Atelier Ryza: Weitere Charaktere und Gameplay-Mechaniken vorgestellt

    • Atelier Ryza: Weitere Charaktere und Gameplay-Mechaniken vorgestellt

      Atelier Ryza: Ever Darkness & the Secret Hideout wird am 26. September in Japan und am 1. November in Europa unter anderem für die Nintendo Switch erscheinen. Bis es so weit ist, veröffentlicht der Entwickler Gust nach und nach weitere Informationen, die euch das Spiel näher vorstellen sollen. So wurden vor Kurzem weitere Charaktere vorgestellt und ein paar Gameplay-Mechaniken erläutert. Aber seht im Folgenden selbst:

      Bos Brunnen

      Der einzige Sohn der einflussreichen Brunnen-Familie, welche im Besitz der Wasserquelle von Rasenboden ist. Er hat eine Gefolgschaft verschiedener Anhänger und fängt regelmäßig mit Ryza und ihren Freunden Streit an, um seine Überlegenheit sowie Stärke zu zeigen. Er ist arrogant, stolz und auf seine Weise stark, doch mangelt es ihm an der Fähigkeit, sein Gehirn richtig einzuschalten.

      Lumbar Dorn

      Er ist ein loyaler Begleiter von Bos. Arrogant und ängstlich bleibt er stets bei Bos und macht sich gemeinsam mit ihm über Ryza und ihre Freunde lustig. Seine große Loyalität Bos gegenüber scheint so ziemlich das Einzige zu sein, was ihn auszeichnet.

      Moritz Brunnen

      Der Vater von Bos und eine einflussreiche Person, dem die Wasserquelle von Rasenboden gehört. Er hat Bos als seinen Nachfolger erzogen und verwöhnt ihn die meiste Zeit. Er ist außerdem der Verwalter des Dorfes und ein Händler, weswegen seine Fähigkeiten nicht infrage gestellt werden. Jedoch ist sein Ruf aufgrund seiner Fürsorglichkeit und dem überheblichen Auftreten nicht gerade gut.

      Empel Vollmer

      Ein wandernder Alchemist mit einem verletzten Körper und Herzen. Er hat ein ausgeprägtes Forschergespür und besucht die Ruinen der Insel zusammen mit Einwohnern des Rasenboden-Dorfes, um weitere Nachforschungen anzustellen. Obwohl er eine recht junge Gestalt hat, ist er auf eine mysteriöse Art hin beeindruckend und verhält sich sehr erwachsen. Durch ein vergangenes Missgeschick ist es ihm nicht mehr möglich, hochklassige Alchemie zu nutzen.


      Lila Decyrus

      Diese Kriegerin begleitet Empel. Obwohl sie ein mysteriöses Auftreten hat, ist sie sehr geübt im Kampf und stimmt zu, Ryza und ihre Freunde zu lehren, wie sie sich im Kampf zu verhalten haben. Lila ist ruhig, gelassen und wortkarg, kommt aber recht schnell auf den Punkt. Es scheint, als ob auch sie die Ruinen von Kurken Island untersuchen möchte.

      Kilo Shiness

      Sie selbst bezeichnet sich als Seelennutzerin, allerdings sieht sie ein wenig gebrechlich aus. Um etwas Wichtiges zu beschützen, bemüht sie sich weiterhin alleine zu kämpfen und hat einen sehr starken Willen. Ryza und ihre Begleiter werden Kilo an Orten treffen, wo sie nicht erwartet wurde.

      Agatha Harmon

      Sie ist die Anführerin der Wache, die das Dorf Rasenboden beschützt. Als solche ist sie den anderen Wächtern überlegen und ihr Umgang mit dem Schwerte sucht ihresgleichen. Sie ist fair und gerecht. Während sie die öffentliche Ordnung respektiert, ist sie jedoch nicht kaltherzig und dadurch bei den Dorfbewohnern sehr beliebt. Sie hat auch ein wachsames Auge auf das Heranwachsen der kleinen Blagen.

      Werde zum Meistersammler durch die Nutzung einer Vielzahl an Werkzeugen

      Wenn Ryza und ihre Truppe die Felder der Insel erkunden, können Materialien an diversen Orten gesammelt werden. Dazu stehen eine Reihe an Werkzeugen zur Verfügung, wie Äxte, Sicheln und Stäbe. Durch die Nutzung verschiedener Werkzeuge an denselben Plätzen können unterschiedliche Items gewonnen werden. So können mit dem Stab an einer Palme beispielsweise Früchte, mit der Axt Holz und mit der Sichel Rinde gewonnen werden. Dies wurde als Reaktion auf die letzten Spiele umgesetzt, da es dort umständlicher war, gewünschte Items zu erhalten.

