Xenoblade Chronicles Definitive Edition

  • @Wowan14 Danke, für deinen ausführlichen Input. Das macht es für mich etwas klarer. Nun stellt sich mir jetzt auf Grund deines letzten Absatzes die Frage, ob es generell nachteilig ist, wenn ich nicht die volle Harmonie in den Gesprächen bekomme? Ich zocke meistens einfach "frei Schnauze", egal was passiert. Ich finde es daher gut, wenn ich jetzt nicht durch falsche Entscheidungen Wichtiges verbaue oder verpasse, sondern dann einfach mit Mehraufwand auch noch ans Ziel komme. Wie schaut es dazu denn mit XC aus? Gibt es hier "Missable Things", die wichtig sind und auf die man (natürlich ohne zu spoilern) achten sollte?

  • @Eims Was Harmonie angeht so ist da nichts verpassbar. Naja fasst! Du hast sicher mitbekommen, dass es Trophäen in dem Spiel gibt oder? Es gibt jeweils eine Trophäe dafür, dass du ein Harmoniegespräch komplett verbockst (2 falsche Antworten) und eine für ein optimales Gespäch (2 richtige Antworten). heißt wenn jemand nur das beste immer rausholt, könnte er zumindest die negative Trophäe verpassen.
    Aber sonst gibts da nichts verpassbares, da man Harmonie auch über Kämpfe, Missionen und natürlich Geschenke aufsteigen lassen kann. Auch manche Gegner kann man dafür wunderbar missbrauchen spät im Spiel. Da gibts z.B. welche die Auren haben, die einen umwerfen, betäuben oder einschläfern, sobald man sie atackiert. Und man kann dann mit seinem kontrollierter Charakter einfach nichts anderes tun, als die Kameraden ständig aufzuwecken/aufzuheben und so die harmonie wie ein wahnsinniger pushen xD
    Ich glaube auch, dass das Harmoniegespräch im Flüchtlingslager verpassbar ist nach einem gewissen Umsiedlungsevent (den Zeitpunkt dafür darfst aber selbst bestimmen, somit keine Eile). Also mache dieses sicherheitshalber. Dafür braucht man glaube ich nur grüne Harmonie zwischen Reyn und Sharla wenn ich mich recht erinnere.


    Sonst gibts in Xenoblade noch verpassbare Nebenquests.
    Die erkennst du an einem Stopuhr Symbol beim Questnamen (du bekommst noch ein Tutorial dazu). Dies sagt aus, dass nach einem bestimmten Event (zum Beispiel den vorhin erwähnten ist das erste, das kommt wo viele Quests wegfallen des betroffenen Ortes) diese Quests verfallen. Heißt die sollte man, wenn möglich, so früh es geht erledigen. Dann gibts noch 2 weitere große Events in der Story, wo manches verfällt aber das kommt viel viel später. Also kann man sich da auch Zeit lassen.


    Das letzte was noch verpassbar wäre, wären einfach eine handvoll einzigartiger Monster (wenn man die Gebiete komplett erkundet sollte man auf auf alle eigentlich treffen, diese Gebiete sind auch viel übersichtlicher und die ORte der besonderen Monster eindeutiger als bei den üblichen Gebieten) in paar Gebieten, die nach dem Abschluss dieser nicht mehr zugänglich sein werden. Aber fatal wäre das jetzt auch nicht. ist halt nur was für Perfektionisten sage ich mal xD

  • @Eims
    Wenn du die Harmoniegespräche meinst: nein, es ist nicht wichtig, immer den optimalen Gesprächsverlauf zu bekommen, da man die Harmonie zwischen den Charakteren auch durch gemeinsames Annehmen und Abschließen von Quests, gemeinsame Kämpfe und Geschenke steigern kann.


    Durch suboptimale Harmoniegespräche verbaut man sich nix. Manchmal sind diese Gespräche sogar interessanter als die "perfekten". Und wie schon erwähnt wurde, kann man sich bei Interesse alle Gesprächsverläufe im Titelbildschirm ansehen. Ich wünschte, das hätte es bei der Wii-Version auch schon gegeben. Ich habe damals tatsächlich alle Gespräche mit allen Verläufen aufgeschrieben, weil die mich so interessiert haben, was bei 63 Gesprächen eine Heidenarbeit war. ^^


    Was "missible things" allgemein im Spiel angeht: natürlich kann man jede Menge Quests verpassen, einfach weil es unfassbar viele sind und man dafür eine Menge Leute mehrfach (!) anquatschen muss. Das Wichtigste, was man verpassen kann, sind für mich die beiden zusätzlichen Talentbäume für jeden Charakter. Natürlich braucht man die nicht, um das Spiel durchzuspielen, aber auf viele der zusätzlichen Talente will ich nicht verzichten. :)

    Switch-Freundescode: 2416-7632-4514

  • Das Wichtigste, was man verpassen kann, sind für mich die beiden zusätzlichen Talentbäume für jeden Charakter.

