Super Monkey Ball: Banana Blitz HD – Entwickler über Herausforderungen und neue Inhalte des Remakes

  • In einem Interview mit der Famitsu sprechen zwei der hauptverantwortlichen Entwickler hinter Super Monkey Ball: Banana Blitz HD bei SEGA, Toshihiro Nagoshi und Masao Shirosaki, über das jüngst angekündigte Remake des Wii-Originals aus dem Jahr 2006. Bei dem Spiel handle es sich um ein vollwertiges Remake, das obendrein um einige neue Features bereichert werde. In dem Interview gehen die beiden Entwickler auf den Entstehungsprozess des Spiels und die damit verbundenen Herausforderungen sowie auf die Implementierung der neuen Inhalte ein.


    Ein grundlegender Unterschied zum Original liege zunächst einmal bei der Steuerungsart des Spiels. Während Super Monkey Ball: Banana Blitz mit einer Wii-Fernbedienung gespielt wurde, habe man das Spiel nun hinsichtlich klassischer Controller optimiert. Auch habe man das Userinterface von Grund auf erneuert und an moderne Standards angepasst. Auch am Schwierigkeitsgrad habe man geschraubt, was sich in einem solchen Spiel als äußerst schwierig herausgestellt habe. Man müsse sozusagen 100 Schwierigkeitsgrade entwerfen, von denen je einer von einem der 100 Level des Hauptspiels repräsentiert werde. Natürlich solle es dabei weder zu leicht, noch zu schwierig sein. Dieses Balancing sei eine große Herausforderung, da man nicht etwa wie in einem Rollenspiel an Zahlenwerten schrauben könne, sondern der Schwierigkeitsgrad ein direktes Resultat aus dem Leveldesign selbst sei.


    Etwas kurioser geht es beim Thema “Glitches“ zu. Viele der Level in Super Monkey Ball: Banana Blitz konnte man auch auf Art und Weisen absolvieren, die so nicht unbedingt von den Entwicklern vorgesehen waren. Dies wolle man auch im Remake beibehalten, da es dem Spielprinzip mehr Spieltiefe verleihe, die Stages über unterschiedliche Wege abschließen zu können – zumindest, solange sich die angewandten Tricks im Rahmen halten würden. Theoretisch problematische Glitches merze man natürlich aus.


    Auch zum neuen “Time Attack Mode“ verliert Shirosaki einige Worte. Dieser sei durch Recherche darüber, wie das Original von Spielern gespielt wurde, entstanden. Beispielsweise auf Videoportalen wurden dort diverse Videos von Spielern hochgeladen, die verschiedene Tricks für das schnellere Abschließen einiger Stages im Spiel erklärten. So sei man auf die Idee für eine offizielle Implementierung eines solchen Time Attack Modes gekommen. Auch sei dieser Modus an Online-Ranglisten gekoppelt – dank der heutzutage im Vergleich zur Zeit des Originals deutlich leistungsstärkeren Hardware sei die Implementierung derartiger Features kein großes Problem. Neben dem Time Attack Mode dürfen sich Spieler ebenfalls auf den neuen Decathlon Mode freuen. Zwar werde man darüber künftig noch weitere Informationen preisgeben, doch wurde bereits so viel verraten, dass es sich dabei um eine Abfolge zehn verschiedener Minispiele handle.


    Super Monkey Ball: Banana Blitz HD erscheint am 29. Oktober im Handel. Habt ihr Interesse an dem Spiel?


    Quelle: Nintendo Everything

  • Auf der Wii war es für zwischendurch mal ganz witzig.
    Nen 10er würde ich es mir bestimmt kosten lassen für die Switch.
    Aber gerade die Bewegungssteuerung war ja der Gag an dem Spiel und wenn man das jetzt mit dem Stick steuern müsste, fände ich es blöd. Dieses Balancieren des Controllers war es für mich, was das Spiel ausgemacht hat.

  • Interessant: Noch rund 1-2 Monate vor Ankündigung von Super Monkey Ball: Banana Blitz gab es unzählige Personen im Forum, die sich für einen Release von Monkey Ball ausgesprochen haben. Nun, nach der Ankündigung ist mir aufgefallen, dass es kaum noch einen juckt. Lediglich Kommentare, dass das Spiel höchstens für nen 10er oder im Sale gekauft wird.


    Moral von der Geschicht: Laute Minderheit. Nicht darauf hören. Spiele rausbringen, die auch wirklich einschlagen könnten. Soviel zur Fan-Community.


    Das Spiel wird übrigens niemals für nen 10er im Sale sein. Der Preis beträgt zurzeit 39,95 €. Ein Sale von 75 % für ein 40 € teures Switch-Spiel? Kam bis jetzt noch nie vor.

