Japan: Super Mario Odyssey erreicht einen weiteren Verkaufsmeilenstein

  • Super Mario Odyssey war bei seiner Veröffentlichung im Jahr 2017 ein weltweites Phänomen und hat sich seitdem zu einem Kassenschlager für Nintendo entwickelt. Dies gilt natürlich auch für Japan, wo das Spiel letzte Woche einen weiteren wichtigen Verkaufsmeilenstein erreicht hat. Die Verkaufsdaten vom japanischen Fachmagazin Famitsu bestätigten, dass sich Super Mario Odyssey bis 15. September 2019 mehr als zwei Millionen Mal im Einzelhandel verkauft hat.


    So war das Spiel auch fast zwei Jahre nach seiner Veröffentlichung immer noch unter den meistverkauften Spielen in Japan, in der letzten Woche landete es laut Famitsu auf Platz 24 der Charts und steht nun bei genau 2.001.498 verkauften Einheiten.


    Ein toller Erfolg für Super Mario Odyssey. Hättet ihr gedacht, dass sich das Spiel so gut verkaufen würde?


    Quelle: ResetEra – Newsbild: © Nintendo

  • Zitat

    ein weltweites Phänomen

    Fandet ihr, dass das Spiel ein Phänomen war?
    Ich meine, ich finde es wirklich richtig gut und spiele es heutzutage auch immernoch hin und wieder.
    Aber im Endeffekt spielt es sich wie die anderen 3D-Marios auch - Klar mit ein paar Besonderheiten, aber im Endeffekt springt und rennt Mario in 3 Dimensionen.


    Dann wäre ja auch NSMBU ein Phänomen gewesen :dk:

  • @BuckUbel


    Ich weiß was du meinst. Ich finde das Spiel auch super.
    Aber so vom Hocker wie damals Super Mario 64 hat es mich dann doch nicht gerissen.


    Kurze Anmerkung: Ich habe Super Mario 64 erst vor ca. 5 Jahren zum ersten Mal gespielt und war begeistert. Mehr als wie von Super Mario Odyssey.




    Aber ich will auf keinen Fall sagen, das Odyssey schlecht ist! Ist ein super Spiel und hat es auf jeden Fall verdient.

    Frank Drebin, Spezialeinheit.
    Spezielle Spezialeinheit der Spezialpolizei!

  • In Japan schwirren bereits über 8 Mio Switch Konsolen in den Haushalten. Damit hat man sogar schon die PS4 überholt und sämtliche Nippon Rekorde gebrochen. Da ist es dann eigentlich klar, dass die Basics (also Mario, Zelda, Splatoon 2) in diese Verkaufsregionen kommen mussten. Ich würde sogar behaupten das man auch fragen könnte warum "nur" 25% der Switchbesitzer Mario Odyssey gekauft haben. ^^

  • @BuckUbel Und in Zelda löst man immer Rätsel und in Need for Speed fährt man immer Auto.


    Nach der Logik wäre ja jedes Spiel nichts besonderes mehr, sobald einmal ein Genre begründet wurde..


    Der Unterschied bei Mario Odyssey zu den vorigen Iterationen ist ja die weiterentwickelte (Sprung-)Physik + die ganzen anderen Spielereien und Möglichkeiten, die einem das Spiel bietet. Ich bin der Meinung, dass man schon einen sehr großen Unterschied wahrnehmen kann was das ganze gameplay Gefühl angeht.

  • Also mich hat das Spiel damals vom Hocker gerissen und als ich es durch hatte, bezeichnete ich es als das beste Spiel, das ich jemals durchgespielt habe.


    Vielleicht ist meine Messlatte aber auch nicht so hoch. Davor hat Rise of the Tomb Raider diesen Platz bei mir eingenommen.

  • @BuckUbel
    Ich kann dir da nur zustimmen.


    Super Mario Odyssey ist wirklich ein fantastisches Spiel, welches in seiner gesamten Zeit sehr gut unterhalten kann.
    Aber rückblickend betrachtet fällt mir spontan kein einziger Moment ein, an den ich mich so richtig gerne zurückerinnere, wie es noch bei Super Mario Galaxy, Super Mario 64 oder Super Mario Sunshine der Fall war.


    Das eigentliche Highlight ist im Grunde genommen die abwechslungsreiche Gestaltung der einzelnen Welten.
    Fehlen tut aber die Raffinesse der vorangegangenen 3D Mario-Spiele.

  • @Murasaki
    Ich stimme dir ja auch weitestgehend zu
    Aber meiner Meinung nach hat es das Wort Phänomen nicht verdient.


    Zelda BotW war bspw. ein Spiel, dass es in dieser Form noch nie gab.
    Davor gab es aber auch schon Zeldas, die auch echt gut waren aber kein Phänomen, wie beispielsweise "Zelda A Link Between Worlds".
    Ein sehr schönes Spiel. Ein perfekter Nachfolger zu Attp, aber ein Phänomen weil man an der Wand lang laufen kann? Für mich eher nicht.


    Ich möchte dir das Spiel auch gar nicht schlecht reden, oder irgendjemanden anderes. Ich selbst finde es wie schon gesagt wirklich echt gut.