    Mal blöde gefragt, gibt es eine Liste, welche Quests das sind? Nehme mal an die kommen eh erst später, aber man will die ja nicht verpassen (wie du schon sagst).


    @Eims


    http://www.xenoblade.org/item-box/sammelitems


    Hier hast du eine Liste mit allen Sammelitems, und bei wem sie wie viel Harmonie geben. Damit kann man bei Bedarf das Maximum aus diesen heraus holen.

    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • @YoungSuccubus


    http://www.xenoblade.org/missionen


    Hier stehen natürlich ALLE Quests, man muss sich da ein bisschen durchackern. Wenn eine Quest einen zusätzlichen Charakterzug freizuschaltet, steht es aber dabei. :)


    Und "viel" später kommen nur die jeweils 5. Charakterzüge. Die vierten sind schon mehr oder weniger früh erhältlich, z. B. bei Shulk die Quest mit Desirée.

    Switch-Freundescode: 2416-7632-4514

  • @Motacilla


    Die Seite kannte ich (natürlich) auch schon, der Link mit den Talentmissionen funzt aber ja nicht. In der Liste finde ich die auch nicht, nur die mit Technikbüchern als Belohnung (immerhin, sind glaube ich auch nicht immer nur Hauptstory Quests).

    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • Da es ja hier vor kurzem Thema war, möchte ich mich auch dazu äußern, welches Xenoblade-Spiel in meinen Augen das beste ist.
    Xenoblade 1. Aber ich muss ganz offen zugeben, dass das wohl am Nostalgiefaktor liegt ;) Habe das Spiel schon vier Mal durchgespielt und es hat so Stellen, die immer wieder unangenehm sind. Jemand hat ja schon das Grinding angesprochen. Das ist für mich eines der schlimmsten Kritikpunkte. Xenoblade bietet dem Spieler viele Möglichkeiten durch die Gebiete zu gehen, doch sollte man nicht gerade viel erkunden oder die Sidequests ignorieren, steht man vor einem unüberwindbaren Boss. "Unüberwindbar" ist auch nicht übertrieben, denn sollte man 5 Level unter einem Gegner sein, trifft man ihn so gut wie gar nicht. Was die Entwickler sich dabei gedacht haben, verstehe ich bis heute nicht. Wahrscheinlich wollten sie damit die hochleveligen, herumstreunenden Gegner gefährlicher machen, aber das wäre nicht nötig gewesen. Immerhin besiegen sie einen sowieso in den meisten Fällen, außer man kennt alle Funktionen und Mechaniken des Spieles in- und auswendig.
    Xenoblade 2 hat das schon wesentlich besser gemacht. Dort konnte man auch hochlevelige Bosse besiegen. Es war also nicht mehr nötig zu grinden oder Sidequests abzuschließen. Lediglich die letzten paar Bosse waren ziemlich schwer. Aber das ist die einzige Stelle, an der ich grinden musste. Im Vergleich zu Xenoblade 1 war das eine Wohltat. Natürlich gibt es in Xenoblade 2 andere schlimme stellen. ZB. die, an denen man plötzlich die Feldfähigkeiten von optionalen Klingen braucht, um Hindernisse zu beseitigen. Die kamen aber zum Glück nicht allzu oft vor!


    Von der Story des ersten Teiles war ich früher ein großer Fan, doch jetzt, als erwachsener Mann, bemerke ich die Schwächen. Auf dem Bein des Bionis kümmert man sich zum größten Teil um Charaktere, die einem egaler nicht sein könnten. Im Wald von Makna


    Gibt mehrere solcher Stellen im Spiel. Alcamoth ist auch zu Beginn ein Albtraum. Zu oft muss man denselben Weg hin und herrennen, nur um ein paar mehr oder weniger spannende Dialoge hören zu können. Mein Mitleid an all diejenigen, die sich 100% holen möchten und deswegen in der Hauptstadt von Nebenquest zu Nebenquest rennen müssen. Frage mich, wie ich das damals durchgehalten habe. Hatte wohl sehr viel Freizeit.


