Xenoblade Chronicles Definitive Edition

  • @Shulk meets 9S nene ist schon richtig so. Ich hab auch irgendwann damals aufgegeben. Man spielt halt so viel mit den Skells, dass man den normalen Kampf völlig aus den Augen verliert und dann zu Fuß kaum ne Chance hat, wenn der einem die Skells nimmt :D War aber auch nur mit meinem Hauptchar recht hoch vom Lvl.. Dass die anderen nicht mitleveln hat mich mega getriggered und gefrustet. Das macht Teil 1 wesentlich besser :)

  • @Shulk meets 9S



    Mit schweren Skells geht der Endboss ganz gut. Dafür sollte man aber die Superwaffen aus der Eisregion Farmen. Die machen ordentlich damage. Ansonsten zu Fuß mit Infinity Overdrive.



    Der Onlinemodus ist im Übrigen noch aktiv vor ein paar Wochen noch Mal eingelegt.

    Most Wanted? Xenoblade was sonst!

  • @Raveth


    Seh ich genauso, X ist ja quasi ein Spin-Off und daher auch anders als Teil 1 und 2. Finde es daher auch passend, dass sie in der englischen Fassung einen amerikanischen Akzent haben, während sie in 1 und 2 einen britischen Akzent haben. Das separiert die Hauptteile von dem Spin-Off nochmal schön, finde ich :D Für mich fühlt sich X auch wie Teil 1 einer großen Saga an, es gibt noch so viele ungeklärte Fragen und das Ende war ja mal ein richtig mieser Cliffhanger ^^ Ich hoffe zutiefst, dass eines Tages eine Fortsetzung rauskommt!


    Der Onlinemodus ist im Übrigen noch aktiv vor ein paar Wochen noch Mal eingelegt.

    Ich hab X auch kürzlich wieder gespielt und das hat mich extrem (positiv) überrascht! Ich dachte, da das Miiverse eingestellt wurde, würden auch sämtliche Onlineaspekte in X eingestellt worden sein. Aber nein, er läuft tatsächlich noch! Find ich klasse!

    El Psy Kongroo!

  • @Wowan14


    Das die anderen Wii U-Onlinemodi noch laufen ist mir klar, aber ich dachte immer, dass Xenoblade X' Online-Modus eng mit dem Miiverse verknüpft sei, deswegen bin ich davon ausgegangen, dass der Online-Modus dort dann auch nicht mehr geht. Aber schön, dass es anders ist :D

    El Psy Kongroo!

  • Ich bin jetzt nach 62h beim Schwert-Tal/Sword Valley und ich will eine Sache los werden, die sich ein bisschen Over-the-Top ließt, aber was solls:


    Ich spiele Xenoblade jetzt zum 2. mal (erstes mal habe ich die Wii-Version vor 4 1/2 Jahren gespielt) und erst jetzt fällt mir auf, was ein richtiger badass Dunban wirklich ist. Er entspricht eigentlich dem Citan-Archetypen von Xenogears (Citan ist auch einer meiner liebsten XG-Charaktere), dennoch schaft er es was eigenes daraus zu machen. Neben Melia und Shulk zählt er zu meinen liebsten Charakteren in der Xenoblade-Reihe (wenn es nach Charas von der main-Party geht) :)


    Bei meinem ersten Run habe ich auch kaum Heart-to-Heart gemacht, jetzt versuche ich hingegen eine gleichmäßige Harmonie zwischen der Party zu machen (ich spiele auch immer mir verschiedenen Charas), mache Heart-to-Heart parallel zur Story und diese bringen mich dazu die Charas mehr zu mögen - ich hatte irgendwie ein Lächeln am Gesicht, wie Reyn mit Melia in ihrem Heart-to-Heart darüber spricht, dass er Kolonie 9 mit High Entia-Hilfe technisch modernisieren will :D

    Einmal editiert, zuletzt von Frog24 ()

  • dafür ist die Harmonie zwischen allen bei mir auf max.

    Wie bekommt man das hin? Sammelst du den ganzen Tag lang, oder grindest du Low Level um Rufe ausführen zu können?


    Zwischen Shulk, Reyn und Sharla hab ich das ja auch hinbekommen, fast nebenbei, aber bei allen Chars die später ins Team kamen ist die Harmonie ein ziemlicher Krampf und gefühlt auch mit Grind verbunden.

