Fitness à la Nintendo: Zahlreiche Informationen und Bilder zu Ring Fit Adventure veröffentlicht

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fitness à la Nintendo: Zahlreiche Informationen und Bilder zu Ring Fit Adventure veröffentlicht

      Für all diejenigen, die ihre Fitness spielerisch auf Trab bringen wollen, bietet Nintendo ab dem 18. Oktober eine vollkommen neue Spielerfahrung auf der Nintendo Switch. Das erste Spiel, welches die neuartigen Zubehörteile – den Ring-Con und den Beingurt – nutzen wird, nennt sich Ring Fit Adventure und ist ein waschechtes Action-Adventure mit Fitness-Elementen. Das Spiel wurde bereits gestern mitsamt Zubehör angekündigt, wird aber nun nochmals genauer beleuchtet. Wir haben allerhand Informationen und Bilder für euch parat, die ihr nicht verpassen solltet. Lest und klickt euch doch einmal durch!

      Ring Fit Adventure: Mit Workouts und Humor die Abenteuerwelt retten

      Bewegungsgesteuerter Nintendo Switch-Titel verbindet Abenteuerspiel mit Fitness-Übungen

      Ein neuartiger Nintendo Switch-Titel erscheint am 18. Oktober 2019: Ring Fit Adventure lädt Spiele- und Bewegungs-Fans in ein fantastisches Abenteuer ein, in dem sie ihre Gegner mittels realer Bewegungen und Fitness-Übungen bezwingen können. Dies wird möglich durch brandneues, von Fitnessgeräten inspiriertes Zubehör: dem Ring-Con und dem Beingurt, die im Lieferumfang des Spiels enthalten sind. Sie übertragen die Bewegungen der SpielerInnen auf den Bildschirm: Um sich im Spiel fortbewegen zu können, müssen die SpielerInnen etwa auf der Stelle joggen – diese Laufbewegung wird mittels des Beingurt in das Spiel und auf den Charakter übertragen. Und ein kräftiger Druck auf den Ring-Con kann eine mächtige Attacke gegen Widersacher auslösen. Wer täglich damit spielt, verbindet Spielspaß mit einem regelmäßigen Training verschiedener Muskelgruppen. Die abwechslungsreichen Minispiele und Übungen können von allen Nintendo Switch-SportlerInnen absolviert werden, unabhängig von Alter, Spielerfahrung und Fitnessgrad.

      „Schon immer war es Nintendos Ziel, SpielerInnen mit neuen Spielkonzepten zu überraschen und ihnen ein Lächeln ins Gesicht zu zaubern“, so Stephan Bole, Präsident von Nintendo of Europe. „Ring Fit Adventure für Nintendo Switch kombiniert Fitness-Übungen mit einem Abenteuerspiel. Ich bin überzeugt, dass alle, die den Beingurt anlegen, den Ring-Con in die Hand nehmen und anfangen zu spielen, in ein einzigartiges Abenteuer eintauchen. Ein Abenteuer, das sie motiviert, täglich zu spielen und so mit viel Spaß gleichzeitig täglich zu trainieren.“

      Gegner bekämpfen mit Fitness-Übungen

      Die SpielerInnen navigieren ihre Figur durch allerlei Hindernisse und Herausforderungen, indem sie – unter anderem - den Ring zusammendrücken, Squats und Kniebeugen machen. Die Aufgaben, die es zu bewältigen gilt, sind auf eine Vielzahl unterschiedlicher SpielerInnen und Fitnessgrade zugeschnitten. Man setzt einfach die Joy-Con der Nintendo Switch in das neue Zubehör ein. Anschließend bringt man den Beingurt am linken Oberschenkel an, den Ring-Con hält man mit beiden Händen – und schon kann es losgehen. Der flexible Ring-Con reagiert mit Widerstand auf Ziehen und Zusammendrücken und ist, durch den rechten Joy-Con, mit einem Sensor ausgestattet, der die Krafteinwirkung der Spieler misst. Ring Fit Adventure kann den individuellen Fähigkeiten der SpielerInnen angepasst werden – auch wenn sie noch keine Erfahrungen mit Fitnessübungen haben. So können sie ihre Übungen in genau der Intensität absolvieren, die sie als angenehm empfinden.

