung, dass die Konsole ein Hit wird?

      Quelle: VGC
    • Neu

      Die Switch war ja auch die allerletzte Chance für Nintendo. Die PS4 liegt 60 Millionen Konsolen vorne.

      Würde die auch noch failen, wars das für Nintendo im Hardwaregeschäft.


      Edit: Also mit Hardware meine ich Hardware für Videospiele. Spielzeuge werden Sie weiterhin bauen, egal ob Amiibo oder LABO.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Taneriiim ()

    • Neu

      @Taneriiim

      Nope. Das wäre es nicht gewesen und Switch lässt sich mit der PS4 jetzt von den Zahlen nicht vergleichen, da sie nicht im selben Jahr gestartet sind. Man müsste die Zahlen im selben Zeitraum nehmen und vergleichen. Wäre Switch gefloppt, wäre die Marke Nintendo nicht mehr das was es mal war. Nintendo 64 und GC waren auch ein großer Erfolg und dann kam die Wii. Oft ist es so Nintendo ist dann am Stärksten wenn sie ganz unten sind
    • Neu

      Ein cleverer Schachzug von Nintendo. Mit der Lite wird der Lebenszyklus der Switch drastisch verlängert werden.
      Für die Leute die lieber am TV zocken, wird bestimmt noch eine "Switch Pro" Variante kommen , mit 4K support und so.
      Ich denke die Switch Ära wird somit bestimmt noch 5-6 Jahre gehen. Mindestens. Und das finde ich persönlich gut.
    • Neu

      @Taneriiim

      Iwata hat halt gut reagiert in dem er gemerkt hat wie schwierig es ist 2 Konsolen zu versorgen. Die Switch fusioniert die 2 Märkte und in der Zukunft wird dies schwierig sein auseinander zu trennen.
      Die Switch Pro wird wenn dann eine Konsole für TV und die Leistung von PS4 1.5 haben (wir kennen Nintendo also bleibt real ^^) und bei 249 € liegen.

      So hat man dann am Ende:

      Heimkonsole bisschen stärker
      Handheld bisschen weniger ausgestattet
      Hybrid

      Ich denke so wird die Next Gen aussehen. So hat jeder Spieler die Qual der Wahl :)
    • Neu

      @Taneriiim

      Also zuerst die Switch mit der PS4 zu vergleichen ist nonsense. Die PS4 ist über 3 Jahre älter und hast fast freie Bahn damals, sodass mich die Zahlen nicht wundern.

      Failen naja, ich weiß noch aus einem Bericht, dass Nintendo 2014 ungefähr 2Mrd Dollar flüssiges Kapitel hatten. Die wären nicht pleite gegangen egal wie schlecht die Wii U war.

      Das Handheldgeschäft existiert durch Smartphones und Switch, das ist ein Fakt.

      Und egal wie lange es gedauert hätte, die Käufer kaufen im Heute nicht im Morgen. Heißt sie brauchen nicht auf eine Konsole da ist, die gut ist, ist sie da und wird einfach gekauft. Die Kunden wären niemals weggelaufen yk
    • Neu

      Puuuhh... Anscheinend kann die Preisgestaltung doch nicht sooo falsch sein. :)
      Außer natürlich nicht nur bei Nintendo sitzen nur Idioten sondern auch alle Investoren, die selbstverständlich nur auf ihre Gewinnmaximierung aus sind, sind auch alles totale Trottel und die Börse an und für sich ist/liegt total falsch. :D
      Und nur in den ganzen Foren vor dem PC/Mac/Smartphone/usw sitzen die, die sich wirklich auskennen.
      Aber was weiß ich schon
    • Neu

      Zitat von Taneriiim:

      Ja, meine ich, weil es keinen Handheldmarkt mehr gibt (siehe Vita). Nicht umsonst haben sie den mit in das Konsolengeschäft mitreingenommen. Der Handheldmakrt wurde geschluckt vom Mobilmarkt
      Das halte ich für Unsinn, der Handheldmarkt ist nicht tot. Warum auch? Smartphones sind eine Erweiterung, wer aber ernsthaft unterwegs spielen will nimmt auch heute noch Handhelds. Klar haben Phones extreme Downloadzahlen, weil eben jeder eh eines hat. Aber ich käme nie auf die Idee ein Zelda, Pokemon oder Xenoblade auf einem Phone zu spielen, und ich glaube das gilt für die Mehrheit. Wer solche Spiele spielen will hat sich vor 10 Jahren nen Handheld gekauft, und der macht es auch heute noch.

      Alle paar Jahre wird irgendwas tot geredet, der PC Gaming Bereich wird seit 20 Jahren tot gequatscht, weil Konsolen ja billiger sind, oder im PC Markt seit über 10 Jahren ein Trend zum Notebook besteht. Trotzdem ist der Markt bis heute riesig und alles andere als tot.

      Die PS Vita war ein Flop, deswegen ist der Handheldmarkt aber nicht auf dem Absteigenden Ast. Es geht auch keiner hin und sagt das der Markt für stationäre Konsolen am Ende ist, nur weil die WiiU geflopt ist.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.