    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • @YoungSuccubus


    Erstens mal halte ich mein Level halt möglichst niedrig, damit die Kämpfe zumindest etwas spannend sind (nach Beobachtung würde ich sagen war ich oft so 6-10 Level unter dem Max Level im Durchschnitt). Dadurch gibts viele Zurufe, Gelegenheiten zum Wiederbeleben (wobei das selten passiert), Aufwecken, Aufmuntern, Aufheben usw., auch wenn es manchmal nervig ist gerade von Oylen oder Rogel immer wieder Mal ins Visier genommen zu werden. Und natürlich nicht geizen den Kettenangriff zu starten, auch wenn der Gegner fast besiegt ist da das ja auch bissel Harmonie bringt (und sowieso meist ausläuft bis zum nächsten Kampf)


    Zweitens versuche ich möglichst den Charakter zu steuern, zu dem die 2 anderen die niedrigste Affinität haben und mache das gleiche bei Quests, heißt ich machte nie quests, wenn ich alleine oder zu zweit unterwegs war oder im Falle Melia erst mit den Quests gewartet habe, bis die ganze Sache mit der Zeremonie usw. vorbei war, damit sie endlich wieder im Team ist. (da zu dem Zeitpunkt ich bei den anderen meist schon recht weit mit der Harmonie war und sie der neueste Zugang war)


    Drittens nutze ich diverse Gelegenheiten aus wie bei Riki zum Beispiel, dass er sich mit seiner eigenen Technik einschläfert und die Kollegen einen dann aufwecken.


    Viertens Geschenke. Wobei ich auf diese eher zugreife, wenn ich zuviel von irgendetwas habe oder einfach weiß, dass zu dem und dem Charakter nur noch ein kleines bisschen fehlt (oder im Falle Sharla/Melia um schneller die eine Quest mit der Harmonie zwischen den beiden hinter mir zu haben) Harmonie zur Steigerung/Maximierung fehlt. Sammeln tue ich Sammelitems stehts nebenbei, nur selten Mal nutze ich die Gelegenheit, wenn ich wieder beim Eryth See was zutun habe, mal schnell zu der Faras-Grenzquell zu reisen, da dort Nachts massig an Sammelitems gibt.


    Fünftens führe wenn möglich alle Harmoniegespräche so früh es geht oder halt im nahen Rahmen, da meine Harmonie in vielen Fällen ausgereicht hat.


    Fünftens ich lasse mir einfach viel Zeit mit dem Spiel. Mag sein dass ich einige Kämpfe zuviel führe die garnicht notwendig sind. Bin bei aktuell 95-98 Stunden Spielzeit nach Berg Valak wo welche wahrscheinlich gerademal ihre 40-60h Marke erreicht haben.


    Aber ich muss zugeben, dass ich damit deutlich effizienter war, als bei meinem damaligen durchgang auf der Wii, wo ich mir logischerweise noch mehr Zeit gelassen habe, da alles für mich neu war. Wobei dafür mein Level da natürlich zu hoch war, um wirklich viel von Kampfharmonie zu profitieren.

  • So, ich habe nun auch ein paar Tage als Neuling in das Spiel investieren dürfen und bin wie erwartet ebenfalls begeistert. Obwohl ich sagen muss, dass mir zumindest jetzt in der frühen Phase ein paar Sachen doch etwas spanisch vorkommen oder ich sie vielleicht nicht ganz blicke.


    Zum Einen bin ich doch überrascht, wie schnell man hier im Level aufsteigt. Mit meiner entspannten Spielweise bin ich nun knapp Level 25 in Kapitel 4 und damit gut 8-10 Level über meinen "normalen" Gegnern, was die Kämpfe durchaus einfach gestaltet. Ich denke mir aber, dass sich diese Diskrepanz im weiteren Fortschritt erübrigen wird.


    Das Kampfsystem ist ganz spaßig, wobei zum jetzigen Zeitpunkt mehr oder minder egal ist, was ich mache. ;-) Ich gehe davon aus das ändert sich auch noch. Die Anzahl der Spezialfertigkeiten, lässt mich allerdings etwas grübeln. Wenn das weiterhin in diesem Tempo ansteigt, könnte mich das tatsächlich etwas überfordern. Mit einem klassischen Verteidigung (Schwer), Schaden (Mittel), Heilung (Leicht), Team benötige ich normalerweise nicht so eine Vielzahl von Skills, mal sehen. Die Talentbäume hingegen sind interessant, übersichtlich und mit einem Hauch taktischer Möglichkeiten, bzw. Anpassung an die Spielweise.


    Bei XC2 hat mich die Größe der Gebiete teils abgeschreckt, da ich gerne alles erkunde, aber nicht unbedingt erst einmal 10 Stunden in die Erkundung eines Gebietes investieren möchte, bevor es weitergeht. Das ist hier bei XC1 etwas angenehmer gelöst. Vielleicht auch, weil hier weniger Riesenmonster herumlaufen oder diese nicht gleich auf Konfrontation gehen.


    Was mich etwas stört, dass ist aber bei vielen RPG's unvermeidbar, ist der Tag/Nacht-Wechsel, bzw. dessen Einfluss auf das Spielgeschehen. Ich weiß, dadurch wird eine Welt realistischer und lebendiger, das ist auch gut, aber praktisch ist das leider nicht, da ich jedes Areal nun zweimal abgehe, weil ich wissen will, was sich ändert. Gerade in Gebieten mit NPC's muss ich ich durch die Zeit reisen wie ein Weltmeister, um alle oder bestimmte NPC's zu treffen. Ist aber vielleicht auch ein selbstgemachtes Problem.


    Die Harmoniegeschichte mit den NPC's ist mir aktuell auch noch nicht ganz geheuer. Ich spreche mit allen Leuten und hole mir so viele Infos. Einiges bleibt auch hängen. Dann bekomme ich plötzlich von einem NPC eine spezielle Frage zu seinem Leben gestellt, die anscheinend eine Auswirkung auf die Beziehung mit einem anderen NPC hat. Die beantworte ich "falsch" (weil ich gerade nicht mehr ganz checke, wie die Hintergründe sind) und habe damit eine Beziehung "zerstört". Puh, gut gemacht. Ok, ob das so gewollt ist. :-) Ich schau mal wo dieses Thema hinführt.


    Alles in allem super Spiel und wie ich als RPG-Veteran finde, absolut kein Einheitsbrei. Viele erfrischende Elemente, viele ungewöhnliche Elemente, macht viel Spaß. Könnte sich evtl. mit The Witcher " um meinen Titel des besten Switch-Spiels streiten.

  • @Eims Also nein, das ändert sich nicht mit der Zeit. Nimmst du alles mit, bist du fast dauerhaft überlevelt. Würde dir empfehlen den Expertenmodus zu aktivieren. Dann kannst du dein Level frei anpassen und kriegst die Erfahrung der Quests nicht direkt zugeschrieben :)
    Würde vor den Gesprächen einmal speichern. So kannst du alle Möglichkeiten mal ausprbieren und die beste für dich finden :)
    Tag und Nachtwechsel gibt es zwar für Npcs, es gibt aber auch manche die Mittags rauskommen. Muss man halt morgens mittags abends einmal reinschauen auf der Karte. :)

  • @Shulk Tolles Bild, auch wenn Shulk wieder anders aussieht als sonst. Kapiere nicht warum sie sich so schwer tun, sein bestes, nämlich das Originaldesign, darzustellen. Nur schade, dass das Bild nicht allzu hochaufgelöst ist, so kann man die Charaktere im Hintergrund kaum erkennen. Elma wurde finde ich am besten getroffen. Rex hingegen ist halt einfach Rex...


    @Eims Stelle wirklich den Expertenmodus ein, du hast mit diesem nichts zu verlieren und kannst im Grunde nur davon profitieren. Das Kampfsystem macht erst so richtig Spaß, wenn du wirklich mehr gefordert wirst und es nicht mehr egal ist, was du machst. Die Techniken würde ich dir empfehlen nach deinem Gusto anzipassen, welche dir liegen. Finde gibt genug, die ich niemals benutzen würde. Aber ja manchmal ist es schwer, welche für andere zu ersetzen, da man am liebsten beide behalten würde xD
    Ich hatte teilweise so knappe Kämpfe wo wirklich 2 von 3 KO waren und das mehrfach und ich dennoch den Sieg davon tragen konnte. Solche Kämpfe machen einfach Spaß oder generell, dass du auch mal heilen musst. Denn in XC1 kann es schon reichen, nur 3-5 Level über dem Feind zu sein, sodass bei diesem alle Angriffe verfehlen. Umgekehrt kann es auch sein, dass wenn man unterlevelt ist und schlechte AGI Werte hat, dass man nie trifft.


    Vergiss nicht bei den Talentbäumen diese auch zu wechseln, welche Talente dich eher ansprechen die bei dem Talentbaum kommen und vorallem nicht vergessen zu wechseln, wenn ein Talentbaum voll ist, da er sich dann nicht von selbst umstellt und du somit umsonst talentpunkte bekommst.


    Das mit dem Zeitwechsel kann man so oder so sehen. Es wird Gebiete geben wo die Zeit fast egal ist was Monster angeht. Zumindest für die meisten normalen und für paar wenige besondere Gegner. Wenn du alle besonderen Gegner hingegen finden willst, schau einfach die Listen der Orte an welche besonderen Monster es gibt in dem Gebiet und richte dich da nach der Uhrzeit, Ort und Wetter und erspare dir, alles abzurennen dafür. Zudem strahlen manche Gebiete (ganze 3 um genau zu sein) in einem völlig neuen, epischen Glanz, wenn es Nacht wird. Noch hast du keines davon betreten.


    Was die NPCs angeht gebe ich dir recht aber da empfehle ich dir eine gute Methode. Nämlich einfach dich auf 2 Zeiten feszulegen. In Kolonie zum beispiel ist auf 09:00 Uhr und 22-23 Uhr zu stellen perfekt geeignet. so erwischt du so ziemlich alle von der Früh und der Spätschicht samt Kinder (die Kinder kommen erst meistens um 9 Uhr raus, während die anderen um 6 schon auf ist). Im Grenzdorf hingegen war glaube ich 11 Uhr und 01:00 optimal. Und halt immer wieder die Zeit anpassen, wenn es droht zu weit nach vorne zu gehen damit die NPCs nicht weggehen.


    Was die entscheidungen bei NPCs angeht so ist das oft eine moralische Sache. Es wird entscheidungen auch bei Quests geben, wo es 2 Lösungswege gibt und du nur eine erledigen kannst. Mal gibt es einen guten Ausgang, mal sind beide schlecht bzw. für einen gut und für den anderen NPC schlecht. Verderben kannst damit aber nichts. Meist folgt auf diese dann eine weitere Nebenquest je nach deiner Wahl und unterscheidet sich dann je nach Wahl natürlich.


    Auch wenn du das jetzt nicht so erwähnt hast bezüglich der normalen Harmoniegespräche zwischen deinen Charakteren so würde ich immer vorher abspeichern. Denn es gibt nur einen Pfad der quasi die volle Harmonie bringt. Man bekommt immer 2 Dialogentscheidungen und anhand der Entscheidung erkennst du, ob du 4 Herzen + oder - bekommst. 2x 4 Herzen + ist halt das optimum. Aber die anderen Dialogentscheidungen auszuprobieren ist auch interessant, weil sich die Gespräche dadurch manchmal stark verändern. So kannst du halt nach dem besten abspeichern und die anderen möglichkeiten entweder durch laden eines anderen slots ausprobieren oder in den Zwischensequenzen beim Titelbildschirm ansehen (habe es kürzlich erst bemerkt, dass man dort auch die Harmoniegespräche anschauen kann)

    Einmal editiert, zuletzt von Wowan14 ()

  • Hab da mal eine Frage:


    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • @YoungSuccubus Nach den Ereignissen der Gefängnisinsel kommt man dahin erst. Finde das triggert ganz schön, dass man schon eine Nebenquest dort sieht xD achja es gibt ne längere Nebenquestreihe, sobald man dort ist von jemanden im Grenzdorf. (und man denke ich die Brücke repariert hat, weiß nicht ob das dafür entscheidend ist)

  • Was ein schönes Beispiel ist das diese Art der Karte mit der "Weitsicht" für Missionen oder Missionsitems/Gegner auch ein Nachteil sein kann...


    Ok, das Symbol für den Kartenzugang verrät es ja auch schon, auch damals auf der Wii... genau wie Äthersymbole in der Tephra-Höhle, die andeuten, das es da noch weitergeht...

  • Wenn es um Karten aufdecken geht bin ich so ein 100% Typ, es nervt mich daher ungemein, das ich da nicht nicht hin kann. Wäre wirklich sinnvoller, wenn auf noch verdeckten Bereichen der Map solche Anzeigen ausgeschaltet wären. Falls es sowas später nochmal gibt.


    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • Also Leute, ich muss mittlerweile echt sagen, dass ich den Pfeil im Original besser war. Der einfache Grund dafür ist, dass er die zuverlässigeren Wege gezeigt hat. Das neue Navigationssystem hat mir schon so oft völlig irrsinnige Wege vorgeschlagen, wo ich dann wenn ich meinen eigenen Weg gegangen bin, deutlich schneller am Ziel war. Der Pfeil im Original hat eigentlich immer in die Richtung gezeigt, in die ich normalerweise eh gegangen wäre. Ich wünschte, man könnte zwischen dem Pfeil und dem neuen System wählen.

    El Psy Kongroo!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!