Nintendo Switch-Spieletest: Wolfenstein: Youngblood

    • Nintendo Switch-Spieletest: Wolfenstein: Youngblood

      Mit Wolfenstein: Youngblood erschien am vergangenen Freitag der zweite Ableger der Wolfenstein-Shooter-Reihe für die Nintendo Switch. Dabei handelt es sich allerdings um keinen vollwertigen dritten Teil der “neuen“ Wolfenstein-Reihe, sondern vielmehr um eine Art eigenständiges Expansion-Paket zu Wolfenstein II: The New Colossus, das als Standalone-Fassung verkauft wird. In unserem Spieletest klären wir, wie sich Youngblood gegenüber seinem gefeierten Vorgänger behaupten kann und klären natürlich auch die schmerzliche Frage nach der technischen Umsetzung für Nintendo Switch-Besitzer.

      Hier geht es zum Spieletest!

      Wir wünschen viel Spaß beim Lesen!
    • Bethesda hat hier anscheinend versucht, die Reihe halbherzig zu melken... :|
      Aber wehe, die haben auch mit DOOM ETERNAL herumgepfuscht, dann geh ich auf die Barrikaden! Hoffentlich tun sie die Entwickler nicht zwingen, irgendeinen Müll da einzubauen. X(
      „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé

      Auf den Konsolen findet ihr mich unter... :rolleyes:
      Switch: SW-2163-2180-4354
      PS4: AdamantiumLive

    • Ausnahmsweise mal ein guter Test!
      Es gibt nun mal spiele die haben auf einer schwachen Konsole nichts verloren, ich habe das kurz bei meinem Freund angetestet, mir hat dieses Spiel überhaupt nicht gefallen. ( Mal von der Technik abgesehen )

      Panic Button sind nun mal keine Zauberer, die können auch nur das machen was die Hardware hergibt, aber hier ist definitiv die Grenze!
      Jetzt kann man sich ungefähr vorstellen, wie das neue Doom Eternal auf der Switch aussehen würde :)
      Naja, ich bleibe lieber bei Doom 3.
    • Spätestens als ich den Mikrotransaktionsmist im eShop gesehen habe wäre bei mir sowieso Schluss gewesen, solche Spiele kaufe ich grundsätzlich nicht. Nachdem Bethesda auf der Switch ordentlich losgelegt hat, sind sie in letzter Zeit in meiner Gunst ganz schön abgestiegen. Erst die Accountpflicht beim uralten Doom und jetzt das. Da bin ich bei zukünftigen Projekten auch skeptisch...
    • Harter aber sehr guter Test... ich kann die Meinung gut nachvollziehen, allerdings freu ich mich trotzdem auf das Spiel.

      Ich bin seit Atari VCS und NES Zeiten leidenschaflticher Spieler und ein paar Ruckler hab ich auch früher verkraftet... das dies zusammen mit der Auflösung manchmal das spielen erschwert ist sicher richtig und natürlich spielt sich das ganze in 4k mit 60fps geschmeidiger - Framerate-Einbrüche gibts auf den anderen Konsolen lauf DF aber auch.

      Klar wird ein von 0 auf für die Switch entwickelter Egoshooter besser aussehen und man wird auch z.B. bei Prime 4 (was kein Shooter ist) eine bessere Grafik bekommen, allerdings finde ich es dennoch lobenswert das diese Games geportet werden. Die Meinung von @David Pettau " so hoffe ich weiterhin darauf, dass die aktuelle Portierungsmentalität der von Bethesda herausgegebenen Shooter noch einmal überdacht wird" kann ich somit nicht ganz nachvollziehen.
      Bethesda wird kein eigenes Switch Game entwickeln und für alle die gerne Unterwegs Spielen und dafür Abstriche in Kauf nehmen oder für Nintendo only zocker ist es immer noch eine gute Lösung, vor allem weil es ja nicht zig weitere Shooter auf der Konsole gibt, außer die 3 Bethesda Games.
      Klar macht es zu Hause mehr Sinn das Game auf den großen Konsolen oder dem Pc zu zocken, das wird auch immer so bleiben.
      Aber ähnlich wie bei den Vorgängern und MK finde ich es gut das diese Spiele auf die Switch kommen.

      Bleibt zu sagen: Harter, aber fairer und guter Test @David Pettau!
      Aber ich hoffe das Bethesda weiterhin ihre Games portet, lieber so als garnicht... (und hoffe insgeheim das auf ner Switch Pro in Zukunft die native Auflösung und die Framerate stabiler im oberen Bereich bleiben)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von zocker-hias ()

    • Bin auch froh, die Finger davon gelassen zu haben, denn ich hatte schon ziemlich Bock auf die Ballerei.

      Besonders verleitet zu einer Vorbestellung haben mich fast die unglaublich gut aussehenden, scharfen Screenshots im eShop.
      Selbe Methode wie bei Xenon Racer damals, nur, dass diese im Falle von Wolfenstein nach dem Release nicht gegen echte ausgetauscht wurden, obwohl man nun weiß, wie matschig das Spiel in Wirklichkeit aussieht.

      Für mich immer noch Betrug, oder zumindest Vortäuschung falscher Tatsachen.
      So etwas unterstütze ich nicht und Code in a Box hat mir sowieso nicht gefallen.
    • Meiner Ansicht nach kein wirklich objektiver Test.
      Allein die Tatsache dass von "HauptPlattformen" und Nintendo Switch version Unterschieden wird was faktisch absolut falsch und kokuloris ist.
      Es gibt keine "hauptplattform".