  • @Njubisuru


    Ist doch meist so das wenige Leute immer super Laut schreien... danach ist es dann "zu teuer", "zu lahm" oder man ist doch nicht unbedingt ganz überzeugt.... Ich denke daran sieht man gut, das es für Entwickler wenig Sinn macht nur drauf zu schauen, was paar Leute in den Nerd-Foren wollen... kann mir vorstellen das sich das Game am Ende dennoch gut verkauft, einfach weil es was anderes ist und sich von den gefühl 20 Kart Racern, 100 Open World Games und 1000 Onlne Shootern abhebt. ;-)

  • Lediglich Kommentare, dass das Spiel höchstens für nen 10er oder im Sale gekauft wird

    Falls du mich meinst - von Sale habe ich doch gar nichts geschrieben. :-)

    Ein Sale von 75 % für ein 40 € teures Switch-Spiel? Kam bis jetzt noch nie vor.

    Ähm... schau dir mal den Preis von Starlink bei Release und jetzt an. Anfangs 70, zwischendurch schon für 16 € zu haben.
    Oder Gear Club Unlimited... 50 € und jetzt für 15 zu haben gewesen.
    Und gerade im eShop gibt es manchmal doch sehr erstaunliche Reduzierungen. Aber eben nur manchmal.


    Ich finde das Spiel jetzt nicht so toll, dass ich es unbedingt haben muss.
    Schon gar nicht, wenn die Steuerung jetzt klassisch ausgelegt ist. Dann spiele ich vielleicht doch mal wieder kurz Wii.
    Aber für einen bestimmten Preis nehme ich manchmal auch solche Sachen einfach mit.



    Ich geh arbeiten also kann ichs mir auch leisten. 39.- sind für mich nicht sonderlich viel

    Willkommen im Club.

  • @Njubisuru Also ich persönlich bin sehr interessiert und freue mich wirklich darauf. Ich habe nur Touch and Toll auf dem DS gespielt und es war wirklich süchtigmachend. Sicherlich kein perfektes Spiel, die Welten waren extrem simpel gehalten, was Optik/Kulisse angeht, sonderlich umfangreich war der Rest neben dem Hauptspiel nicht und überhaupt sollen offenbar (was mir natürlich nicht auffiel) quasi alle Level den älteren Ablegern entsprungen sein, aber die Musik war extrem catchy, das Leveldesign super und das Game auch einfach schön fordernd und arcadey. Ich erhoffe mir ähnliches von diesem Spiel.


    Etwas Negatives kommentieren, tut man, soweit ich empfinde, sowieso eher als was Positives. Außerdem repräsentieren die Kommentare einer Newsseite ohnehin vorallem Ansammlungen von eingefleischten Fans, nicht unbedingt gleich die gesamten Käufer. Pokemon Schwert und Schild bspw werden sich, trotz der vielen Kritik, dennoch gut verkaufen wie jedes Spiel zuvor, wie bspw Pokemon Evoli/Pikachu.

  • Finde es einfach ekelhaft wie manche Menschen ständig neue Spiele fordern, aber sie nicht bereit sind, die Entwickler dann auch anständig zu entlohnen für ein Spirl an dem potentielles Interesse besteht. „Kauf ich dann für ein 10er“, „irgendwann aus der Ramschkiste“.

  • @Kamino


    Kannste ekelhaft finden wenn jemand bereit ist, nur einen bestimmten Preis für ein Remake zu zahlen, aber muss jeder für sich entscheiden.
    Und man muss jetzt auch nicht solche Leute mit denen in einen Topf werfen, die ständig neue Spiele fordern.
    Den Zusammenhang habe ich jetzt nicht ganz verstanden...
    Ich persönlich wünsche mir z.B. lieber eine geringe Anzahl an neuen Spielen, die dafür aber qualitativ hochwertiger sind als der xte Pixelretroaufguss.


    Bevor ich aber 40 € für ein Spiel ausgebe, das ich schon für die Wii habe und bei Bedarf jederzeit 15 - 20 Minuten spielen kann, weil es mir eh nicht länger Spaß macht, kaufe ich mir für das Geld lieber Spiele, die mich stundenlang in den Bann ziehen.
    Und wenn ein Spiel so gut ist und mir so viel Spaß macht, dass ich es unbedingt haben will, dann kaufe ich es auch so schnell wie möglich, obwohl ich weiß, dass es später günstiger wird.
    Habe ich bei MK8, My Friend Pedro, Rise Race the Future und einigen anderen Games so gemacht.


    Und dann gibt es halt Spiele wie Monkey Ball, wo ich mir denke, dass man es irgendwann mal kaufen kann, wenn es vielleicht günstig ist.
    Einfach als Spiel für ab und zu mal.
    Habe ich jetzt bei Degrees of Separation z.B. so gemacht. Längere Zeit für 19,99 in der Wunschliste gewesen und letztes Wochenende für 3,99 einfach mal mitgenommen.
    Das ist nicht ekelhaft, sondern ganz normales Verhalten und vor allem auch nicht dumm, weil man nicht mehr bezahlt als nötig.


    Warum sollte man sich auch Spiele direkt bei Release kaufen, wenn man sie nicht unbedingt gleich haben will?

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!