Doug Bowser positioniert sich erneut zum aufkommenden Streaming-Trend der Spielebranche

    • Doug Bowser positioniert sich erneut zum aufkommenden Streaming-Trend der Spielebranche

      Eines der großen aufkommenden Themen der Videospielbranche stellt aktuell die Möglichkeit zum Streamen von Spielen dar. In der Theorie bringt Streaming viele Vorteile mit sich: Man kann auf vielen verschiedenen Devices spielen, ohne dass diese hardwaretechnisch besonders leistungsfähig sein müssen, man kann unter der Voraussetzung einer Internetverbindung überall spielen und vieles mehr. Im Rahmen der vergangenen E3 in Los Angeles kam das Magazin Fortune im Gespräch mit Doug Bowser, Präsident von Nintendo of America, auf dieses Thema zu sprechen.

      Die Nintendo Switch umfasse bereits viele der Vorteile durch Streaming, so Bowser. Man könne überall, jederzeit und mit jedem spielen. Dennoch verfolge man die Streaming-Technologie sehr aufmerksam.

      Denkt ihr, dass Nintendo in absehbarer Zukunft ebenfalls erste Schritte in Richtung eines Streaming-Dienstes tätigen wird?

      Quelle: Fortune
    • Dennoch verfolge man die Streaming-Technologie sehr aufmerksam.
      Natürlich tut ihr das, immerhin gibt es euch noch viel mehr Macht über die Spieler und wer was wie spielt. Ist auch wieder schön um Abos an die Leute zu verticken, damit man neben den staatlichen Steuern noch weitere privatisierte "Steuern" den Leuten anbieten kann. :rolleyes:

      Na ja, ich denke nicht, dass Streaming in naher Zukunft zum Monopol wird was Gaming anbelangt, aber sollte es mal so weit kommen, tja dann gründe ich meine eigene Videospielfirma und dann machen wir alten Knacker unseren eigenen Markt mit physischen Datenträgern, Blackjack und Hookers! :ugly:

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • @Pit93

      Ganz ehrlich, ich glaube vielen Käufern würde Digital nichts ausmachen, wenn man eine nachhaltige (also abwärtskompatible) Plattform hat. Siehe iOS, Android oder PC. Digital kein Problem.

      Bei Nintendo war das nie der Fall. Und wenn, dann immer drauf zahlen mit ihrer Virtual Console usw.

      Mit der Switch haben Sie jetzt mal die zukunftsfähige Architektur. Eigentlich dürfte es überhaupt kein Thema sein, den eShop mit der kommenden Nachfolgekonsole weiterzuführen, mit den Spielen der Switch usw.

      Aber ich hab so das Gefühl, das Nintendo das nicht macht oder zumindest ihre Spiele rausnimmt.
    • @Taneriiim
      Mir geht es ja nicht um Digital, sondern um Streaming. Ich kann jeden verstehen, der bei komplett Digital abspringt. Digital ist aber für mich die letzte Grenze, die ich noch mitgehen würde, weil man da halt mit privaten Mitteln im Endeffekt doch noch alles haltbar für die "Ewigkeit" gemacht bekommt (Daten zum Spiel komplett selbst speichern, auch wenn "nicht erlaubt" und so weiter).

      Bei Streaming ist das halt gar nicht mehr möglich, da hat man wirklich gar nichts mehr in der Hand und ist komplett dem ausgeliefert, was entschieden wird bzw. was passiert (Firma geht pleite).

      Aber ja, ich habe auch nicht das Gefühl, dass Nintendo besonders zukunftsorientiert agiert oder überlegt was die Erhältlichkeit von Games anbelangt...

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • @Pit93

      Streaming und Digitalkäufe sind aber 2 verschiedene Paar Schuhe.

      Das eine ist eine Technologie, das Andere ein Vertriebsweg.

      Streamingplattformen wie XCloud oder Stadia werden dir ja weiterhin erlauben, Spiele digital einzeln zu kaufen. Die Nutzerrechte gehören ja Dir, nur dass du halt keinen ultra starken PC mehr brauchst usw.
    • @Taneriiim
      Ich weiß, dass das 2 verschiedene Dinge sind, das hab ich ja selbst gesagt.
      Stadia wird dir aber nicht erlauben, die Spiele die du einzeln gekauft hast auch herunterzuladen und da liegt der Knackpunkt und der Unterschied zu Digital. Wenn Leute von Digital sprechen, dann wird damit impliziert, dass man die Spiele zwar nicht mehr auf einem physischen Datenträger kauft, aber wohlgemerkt auf einen solchen herunterladen und davon abspielen kann, unabhängig davon ob bei Google oder sonst irgendwem ein Server gerade läuft.