      Dass der Formfaktor bei der Switch anders ausfällt ist logisch aber macht die Sache nicht schlechter.
      Ich bin mir sicher ich werde von der angegebenen Kritik in Bezug auf Grafik als Nintendo Only Spieler gar nichts mitbekommen da ich das Spiel nur so kenne.

      Von daher :dk:
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • Finde es sehr lobenswert das man hier kritisch über die technische Seite des Spiels berichtet, das was ich bisher vom Spiel gesehen habe gleicht sich absolut mit dem Test und zeigt mir das man hier auf jeden Fall zu einer anderen Version greifen sollte. (Sofern man die Möglichkeit dazu hat :) )
      Bin sehr froh das man es nicht einfach schön redet nur weil es auch für die Switch kommt.
      Danke für den objektiven Test ! :thumbsup:
    • tbh ich finde, hier steckt n kleines kunstwerk im spiel drin, solange man über die raue schale hinweg kommt. Die Gebiete sind super, dishonored und deux ex fans werden sehr viele bekannte umgebungen wieder finden. finds schade, dass es als abmelken gewertet wird von vielen.. das Spiel ist nicht per se schlecht, es ist eben nur nicht so gut wie wolfenstein 2, aber das will es auch gar nicht sein, sonst hieße es nämlich wolfenstein 3..
    • @Helsing

      Es ist auch super, lass dir auf keinen Fall den spaß am Spiel nehmen durch solch einen schwachsinn.

      Die Leute haben wohl die Wii U Ära teilweise schon vergessen dass man da für jedes Spiel von einem dritthersteller dankbar gewesen wäre.

      Dazu so viel mühe auch in das Spiel gesteckt usw.
      Wir müssen schnell sein wie wildes wasser.
      Wir müssen stark sein wie ein taifun.
      Wir müssen heiss sein wie höllenfeuer.
      Geheimnissvoll zugleich wie der Mond.
    • Ich kenn das Spiel nicht, soll aber auch auf den anderen Plattformen eher durchschntt sein. Wenn das Spiel dann auch noch so matschig aussieht und so schlecht läuft, kann ich dir Wertung absolut nachvollziehen. Auf anderen Plattformen ein 7/10 Spiel, auf der Switch wegen der Technick ein Punkt weniger. Macht doch Sinn. Ein durchnittliches Spiel, womit man trotzdem Spaß haben kann, wenn man mit der Katastrophalen Grafischen Präsentation kein Problem hat.

      Für mich selbst ist das ganze zu matschig, da ist mir ein Doom 3 in 1080p 60 FPS lieber als sowas hier.


      Zitat von DLC-King:

      Ich bin mir sicher ich werde von der angegebenen Kritik in Bezug auf Grafik als Nintendo Only Spieler gar nichts mitbekommen da ich das Spiel nur so kenne.
      Naja, ich kenn das Spiel auch nur so, trotzdem erkennt man doch das die Auflösung unter der HD Ready Auflösung liegt und das merkt man schon stark, die 480p Zeit ist jetzt schon seit einiger Zeit vorbei. Und man sieht ja bei anderen Titeln der Switch, das das deutlich besser geht. Ich bin kein Fan von , wir nehmen ein Spiel und reduzieren Auflösung, Texturen und Framerate so stark, dass das Spiel iwie läuft. Ist zwar ne coole Sache, das das klappt heißt aber nicht, das man nicht sagen darf, das das Spiel sehr matschig aussieht. Ich nehm jetzt DOOM 3 als Beispiel, weil auch ein Spiel mit älterer Engine immernoch gut aussehen kann. Und dann auch noch auf der Switch super laufen kann.

      Was ist die lieber? Doom 3 in 1080p @60FPS oder das hier?


      Zitat von DLC-King:

      Es gibt keine "hauptplattform".
      Die gibt es. Mit Hauptplattform ist ja nur die Plattform gemeint, mit der man mit dem Programmieren beginnt. Und von der Plattform wirds dann geportet.


      Zitat von DLC-King:

      Dass der Formfaktor bei der Switch anders ausfällt ist logisch aber macht die Sache nicht schlechter.
      Doch schon. Wie ich bereits geschrieben habe, darf man ja immernoch kritisieren. Und viele sind der Meinung das eine schlechtere Technick und Performance die Sache schlechter macht.

      Wenn man damit zurecht kommt, ist das ja schön, aber ändert ja trotzdem nichts an der Tatsache, das man hier die schlechteste Version bekommt. NTower hat genau das kritisiert und deshalb so gewertet wie sie nunmal gewertet haben. Und wie gesagt, es geht besser. Man muss nicht unbedingt, das Spiel so aussehen lassen wie die anderen Versionen.

      Ich mein, man darf sich ja auch beschweren, wenn man zb. in der Kantine ein schlechteres Essen bekommt, als in einer anderen. Klar kann man jetzt sagen: Unsere Köche sind nunmal so schlecht, wir müssen damit zurecht kommen und das essen ist gut, weil wir nichts anderes kennen. Heißt aber nicht, das man das essen nicht trotzdem kritisieren kann.
      “On my business card, I am a corporate president. In my mind, I am a game developer. But in my heart, I am a gamer.”
      —Satoru Iwata

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

      :objection:

      Dieser Beitrag wurde bereits 6 mal editiert, zuletzt von Ngamer ()