Nintendo Switch-Spieletest: Superhot

  • Erst vor wenigen Tagen kündigte Nintendo auf der Indie World-Präsentation den Ego-Shooter Superhot für die Nintendo Switch an, welcher seither im Nintendo eShop für 22,99 € erhältlich ist. Bleibt ihr in diesem Spiel stehen, so steht die Zeit still und ermöglicht euch das Ausweichen von Pistolenkugeln in letzter Sekunde. Warum der innovative Shooter mit Puzzle-Charakter, der ab 12 Jahren freigegeben ist und 3,76 Gigabyte an Speicherplatz einnimmt, ein hervorragender Zuwachs für die Nintendo Switch-Spielebibliothek ist, erfahrt ihr in unserem Spieletest:


    Hier geht es zum Spieletest!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


    Newsbild: © Superhot Team

  • @Maluigi | Leon
    Das Sprichwort "Don't feed the trolls" ist wie so oft zutreffend. Manchen scheint eben einfach langweilig zu sein... wer weiß, vll wird die Anonymität beim Abgeben von Userbewertungen bald aufgehoben, sodass jeder öffentlich sehen kann, welche User welche Wertungsziffer abgegeben hat... wer sich angesprochen fühlen darf, kann ja beim nächsten Mal etwas bedachter die Funktion für Userwertungen nutzen ;)


    Zum Spiel selbst: Ich wünschte, Superhot würde noch mehr Aufmerksamkeit bekommen, das Spiel ist großartig und könnte auch für Leute, die normalerweise mit Shootern nicht so viel anfangen können, interessant sein:)

  • Vor Jahren am PC durchgespielt. Ist auf alle Fälle ein einmaliges Erlebnis, mit einer sehr interessanten Idee. Quasi Matrix in nahezu ewiger Bullettime. Leider war der Spaß aber zu schnell vorbei.

  • Wollte es schon immer mal spielen, aber noch nie getan :/
    Werde es mir wohl für die Switch mal holen wenn es im Angebot ist.


    Zu den Userwertungen: Ist doch logisch, dass manche User auch Spiele schlecht bewerten die sie einfach langweilig finden. Anonym hin oder her. Auch der Benutzername hier bei ntower ist kein echter Name. Man sollt eide Funktion vielleicht etwas aufbohren und einen kurzen Text (Fazit/Feedback oder so) als notwendiges Feld einfügen. So kann man gleich sehen, wieso jemand eine 1 - 10 vergibt.

    KEEP CALM


    AND


    PREPARE TO DIE

  • Zu den Userwertungen: Ist doch logisch, dass manche User auch Spiele schlecht bewerten die sie einfach langweilig finden. Anonym hin oder her.

    Das ist logisch, ja - jeder darf an sich so bewerten, wie er es für richtig findet. In diesem speziellen Fall ist es allerdings anders: Von einem gewissen User (ohne jetzt einen Namen zu nennen) kommt bei fast jedem neuen Spieletest wenige Minuten nach der Veröffentlichung immer ausnahmslos eine 1/10 (meist bei gute Spielen) oder eine 10/10 (meist bei schlechten Spielen). Denke aber, dass dies ab sofort aufhören wird, ansonsten könnte es Konsequenzen geben.


    Man sollt eide Funktion vielleicht etwas aufbohren und einen kurzen Text (Fazit/Feedback oder so) als notwendiges Feld einfügen. So kann man gleich sehen, wieso jemand eine 1 - 10 vergibt.

    Die Idee ist gut, jedoch gibt es dafür bereits die "Shouts"-Funktion: Einfach auf das jeweilige Spieleprofil klicken, ganz nach unten scrollen und dort ein kleines Fazit hinterlassen, optional auch mit einer Wertung ganz am Ende. Ich werde deinen Vorschlag aber dennoch mit den anderen diskutieren, vielleicht lässt sich in der Hinsicht in der Zukunft etwas ändern, danke.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!