Hardware-Test: Nintendo Switch Lite

    • Bei 150€ hole ich mir das Teil.
    • Wir fassen mal zusammen. Brauch einen zweiten Controller für Multiplayer oder bewegungssteuerung Labo und den neuen Ring. Habe dadurch einen geringere spieleauswahl und durch den Wegfall der Features wie hd rumble fällt noch mehr weg. Spiele die für Kinder gedacht sind. Toll konsequent. Aber dann habe ich noch immer keine Funktion am tv zu spielen. Wo ist das Teil nun noch mal günstiger?

      Ist eigentlich ein Netzteil dabei zum Laden? In den Shops finde ich dazu nichts.
    • @Ziz_ Kapier ich auch nicht. Einfach mal über den eigenen Tellerant hinausgucken fällt halt vielen schwer. ICH brauch es nicht, also braucht es niemand.

      Persönlich bleib ich auch lieber bei der normalen Switch. Aber meine Frau (spielt z.Z. noch 3DS) freut sich auf die Lite, weil sie die normale Switch zu groß/schwer findet und eh ausschließlich mobil zockt. Da ist die Lite perfekt. (Ähnlich wie bei @Moe Skywalker :) )

      Nintendo hat sich da schon was bei gedacht und es ist die perfekte Konsole um die 3DS-Mobile-Gelegenheits-Gamer abzuholen (Animal Crossing/Pokemon Spieler). Nur die hängen halt meist nicht hier im Nerd-Tower ab :P
    • Also wir hatten bisher eine normale und meine Freundin hat sich die lite geholt.

      Da auch ich bei der Switch fast nur mobil zocke und es einfach viel besser in der Hand liegt, haben wir die alte jetzt verkauft und ich hab mir auch direkt eine lite heute geholt.

      Für den TV habe ich meine ps4. Switch Spiele ich oft abends im Bett oder zwischendurch :)
    • Vorbestellen hätte man die Konsole wohl nicht müssen. Ich habe sie heue in den Läden in ausreichender Menge liegen sehen und einen großen Ansturm gab es wohl auch nicht. Alle Farben sind erhältlich. Es war aber auch keine zu große Nachfrage zu erwarten. Die Hauptzielgruppe dürften Kinder sein, die das Gerät zu Weihnachten bekommen.

      @Brokenhead

      Das könnte produktionstechnische Gründe haben. Vielleicht soll die Lite aber auch nur mit Ladestationen der Switch kompatibel sein.

      @BSnake

      Das es eine Kundschaft für die Lite gibt, zweifelt glaube ich niemand an. Trotzdem kann man darüber diskutieren, ob diese Version der Switch wirklich nötig gewesen wäre. Solange Nintendo nicht anfängt Rücksicht auf die Lite Nutzer zu nehmen, ist das für mich ok.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Ich finde, nintendo macht mit der nur halbe Sachen.
      Ein Gerät zum mitnehmen und das Teil spiegelt wie blöd.
      Ladekabel ist auch wieder unbequem unten.
      Als Zweitkonsole kannst das Ding vergessen, da (wie eigentlich angekündigt) das wechseln nicht verbessert wurde und ich meinen Spielstand von zB Splatoon nicht hin und her übertragen kann.
      Und wenn das mit den Joy Con stimmt, dann gute Nacht.

      Es wurde einfach komprimiert und ansonsten keine Gedanken darüber verschwendet, wie man die Erfahrung für Handheld Gamer verbessern kann.
      Bin ich so von Nintendo nicht gewohnt und werde ich nicht kaufen.
    • Zitat von Lillyth:

      Ladekabel ist auch wieder unbequem unten.
      Also ich kann ja verstehen, wieso das Leute bei der großen Switch nervt. Für den "Tischmodus" ist es nämlich wirklich unpraktisch. Aber wenn ich die Switch in der Hand halte, ergibt unten nur Sinn. Ist ja bei Handys und Tablets nicht anders.
      Seitlich fällt ja auch flach, bleibt noch oben und da würde ein Kabel doch arg nerven, ich fummel ja schon mit kleinen Audiokabeln rum, dass sie mir nicht im Bild rumwuseln. Bei den fetteren USB-Kabeln, die ja auch noch ein gewisses Eigengewicht haben, sehe ich da oben keinen Sinn. :rolleyes:
    • Zitat von Lillyth:

      Ein Gerät zum mitnehmen und das Teil spiegelt wie blöd.
      Das empfinde ich sogar als den größten Hohn bei der Switch lite überhaupt. Ich weiß noch als sie im Trailer vorgestellt wurde und der Typ geht mit seiner Switch aus dem Haus und hält noch so die Hand vor die Augen weil ihn die Sonne blendet und ich so "Gut und jetzt wird dann der entspiegelte Screen gezeigt.", aber nope, war einfach nur eine dumme Geste um zu zeigen, dass man aus dem Haus gegangen ist.... :facepalm:

      Zitat von Ziz_:

      Aber wenn ich die Switch in der Hand halte, ergibt unten nur Sinn. Ist ja bei Handys und Tablets nicht anders.
      Warum ergibt das Sinn? Bei Handys und Tablets ist es mehr oder weniger egal, weil ich den Screen ja rotieren kann, wenn mich das Kabel also in der einen Position stört kann ich immer wechseln, der Vergleich zieht also nicht. ^^'

