Kommender Fix für die originalen DOOM-Spiele wird den Bethesda.net-Account-Zwang entfernen

    • Kommender Fix für die originalen DOOM-Spiele wird den Bethesda.net-Account-Zwang entfernen

      Vor einigen Tagen konnten wir euch davon berichten, dass man sich zum Spielen der Titel DOOM (1993), DOOM II und DOOM 3 für die Nintendo Switch mit einem Bethesda.net-Account verbinden musste. Dies stieß nicht nur bei euch, sondern auch weltweit auf Unverständnis und sorgte für reichlich Kritik. Nun ruderte das US-amerikanische Unternehmen in einem Tweet ein Stück weit zurück. Laut Bethesda war die Idee dahinter, Mitglieder des sogenannten "Slayers Club" für das Spielen der originalen DOOM-Spiele zu belohnen. Sich mit einem Bethesda.net-Account zu verbinden, sollte jedoch optional sein, weswegen es in Zukunft einen Fix geben wird, der sich dem Problem annimmt.

      Wann genau dieser Fix erscheinen wird, ist bislang noch nicht bekannt. Seid ihr selbst betroffen von der Situation?

      Quelle: Twitter (bethesda)
    • Ja klar, solch ein Fehler kann natürlich bei solch einer kleinen Firma schonmal passieren. Ansonsten hätte man meinen können, dass sie somit viele Anmeldungen für ihren Onlineservice und Shop haben möchten und nun schnell wieder zurückrudern, sich aber über die vielen neuen Anmeldungen freuen können. Ist aber ja nicht so, da es ein Fehler war! :)
    • @Cyd
      Ich glaube nicht an einen Fehler, schliesslich wird im eShop auf die Anmeldepflicht hingewiesen.
      Sowas ist natürlich unüblich und 99% der Spieler lesen sich den ganzen Text sowieso nicht durch. Man hat schlicht mal probiert, wie weit man gehen kann und die Grenze ordentlich überschritten. So läuft das aber heutzutage, die Hersteller gehen immer mal wieder über die Grenzen (z.B. mit Lootboxen) um zu sehen wie weit der Spieler es akzeptiert. Gibts einen Aufschrei wars ein "Fehler" und man rudert zurück, hält sich der Protest in Grenzen fährt man so weiter und geht beim nächsten Mal noch ein Stück weiter...