Retro Studios: So viele Entwickler früherer Ableger arbeiten potenziell an Metroid Prime 4

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Retro Studios: So viele Entwickler früherer Ableger arbeiten potenziell an Metroid Prime 4

      Die Videospielwebseite VGC hat kürzlich analysiert, welche Entwickler von früheren Metroid Prime-Ablegern heute immer noch bei Retro Studios arbeiten. Am dritten Teil arbeiteten damals etwa 50 Vollzeit-Entwickler, wovon heute noch 27 bei Retro Studios angestellt sein sollen. Von den ursprünglich elf Designern arbeiten heute potenziell fünf an Metroid Prime 4. Wenn man hingegen die Personen hinter dem ersten Metroid Prime näher betrachtet, stellt man fest, dass vom damals 40-köpfigen Team nur weniger als zehn Mitarbeiter übrig geblieben sind.

      Auch scheinen so gut wie alle Entwickler in Führungspositionen aufgestiegen zu sein. So verließ Mark Pacini das Unternehmen, nachdem er bei allen drei Metroid Prime-Spielen Lead Designer war und gründete 2008 Armature Studio, welches unter anderem ReCore entwickelt hat. Lead Artist Todd Keller sowie fünf andere Metroid Prime-Entwickler sind ebenso zu Armature Studio gewechselt. Wiederum sieben andere ehemalige Retro Studios-Mitarbeiter arbeiten bei Bluepoint Studios, welches zum Beispiel die neu aufgelegte Version von Shadow of the Colossus für die PlayStation 4 entwickelt hat.

      Alle Entwickler der ersten drei Metroid Prime-Spiele hat VGC in ihrem Artikel aufgelistet. HInter ihrem Namen steht, bei welchem Unternehmen sie momentan arbeiten.

      Nintendo kündigte Anfang des Jahres an, dass die Entwicklung von Metroid Prime 4 neu angefangen wurde. Seitdem ist Retro Studios für das heiß erwartete Spiel zuständig.

      Quelle: VGC – Newsbild: Original-Artwork: © Retro Studios, Artwork-Komposition: © ntower
    • Das in Amerika Entwickler ihr Arbeitsplatz wechseln, ist absolut nichts Neues - weshalb einer der wichtigsten Aufgaben eines Studios fähige, neue Entwickler anzuheuern ist und sie unter ordentlicher Regie entwickeln zu lassen. Bei bspw. Bungie sind auch kaum mehr Entwickler von Halo 1 und 2 dabei, trotzdem merkt man den Destiny-Spielen ihren "Halo-Touch" an.