      Erschaffe deine eigenen Sammelpunkte mit dem neuen "Gathering Point Synthesis"-System

      Das "Gathering Point Synthesis"-System ist neu in der Atelier-Serie. Durch dieses kann ein Gebiet erschaffen werden, wo ihr Materialien durch Synthese erschaffen könnt. Von schneebedeckten Wäldern bis hin zu Gesteinslandschaften mit Magmaströmen bilden diese Gebietet einen starken Kontrast zur sonstigen Landschaft der Insel. Mehr Details zu diesem System sollen zu einem späteren Zeitpunkt verraten werden, aber es gibt ein paar Screenshots von den erschaffenen Welten:



      Landschaften, die Licht und Dunkelheit vereinen

      Es gibt nun auch drei Screenshots, die magische Szenen aus dem Spiel zeigen. So beispielsweise ein Turm, der die Umgebung überragt und ein Licht, dass vom obersten Flur erstrahlt, aussendet. Ein sternenähnliches Leuchten kann bei den Bäumen am Turm wahrgenommen werden. Zusammen mit dem Sternenhimmel wird dies zu einem Bild, welches Ryza nicht so schnell vergessen wird:



      Auf den folgenden drei Screenshots können eine Felslandschaft, in dessen Hintergrund der im obigen Screenshot festgehaltene Turm zu erblicken ist, ein normaler Weg an einem Regentag und ein von Menschen gefüllter Marktplatz bewundert werden:



      Linkage Synthesis

      In Atelier Ryza kommt ein komplett überarbeitetes Synthese-System zum Einsatz. In diesem werden Auswirkungen und Zusammenhänge verschiedener Materialien bei der Erstellung eines Items gezeigt, da es sich um eine Baum-ähnliche Struktur handelt. Dabei sind Effekte schnell sichtbar und Neulinge sollen das System der Alchemie dadurch schneller erlernen. Die Knoten sind bewusst fixiert angeordnet, damit durch geschicktes Platzieren von Materialien verschiedene Effekte freigeschaltet werden. Auch bei der Verwendung des gleichen Rezeptes können so verschiedene Effekte abhängig vom freigeschalteten Weg auf das herzustellende Item übertragen werden.

      Auch Tipps für Anfänger wurden gegeben:
      • Einfach die Materialen, die benötigt werden, hinzufügen, damit der nächste Knoten freigeschaltet wird.
      • Die Bedingungen und Details sind alle auf dem Bildschirm leicht verständlich dargestellt, also wählt einfach aus und synthetisiert ohne große Sorge.
      • Es gibt auch eine Automatik-Funktion, die die Auswahl und Synthese der Materialien automatisch vornimmt.
      Tipps für Experten gibt es ebenfalls:
      • Wenn die Zahl der hinzuzufügenden Materialien begrenzt ist, wählt die Knoten aus, die auch die von euch erwünschten Effekte freischalten.
      • Knoten mit zwei oder mehr freizuschaltenden Verbindungen können zur selben Zeit freigeschaltet werden, wenn Materialien hinzugefügt werden, die beide Freischaltbedingungen erfüllen.
      In diesem System gibt es auch Knoten, die spezielle Änderungsrezepte freischalten. Dadurch soll es aufstrebenden Alchemisten möglich sein, mit verschiedenen Materialien zu experimentieren, um neue Resultate zu erzielen. Die Bedingungen seien leicht zu verstehen und ihr könnt auch eigene Rezepte erschaffen. Beim Auffinden eines solchen Änderungsrezeptes könnt ihr eure eigenen Rezepte erschaffen. Folgend ein Video, welches das neue System zeigt:


      Item-Wiederbenutztung

      Durch diese Funktion ist es euch möglich, mit Synthese erschaffene Items wieder zu benutzen, um die Effekte zu stärken. Je mehr ihr dies einsetzt, desto effektiver wird das herzustellende Item. Jedoch wird dadurch auch die Mindestgrenze an Geschicklichkeit, die zum Einsatz des Items benötigt wird, erhöht, weswegen die Anzahl an Charakteren, die es benutzen können, sinken wird. Dadurch ist es wichtig, bei der Planung der Kampfstrategie abzuwägen, ob Stärke oder Vielzahl der Items wichtiger ist. Auch hier gibt es ein Video:


      Damit beleuchtet Gust immer weiter das Spiel. Findet ihr die Preisgabe solcher Informationen vor dem Erscheinen sinnig?

      Quele: Gematsu (1), (2)