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Das gute daran ist, Nintendo wird vermutlich der letzte Konsolenhersteller sein, der auf den Zug aufspringen wird. Erstmal müssen sie Internettechnisch zumindest die Anfänge der 2010er Jahre erreichen. ;) :ugly:
      Man stelle sich vor: ein Atheist, ein Philosoph und ein Theologe sind zusammen in einem dunklen Raum gesperrt. Sie sollen eine schwarze Katze finden: Der Atheist sucht erst gar nicht. Für ihn steht fest: Es gibt keine schwarze Katze in diesem Raum. Der Philosoph tappt fleißig im Dunkeln herum, um die Katze zu suchen. Aber seine philosophischen (Be-)Griffe sind ein Haschen nach Wind. Der Theologe schreit sogleich: „Ich hab sie!“ Es ist aber nur eine Behauptung.
    • @Pit93

      Was bringt dir denn das runterladen? Das Spiel gehört eh nicht dir.

      Digitalkauf ist nämlich kein Kaufvertrag, sondern nur ein Nutzungsvertrag. Der Eigentümer bleibt der Anbieter, du hast nur Nutzungsrechte.

      Einzig Offline Argument könnte ich verstehen, aber auch da ist es in Zeiten von Online Multiplayer fast schon normal immer online zu sein.
    • Ich denke, Nintendo hat Angst seinen eshop zu kanibalisieren. Wenn ein ernst zu nehmender Streaming Service wie XBox Game Pass auf die Switch käme, würden viele Games nicht mehr im eshop gekauft werden. Das sind insbesondere Games, die nicht Nintendo exklusiv sind, aber mit dem Nintendo-Aufschlag verkauft werden.
    • Zitat von Taneriiim:

      Was bringt dir denn das runterladen? Das Spiel gehört eh nicht dir.

      Digitalkauf ist nämlich kein Kaufvertrag, sondern nur ein Nutzungsvertrag. Der Eigentümer bleibt der Anbieter, du hast nur Nutzungsrechte.
      Aus genau dem Grund habe ich die Daten die ich kaufe gerne physisch irgendwo gespeichert. Wenn Google irgendwann die Lizenz zu einem Spiel verliert, dann Pustekuchen, dann nützt dir dein Nutzungsvertrag gar nichts mehr (hab auch kein Netflix oder ähnliches deswegen). Oder es wird nachträglich was im Spiel zensiert, nachdem man es bereits gekauft hat, was man zumindest noch mit Mods umgehen kann, wenn man es selbst auf dem Rechner oder auf der Konsole gespeichert hat.

      Was mir bei einem Game "juristisch" gehört ist mir ehrlich gesagt herzlich egal. Mir geht's darum was ich als Endverbraucher davon habe. Ich lasse mich aber nicht für dumm verkaufen und zahle für ein "Produkt", wo im Nutzungsvertrag praktisch einem jedes Recht entsagt wird und zu jedem Zeitpunkt aus egal welchem Grund das Spiel wieder verschwinden kann. Die Daten eines Spiels zu besitzen gibt mir als Endverbraucher einen Schutz vor den Konzernen, den ich nicht bereit bin aufzugeben.

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • ich halte von diesem spiele streaming bis jetzt nichts habe mich aber auch nicht wirklich damit beschäftigt mir geht nur jedes mal durchn kopf das man so doch bestimmt noch mehr kontrolle abgibt

      z.b. wird es durchs streamen möglich sein das spiel zu modden ? kann man dateien verändern config dateien oder ähnliches ? oder hab ich dazu überhaupt keine rechte und kann so nur das grund produkt spielen aber nicht so wie ich es gerne hätte

      ich habe aber auch keinerlei vorstellung davon wie das dann so aussieht

      kann ich nur das spiel meiner wahl spielen oder habe ich quasi komplette kontrolle über einen pc als eine art fernwartung oder so etwas ?
    • @base332
      Stell es dir wie ein Youtube-Video vor das du steuern kannst. Du schickst deine Eingabebefehle am PC oder Controller an den Server bei Google, oder wem auch immer, und der Server streamt dir dein Bild. Sobald der Stream also aus ist hast du nix mehr und die gesamte Kontrolle über Inhalte etc. liegt beim Konzern, also ja kein Modding mehr, etc.

      Und wenn die Firma mal pleite geht oder die Lizenz an einem Game verliert, dann ist auch dein Spiel weg (ist ja so auch mit den Lizenzen bei Netflix und Co.).

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^