Ein Kommentar in Videoform: Lohnt sich die Nintendo Switch Lite wirklich?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @NJunkie
      Wie gesagt, größtenteils.^^ die Finger hab ich auch immer noch am ‚Tablet‘, aber die werden das Gewicht auch nicht komplett abfangen.

      Was den restlichen Verschleiß betrifft, da bin ich ebenfalls gespannt wie das in Zukunft endet. Insbesondere mit der Driftproblematik, hätte ich da auch ein wenig Sorge vor dem Kauf. Wie allerdings auch beim Kauf neuer Joy-Con.^^
      Bin mal gespannt wenn die ersten das Teil aufgeschraubt haben, ob dahingehend etwas geändert wurde.
    • @Mamagotchi : liest du auch selber deine Sachen durch? Also du bezahlt lieber 400€ für zwei einzelne Konsolen, wo sie zum Beispiel kein Mario Party spielen können ? Macht irgendwie kein Sinn was du da schreibst, weil bei einer Freundin es zwei männliche Kinder gibt und die Switch gefällt den beiden bestens , da sie eben immer zusammen zocken können ! IMMER!!!! :mm:

      Außer du besitzt eine andere Switch , die das nicht kann . Also ganz klar , wenn du für deine Kinder zwei Switch lites holst , ist es einfach nur dämlich ! Sry ! Weil du verhinderst ganz klar den Spielspaß der beiden Zwillinge oder Geschwister , was eigentlich die Switch ausmacht !

      Und der Name ist nicht gut ausgewählt weil ich assoziiere Switch Lite mit einer abgespeckten Version einer Switch ! Was es ja aber nicht ist , weil sie nur im handheld Modus zu bespielen ist ! Der 2DS heißt ja nicht umsonst 2DS oder nicht ? Er kann kein 3D ausstrahlen, also warum heißt es noch Switch, wenn man es genau eben nicht machen kann vom handheld zur Home Konsole Switchen.... das geht nicht. ! Also ist es für mich keine Switch persönlich sondern nur ein Geldhahn ....

      Die docking Station kostet nur 80€ ... wie schon erwähnt.

      Aber das du die Lite für deine Kinder bevorzugen würdest als die Switch , die eigentlich exakt für sowas gemacht ist ... wenn ich die beiden Jungs bei der Freundin eine Switch Lite geben würde , wäre sie glaube in einem Jahr mindestens kaputt bzw in der Ecke liegen ..... weil zwei Brüder spielen zusammen und nicht jeder in der ecke allein. Ich glaube da lernt das Kind nur Einsamkeit und das man alleine spielen muss ..... vorallem können die Kinder mit Labor noch basteln oder mit den joy cons interagieren ..... aber mit der Switch Lite kann man nur zocken ....sogar der 3DS/2DS hat Mario Party Spiels ......

      Ahja und meine Kindheit war mit Gameboy und NES oder SNES allgegenwärtig , und hätte ich damals sowas ähnliches wie eine Switch gehabt , wäre ich glaube noch glücklicher :troll:
      Switch Freundescode: SW-5825-8427-7298
    • @yoda960 Wie du meinst. Wenn du der Meinung bist, dass Mario Party das Kinderspiel schlechthin ist und die Kinder unbedingt mit Labo basteln wollen und man, nur weil man mit einem Handheld spielt, nicht mit anderen Personen im Raum interagieren kann, dann (und nur dann) ergibt deine Argumentation Sinn.

      EDIT#1: Wohlgemerkt dass ich die ganze Zeit von "Kindern" und nicht von "Jugendlichen" spreche.
      Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans

      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch

      Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Mamagotchi ()

    • Naja ich finde es ist schon ok seinen Kindern jeweils ne lite zu besorgen, wenn man möchte das sie eher für sich spielen oder sich halt nicht um ein gerät oder das bessere gerät streiten oder Weils günstiger und robuster ist. Aber dann kann man seinen kindern auch gleich einen DS oder ein günstiges Smartphone kaufen, dass erfüllt nämlich den gleichen zweck und ist noch günstiger, am ende ist es nur ne andere Spielebibliothek. Denn sein wir mal ehrlich: Handhelds sind kaum sozial interaktiv, wenn man möchte das kinder wirklich zusammen Spielen sind Konsolen einfach die bessere Wahl und da bietet die original-switch das beste aus beiden Welten.