      Der Abenteuermodus von Ring Fit Adventure spielt in einer farbenfrohen Welt, in der ein humorvolles Abenteuer mit Fitness-Übungen bestritten wird. Die SpielerInnen reisen durch über 20 verschiedene Welten, indem sie den Beingurt anlegen und auf der Stelle loslaufen. Mit Hilfe des Ring-Con können sie zudem springen, schweben, rudern und vieles mehr. Am Wegesrand tauchen aber auch immer wieder kampfbereite Widersacher auf. Gegen sie können sich die SpielerInnen mit über 40 Fitness-Übungen zur Wehr setzen, die verschiedene Muskelgruppen trainieren. Neben Spezialübungen für Arme, Beine und Bauchmuskulatur stehen auch verschiedene Yoga-Einheiten zur Auswahl. Zudem liefert Ring Fit Adventure den SpielerInnen Anleitungen, wie sie die Übungen korrekt ausführen. Das lohnt sich, denn wer Bewegungsablauf und Körperhaltung richtig beherrscht, wird mit den Gegnern im Spiel leichter fertig. Mit jeder Aktion im Spiel gewinnt die eigene Figur zusätzliche Erfahrungspunkte und Upgrades, mit denen sie sich wiederum neue Fitness-Übungen freispielt. So motiviert der Abenteuer-Modus dazu, regelmäßig zu spielen und zu trainieren – und so nicht nur die Fitness des Spiel-Charakters sondern auch die eigene Fitness zu verbessern.

      Zusätzliche Spielmodi

      Wer nur ein kurzes Workout absolvieren möchte, ohne ins Abenteuer einzusteigen, kann das Schnellspiel absolvieren. Es ermöglicht, alleine oder mit FreundInnen und Familie auf Punktejagd zu gehen und schnelle Trainingseinheiten zu absolvieren. Auch in diesem Modus laden vielfältige Minispiele zu den unterschiedlichsten Aktivitäten ein: So kann man etwa mit Windböen, die der Ring-Con erzeugt, Kisten aufbrechen oder durch Kniebeugen Skulpturen formen.

      Noch mehr Trainingsmöglichkeiten bieten die Modi Einzelübung und Sets. In Einzelübung wählen die SpielerInnen gezielt individuelle Übungen für sich aus. Ihre persönlichen Bestleistungen werden automatisch aufgezeichnet, so dass sie ihre Fortschritte jederzeit im Auge behalten. Der Modus Sets wiederum besteht aus Übungen, die jeweils auf bestimmte Muskelgruppen zugeschnitten sind. So können gezielt Beine, Schultern, der Unterkörper oder die Körpermitte trainiert werden. Und für alle, die mit ihrem Training die Nachbarn ein Stockwerk tiefer nicht stören wollen, verfügt Ring Fit Adventure über einen leisen Modus. Ist er aktiviert, ersetzt das Spiel das tatsächliche Joggen auf der Stelle automatisch durch leisere Bewegungen ohne Trappeln.

      Ring Fit Adventure erscheint am 18. Oktober und ist ein neues Abenteuer-Spiel für Nintendo Switch, das Fitness-Übungen mit Spielspaß kombiniert. Das beiliegende, innovative Zubehör ermöglicht es, die Bewegungen der SpielerInnen ins Spiel zu übertragen, und sorgt dadurch für eine einzigartige Spielerfahrung.

      Seht euch im Folgenden verschiedene Bilder an. Während die Screenshots wie gewohnt in unserer Spielegalerie zu sehen sind, lassen sich zusätzlich Produktfotos und Lifestyle-Bilder in den Kästen finden. Zum Ansehen auf die Kästen klicken.



      Produktfotos

      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      Lifestyle-Bilder

      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      © Nintendo


      Ring Fit Adventure erscheint am 18. Oktober 2019 exklusiv für die Nintendo Switch. Solltet ihr Interesse am Titel haben, so gebt in unserem Spieleprofil doch "Ich hätte es gerne" an.

      Quelle: Nintendo-Pressemitteilung – Newsbild: © Nintendo
    • @Reaver1988

      Es ist grundsätzlich eine gute Sache, wenn man sich beim Videospielen mehr bewegt. Ob Ring Fit Adventure als Sport bezeichnet werden kann, darüber kann man diskutieren. Dennoch ist es im Vergleich zu anderen Spielen deutlich bewegungsintensiver.

