Pokémon Masters wird schätzungsweise mehr einnehmen als Mario Kart Tour

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von Pyro Ranger:

      Kannst du n Beispiel für ein Spiel nennen das "in die richtige Richtung geht"?
      Schau dir einfach die Top 100 an, da gibt es genügend.
      Summoners War bspw. hab ich 3 Jahre aktiv gespielt und es war sehr gut.
      Pokemon Go, zb. auch.

      Man sollte halt nicht vergessen, dass nur weil man "cashen" kann, spiele nicht gleich schlecht sind.
      Es gibt ja auch Cashgames am PC/Konsole die trotzdem "recht" fair sind. Vieles sind halt auch Spiele für Zwischendurch, das sollte man sich einfach bewusst machen. Solche die man mal kurz spielt und das wars.

      Und wenn man länger an was zocken will:
      Viele Indies die immer mehr auf Smartphones kommen wie Stardew Valley, Minecraft, Terraria, BattleChasers und co.
      Oder Games wie Evertale, Oceanhorn (was erst aufm Smartphone released ist), NeoMonsters, usw.
      Genauso Ableger von großen Games wie Lara Croft Go, Hitman. Es gibt viele ältere Games wie Worms 3, Gta,...

      Aber das wird jetzt zu viel Offtopic :)
    • Wie es aussieht, wird das Spiel bei mir in der Schweiz nicht mal erscheinen. Finde es nämlich wie viele andere Pokémon Mobile-Spiele nicht im Google Play Store. X( Werde mir das Spiel dann halt als APK-File herunterladen und mal reinschauen. Geld sieht TPK von mir auf jeden Fall nicht.

      Auf "Mario Kart Tour" freue ich mich dafür umso mehr. :mario: Auch wenn das Bezahlmodell wahrscheinlich nicht so toll sein wird, sieht es trotzdem ziemlich spassig aus. Immerhin denkt Nintendo auch an die Fans in der Schweiz und veröffentlicht es hierzulande.
    • Mobile Games werde ich nie ernst nehmen

      Wer glaubt das der desolate Zustand der Gamefreak Entwicklungszeiten nicht in Teilen geschuldet ist durch TPCs versteifung auf Mobile games seit Go dem kann ich auch nicht helfen.

      Irgendwann setzt franchise Fatigue ein wie bei Star Wars.
      Das wird auch TPC lernen müssen.

      Ich wünsche mir dass das Kartenhaus in sich zusammenbricht, lieber früher als Später.
    • Zitat von Zegoh:

      Schau dir einfach die Top 100 an, da gibt es genügend.
      Summoners War bspw. hab ich 3 Jahre aktiv gespielt und es war sehr gut.
      Pokemon Go, zb. auch.
      "Schau dir die Top 100 an da gibt es genügend" ist so ne nichtssagende Antwort. Da wird mir gleich als erstes irgendne Sau angezeigt gehörend zu nem Spiel namens "Coin Master" und gleich die erste Review sagt das einem ab nem bestimmten Punkt im Spiel das Geld aus der Tasche gezogen wird da man sonst nicht mehr weiter kommt.

      Summoners War kommt insgesamt was ich bei meiner Recherche gefunden hab besser weg, hat aber auch n Haufen verschiedene Arten wo und wie man Geld drin lassen kann und teilweise les ich immer wieder es wäre pay2win.

      Pokemon Go ist jetzt ein Spiel wo ich selber mit Erfahrung hab. Ein Spiel wo man entweder ständig sich Geräte kaufen muss um Eier ausbrüten zu können oder sehr viel Zeit damit verbringt rumzurennen und seine Viecher zu trainieren. Wenn man aber nicht soviel Geld oder Zeit wie andere reinsteckt spielt mans halt nur wegen der hübschen Viecher auf dem Bildschirm.

      Zitat von Zegoh:

      Man sollte halt nicht vergessen, dass nur weil man "cashen" kann, spiele nicht gleich schlecht sind.
      Es gibt ja auch Cashgames am PC/Konsole die trotzdem "recht" fair sind. Vieles sind halt auch Spiele für Zwischendurch, das sollte man sich einfach bewusst machen. Solche die man mal kurz spielt und das wars.
      Es stimmt schon das viele Games eher für Zwischendurch sind, aber die Monetarisierung geht bei allen dahin das sie einen verlocken wollen Geld auszugeben. Mal mehr mal weniger hart. Bei Handygames hat sich leider dieses Free 2 Play in Kombination mit Pay 2 Skip the Wait/Grind etc. eingestellt. Das haben viele Spiele und auch Nintendos neueste Handyspiele scheinen in diese Richtung zu gehen.

      Ich persönlich finde sowas widerwärtig da es mit der Psyche und den Instinkten von Leuten spielt, keine Rücksicht nimmt auf potentiell minderwertige Spieler die nicht drüber nachdenken was sie tun und weil vollwertige Spielerfahrungen auf dem Handy fast keine Chance haben. An letzterem sind sicherlich die User mitschuld.