    Xenoblade 2 habe ich nur einmal durchgespielt, da mir zu dem Zeitpunkt einfach die Zeit fehlte, ein gigantisches Rollenspiel mehrmals durchzuspielen. Könnte also sein, dass die Story genau dieselben Schwächen hat, aber ich mich nicht mehr daran erinnern kann.
    Wenn es aber um die Hauptgeschichte im gesamten geht, muss ich sagen, dass beide Spiele gleichauf sind. Eventuell ist Teil 2 sogar ein bisschen besser. Das Konzept, Elysium zu erreichen, um dort eventuell den Architekten zu treffen, finde ich wesentlich interessanter, als einfach aus Rache loszuziehen.


    Die Stärken und Schwächen von Xenoblade X dürften den meisten wohl selbst bewusst sein. Etwas kurze und schwache Story, aber dafür stimmt der Rest. Außer, dass Grinding hier mal wieder der Mittelpunkt des Spieles ist. Will du einen Mech fliegen? Dann farme und grinde bitte vorher diese Items. Ugh <X


    Mein Wunsch an Monolith Soft wäre, die nächsten Spiele weniger grindlastig zu machen. Wenn ihr den Spielern schon so viele Möglichkeiten gebt, durch das Spiel zu gehen, dann sollten sie dafür nicht bestraft werden, wenn sie an den Gegnern vorbeischleichen oder die Sidequests ignorieren. Am besten Level abschaffen. Ist ein Überbleibsel aus alten Zeiten. Ich wette, wenn das Leveln nicht nötig wäre, könnte man das Spiel locker in 20 Stunden durchspielen! Eventuell wäre auch ein "bequemer Modus" nett, der dem Spieler vor einem Boss das richtige Level schenkt.

  • War das eigentlich schon immer so, dass die Range von Laxen so fehlerhaft sind? Nervt total, wenn Kampf einfach abbricht, obwohl man kaum ein cm vom wasser weggegangen ist. ständig brechen sie den kampf ab.


    @YoungSuccubus Ich hätte schwören können, dass keine der Talentbaum quests verpassbar sind.
    Laut einer gamefaqs frage sagen auch alle, das keine verpassbar sind.


    Alle quests aufzählen könnte ich jetzt auf die schnelle nicht aber die 4ten Talentbäume zumindest wären an folgenden Orten die ich bisher bekam:


  • Ich hätte schwören können, dass keine der Talentbaum quests verpassbar sind.

    Dann hat sich die Frage erledigt, bei Motacilla klang es oben nur so, als wäre das Möglich.

    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • Nein, es ist nicht wirklich möglich, die Talentbaum-Quests zu verpassen. Da habe ich mich etwas missverständlich ausgedrückt, sorry.


    Allerdings ging es mir bei meinem allerersten Spieldurchgang so, dass ich glaubte, viele Quests erledigt zu haben, aber genau jene für die Charakterzüge nicht getriggert habe. Ich wusste auch gar nicht, dass es noch weitere Talentbäume gibt. Jedenfalls war ich schon über Level 90 und hatte eigentlich vor, endlich mal zum Endboss zu gehen, als Melia bei mir plötzlich noch ihren vierten und kurz darauf den fünften Charakterzug bekam. Zu diesem Zeitpunkt war es für mich irgendwie schon zu spät, noch jeweils zwei Charakterzüge für alle vollzubekomnen, bzw. nur durch intensives Grinden möglich gewesen. Ist halt ein bisschen blöd gelaufen. Beim nächsten Mal war ich jedenfalls schlauer. ;)

    Switch-Freundescode: 2416-7632-4514

  • Man ich bin echt froh, dass sich soviele Leute mit dem Spiel befasst haben.
    Diese Spektralschnecken auf dem

    hätte ich sonst noch eine halbe Ewigkeit gesucht.
    Schon nervig, wenn das seltenste Sammelitem eines Gebiets mal nicht ertauschbar ist.



    Auch den Stab von Killian hätte ich wohl verpasst, hätte ich das nicht mal zufällig gelesen, dass man den ansprechen sollte

    um diesen zu erhalten, da dieser wohl ein verbassbarer Stab für optische Ausrüstung ist.


    Für alle die also nichts verpassen wollen (darunter optische Ausrüstung, verpassbare Quests, Besondere Monster und die 3 verpassbaren Trophäen) und die Story kennen ist diese Übersicht sehr hilfreich (aber auf englisch)
    https://www.rpgsite.net/featur…-thing-with-our-checklist
    Die Spoiler halten sich da aber in Grenzen, da bis auf Orte und einem Bossnamen, der einem sowieso eventuell nix sagen wird, nichts genaueres zur Story gesagt wird was passiert.




    Und konnte man eigentlich schon immer nach


    @Motacilla Das Spiel lässt auch einen ziemlich im Dunkeln, dass es sowas wie optionale Talentbäume überhaupt gibt.