      Und je nachdem wie intensiv man spielt, kann es sicherlich schon Sport sein.
      Even the darkest Night can be broken by Light.
    • @Reaver1988

      Eine Stunde Bewegung ist immer besser als eine Stunde Sitzen. Ich spreche aus Erfahrung, nachdem ich über zehn Jahre erfolgreich Sitzen trainiert hatte: Arbeiten im Sitzen, schlafen im Sitzen (nichts geht über einen guten Sitzungsschlaf, neudeutsch Meeting). Kurz: Bewegungsmangel. An richtigen Sport war da nicht mehr zu denken. Früher[tm] war ich richtig gut trainiert.

      Fitness Boxing auf der Switch war für mich der Wendepunkt. Mit echtem Box-Training hat das natürlich nichts zu tun. Es ist einfach ein niedrigschwelliges Angebot zu mehr Bewegung. Es kehrte etwas zurück, das ich lange nichts mehr gefühlt habe: die Freude am Sich-Bewegen. Und darauf konnte ich aufbauen, habe die Ernährung und manche Lebensgewohnheiten umgestellt. Jetzt treibe ich wieder regelmäßig Sport.

      Aus diesen Gründen sehe ich Ring Fit Adventure durchaus positiv.
    • Zitat von Reaver1988:

      Und du meinst wirklich, dass das gehopse irgendwas mit "Sport" (e-sport ausgenommen) zu tun hat? Das kann nicht dein ernst sein
      Natürlich haben diese Übungen mit Sport zu tun. Du kannst ja mal eine Stunde Gymnastik machen und dann nochmal ankommen. Du wirst durchgeschwitzt sein ohne Ende, da nichtmal die Leute aus dem Gym mit den dicken Armen eine Stunde Gymnastik aushalten.

      Die gezeigten Übungen zeigen deutlich, dass eine Grundstärkung der Muskulatur als auch Ausdauer trainiert wird. Wenn du mit "Sport" lediglich Explosionskraft assoziierst ist es tatsächlich keiner. Was aber nicht Problem des Spiels sondern eigenes Wissens ist.

      Oder kurz: Lies dich in Yoga, Gymnastik als auch Pilates ein.
    • @Sorainthy
      Wenn damit eine partiäre Muskelstärkung möglich ist, ist damit aber auch eine partielle Schädigung von Gelenken usw. möglich, weil keine Sau kontrolliert, wie die Bewegungen ausgeführt werden. Dass man bei falschen Bewegungsabläufen unabhängig von Gewichten viel vergeigen kann, sollte bekannt sein.

      Highscore brechen heißt ja mitnichten, dass die Übung unter Fitnessfachwirt-Aspekten richtig ausgeführt wird. Wii Fit Bowling per handbewegung heißt auch nicht, dass ich tatsächlich bowlen kann...

      Nintendos Marketing verkauft es aber als Alternative zu echtem Sport... und das hat zumindest Geschmäckle...
    • Naja, jeder soll spielen was er für richtig hält. Ich allerdings bin der Meinung, dass wenn man Zeit hat dieses Spiel zu spielen, dann hat man auch Zeit für richtigen Sport. Zumal man ja öfter liest wie lange teilweise gezockt wird.
      Ich denke viele werden es kaufen, um ihr schlechtes Gewissen zu beruhigen und sagen zu können, dass sie sich bewegen. Aber am Ende landet das Teil sowieso in der Ecke.

      Zum Game selbst: Ich finde dennoch, dass es lustig aussieht. Ich allerdings möchte mich beim Zocken nicht bewegen, sondern auf der Couch chillen.
    • Ist doch sch*** egal ob es Sport ist oder nicht.
      Fakt ist: Man bewegt sich und das kann nicht schaden. Besser als wenn man stundenlang vorm Fernseher sitzt.

      Je öfter ich mir das Spiel und den Ringt Fit anschaue, desto größer wird mein Interesse. Am Anfang dachte ich noch "Okay nette Spielerei" - aber es wirkt immer besser. Das ganze mit eine Art RPG zu koppeln, hat schon was.
    • Klingt überzeugend die Pressemitteilung. Schade das man noch nicht in Erfahrung bringen konnte bis wie viel Durchmesser bei den Beinen der Beingurt hat. Hab leider relativ viel, was auch meinen Übergewicht etwas beschuldigt ist.

      Aber im Trailer wurde ja gesagt das es egal sei ob man nun Unsportlich ist oder viel macht. Ich hoffe einfach mal das es ausreicht :)

      Switch I PC I X-Box One
      Game Challenge 2019 -> Update Online (13.10.)