Overwatch-Producer sprechen über die Möglichkeiten von Cross-Save und mehr

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Overwatch-Producer sprechen über die Möglichkeiten von Cross-Save und mehr

      In etwa einem Monat wird der First Person Shooter Overwatch für die Nintendo Switch erscheinen. Solltet ihr Interesse an dem Titel haben, könnt ihr folgendes Interview durchlesen. In diesem sprechen der Principal Game Producer, Wes Yasagi, und der Lead Game Producer, Matthew Harley über die Verfügbarkeit der Spielmodi, Cross-Save und mehr,
      Warum haben Sie sich dazu entschieden, Bewegungssteuerung zu integrieren?

      Yanagi: Wir haben gemerkt, dass diese unter Nintendo Switch-Besitzern sehr beliebt ist. Außerdem hat Nintendo uns dazu ermutigt. Es bietet eine völlig unterschiedliche Spielerfahrung.

      Wie ist es, Overwatch auf einem Handheld zu spielen?

      Yanagi: Es ist eine völlig andere Erfahrung. Gerade die Bewegungssteuerung macht diese noch besser.

      Wollten Sie Overwatch schon lange auf der Nintendo Switch sehen?

      Yanagi: Seit der Veröffentlichung bin ich ein Fan der Konsole und dachte, dass es ziemlich cool wäre, Overwatch auf ihr zu spielen.

      Hawley: Auch für Blizzard selbst ist dies eine gute Gelegenheit. Nicht viele unserer Spiele sind auf Nintendo-Plattformen erhältlich, doch sind wir allesamt Fans, denn viele von uns sind mit einem NES oder SNES aufgewachsen. Blizzards zweiten Titel auf der Nintendo Switch zu veröffentlichen ist wahrlich eine Freude für uns.

      Welche Zielgruppe möchten Sie mit der Nintendo Switch-Portierung ansprechen?

      Hawley: In erster Linie uns, da wir die Nintendo Switch lieben! Allerdings gibt es eine Menge Leute die Overwatch spielen möchten, aber nur eine Nintendo Switch besitzen. Diesen möchten wir die Möglichkeit nun gewähren.

      Wird es dieselben Inhalte und Modi geben, die wir schon von den anderen Plattformen kennen?

      Hawley: Wir bemühen uns darum sowohl bei Windows als auch bei den Konsolen immer dieselben Modi anzubieten. Wir möchten eine Parität haben. Damit sind auch die saisonalen Events gemeint.

      Ist es möglich, dass Sie zur Veröffentlichung der Nintendo Switch-Version Cross-Save implementieren würden? Was sind dabei die technischen Einschränkungen?

      Hawley: Über Crossplay und Cross-Progression haben wir in den letzten Jahren viel gelernt. Wir haben heute nichts Spezielles dazu zu sagen außer, dass es geschäftliche und technische Herausforderungen gibt, um all das richtig zum Laufen zu bringen.

      Ist Cross-Save etwas, was Sie in Zukunft einführen möchten?

      Hawley: Das ist etwas, worüber wir gesprochen haben. Die Branche hat sich in den letzten Jahren weiterentwickelt und wir haben sie aktiv beobachtet. Dabei haben wir festgestellt, dass wir noch nicht bereit sind, allerlei Einsatz in diese Richtung zu lenken.

      Zu guter Letzt: Wann kann man die Nintendo Switch-Tasche im Overwatch-Design kaufen?

      Hawley: [lacht] Ich weiß es nicht genau!

      Yanagi: Mir geht es auch so. Wir lassen es euch wissen.

      Und wann kommt Tracer in Super Smash Bros. Ultimate?

      Hawley: Das ist eine lustige Idee, doch liegt die Umsetzung dieser nicht beim Overwatch-Team.

      Yanagi: Als großer Super Smash Bros.-Fan gibt es viele Charaktere, die ich in dem Spiel sehen will, doch das sollten wir Nintendo entscheiden lassen.
      Werdet ihr euch Overwatch für die Nintendo Switch kaufen?

      Quelle: Eurogamer – Newsbild: © Blizzard Entertainment


      I play to win!
    • @Taneriiim
      Jau, das trifft auf viele Spiele zu, auf Overwatch allerdings nicht :D

      Dort gibt es nur ein paar Helden, die einen solchen "Aim-Modus" verfügen, und das ist genau genommen die alternative Feuervariante ihrer Waffe (z.B. bei Snipern). Bei den meisten Helden feuert man mit dieser Taste ebenfalls seine Waffe ab, nur eben in anderer Form als mit dem Primärfeuer.

      Eine extrerne Taste dafür zu verwenden kommt auch kaum in Frage, da der Controller mit Overwatch schon sehr ausgelastet ist, was die Tastenbelegung angeht,
    • @eXpanda

      Wenn das so ist, ist das für mich nicht wirklich was. Habe Wolfenstein geschenkt bekommen, tolles Spiel, aber da ist das auch so, und ich schalte es lieber aus.

      Da fragt man sich aber auch: Warum portet man ein Spiel, was in ALLEN Belangen schlechter ist als auf der PS4 und XB1.