    6 Mal editiert, zuletzt von Wowan14 ()

  • Oh man anscheinend wurde der eine Glitch mit dem Supersprung bei den Hallen behoben. :thumbdown:
    Das einzige was ich da hinbekomme ist, dass ich 3-4 kurze Sprünge nach oben machen kann und bisschen an Höhe gewinne, bevor der Charakter nicht mehr vorankommt und langsam wieder absteigt, außer ich wechsle schnell Charakter dann kann ich wieder 3-4 kurze Sprünge nach vorn machen. Klar kann man auch den Ort auf reguläre Weise erreichen, aber so wars viel lustiger. Jetzt sind die superjumps wohl weg.
    Hätte echt nicht erwartet, dass man das behebt. Hat ja keine Gamebreaking Vorteile.
    Der eine Level 50 Trick wurde ja auch nicht behoben.


    Dafür ist mir aber ein anderer Fehler passiert. Ein Nopon lief bei mir aus irgendeinem Grund in der Luft rum xD irgendwie wurde seine Laufebene verschoben:


    Gott sehen die Screenshots aber auf dem PC scheußlich aus. Kann man die Bilder irgendwie mit weniger Qualitätsverlust von der Switch holen? Ich habe das Gefühl das passiert nur, wenn ich diese direkt aus der SC Karte auf PC ziehe. Auf der Switch sehen sie ja noch in Ordnung aus.


    @evgeniat Joa aber gerade Spieler, die gelangweilt von den Nebenquests sind werden es halt nie erfahren, dass es sowas gab. Würden sie es wissen, wären sie dann vielleicht auch bereit, die Nebenquests sich anzutun, auch wenn es dann ein langer Weg ist, bis sie endlich das Ziel erreichen xD

    3 Mal editiert, zuletzt von Wowan14 ()

  • Naja, wer bewusst Aufgaben ignoriert die das Spiel einem bietet, der hat das auch nicht anders verdient ^^


    Nur strickt die Story durchrennen und nicht nach links und rechts kucken dabei sollte nicht belohnt werden ;)

  • @evgeniat Joa aber gerade Spieler, die gelangweilt von den Nebenquests sind werden es halt nie erfahren, dass es sowas gab. Würden sie es wissen, wären sie dann vielleicht auch bereit, die Nebenquests sich anzutun, auch wenn es dann ein langer Weg ist, bis sie endlich das Ziel erreichen xD

    Guter Punkt, ich selber habe zb auch nur die 3 Standardtalentbäume der "Helden" besessen und wusste nicht das es Alternativen gibt. Und ja, für mich wäre dies zb. motivierend gewesen. Denn zb diese Motivation hat dafür gesorgt das ich wie ein Bekloppter voller Elan wie ein Wahnsinniger meine Klingen ausgebaut habe. XD



    Naja, wer bewusst Aufgaben ignoriert die das Spiel einem bietet, der hat das auch nicht anders verdient


    Nur strickt die Story durchrennen und nicht nach links und rechts kucken dabei sollte nicht belohnt werden

    Naja wenn ich aber bei der sehr guten Hauptstory nach links und rechts gucke und ich dann gefühlt nur Ballast sehe ohne irgendeinen Mehrwert, ist halt die Frage, ob es wirklich meine Schuld ist, oder ob das Spiel mir das ganze minderwertig/spaßig verkauft. ;)

  • Man muss ja nicht die Quests bewusst ignorieren, um irgendwas zu verpassen. Es ist nicht offensichtlich, dass man die NPCs mehrfach ansprechen muss, und auch nach bestimmten Abschnitten in der Hauptstory noch mal. Da muss auch nicht zwingend ein Ausrufezeichen über den Köpfen erscheinen. Viele Quests sind auch erst ab einer gewissen Harmonie in den jeweiligen Bereichen verfügbar. Nicht jeder kommt von selbst auf die Idee, am besten morgens, mittags und abends durch so einen weitläufigen Bereich wie beispielsweise Alcamoth zu rennen, um bloß keinen möglichen Questgeber zu verpassen. So ist mir halt beim ersten Durchgang eine Menge durch die Lappen gegangen, auch wenn ich alle Quests mitnahm, die ich gefunden habe. Ich habe aber vieles eben NICHT gefunden, wie halt fast alle Quests für die Talentbäume. Mit "strikt durch die Story rennen" hatte das nichts zu tun. ^^

    Switch-Freundescode: 2416-7632-4514

  • @Motacilla naja wenn man sich die Harmoniediagramme angeschaut hat, kann man sich ja irgendwo auch denken, dass mal neue Quests kommen, wenn ein Bereich gelevelt wurde. Aber manche Quests sind schon hinter einigen Gesprächen versteckt :D

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!