Smart Device-Spieletest: Pokémon Masters

  • Nicht nur Nintendo-IPs haben den Sprung auf Smart-Devices geschafft. Mario, Marth und Melinda müssen sich auch mit den bald über 900 Pokémon messen, die in einer Vielzahl an Mobile-Apps die Hauptrolle spielen. Das bisher ambitionierteste Smart-Device-Projekt als eigenständiges Spiel ist wohl Pokémon Masters, welches in Zusammenarbeit mit DeNA entstanden ist. In dem Smartphone-Titel trefft ihr auf einige der berühmtesten Charaktere der Hauptreihe und tragt mit ihnen 3 gegen 3-Kämpfe in Echtzeit aus. Wir haben uns durch das Free-to-Play-Abenteuer gekämpft, ohne auch nur einen einzigen Euro auszugeben. Ob wir trotzdem unseren Spaß hatten, könnt ihr nun in unserem Test nachlesen.


    Hier geht es zum Spieletest!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


    Newsbild: © DeNA / Pokémon

    Iustorum autem semita quasi lux splendens procedit et crescit usque ad perfectam diem

  • Mit der Wertung gehe ich ja mit, aber "hochwertige Grafik"? Also meiner bescheidenen Meinung nach ist die Grafik relativ 0815-Smartphone-Grafik. Da wäre wesentlich mehr drin gewesen, aber man möchte das Game natürlich auf möglichst viele Systeme spielbar machen. Mich schreckt die Optik sogar ab!

    Aktuelles Switch-Spiel: Super Smash Bros. Ultimate, 7 Billion Humans


    Aktuelles WiiU-Spiel: Tokyo Mirage Session #FE, Metroid Prime Trilogy


    Aktuelles 3DS-Spiel: Yokai Watch


    Aktuelles Wii-Spiel: The Last Story


    Aktuelles N64-Spiel: Banjo-Tooie


    Aktuelles Smartphone-Spiel: Pokémon Go!

  • Für mich war das Spiel nichts. Nach nicht einmal zwei Stunden habe ich es wieder gelöscht. Die Grafik ist wirklich ganz gut, aber spielerisch bietet es nichts. Da bleibe ich lieber bei GO und den Hauptspielen.

  • Ich habe Pokémon Masters zwar heruntergeladen, aber nach ungefähr zwei Stunden wieder deinstalliert. Abgesehen davon, dass mich die Unterteilung in gekaufte und im Spiel erhaltene Diamanten stört, ist das Spiel meiner Meinung nach einfach nur extrem langweilig, da der Ablauf immer gleich ist. Zuerst führt man Dialoge und dann kommt es zu einem Kampf. Das wiederholt sich immer und immer wieder. Wie ich aus dem Spieletest herausgelesen habe, gibt es in Pokémon Masters aktuell auch noch keine PvP-Komponente. Ich bezweifle daher, dass das Spiel wirklich langfristig unterhalten kann.

  • "So wird zwischen erspielten und gekauften Diamanten unterschieden."


    Ein riesengroßer Minuspunkt in meinen Augen. Das unterstützt meine Meinung, dass bei anderen Smartphone Spielen schon immer ein findiger (im negativen Sinne) Entwickler zwischen gekauft und gratis erhaltenen Juwelen unterscheidet und so die Chancen für bestimmte Gegenstände/Charaktere erhöht bzw. verringert. Hier ist es wenigstens sichtbar.
    Tut mir leid, aber hier ist für mich eine Grenze meilenweit überschritten. Da fehlt mir jegliches Verständnis.
    Gerne zahle ich mehr Geld und erhalte dafür ein ordentliches Spiel. Gerne zahle ich auch für entsprechende DLCs in gewissem Maße. Auch auf dem Handy.
    Aber der Weg, der hier eingeschlagen wird, gehört veboten. Wer hier investiert muss mal wach gerüttelt werden. Aber ich bin mir sicher, da ist jede Hilfe bereits zu spät.

    KEEP CALM


    AND


    PREPARE TO DIE

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!