Gerücht: Mangelhafte Berichterstattung zur Nintendo Switch Lite führte zu Aktienverlusten bei Nintendo

  • Der Erfolg der Nintendo Switch Lite ist nicht von der Hand zu weisen. Über 114.000 Geräte wurden in den ersten drei Tagen im Land der aufgehenden Sonne verkauft. Für eine Hardware-Revision ist das ein starkes Ergebnis, was für die Investoren eigentlich ein Grund zur Freude darstellen sollte. Dennoch ist in diesem Zeitraum der Aktienkurs des japanischen Unternehmens um gut 4 % gefallen. Dr. Serkan Toto, vom Beratungsunternehmens Kantan-Games, hat nun anscheinend den Grund dafür gefunden. So hat der Finanzdienstleister Citigroup eine Schätzung herausgegeben, dass die Nintendo Switch Lite sich zum Erscheinen um die 300.000 Mal absetzen würde. Laut Toto eine völlig unrealistische Schätzung. Denn was man nicht vergessen darf, ist die Tatsache, dass die ersten Verkaufszahlen der Nintendo Switch auf den ersten drei Tagen und nicht, wie üblich, auf einer ganze Woche basieren. Die Nintendo Switch konnte sich in den ersten 7 Tagen 330.000 Mal verkaufen, es ist aber nahezu unmöglich, dass eine Hardware-Revision den gleichen Erfolg einfahren kann.


    Das Unternehmen Bloomberg hat die ganze Situation noch verschlimmert. Anfangs berichtete der Konzern über Verkaufszahlen von 114.000 Einheiten, änderte den Wert jedoch heimlich und ohne weitere Begründung auf 161.000. So hat Bloomberg sich bei der Zahl um gut 41 % verschätzt und dazu beigetragen, dass der Wert von Nintendo an der Börse um gut 4 % gefallen ist. Sowohl die Citigroup, als auch Bloomberg haben also durch ihre mangelhafte Recherche den Erfolg der Nintendo Switch Lite negativ bewertet. Einige unwissende Anleger haben daraufhin ihre Aktien abgestoßen. Weitere Details könnt ihr dem Blog von Dr. Serkan Toto entnehmen.


    Quelle: GoNintendo, Kantan Games – Newsbild: © Nintendo

    Iustorum autem semita quasi lux splendens procedit et crescit usque ad perfectam diem

  • Der Aktienmarkt ist sowieso nur ein Casino. Dazu ein paar unseriöse Typen (was ist eigentlich aus Michael Pachter geworden?) die irgendwelche Theorien in die Welt setzen, ohne sich auch nur im geringsten mit der Materie zu beschäftigen...

    Einmal editiert, zuletzt von Ande ()

  • Richtige Experten am Start, meine Herren :rolleyes: Ist es als Aktieninhaber echt zuviel verlangt, sich nur 5 Minuten mit dem Thema über Google zu beschäftigen?! Und ohne Begründung wiederum die Schätzungen zu erhöhen obwohl, wie bereits gesagt, man das in 5 minuten nachschauen kann, wie sich Revisionen in den letzten Jahren gemacht haben... dilettantisch.


    Aber Pachter und Konsorten dürfen ja jeden Tag Schwachsinn von sich geben und werden auch noch bezahlt dafür. Fürstlich!


    Und sowas beeinflusst den Markt.... unfassbar. Als Nintendo Stakeholder Vertreter würd ich im Strahl kotzen.

    The flow of time is always cruel...
    :triforce:

  • Oh, die gierigen Halbaffen ziehen ihr Kapital aus einer Firma, mit der sie außer den Anspruch Geld mit Geld zu verdienen, nix mit dem eigentlichen Kernprodukt gemein haben? Vielleicht sollte man mal darüber nachdeenken, nur mit den eigenen durch Gewinn generierten Mitteln die Innovationen voranzutreiben.


    Hätte ich eine Firma, würde ich auf die ganzen Geldgeier an der Börse bewusst verzichten. Das hieße zwar, kleinere Brötchen backen, aber dafür gehört mir der Laden und keiner redet mir rein.


    Wohin diese Abhängigkeit der Börsenorientierung führt, sehen wir doch eindrucksvoll in der Speielbranche. Da wird mehr auf Anleger statt auf die gehört, die den Schmonz bezahlen und konsumieren sollen.


    auch Nintendo liegt hier in einer massiven Schieflage... und die die Geld anlegen um noch mehr Geld wieder rauszuziehen, können eben mal lernen, dass das Märchen des ewigen Wachstums eben eine theoretische Schematik statt realistisches Szenario ist. Immerhin muss das Geld das die da an Rendite rausziehen wollen, von jemandem auch noch mit echter Arbeit generiert werden. Mit Realwirtschaft hat das ganze sowieso nix mehr zu tun.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!