      Ich habe selber früher sehr viel gameboy gespielt und das auch mit freunden, aber am Handheld spielt man eben nur nebeneinander und nicht wie bei der Konsole wirklich miteinander. Also das es einen qualitativen unterschied im bereich der sozialen interaktion gibt lässt sich finde ich wirklich nicht leugnen. Als Eltern muss man dann halt entscheiden was für die eigenen kinder besser ist.

      Ich finde die Lite lohnt sich nur als Zweit- oder Drittgerät, wenn man Bereits eine normale switch im Haus hat.
    • @Sloppy genau. Ich hab auch mit dem Gameboy als Kind angefangen , da war ich 4 oder 5 . Trotzdem fand ich die heimkonsolen um ein Vielfaches interessanter weil man mit Freunden zusammen zocken kann. Alleine im Kindesalter zu spielen finde ich eher blöd, weil man bereits als Kind dann sozial interagieren kann und Team Kontakte knüpft etc.

      @Mamagotchi also du möchtest eine, 5-8 jährigem Kind Xenoblade zum Spielen geben :D Ist jetzt nur übertrieben dargestellt.
      Naja Mario hat da glaube einen besseren Lerneffekt als bei anderen spielen. Ich als Kind habe Mario Party für die n64 mit Freunden gesuchtet :troll: Genauso wie Super smash Bros.

      Und wegen Labo war es nur ein Beispiel.

      Trotzdem verstehe ich den Namen nicht genauso wie den Preis nicht.
      Switch Freundescode: SW-5825-8427-7298
    • Also das Nintendo die Switch Lite veröffentlicht muss für Nintendo eine schwere Entscheidung gewesen sein. Immerhin verkauft sich das System sehr gut. Ich habe schwer die Vermutung das die Switch Lite deswegen veröffentlich wurden um Spiele wie, Pokemon SWST, Yokai Watch 4, Inazuma Eleven zu pushen.

      Solche Spiele werden generell am Handhelden gespielt weil die Preise von System und Spiel in der Regel sehr niedrig sind. Um mal ein Beispiel zu nehmen, als damals 1996 in Japan der Pokemon Hype ausbrach lag die verbreitung bei den Spiel nicht nur daran das die Spiele neu waren, sondern auch weil der Gameboy schon knapp 7 Jahre alt war. Für Kinder die eh nicht so sehr über ihr Geld verfügen konnten wie Erwachsene war das Ideal weil die Gameboys sehr erschwinglich waren und die GB Spiele auch viel billiger waren als N64/PS Spiele.

      Das hat sich dann weiter gezogen, Pokemon Gold Silber erschienen für den Gameboy Colour, waren aber mit dem Uralt Gameboy kompatibel (Nur Kristal wollte GBC). Pokemon RS erschienen november 2002 für den GBA, der GBA erschien März 2001. Pokemon DP erschien Sep. 2006 für DS, der DS erschien 2004. Pokemon XY erschienen Oktober 2013, der 3DS erschein Anfang 2011.

      Was ich damit sagen will ist das solche Spiele primär für den Handhelden entwickelt wurden, weil Handheldkonsolen für die nicht ganz so kaufkräftige Gruppe sind und weil man diese Spiele auch mitnehmen kann. Gerade in Japan gibt es für solche Spiele einige Events bei denen man bestimmte Monster, Items auf sein Spiel laden konnte. Spiele wie Yokai Watch und Pokemon sind auch so designt das jeder seine eigene Handheldkonsole + Spiel hat. Bei mir zuhause war es so das wir uns die TV-Konsolen teilen mussten, aber ich, mein Bruder und meine Schwester bekamen eigene Handheldkonsolen, weil diese meinen Eltern nicht so teuer waren. Ein gutes Angebot war das Mario Kart DS Pak 2005. Da gab es den NDS zusammen mit Mario Kart DS für knappe 135 Euro. Bei solchen Angeboten hatten meine Eltern keine Probleme jedem so etwas zu gönnen, aber wenn ich an den Preis der Switch denke, naja da hätte ich garnicht fragen brauchen.