      Eine durchdachte Bewegungssteuerung wäre die einzige Möglichkeit, dem hirnbefreiten Genre des First Person Shooters überhaupt ne Existenzberechtigung auf Konsolen zu geben.
    • @Taneriiim

      Warum portet man ein Spiel auf die PS4 und Xbox One, das in ALLEN Belangen schlechter ist, als auf dem PC? Mit anderen Worten: Warum gibt es dann überhaupt Konsolenspiele? ;)

      Ganz einfach: Weil die Nachfrage dafür besteht. Weil es Nintendo Switch-Besitzer gibt, die eben nicht noch simultan auf einer anderen Plattform unterwegs sind. Und diese freuen sich darüber, wenn sie ein solches Spiel bekommen. Ob es in allen Belangen schlechter ist hin oder her, es ist immernoch das selbe Spiel. Und im Falle von Overwatch sogar ein großartiges. Ich selbst greife natürlich auch nie zur Nintendo Switch-Version eines Spiels, wenn ich mir stattdessen auch eine deutlich bessere Variante des Spiels für eine andere Plattform kaufen kann, doch es hat eben nicht jeder diese Wahl. Und im Zweifelsfall ist die Nintendo Switch-Version von Overwatch dann noch immer viel besser als garkein Overwatch. Und nur weil du Shooter auf Konsolen für komplett überflüssig hälst, muss das nicht für die gesamte Spielerschaft gelten ;)
    • @eXpanda

      Sehe ich jetzt nicht so.

      Overwatch gibts doch auch für PC. Und nen PC hat doch Jeder zu Hause.

      Dein Argument klingt irgendwie so, als stände der Wert, möglichst vielen Menschen das Spiel zugänglich zu machen im Vordergrund. In Wahrheit geht es nur darum, Leuten einzureden, Sie bräuchten ne zusätzliche extra Version zum Mitnehmen.

      Ne Mac Version würde ich ner Switch Version immer vorziehen, auch bei Witcher 3.
    • Zitat von Taneriiim:

      Overwatch gibts doch auch für PC. Und nen PC hat doch Jeder zu Hause.
      Und wie viele Leute, die nen PC besitzen, spielen ernsthaft darauf? Dann bist du also wirklich der Meinung, dass jede Konsolenversion eines jeden Spiels, das auch für den PC existiert, redunant ist?

      Ich habe einen ziemlich starken PC, doch spiele ich darauf einfach ungerne, da ich den PC primär als Arbeitsgerät ansehe. Somit ist Overwatch das einzige wirkliche Spiel, das ich auf dem PC spiele.

      Und natürlich gehts bei ner Portierung darum, möglichst vielen Leuten ihr Geld abszuluchsen - so läuft das in der Wirtschaft.
    • @Taneriiim

      Und es hat auch nicht jeder so nen Leistungsstarken pc und ich finde Konsole zudem einfach gemütlicher.

      Da du ow nur online zocken kannst ist es einfach nur schwachsinnig von einer extra Version zu reden. Jeder der es auf anderen Konsolen spielt hat mit der Switch keinen einzigen Vorteil. Nicht einen. Im Gegenteil eher.

      Aber wie eXpanda schon sagte geht es um die Leute, die nur eine Switch als spielplattform haben und nun in den Genuss des Spieles kommen. Was ist daran bitte schlimm? Klar geht es Blizzard darum eine neue Einnahmequelle zu finden aber das gilt für jedes Multiplattform-Spiel. Die Rechnung geht schon auf. Gar kein ow auf der Switch ist schlechter als eins haben. Für andere entsteht auch kein Nachteil und bisherige Käufer können diese Version ignorieren, da sie nichts enthält, was auf den anderen Konsolen oder pc nicht existieren. Alle anderen freuen sich. Hat nicht jeder nen guten pc zuhause. Mein alter Laptop hat ow zb nicht abspielen können.
    • @Dirk

      Siehe oben.

      Ich bin Switch only.

      Ich würde es auf dem PC vorziehen. Genau wie Witcher. Leider geht das nicht, weil mein PC ein Mac ist. Deswegen sage ich, dass ich mich mehr über einen Mac Port freuen würde.

      Und mal ganz ehrlich: Der vorhandene PC muss leistungstechnisch eigentlich nur mit der Switch mithalten, was nicht so schwer sein dürfte. Muss kein Gamingrechner sein, und den haben Viele zu Hause.
    • @'Taneriiim

      Sämtliche blizzardspiele gehen auch auf den mac bis auf eben ow. Das hat einen Grund:

      mactechnews.de/news/article/Ov…rd-wiegelt-ab-168253.html

      Nun könnte ich, besonders nach deiner Argumentation, ja sagen du kannst ja über paralleles oder bootcamp Partition es dennoch spielen. Warum du es nicht machst hat sicherlich Gründe ;)

      Mein alter Laptop kam 2013 auf den Markt und konnte es nicht abspielen.

      Und wie David auch sagte, zockt nicht jeder gern auf den pc und manche wollen auch ihr arbeitsrechner nicht damit zumüllen. Mein neuer pc nutze ich zb nur für Fußballmanager aber ansonsten nur um zu arbeiten. Das hat verschiedene Gründe die ich nicht aufzählen will.

      Wer es spielen will und bereits kann für den ist die Version uninteressant. Alle anderen haben nun die Möglichkeit es zu spielen. Und dir schadet es eh nicht.
    • @Dirk

      Parrallels kannste vergessen, ist nicht nativ.

      Und Bootcamp ist die reinste Selbstverarsche. Dann gleich lieber nen PC kaufen. Kaufe mir auch keinen Audi und baue ein BMW Navi rein.

      Eine Mac Version würde (rein vom Spielerlebnis) deutlich mehr Sinn machen als die Switch Version. Der Grund für die Absage ist rein finanziell motiviert, wirklich rein finanziell. Daran sieht man auch die Marschrichtung. Da gehts null um Gamerherz oder sowas, da geben die nen feuchten Furz drauf.