Printmedien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo.

      Da es hier noch keinen solchen Bereich gab, habe ich einen erstellt.

      Lest Ihr noch Printmedien? Wenn ja, warum? Wenn nein, habt Ihr vielleicht mal welche gelesen, eventuell sogar abonniert?
      Ich gestehe: Ich bin Switch-Besitzer. :thumbsup:


      Meine neuen Blogs:

      3. Das Community-Projekt 2.0!
      Neu: Wenn Animal Crossing eine Fernsehserie wäre...
    • Aktuell lese ich die N-Zone, die M! Games und Retro Gamer regelmäßig. Abonniert habe ich momentan nichts, überlege dies aber zu tun. Bei der M! Games bekommt man ja ein exklusives Abo-Cover, das deutlich angenehmer ausschaut als das normale, reizüberflutete Cover.

      News und Tests lese ich nur sporadisch, vor allem interessieren mich die sonstigen Themen, insbesondere aus dem Retro-Bereich (Tolle Rubrik in der N-Zone: "Hach ja damals..." von Johannes).

      Von der N-Zone besitze ich noch eine stattliche Sammlung, sollte von 1997 bis ca. 2000 nahezu komplett sein. Danach folgen große Lücken. Bei einem Umzug habe ich mal sehr viele Gaming-Zeitschriften entsorgt, worüber ich mich heute tierisch ärgere. Waren einige geile Magazine dabei (Gamers (Sega), Video Games und US-amerikanische GamePro-Ausgaben).
    • Nein, eigentlich nicht (mehr). Wir haben in Luxemburg 2 größere kostenlose Tageszeitungen, die vor allem an Bushaltestellen in Zeitungsständern angeboten werden. Früher als ich noch täglich Bus gefahren bin wegen Schule habe ich fast täglich Zeitung gelesen, aber seitdem nicht mehr regelmäßig Bus fahre hat sich das erledigt.

      Noch früher habe ich mir jeden Monat die N-Zone gekauft, aber die habe ich irgendwann aufgegeben, halt wegen andauernden faktischen Fehlern. Hatte sie mal auf einen Fehler aufmerksam gemacht bezüglich einer Sache, die man in Pokémon HG/SS freischalten konnte, weil dies dazu führen konnte, dass sich Leute, verrenken und verkehren um ein Event-Pokémon zu bekommen, wenn dies eigentlich nicht zwingend nötig war. Bekam daraufhin von einem der Redakteure geschrieben, dass ich falsch läge und das in der N-Zone richtig war (war es aber definitiv nicht). Der Redakteur, der mir geschrieben hat, war übrigens derjenige, der ab einem bestimmten Zeitpunkt fast alle großen Tests verfasst hat und so extrem viel Mumpitz verfasst hat, dass ich null Bock mehr auf die N-Zone hatte. XD

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Heute lese ich kaum noch Printmedien, Spielemagazine hab ich vor ein paar Jahren komplett aufgehört zu lesen. Früher sah das aber anders aus. Hinten stehen jeweils die Gründe warum ich aufgehört habe das entsprechende Mag zu lesen.

      PC:
      Gamestar (1999 - 2006) - Aufgehört zu lesen nachdem völlig miesen Gothic 3 "Test". Das war auch der Beginn wo ich angefangen habe Tests sehr kritisch zu betrachten ob diese wirklich ohne Einfluss der Publisher entstehen...

      Konsole:
      Gamepro (2003-2010) - Viele Redakteure weg, Heft ist seelenlos geworden, Fokus nur noch auf AAA-Titel
      M! Games (2010-2014) - Tolles Magazin. Aufgehört, da ich fast nur noch auf Nintendo Konsolen spiele
      N-Zone (2014-2017) - Durch das Internet überflüssig geworden, da ständig veraltet, Tests kommen viel zu spät, aktuelle Besetzung ist mir nicht wirklich sympatisch
      Switch: 2937-6131-1128
      Discord: Orikuro#7498
      ntower Game Challenge 2020
    • So sieht es bei mir aus:

      Printmedien derzeit: Nein

      Printmedien früher: Ja

      Welche?: N-Zone und hin und wieder die Gamepro, bis ca. 2010/11.

