Ein tierischer Kampf um Leben und Tod: Endling für die Nintendo Switch angekündigt

  • Fünf große Massenaussterben hat die Welt bereits überstehen müssen, zuletzt vor 65 Millionen Jahren, als die Ära der Dinosaurier zu Ende ging. Massenaussterben sind extrem seltene Ereignisse, bei welchen innerhalb sehr kurzer Zeit mindestens 75 Prozent aller weltweiten Spezies für immer von der Erdoberfläche verschwinden. Nicht nur viele Wissenschaftler glauben, dass wir zurzeit am Beginn des sechsten großen Massenaussterbens sind, auch das Spiel Endling beschäftigt sich mit dieser Thematik.


    In Endling hat das Massenaussterben dazu geführt, dass von der gesamten Fuchspopulation weltweit lediglich eine Füchsin mit ihren drei Fuchskindern überlebt hat. Das Entwicklerstudio hinter dem Spiel, Herobeat Studios, legt einen starken Fokus auf Umwelt- und Tierschutz und hat sich zum Ziel gesetzt, mit Endling auf die aktuellen Umweltprobleme auf der Welt und die daraus resultierenden Folgen für die Ökosysteme aufmerksam zu machen.


    In Endling schlüpft ihr in die Rolle einer Fuchs-Mama, welche versucht, in einer von der Menschheit verwüsteten Welt zusammen mit ihrem Nachwuchs zu überleben. Im Spiel werdet ihr für eure drei Fuchs-Kinder auf Futterjagd gehen müssen, sie vor Feinden beschützen und euch durch eine Welt schlagen, welche die Umweltprobleme auf dieser Welt sichtbar macht. Ihr könnt euren Kindern sogar neue Fähigkeiten beibringen, wodurch sie weniger verwundbar werden. Ziel des Spiels ist, einen sicheren Ort in der 3D-Side-Scrolling-Welt zu finden, bei welchem euch die Menschen nicht schaden können und zusammen mit dem Nachwuchs zu überleben. Einen ersten Teaser-Trailer zum Spiel könnt ihr euch hier ansehen:



    Bis zur Veröffentlichung auf der Nintendo Switch wird es allerdings noch etwas dauern, geplant ist ein Release im ersten Quartal 2021.


    Wie gefällt euch die ernste Thematik des Spiels?


    Quelle: YouTube (HandyGames), Herobeat Studios Webseite, Reddit (HerobeatStudios), Gematsu – Newsbild: © HandyGames

  • Noch ein Spiel, das ich spielen moechte! Dass der Erscheinungstermin noch dauert, ist in Ordnung, weil ich noch nicht mal "Shelter" oder "Lost Ember" durchgespielt habe.


    Ich mag die Thematik. Sie erinnert mich an "Als die Tiere den Wald verliessen" und "Watership Down/Unten am Fluss". Wobei "Als die Tiere den Wald verliessen" nicht so einfach zu ertragen sein soll, wenn man die Serie als Erwachsene/r schaut, weil die teilweise dummen Figuren einen frustrieren.


    Uebrigens frage ich mich, ob eines der Fuchsbabys definitiv stirbt, egal wie man spielt. Im Trailer kommt es fast nicht vor und im letzten Bild liegt es dort wie tot. Ich faende es schade, wenn sein Tod unausweichlich waere im Spiel.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!