      Ich habe irgendwo gelesen das in Japan einige Mütter sich geweigert haben ihren Kindern so eine teuere Konsole für den Mobilen Gebrauch zu kaufen was ich selber gut verstehen kann. Der 3DS hat sich nach der Preisreduktion August 2011 auch viel besser verkauft. Die Switch Lite ist für die ganzen Leute die Pokemon, Animalcrossing, Yokai Watch etc. zocken wollen. Diese Spiele haben als Zielgruppe nunmal Kinder und teilweise Causuals. Die Entwicklerteams designen ihre Spiele so das beim Multiplayer jeder seine eigene Konsole und sein eigenes Spiel hat. Dadurch das die Switch Lite keine abnehmbaren Joy-Cons hat ist die Konsole wie aus einem Guss und damit stabiler. In den asiatischen Ländern wie China, Hongkong, Taiwan, Südkorea, Japan, Singapur wird sich das Teil verkaufen. In westlichen Ländern eher nicht.

      Das Spiele wie Marioparty, 1 2 Switch und Justdance nicht mehr richtig gehen ist zwar sehr bedauerlich, aber man kann darauf nicht immer Rücksicht nehmen. Mir persönlich währe es lieber gewesen wenn man eine Pro Switch für 400 Euro veröffentliche hätte die mehr Leistung und mehr Akku hat und evtl. solche Spielerein wie 3D hat usw. und die normale Switch dann für knapp 200 Euro als UVP hergenommen hätte.
      Labo hätte davon viel besser provitiert wenn die Spiele und die normale Switch billiger währen.

      @Sloppy
      Ja Handhelden sind sozial nicht gerade interaktiv, aber du vergisst das nunmal nicht jeder die gleiche Ausgangssituation hat. Es gibt auch Leute die wegen Arbeit oder Schule lange pendeln müssen und sich die Zeit vertreiben wollen. Ich brauche zur Arbeit knapp 45 Minuten mit dem Bus. Während ich im Bus bin spiele ich immer mit der Switch oder mit dem 3DS. Bei Smash Ultimate habe ich fast den ganzen Classic Modus nur im Handheld gemacht während ich mit dem Bus unterwegs war. Bei mir in der Nähe ist eine Schule und bei meiner Haltestelle steigen auch viele Kinder ein und steigen teilweise auch mit mir aus. Ich glaube auch für diese Kinder währe eine Switch Lite besser geeignet, speziell in Städten wie Tokyo bei der die Fahrten bis zur Arbeit ganze 2 Stunden betragen können.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von NewSaibot ()

    • Ich vertrete größtenteils die Meinung von NewSaibot.
      Mein Bruder hat die normale Switch und will mich davon überzeugen mir doch die "große" zu holen. Er ist mittlerweile selbst Vater von 2 Kindern (5 und 7) und sein Argument ist immer:" Hey da kannst du viel besser zusammen am TV zocken".
      Dieses Argument verstehe ich aber dennoch wird es bei mir eine Lite. Warum? Ganz einfach!
      Ich bin Hardcore PC User, sprich sehr anspruchsvolle Spiele, die auch viel Zeit benötigen spiele ich auf dem PC. Dort auch sehr viele Multiplayer mit Freunden, ego bin ich "satt" was dieses Thema angeht.
      Für mich persönlich rentiert sich die Switch zum zocken zwischendurch. Ich bin viel auf Reisen und verbringe demnach auch viel Zeit in Bus, Bahn und Flugzeug. Das ich kein Witcher auf der Switch zocken möchte ist hiermit klar, aber was ist mit den kleinen Perlen von Nintendo? Zelda Links Awakening, Fire Emblem oder ein Mario Odysee z.B. sind perfekt für zwischendurch.
      TV Dock ade und Willkommen kleine Switch für knapp 100€ weniger. Hört sich nach nem guten Deal für mich an :)
      :triforce: So long, keep Gaming :triforce:
    • @Bullzzeye Wünsch dir viel Spaß bei deiner Switch Lite. Ich hab meine wieder abbestellt. Warum? Real hatte die neue Revision der Switch für 309,00 € - und dann hab ich mich doch für die große entschieden, die eine längere Akku Laufzeit hat.

      Noch dazu hatte ich die schon am 20.08.19 - also genau einen Monat vor dem Release der Switch Lite ;)

      Und nach ein paar Runden Smash Bros. festgestellt: War die richtige Entscheidung in meinem Fall :)