  • @Linnea Ich fand durchaus, dass es sehr viele tolle Momente gab, in Odyssey, an die ich mich gerne zurückerinnere. Wie Mario den Hut auf den Frosch wirft, wie Mario im Kaskadenland landet, wie man zum ersten Mal mit der Odyssey davonfliegt, wie man auf dem Verlorenen Land landet und Cappy entführt wird, der Kampf gegen Mecha-Wiggler ist ein verdammt epischer Moment, Jump Up Superstar war Gänsehaut pur und der Kampf gegen den Drachen im Ruinenland, die Landung im Mondland und generell das gesamte Finale, wie man Bowser übernimmt, Break Free und die Endsequenz und das Pilzkönigreich freischalten... Ich finde schon, dass es sehr sehr viele Momente gab, die die Momente aus Galaxy komplett in den Schatten gestellt haben, auch wenn ich Galaxy 2 im Großen und Ganzen einfach noch etwas besser finde.. In Super Mario 64 hingegen, fällt mir kein einziger wirklich toller Moment ein. Und in Sunshine... Fällt mir vielleicht noch ein, wie ich in jedem zweiten Bonuslevel durch den Boden geglitched bin? :huh: Nun ja, meine Meinung. ^^

  • @Lycanroc
    Du musst nicht extra erwähnen, dass es deine Meinung ist. Im Gegensatz zu gewissen anderen Usern weiß ich, dass absolut jeder einzelne Kommentar, ja, sogar jeder einzelne Spieletest, auf ntower vollkommen subjektiv gemeint ist. :love:


    Während ich das Spiel damals gespielt habe bin ich auch sehr lange davon ausgegangen, dass es das beste 3D Mario ist, welches ich jemals gespielt habe.


    Eine phänomenale Optik, ein stimmiger Soundtrack, die bisher beste Steuerung in einen Mario und ein spaßiger Kniff (Cappy).
    All diese Punkte erfüllt das Spiel so verdammt gut, dass es mir schwer fällt Super Mario Odyssey nicht auf die Spitze setzen zu können.


    Denn gerade im für mich wichtigsten Punkt, den Gameplay, lässt das Spiel ordentlich Federn. Es hat sich zu keinem einzigen Punkt gut angefühlt einen Mond ergattert zu haben. Diese Dinger wurden mir sogar derart inflationär hinterhergewurfen, dass ich mir stellenweise nicht einmal sicher war, ob das die neuen Münzen sein sollen. Und das hat sich bis zum Ende des Spiels leider auch nicht geändert...


    Bis auf die Mission mit dem Seilspringen und das allerletzte Level war das gesamte Spiel durchweg anspruchslos und ist daher auch das einzige Mario-Spiel, welches ich zu 100% "meistern" konnte. Es plätscherte einfach nur vor sich hin, währendessen ich wegen der Kulisse kaum aus den Staunen herauskam.

  • @Linnea Ich bin vermutlich Twitter und YouTube-Kommentare schon so sehr gewohnt, dass ich sicherheitshalber lieber ein "meiner Meinung nach" dahinter packe, um auch ja sicherzugehen, dass mich keiner anmachen kann, vonwegen ich hätte meine Aussagen als "Fakten" dargestellt, oder Ähnliches. ^^


    Ich persönlich habe, abgesehen von Sunshine und 3D Land / World, jedes 3D-Mario zu 100% durchgespielt, wobei ich mir 3D Land nur ausgeliehen hatte und für 3D World gar keine Wii U im Haus hätte. Und Sunshine hat für mich einfach ein viel massiveres Problem, als Odyssey. Nämlich die blauen Münzen, welche man alle für die 100% sammeln "muss". Und ganz ehrlich, es sind halt die unnötigsten Sammelitems überhaupt, da sie einfach komplett irrelevant für die Quest sind. Wenn man in Odyssey viele Monde gesammelt hat, hat man zumindest ein paar nette Kleinigkeiten freigeschaltet, wie die finstere- und die stockfinstere Seite.


    Aber ich kann die Kritik an den Monden auch vollkommen nachvollziehen, beim ersten Mal 100% hat es mir persönlich sogar Spaß gemacht, aber alles nochmal? Nee, nicht so gerne. Ist genauso, wie mit diesen Krog-Samen aus Zelda. Die ersten paar kann man gebrauchen, doch ab einem gewissen Punkt sind die halt auch vollkommen irrelevant. Jedoch waren die halt nicht der Fokus des Spiels.. Ich finde Odyssey's Welten allerdings trotz allem dermaßen genial und toll gestaltet, dass ich das Spiel halt echt gerne mag. :love:

  • @BuckUbel Also ich kann Dir nicht genau sagen weshalb, aber als ich Odyssey zum ersten Mal gespielt habe und im Kaskadenland mit dieser epischen Musik ankam und herumlief, da hatte ich das gleiche Gefühl, welches ich damals als Kind hatte, als ich das erste Mal in Super Mario 64 herumlief. So etwas hatte ich lange nicht mehr. Von daher ist Odyssey für mich schon etwas Besonderes!

  • Verdient, mega Spiel :thumbsup:


    Bei mir hat sich das Bowser-Königreich einfach ins Gehirn eingebrannt :D
    Dieses japanische Schloss und der Soundtrack waren einfach so beeindruckend und dann noch der Vogel :*



    Und der Kampf gegen den Drachen! Mega episch :thumbup:

    On my business card, i am a corporative president. In my mind, i am a game developer. But in my heart, i am a gamer.
    - Satoru Iwata :iwata:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!