      Habe die Magazine fallen gelassen weil sie mir zu Kostspielig sind. Im Internet gibt es den gleichen Stuff an Neuigkeiten dank euch u.a.! Ich lasse da auch mal die Dosis "man bekommt es früher" raus. Aber das ist ja Allgemein ein Nachteil der Printmedien :)
      Derzeit am Spielen:

      Animal Crossing, Luigis Mansion 3, Oceanhorn & Hyrule Warriros

      Forza Motorsport 7, FIA Truck Racing

      Mehr in der Game Challenge 2020 -> Letztes Update: 3. April

    • Der Vorteil im Internet sind natürlich vor allem Videos. Auf Screenshots kann man schlecht beurteilen, wie flüssig ein Spiel läuft. Deshalb war auch früher das Internet immer neben Magazinen eine Entscheidungshilfe für mich. Mit dem technischen Fortschritt ist jetzt auch vieles möglich, eine Capture Card zum aufnehmen und streamen kann sich inzwischen auch eine Privatperson leisten, dementsprechend ist die Auswahl an Spielereviews im Netz stark angestiegen. Es ist einfach sehr Angenehm, wenn man sich ein Review auf YouTube ansieht und danach gleich noch ein paar andere vorgeschlagen bekommt. So kann man sich viel schneller und natürlich auch günstiger ein Bild machen.
      Printmedien können da schlicht nicht mithalten, auch weil sie in den letzten Jahren nach meinem Gefühl von den Publishern nicht mehr bevorzugt behandelt werden, exklusive Interviews, Vorschauen oder Tests gibt es eigentlich nicht mehr, vor ein paar Jahren noch durften sie Reviews teils noch vor der Onlinepresse veröffentlichen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Ande ()

    • Früher habe ich die N-Zone und die PC Action monatlich gekauft und gelesen. Die PC Action verlor aber immer mehr ihr einzigartiges Format, der vor allem durch seinen besonderen Humor getragen wurde, und ist mittlerweile auf dem Friedhof der Printmedien. Die N-Zone hat schon vor vielen Jahren (zur Wii-Ära) extrem abgebaut. Am meisten haben mich dort viele Falschinformationen (oder wie Trump sagen würde "alternative Fakten") gestört. Bei einem Printmedium für das Konsumenten Geld bezahlen sollte eine Redaktion mehr Sorgfalt walten lassen.
      Bei einer Internetseite können die User auf einen Fehler aufmerksam machen und dieser kann gleich behoben werden. Bei einem Printmedium bleibt dieser für immer bestehen. Und auch die Berichte und Tests haben mir qualitativ selten bei der N-Zone zugesagt - aber das ist wohl Geschmackssache. Siehe unserem Test z.B. zu Octopath Traveller :whistling:

      Unregelmäßig gekauft habe ich damals noch die PC Games Hardware (immer dann wenn ich am PC eine Aufrüstung plante) und die Computer Bild Spiele (nur wenn ich die beiliegende Vollversion wollte).

      Heute lese ich überwiegend nur noch Retro-Magazine wie Return, Retro und Retro Gamer. Da ist die häufig mangelnde Aktualität auch nicht so wichtig ;)
      An aktuellen Magazinen kaufe und lese ich heute nur noch die PC Games und das Kinomagazin die Widescreen - allerdings unregelmäßig und je nach Inhalt der mich interessiert (Berichte/Vollversionen/Filme).

      Ein Abo habe ich nie besessen. Erstens unterstütze ich wenn möglich den Einzelhandel gerne und zweitens bin ich so deutlich flexibler.
      Eine Elektronische Version habe ich ebenfalls noch nie gekauft. Wenn ich längere Texte lese, brauche ich etwas zum blättern :)
    • Meine Eltern waren früher extrem streng was das Internet anbelangte. Ich durfte erst mit 14 das Internet wirklich nutzen, was etwa 2010 gewesen sein muss...bis dahin hab ich mir immer die N-Zone gekauft, weil das die einzige Möglichkeit für mich war überhaupt irgendwie aktuelle News über Nintendo Spiele zu lesen. Ich hatte sie nie Abonniert, aber wirklich super gern gelesen. Ich glaube ich habe sie noch so lange gekauft bis der 3ds rausgekommen ist, ab da hab ich dann mein ganzes Taschengeld in 3ds- Spiele investiert :D Heute reicht mir das Internet für die aktuellen Spielenews. :)