Asphalt 9: Legends gibt im Veröffentlichungstrailer Vollgas

  • Asphalt 9: Legends das Free-to-Play-Rennspiel, welches bereits auf iOS, Android und PC veröffentlicht wurde, ist nun auch auf der Nintendo Switch erschienen. Um euch gebührend auf die Veröffentlichung einzustimmen, spendierte Nintendo uns bei YouTube einen neuen Trailer, der die verschiedenen Spielweisen der Konsole nochmals in den Fokus rückt.



    Macht ihr bereits die Rennstrecken unsicher oder ist der Titel nichts für euch?


    Quelle: YouTube (Nintendo) – Newsbild: © Gameloft

  • Das Spiel sieht auf der Switch tatsächlich sehr beeindruckend aus. Vor allem peinlich - finde ich - für Xenon Racer. Es kommt total an FAST RMX heran. Es liegt halt doch immer am Entwickler. Tolle Umsetzung.

    Derzeit am Spielen:

    Animal Crossing, Luigis Mansion 3, Oceanhorn & Hyrule Warriros

    Forza Motorsport 7, FIA Truck Racing

    Mehr in der Game Challenge 2020 -> Letztes Update: 3. April


  • Also ich hab' von Äonen mal ein wenig Asphalt 5 & 6 auf dem iPod Touch gedaddelt. Das war's auch schon mit meiner Asphalt-Karriere. Asphalt 9 hab' ich soeben auf der Switch mal 'ne Stunde lang im Karriere-Modus angetestet (undocked, ohne Geld auszugeben). Also bei mir kam' schon das Fast & Furious-Feeling auf, muss ich sagen. Grafik, Sound, Handling, Speed... alles passt eigentlich ganz gut, finde ich. :ddd:
    Ich bin mal gespannt, ob der lokale Splitscreen-Modus überzeugen kann. Wenn ich Kumpels hier habe, wäre halt mal 'ne Alternative zu Mario Kart ganz nett. Hatte ja auf Gear Club Unlimited 2 gehofft, aber das hat ja leider keine allzu guten Reviews bekommen seinerzeit.
    Ich teste Asphalt auf jeden Fall mal weiter und bin generell auch nicht abgeneigt, Gameloft etwas Kohle für das Spiel rüberwachsen zu lassen. :moneylink: Allerdings muss man sich in diesem Dschungel der In-App-Käufe erstmal auskennen... :link_confused:

    FC: SW-2598-8367-2101 | Playing: Animal Crossing (Schlummeranschrift: DA-3092-5321-8653) | Ask me about: playing Mario Kart & Animal Crossing

  • Habe es jetzt 1,5 Stunden im Handheldmodus gespielt und das allein sagt ja schon viel aus.


    Kurz und knapp - es macht wirklich Spaß!
    Grafik sieht bis auf Kantenflimmern an den Autos richtig gut aus und es läuft absolut flüssig.
    Sieht für mich wie 60 FPS aus.


    Contra Network hat ein Video vom Docked Modus und da läuft es mit sehr schwankender Framerate zwischen 35 und 55 FPS.



    Ich denke mal, ich werde es eine ganze Weile spielen und kein Geld dafür ausgeben, weil gerade darin der Reiz für mich besteht.
    Trotz echten Autolizenzen ist das Spiel so richtig schön unrealistisch arcademäßig für zwischendurch.


    Für "kostenlos" echt top!


    P.S.
    Es gibt sogar einen Offlinemodus in den Optionen, was will man mehr?

  • @arminius73 hab mir diese Woche Grid Autosport und Asphalt 9 heruntergeladen. Letzteres war kostenlos und Grid lag bei 35€. Ich bin mal gespannt welches von beiden besser Abschneiden wird, aber was ich bisher gespielt hab sagt mir das Grid doch vorne liegt soweit.


    Und Fast RMX ist auch ziemlich weit vorne.
    Red Out will ich im Vergleich als futuristischen Racer auch irgendwann mal wenn es wieder im Sale ist ausprobieren.


    Mal sehen :)

  • Das Spiel sieht auf der Switch tatsächlich sehr beeindruckend aus. Vor allem peinlich - finde ich - für Xenon Racer. Es kommt total an FAST RMX heran. Es liegt halt doch immer am Entwickler. Tolle Umsetzung.

    Findest du? Ich find im Trailer sieht es richtig schlecht aus.....sehr kantig, pixelig und niedrig aufgelöst. Da hilft es auch nicht übertriebene "Blendeffekte" von Sonne und Co reinzuhauen.

  • @Tredos Wenn du ein engültiges Ergebnis hast, teile es bitte mit uns. Würde mcih interessieren. :)
    Habe gestern kurz Asphalt 9 angespielt. Sah gut aus und hat kurz Spaß gemacht. Aber ich war mehr als erschlagen von den ganzen In-App Einkäufen.
    Daher fliegt es runter, aber es hat mich angefixt und ich hatte anschließend Bock auf NFS Underground :-D

    KEEP CALM


    AND


    PREPARE TO DIE

  • @Tredos
    @Bettmaaan


    Also Grid Autosport mit Asphalt 9 zu vergleichen, wäre ungefähr so, als würde man Microsoft Flight Simulator mit Afterburner oder Starfox vergleichen.


    Grid geht weit mehr in Richtung Realismus und Sport und man fährt teils sehr lange Rennen über mehrere Runden.
    Asphalt ist einfach eine Raserei mit Nitro, Nitro, Nitro und viele Rennen dauern smartphonetypisch keine Minute.


    Man könnte höchstens die grafische Leistung miteinander vergleichen, aber ansonsten sind es völlig unterschiedliche Spiele.


    Findest du? Ich find im Trailer sieht es richtig schlecht aus.....sehr kantig, pixelig und niedrig aufgelöst. Da hilft es auch nicht übertriebene "Blendeffekte" von Sonne und Co reinzuhauen.

    Ich glaube, das täuscht.
    Probiere die Demo mal aus - im Handheldmodus fand ich es gestern richtig gut, bis auf das Kantenflimmern an den Fahrzeugen.
    Die Blend- und Wasserspritzeffekte sind aber teilweise wirklich etwas übertrieben.

  • @Reaver1988 da ich als "Vergleich" das Xenon Racer nehme und FAST RMX beziehe ich mich natürlich etwas auf diese Future Racer Sache. Klar, verglichen mit normalen Rennspielen ist da zu viel Effekt und hochmache drin. