Pokémon Schwert und Schild scheinen eine automatische Speicherfunktion zu besitzen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @Florian12 Bei der Cloud-Speicherung in der jetzigen Form kann man das Kopieren nicht verhindern. Das liegt aber ganz einfach daran, dass das Konezpt dahinter bescheuert ist. Man hat ja die Möglichkeit einzustellen, ob man manuell hoch/runter lädt oder automatisch. Und genau durch das manuelle Sichern kann man dann eben "cheaten". Ich hab auch nie verstanden, warum man die Möglichkeit anbietet. Ich selbst komme aus der Softwareentwicklung. Ich baue auch bei neuen Funktionen immer wieder mal eine manuelle Ausführungsmöglichkeit ein, um Dinge manuell anzustoßen und testen zu können. Aber Das muss dann im Anschluss auch wieder raus. Es hat so den Anschein für mich, als wurde das eben zum Testen implementiert, aber nicht wieder entfernt.
    • Zitat von Torben22:

      Ich denke es sollte klar sein weil man sich sonst die Pokemon legal zusammen speichern könnte.
      Wenn du oder auch Pit das nicht nachvollziehen können ist es ok, dennoch eine nachvollziehbare Begründung
      Wie bereits erklärt ist das auf der einen Seite einfach nur eine verkorkste Hierarchie an Prioritäten (es ist wichtiger, dass man kein Pokémon kopieren kann, als dass man seinen Spielstand vor Verlust schützen kann) und auf der anderen Seite nur deswegen überhaupt erst möglich, weil das Cloud-Back-Up von Fünfjährigen designed wurde und es einem diese Möglichkeit überhaupt erst bietet, weil da keiner auch nur 2 Minuten lang überlegt hat wie man das am besten umsetzt für den Kunden. Es sollte nur schnell da sein, damit man es mit NSO anbieten kann, fertig, und dann auf den Markt werfen.

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Würde mich sehr freuen! Hab tatsächlich öfters mal das Speichern vergessen in der Pokémon Reihe. Oder man war mitten im Kampf und dann ging der Saft aus auf dem GameBoy :whistling:

      Wäre eine schöne Neuerung die ich sehr begrüßen würde aus meiner Sicht. Sollte aber Optional sein.

      Switch I PC I X-Box One
      Game Challenge 2019 -> Update Online (13.10.)
    • Zitat von lasagne:

      Das Spiel zurückzusetzen, bis man ein Pokémon so bekommt, wie man es möchte, ist kein Cheaten, sondern vollkommen legitim.
      Sehe ich anders. Verschiedene Werte können bei Spielern, die sich wirklich mit dem Metagame beschäftigen ausschlaggebend sein. Immer wieder Neustarten ist genauso Betrug, wie ein besonders starkes Pokémon zu kopieren.
      Das Problem ist aber meiner Meinung nach, dass die Spiele auch zum Cheaten verleiten. Wie @Pit93 sagt, ist ein weibliches Starter-Pokémon sehr selten, deshalb gibt es Leute, die den Anfang immer neu starten, damit sie die vergleichsweise starken Starter züchten können. Wären die Chancen besser, oder könnte man die Starter später auch normal irgendwo fangen fiele das weg. Dasselbe mit Werten und Wesen, würden sich die mittels Items ändern lassen und jedes Pokémon auf den gleichen Maximalwert kommen, dann wäre cheaten überflüssig. Wege zum cheaten werden die Leute auch mit Autosaves und ohne Speicherdatencloud finden, da steigen dann einfach die Preise für eine gehackte Switch.
    • @Ande
      Nur nebenbei, ich wollte ja einfach nur einen weiblichen Starter, weil ich einen weiblichen Starter wollte. Alles andere war mir herzlich egal. Selbst wenn ich das nachträglich hätte ändern können im Endgame, hätte das nix geändert, ich hätte trotzdem 10 mal neugestartet. XD

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • @Pit93
      Ok... :rover:
      Ich nehme aber an, dass die Meisten eben aus meinem genannten Grund weibliche Starter wollen. Sie eignen sich super zur Zucht und da man die auch nie in der Wildnis fangen kann, sind die auch fürs Tauschen gut geeignet. Würde man die Chancen fürs Geschlecht auf realistische 50:50 legen oder man das Geschlecht sogar wählen könnte, hättest aber auch du sicherlich nichts dagegen, oder? ;)
    • Zitat von Ande:

      Ok...
      Ich nehme aber an, dass die Meisten eben aus meinem genannten Grund weibliche Starter wollen. Sie eignen sich super zur Zucht und da man die auch nie in der Wildnis fangen kann, sind die auch fürs Tauschen gut geeignet. Würde man die Chancen fürs Geschlecht auf realistische 50:50 legen oder man das Geschlecht sogar wählen könnte, hättest aber auch du sicherlich nichts dagegen, oder?
      Absolut. Ich bin zwar auch einer, der findet, dass das Neustarten für neue Werte jetzt kein Cheating ist, aber wenn ich alle Werte per Items beeinflussen könnte hätte ich kein Problem damit. Würde es auch gut finden, wenn ich die Farben meiner Pokémon selbst anpassen könnte (hätte gerne ein weißes Rayquaza mit hellblauen Leuchtstreifen, statt gelb :P ).

      Meinetwegen kann man auch noch ein Symbol einführen, das nur bei einem Pokémon steht, welches nicht so angepasst wurde für die ganz Harten, die so etwas brauchen um sich besser als andere zu fühlen. XD

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Da bin ich mal gespannt, wie sie die Funktion umgesetzt haben. Aber tendenziell begrüße ich solche Features!
      Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans

      Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy

      Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch

      Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story

      Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie

      Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!
    • Zitat von Pit93:

      Sorry, aber Cloud-Speicherung zu verbieten, weil man Pokémon klonen könnte, aber dadurch die Möglichkeit offen zu lassen, dass man Spielstände in die hunderte von Stunden geflossen sind verlieren kann ist einfach der falsche Kompromiss in meinen Augen. Da sind die Prioritäten von GF einfach (wieder mal) komplett verkehrt. Ist denen dann wohl wichtiger, dass sich die Leute an ihren ach so seltenen Event-Pokémon hochgeilen können und beim virtuellen Schwanzvergleich besser da stehen, als der kleine Junge von nebenan, der nicht von seinen Eltern zu 3 verschiedenen GameStops gefahren wurde um einen blöden Seriencode abgreifen zu können.
      Man kann diese Sache aber auch aus einem anderen Blickwinkel sehen: Wenn Pokémon so leicht und glitchfrei klonbar sind, dass man sie sogar als legale Pokémon ansehen könnte, erleiden dadurch alle Pokémon aller Spieler weltweit einen massiven Wertverlust und all die Spielstunden, die sie in den Erhalt und das Training dieser Pokémon gesteckt haben, wird dadurch zunichtegemacht, dass man sich diese Pokémon eben auch einfach und ohne viel Zeitaufwand hätte klonen können.

      Wenn man bedenkt, dass diese Art des Zunichtemachung von Spielstunden alle Spieler betrifft, während ein Speicherfehler nur bei einem winzig kleinen Bruchteil aller Spieler auftritt (mein Beileid an alle, denen das wirklich passiert ist), ist die von Game Freak gewählte Variante insgesamt vielleicht sogar die kundenfreundlichere, auch wenn natürlich auch nur ein Teil aller Spieler eine solche Klon-Möglichkeit als Zunichtemachung seiner Spielzeit ansehen würde.

      Dass die Seriencode-Verteilungen in vielerlei Hinsicht unfair sind, da gebe ich dir vollkommen recht. Andere Event-Verteilungen sind es jedoch nicht unbedingt, z. B. konnten alle Teilnehmer des letzten großen Online-Turniers (Internationale Herausforderung Mai 2019) sich ein schillerndes Kapu-Kime sichern. Obwohl hier eigentlich wirklich jeder USUM-Spieler mit Internetzugang teilnehmen kann, gab es nur 15.782 Teilnehmer, also gibt es weltweit auch nur maximal so viele legitime schillernde Kapu-Kime, was dieses Pokémon sehr wertvoll macht.

      Was Pokémon Bank betrifft, kann ich dir auch nur zustimmen. Ich denke zwar nicht, dass sehr bald passiert, aber irgendwann wird Pokémon Bank abgeschaltet. Und dann ist es vermutlich unmöglich, Pokémon zwischen Generation V bis VIII zu transferieren. Das wird ein schwarzer Tag für das Pokémon-Franchise, wenn diese Transfer-Kette endgültig zerstört wird.

      Zitat von Ande:

      Sehe ich anders. Verschiedene Werte können bei Spielern, die sich wirklich mit dem Metagame beschäftigen ausschlaggebend sein. Immer wieder Neustarten ist genauso Betrug, wie ein besonders starkes Pokémon zu kopieren.
      Der große Unterschied ist der, dass Pokémon nur unter Ausnutzung von Cheats (also mit Cheat-Modulen oder anderen Methoden, um den Spielstand mit externer Software zu manipulieren) oder Glitches (z. B., indem einer der Handhelds bei einem Tausch im richtigen Moment ausgeschaltet wird) geklont werden können. In beiden Fällen sorgt man dafür, dass das Spiel nicht so funktioniert, wie es vom Entwickler beabsichtigt ist.
      Wenn man sich vor ein legendäres Pokémon stellt, speichert, den Kampf startet, das Pokémon fängt, die Werte prüft und dann entweder speichert oder das Spiel zurücksetzt, seinen Spielstand lädt, den Kampf nochmal startet usw., sorgt man zu keinem Zeitpunkt dafür, dass das Spiel nicht wie vom Entwickler beabsichtigt funktioniert. Der kritischste Teil dieses Vorgangs, das Zurücksetzen des Spiels, wird sogar vom Entwickler offensichtlich unterstützt, da es eine Tastenkombination (L + R + Start/Select) gibt, mit der man das Spiel besonders schnell zurücksetzen kann.
      Auch konzeptionell ist das Zurücksetzen des Spiels kein Schummeln, sondern entspricht anscheinend auch deinen Ideen davon, dass man Werte und Co. durch Items später ändern können sollte: Man gleicht fehlendes Glück durch erhöhten Zeitaufwand aus.

      Zitat von Ande:

      Das Problem ist aber meiner Meinung nach, dass die Spiele auch zum Cheaten verleiten. Wie @Pit93 sagt, ist ein weibliches Starter-Pokémon sehr selten, deshalb gibt es Leute, die den Anfang immer neu starten, damit sie die vergleichsweise starken Starter züchten können. Wären die Chancen besser, oder könnte man die Starter später auch normal irgendwo fangen fiele das weg. Dasselbe mit Werten und Wesen, würden sich die mittels Items ändern lassen und jedes Pokémon auf den gleichen Maximalwert kommen, dann wäre cheaten überflüssig. Wege zum cheaten werden die Leute auch mit Autosaves und ohne Speicherdatencloud finden, da steigen dann einfach die Preise für eine gehackte Switch.
      Erstmal ein paar Fakten:
      - Seit Pokémon Sonne und Mond gibt es das Super-Spezialtraining, mit dem man die DVs (also die Statuswerte) eines Pokémon maximieren kann, wenn es Level 100 erreicht hat und man die nötigen Kronkorken besitzt.
      - Man kann zwar in den meisten Pokémon-Spielen keine Starter-Pokémon fangen, dafür kann man sie aber z. B. mit Ditto züchten und so einen weiblichen Starter bekommen (da der Ort, wo man ein Pokémon bekommen hat, aber im Bericht angezeigt wird, kann man einen gezüchteten Starter von "echten" Startern unterscheiden).
      - Wesen lassen sich nicht ändern, dafür aber mit Synchro bei wilden Pokémon (50%ige Wahrscheinlichkeit) oder mit einem Ewigstein bei gezüchteten Pokémon (seit S2W2 garantiert) beeinflussen.
      - Zwischen zwei regulären Fähigkeiten kann mithilfe einer Fähigkeitenkapsel gewechselt werden.

      Damit ist es schon vergleichsweise einfach geworden, kompetitiv taugliche Pokémon legitim zu erhalten. Bei den meisten Pokémon kann nur das Wesen es für den kompetitiven Einsatz wertlos machen, was aber leicht beeinflussbar ist (auch bei legendären Pokémon, hier braucht man für das richtige Wesen auch nur durchschnittlich zwei Fangversuche, also nur eine Zurücksetzung). Es gibt aber auch einige Pokémon, die von einer versteckten Fähigkeit (die nicht mit der Fähigkeitenkapsel geändert werden kann), niedrigen Werten oder einem bestimmten Kraftreserve-Typen profitieren, da kann man aber durch gut organisierte Zucht seine Wahrscheinlichkeiten stark erhöhen. Das einzige, was wirklich ätzend ist, sind legendäre oder (noch schlimmer) Event-Pokémon, die neben einem bestimmten Wesen auch noch einen bestimmten Kraftreserve-Typen brauchen, da sinken die Chancen auf bis zu 1/320 (theoretisch) bzw. 1/160 (praktisch) bei normalen legendären Pokémon und auf 1/4000 (theoretisch) bzw. 1/2000 (praktisch) bei Event-Pokémon. Diese Pokémon kann man meistens aber auch ohne Kraftreserve spielen, sodass diese niedrigen Wahrscheinlichkeiten wirklich nur für ganz wenige Spieler relevant sind.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von lasagne ()

    • @Ande @Pit93

      Ich finde generell wäre es besser wenn man all diese versteckten Werte aus Pokemon einfach entfernt, sodass jeder unter den gleichen Bedingungen die Pokemon hat und nur die Wesen da Einfluss nehmen. Dann würde endlich dieses ständige rumgezüchte, rumkopiere usw. auch stark abnehmen, den Leuten viel zeit und nerven sparen und so blöde Schutzvorrichtungen teilweise überflüssig machen. Dann kopiert man halt Pokemon ist doch egal. Selbst legis sind heute kaum noch was besonderes zu haben im vergleich zu damals wo jedes Exemplar einem wichtig war. Zudem finde ich sollten casual spieler nicht unter Schutzmechanismen gegen kompetitiv spieler leiden.

      Und wenn man wirklich gegen das Klonen vorgehen will sollte man eventuell in Betracht ziehen jedem Pokemon eine komplett eigene ID zu geben, sodass kein Pokemon Online doppelt genutzt werden kann und somit nur das erste mit der ID online registriert wird, was offline geschieht kann GF ja da egal sein.
    • Zitat von lasagne:

      Man kann diese Sache aber auch aus einem anderen Blickwinkel sehen: Wenn Pokémon so leicht und glitchfrei klonbar sind, dass man sie sogar als legale Pokémon ansehen könnte, erleiden dadurch alle Pokémon aller Spieler weltweit einen massiven Wertverlust und all die Spielstunden, die sie in den Erhalt und das Training dieser Pokémon gesteckt haben, wird dadurch zunichtegemacht, dass man sich diese Pokémon eben auch einfach und ohne viel Zeitaufwand hätte klonen können.

      Wenn man bedenkt, dass diese Art des Zunichtemachung von Spielstunden alle Spieler betrifft, während ein Speicherfehler nur bei einem winzig kleinen Bruchteil aller Spieler auftritt (mein Beileid an alle, denen das wirklich passiert ist), ist die von Game Freak gewählte Variante insgesamt vielleicht sogar die kundenfreundlichere, auch wenn natürlich auch nur ein Teil aller Spieler eine solche Klon-Möglichkeit als Zunichtemachung seiner Spielzeit ansehen würde.
      Und was ist mit den Leuten, denen dieser "Wertverlust" vollkommen egal ist und einfach spielen, weil ohne sich über irgendeinen hanebüchenen "Wert" Gedanken zu machen? Kann mir doch egal sein ob das Mewtu von meinem Nachbarn geklont ist oder ob er 20 Stunden in Resetting investiert hat um eines mit perfekten DVs zu bekommen, das beeinflusst mein Spiel 0%. Das ist halt das was ich meine. In dem Fall geht GF auf die Leute ein, denen dieser virtuelle Schwanzvergleich so extrem wichtig ist und geht über Leute hinweg, die wegen irgendeinem Unfall oder Diebstahl etc. ihren Spielstand verlieren. :/

      Wie gesagt, es ist halt die Philosophie, die dahintersteht, die mich bereits stört. Ich helfe zumindest lieber jemandem, der tatsächlich Hilfe braucht anstatt ihm diese zu verwehren, nur damit sich andere toll finden können, weil sie ein Pokémon haben, das ein anderer nicht hat. Hab diese Art von Denken nie nachvollziehen können.

      Und ich sag das nicht, weil mir Pokémon fehlen, ich bin so eine Person, die von was weiß ich wie vielen Event-Pokémon und Legendären mehrere Boxen mit einem einzigen Exemplar gefüllt hat. Es fehlt mir also nicht an Material und ich würde mich trotzdem freuen wenn die Teile einfacher zu bekommen wären (vor allem Event-Pokémon finde ich besonders bescheuert). Ich denk da vor allem an andere, die nicht an jedes Pokémon kommen können und ich das einfach unfair finde. :/

      Ich denk da auch immer an meine Kindheit. Mein Lieblingspokémon war lange Celebi und ich hätte so gerne eins in den Edis gehabt. Hat gedauert bis ich endlich ein Action Replay hatte, damit ich mit einem Celebi spielen konnte. Wollte ich es weil es "wertvoll" ist? Nö, ich war einfach so froh mit dem Pokémon und wollte Spaß mit ihm haben und die Abenteuer in den Spielen mit ihm erleben. Diese Form von unschuldigem Spielspaß steht bei mir einfach vor dem "Spaß" etwas Seltenes zu haben, was andere nicht besitzen.
      Weißt du was ich damals gemacht habe, als ich mein Action Replay hatte? Ich habe Leuten, die ich gekannt habe ebenfalls die Möglichkeit gegeben es zu nutzen, weil ich die Freude mit anderen teilen wollte.

      Zitat von lasagne:

      Dass die Seriencode-Verteilungen in vielerlei Hinsicht unfair sind, da gebe ich dir vollkommen recht. Andere Event-Verteilungen sind es jedoch nicht unbedingt, z. B. konnten alle Teilnehmer des letzten großen Online-Turniers (Internationale Herausforderung Mai 2019) sich ein schillerndes Kapu-Kime sichern. Obwohl hier eigentlich wirklich jeder USUM-Spieler mit Internetzugang teilnehmen kann, gab es nur 15.782 Teilnehmer, also gibt es weltweit auch nur maximal so viele legitime schillernde Kapu-Kime, was dieses Pokémon sehr wertvoll macht.
      "Wertvoll" (bitte in sarkastischem Ton lesen ;) )
      Finde es schon blöd genug, dass manche Pokémon in den Games davon geblockt werden als Shiny aufzutauchen. XD

      Klar ist jede From von Wert subjektiv, aber na ja, es gibt Interpretationen, die ich eher negativ sehe... ^^'

      Zitat von lasagne:

      Was Pokémon Bank betrifft, kann ich dir auch nur zustimmen. Ich denke zwar nicht, dass sehr bald passiert, aber irgendwann wird Pokémon Bank abgeschaltet. Und dann ist es vermutlich unmöglich, Pokémon zwischen Generation V bis VIII zu transferieren. Das wird ein schwarzer Tag für das Pokémon-Franchise, wenn diese Transfer-Kette endgültig zerstört wird.
      Meiner Meinung nach ist dieser schwarze Tag bereits gekommen. Pokémon S/S werden ja nicht alle Pokémon enthalten, von daher ist die Kette imo vorbei. Ist ja auch der Grund warum ich die Edis nicht kaufen werde (wobei auch der Wegfall der Megas, dies bereits mit sich gezogen hätte für mich persönlich). :(


      Zitat von Wowan14:

      Ich finde generell wäre es besser wenn man all diese versteckten Werte aus Pokemon einfach entfernt, sodass jeder unter den gleichen Bedingungen die Pokemon hat und nur die Wesen da Einfluss nehmen. Dann würde endlich dieses ständige rumgezüchte, rumkopiere usw. auch stark abnehmen, den Leuten viel zeit und nerven sparen und so blöde Schutzvorrichtungen teilweise überflüssig machen. Dann kopiert man halt Pokemon ist doch egal. Selbst legis sind heute kaum noch was besonderes zu haben im vergleich zu damals wo jedes Exemplar einem wichtig war. Zudem finde ich sollten casual spieler nicht unter Schutzmechanismen gegen kompetitiv spieler leiden.

      Und wenn man wirklich gegen das Klonen vorgehen will sollte man eventuell in Betracht ziehen jedem Pokemon eine komplett eigene ID zu geben, sodass kein Pokemon Online doppelt genutzt werden kann und somit nur das erste mit der ID online registriert wird, was offline geschieht kann GF ja da egal sein.
      Perfekt! Würde ich sofort so unterschreiben!

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^