Britische Einzelhändler veröffentlichen ungefähre Verkaufszahlen der Nintendo Switch Lite

  • In Japan konnte sich die Nintendo Switch Lite bisher insgesamt 177.936 Mal verkaufen und reiht sich damit hinter dem New Nintendo 3DS und dem Nintendo 3DS LL auf dem dritten Platz der von Nintendo bisher veröffentlichten Hardware-Revisionen ein (wir berichteten).


    Nun haben auch diverse britische Einzelhändler eine grobe Prognose der ersten Verkaufswoche der Nintendo Switch Lite in Großbritannien veröffentlicht. Laut ersten Schätzungen, sind in den ersten Tagen ca. 13.000 Nintendo Switch Lite-Konsolen über die Ladentheken gegangen. Zum Vergleich: Der Nintendo 2DS konnte sich innerhalb der ersten zwei Monate über 200.000 Mal in Großbritannien verkaufen.


    Die britischen Einzelhändler sehen jedoch keinen Grund zur Besorgnis in Bezug auf ausbleibende Verkäufe in den nächsten Monaten. So werde besonders die bevorstehende Veröffentlichung von Pokémon Schwert und Pokémon Schild sowie das kommende Weihnachtsgeschäft für ansteigende Verkäufe der Nintendo Switch Lite sorgen. Zudem seien die bisherigen Vorbestellungen für die Nintendo Switch Lite Pokémon Edition definitiv zufriedenstellend.


    Es ist zum aktuellen Zeitpunkt leider nicht bekannt, wie oft sich die Nintendo Switch Lite in den ersten Tagen in Deutschland verkaufen konnte. Wir halten euch dahingehend natürlich auf dem Laufenden.


    Quelle: gameindustry.biz – Newsbild: © Nintendo

  • Hätte ich bei den Switch pro Controllern nicht so schlechte Erfahrungen gesammelt und wäre das Teil paar euro günstiger, hätte ich mir sogar eine zweit switch für unterwegs andrehen lassen, obwohl ich sie nicht brauche.


    An dem Gerät fest verbaute analog Sticks sind derzeit das letzte was ich möchte. Dazu fahren bei mir daheim und im Freundeskreis zu viele pro Controller mit Stick Problemen rum.


    Vielleicht bei der nächsten oder übernächsten Revision, falls da nicht schon längst eine pro Switch angekündigt ist.

  • An Nintendos Stelle hätte ich die Switch Lite anders konstruiert. Mehr in Richtung Handheld? Ja. Aber so,dass man sie auch am TV betreiben kann. "Switchen" kann man mit ihr ja nicht mehr. Dafür steht eigentlich der Name der Konsole. Ich weiß, das sehen manche anders und die "Lite" ist an sich ja gut, aber da hätte man mehr draus machen können.
    Ich bleibe bei meiner "alten" Switch und werde erst eine neue Revision kaufen, wenn das für mich auch Sinn macht.

  • ok,dafür das UK in letzter Zeit oder Jahren kein Nintendo Land ist,sind es für meine Verhältnisse gute zahlen.
    Die Lite ist nur Mobil zu benutzen und hätte eigentlich einen anderen Namen bekommen sollen als SWITCH.
    Aber das hätte vielleicht auch wieder nur zur Verwirrung geführt wie damals Wii-WiU.

  • Die "normale" Switch ist meiner Meinung nach da für da, dass man sie auch mobil nutzen kann.
    Und bei der "Lite" hätte man das so machen können, dass man sie auch mal an den TV anschließen kann. Der Name "Switch" muss schon bleiben, damit die Leute wissen, dass man alle Spiele auf jeder Hardware Revision spielen kann. (Ok. Fast alle)

  • Ich erwarte nicht, dass die Lite sich nennenswert gut verkauft. Dazu gibt es im Moment nicht die interessanten Titel. Zelda Awakening (das Original auf der Virtual Console) habe ich erst diese Woche wieder auf meinem 3DS rausgekramt und festgestellt, dass es mir keine 50 € wert wäre.
    Wenn die schon Remakes machen, warum dann nicht "A Link between Worlds" oder Skyward Sword?
    Naja. Ich muss mir die Lite ja nicht kaufen und die anderen beiden kann ich ja auf meinem 3DS bzw. meiner U spielen.

  • Also bislang bin ich als Handheld-Only Spieler sehr zufrieden. Alles fest verbaut gegenüber dem Original, bedeutend leichter für mein empfinden und ich hab mein Steuerkreuz!


    Und klar, der Name muss bleiben, sonst sind zuviele Eltern mit dem Kauf für ihre Kids überfordert. Schon zu Wii U Zeiten oft genug gesehen und das der 2DS nichts mit dem 3DS zu tun hat, auch ne neue Hardware ist, habe ich sehr oft beobachtet und mich eingemischt und aufgeklärt.

  • Auf der normalen Switch ist mir das Display schon viel zu klein. Je nach Spiel kann man kaum was lesen. Dazu kommt, dass im Handheldmodus die oft schöne Spielegrafik verpixelt und langweilig aussieht und man so richtig viele Details übersieht. Jetzt ist das Lite-Display nochmal ein Stück kleiner!! Da sieht man schon gar nichts mehr. Ich bin echt kein Fan von der Lite. Die viele Nachteile überwiegen hier die wenigen, unbedeutenden Vorteile:


    Vorteile:
    1. stabilere Griffe -> wer aufpasst, kann auch mit der normalen spielen. Wer nicht aufpassen kann, dafür gäbe es genug günstige Hüllen die Konsole und Griffe fest zusammenhalten.
    2. Längere Akkuzeit -> Kein Wunder, das Display ist auch so viel kleiner! Nintendo könnte auch ein LCD-Display von einem Taschenrechner für die Switch-Ultralite einbauen, dann würde der Akku auch 30h Spielzeit aushalten.


    Nachteile:
    1. Partyspiele wie 1-2-Switch oder Mario-Party sind im Freundeskreis kaum spielbar, da das Display zu klein ist.
    2. Spiele wie Singstar (USB-Mikrofone) oder Labo sind nicht spielbar.
    3. Sobald man den ersten separaten Joycon für einen Mitspieler kaufen will, hätte man dafür schon fast für die Standard-Switch bezahlt.
    4. Keine Vibration


    Fazit: Lite ist m.M.n. nur Müll!!

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!