      Zitat von Ziz_:

      Seitlich fällt ja auch flach, bleibt noch oben und da würde ein Kabel doch arg nerven, ich fummel ja schon mit kleinen Audiokabeln rum, dass sie mir nicht im Bild rumwuseln.
      Das Ladekabel wurde bereits seit dem GBA SP oben bei Nintendos Handhelds eingesteckt und das aus gutem Grund, weil das Ladekabel in Richtung Steckdose geht, also weg vom Körper. Dass der Aux-Anschluss bei der Switch lite allerdings weiterhin oben ist, das ist wirklich bescheuert. Bei der normalen Switch macht das Sinn, damit der Anschluss auch im Dock noch erreichbar ist. Alle Handhelds von Nintendo zuvor, die einen Aux-Anschluss hatten, hatten diesen an der Unterseite, Richtung Körper, nur die Lite irgendwie nicht.


      Auf mich macht die Lite den Eindruck als hätte Nintendo wirklich nur das absoluteste Minimum an Arbeit da reingesteckt. Hätte man irgendeinen Anschluss an eine andere Stelle gesetzt hätte man wohl den Produktionsprozess etwas mehr von der normalen Switch abweichen müssen und es hätte irgendwo minimal mehr gekostet. Dann doch lieber ein unbequemeres Produkt auf dem Markt werfen.... :facepalm:

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • @Pit93

      Es macht schon Sinn das Ladekabel unten anzuschließen, denn in der Regel sitzt man nicht zur Wand gerichtet, sondern mit dem Rücken zur Wand. So wie ist, funktioniert das gut. Wenn man auf dem Sofa sitzt ist der Stecker direkt dahinter und führt nach unten. Wäre der Anschluß oben, so müsste man das Kabel über Schulter führen und es würde stören.

      Ansonsten gebe ich dir aber recht. Im Endeffekt ist die Lite ein Budgetmodel um Leute mit einem schmaleren Geldbeutel und Kinder, die ihre Eltern überzeugen müssen, zu erreichen. Ein Topgerät für Technikbegeisterte ist die Lite nicht und es ging eher darum Größe und Kosten zu reduzieren.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • Zitat von Rincewind:

      Wäre der Anschluß oben, so müsste man das Kabel über Schulter führen und es würde stören.
      Über die Schulter? Also, wenn ich meinen 3DS auflade und der Anschluss ist hinter mir, dann führt das Kabel trotzdem unter mir weg und nicht über mich. Das stört doch. :ugly:
      Aber ja, der Anschluss ist natürlich nicht IMMER vom Körper weg, das stimmt schon, aber von 4 Richtungen um einen rumherum sind 3 die vom Körper wegführen, also finde ich das vom Design her immer noch passender. ^^

      Zitat von Rincewind:

      Ansonsten gebe ich dir aber recht. Im Endeffekt ist die Lite ein Budgetmodel um Leute mit einem schmaleren Geldbeutel und Kinder, die ihre Eltern überzeugen müssen, zu erreichen. Ein Topgerät für Technikbegeisterte ist die Lite nicht und es ging eher darum Größe und Kosten zu reduzieren.
      Absolut. Aber selbst für so ein Modell, hätte man sich echt etwas mehr Mühe geben können. Ist halt einfach schade, weil ich mir da einfach mehr von Nintendo erwartet hätte, gerade angesichts ihrer bisherigen Handhelds. :/

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Also Kopfhörerkabel gehen bei mir immer nach oben (Prinzipbedingt) und das Gros der Steckdosen, die ich nutze, sind unten.

      Ja, wenn ich die Switch in der Hand halte, zeigt die Ladebuchse auf mich. Aber zwischen mir und der Switch ist genug Platz, dass das Kabel entspannt nach unten gehen kann, ohne dass es mich stört. Wenn ich die Switch halte, sind es vielleicht 45°, die das Kabel sich biegt und dann nach unten zur Steckdose verläuft. Wenn das Ladekabel oben wäre, müsste es ja 135° überbrücken und dabei einen verstärkten Zug nach unten erzeugen (Hebel und so).

      Unten ist schon okay, in der Hand haltend, hat mich das noch nie gestört. Wie gesagt, frei stehend sieht das anders aus, da wäre eine Builtinalternative schön gewesen. :rolleyes:
    • Konnte sie heute zum ersten Mal in der Hand halten und habe auch gleich ein bisschen Zelda auf ihr gespielt.

      Wie ich mir schon gedacht habe: In meinen Händen liegt die Konsole deutlich angenehmer und das kompakte Design sagt mir sehr zu. Auch wirkt der dargestellte Spieleinhalt etwas sauberer, was wohl auf die neuen Displays zurückzuführen ist. Kann aber auch nur ein Ersteindruck gewesen sein.

      Sobald ich Sicherheit habe, dass der Joycon-Drift hier nicht existiert, werde ich sie gegen meine alte Switch ersetzen.
      Das TV-Gimmick ist mir einfach nicht wichtig bzw. in meinem Fall sogar völlig nutzlos.

      Falls Nintendo noch eine weitere Konsolengeneration auf die Beine stellen möchte würde ich mir wünschen, dass man den Nutzern von Anfang mehrere Versionen bereitstellt.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Linnea ()