      Nach meiner kurzen Recherche heute in den Playstore weiß ich auf jeden Fall wieder das das Smartphone niemals meine Gaming Plattform wird. Ich werds weiter meiden wie der Teufel das Weihwasser und spiele Pokemon, Mario Kart und Co lieber auf meiner Switch :love:
    • @Pyro Ranger

      Ich finde Pokemon Go noch sehr fair. Auch Dr. Mario finde ich sehr fair. Klar wenn du sagst du hast nicht die Geduld etc und "musst" daher Geld ausgaben, dann trifft das auf so jedes Mobile Game da draußen zu. Hier gehts wirklich oft um Zeit vs. Geld, aber deshalb sind es Mobile Games. Ich kenne auch niemanden, der die stundenlang spielen kann außer Pokemon Go
    • Zitat von Torben22:

      lar wenn du sagst du hast nicht die Geduld etc und "musst" daher Geld ausgaben, dann trifft das auf so jedes Mobile Game da draußen zu.
      Und dieses "müssen" kommt daher das man in diesen Spielen durch psychologische Tricks dazu verleitet wird. Darkstar hat hier im Forum in dem "Monetarisierung in Videospielen" Thread dazu n Video verlinkt wo auf abscheuliche Art gezeigt wird wie diese Industrie nur überlebt indem sie manipuliert. Bei Pokemon Go und ich glaube auch Dr. Mario kommt auch noch der PVP Druck hinzu. Wenn man mithalten will muss man nunmal einen bestimmten Fortschritt erreichen und der geht nur durch ständiges, beharrliches Spielen oder Geldbeutel zücken.

      Zumindest hatte ich als Gelegenheits Pokemon Go Spieler der pro Tag ca. 45 Minuten gezockt hat keine Chance in den Arenen.


      Zitat von Torben22:

      Hier gehts wirklich oft um Zeit vs. Geld, aber deshalb sind es Mobile Games. Ich kenne auch niemanden, der die stundenlang spielen kann außer Pokemon Go
      Und das finde ich so schade. Manche Mobile Games hätten durchaus das Potential das man sie über Stunden hinweg spielt und Spaß dabei hat. Trotzdem kommt bei allen irgendwann der Frusthammer den man nur durch Kreditkarte zücken wieder los wird. Pokemon Masters könnte sogar echt interessant sein und ein tolles Crossover Pokemon Spiel mit Charakteren aus der ganzen Serie, aber was ich bisher gelesen habe ist die Monetarisierung auch wieder darauf ausgelegt das man nur dann erreichen kann was man sich im Spiel wünscht wenn man Geld hinlegt.
      Vielleicht schau ich mal rein um mir direkt ein Bild davon zu machen, aber ich hab einfach das Gefühl ich würde es im Nachhinein bereuen da Zeit rein gesteckt zu haben
    • mit das erste was beim Start von Pokemon Masters (ging heute auf IOS los) aufgeploppt ist, war die Meldung von wegen irgendwas mit Ingame Kristall käufen und ob ich ein monatliches Limit dort setzten möchte.
      Wäre es nicht Pokemon hätte ich die scheiße direkt wieder runtergeschmissen, so hab ich zumindest mal einen Blick reingeworfen.
      Weiß noch nicht was davon zu halten ist.
      Wenn das erste jedoch irgend ne scheiße von Ingame-Käufen ist, bevor man überhaupt erst mal nen Blick auf das Spiel werfen kann, bekomm ich das kotzen.

      Wer für sowas aber auch zahlt...
    • Ich lass von dem Spiel nach der Beta die Finger. Anscheinend wurde das Spiel nach der Beta direkt noch geiziger mit Ressourcen, und diese Richtung gefällt mir absolut gar nicht. Wenn man, um das erste Pity-System zu triggern, direkt ~400$ blechen soll, sagt das schon viel über die Monetarisierungspläne der Entwickler und die F2P-"Wirtschaft" aus. Außerdem hab ich drei andere Gachas, um die ich mich kümmern muss.
      TPC als Firma wird mir persönlich immer unsympathischer, in Anbetracht der News aus der letzten Zeit, bezüglich SWSH, oder sogar Let's Go. Wenn sie das Gacha nicht in den Griff bekommen, oder SWSH nach Spielerfeedback patchen, werde ich wohl Goodbye sagen müssen, mach ich ungerne. Das Pokémon-Franchise werde ich deshalb aber nicht weniger lieben, ich halte dann eben an alten Spielen fest oder spiel mit meinen alten Sammelkarten.
      Is a keyboard a board "of" keys, or a board "for" keys?

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Konkon () aus folgendem Grund: Gamefreak hat mit dem Mobile-Titel nichts zu tun, das hatte ich irgendwie durcheinandergeworfen. Danke an Tama für die Korrektur!

    • @JahJah192
      Ist doch gut, wenn ein Spiel ein solches Limit anbietet. Dass es bei diesen kostenlosen Spielen vorrangig um Mikrotransaktionen geht, sollte klar sein.


      Pokémon Shuffle ließ sich recht gut ohne jeglichen Einsatz von Echtgeld spielen. Einige andere auch, aber man braucht auch etwas Geduld.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @Konkon
      Im Falle von Masters sollte sich deine Wut gegen TPC richten.

      Das Desaster von Schw und Schi geht auf beide Firmen zurück, Gamefreak und TPC

      Aber Masters würde von Dena entwickelt unter der Vorgabe von TPC.

      -------------

      Ich finds lustig das die Seelenlosen Spieler Modelle Eingang gefunden haben in Masters. Sie sehen tot und steif aus wie immer.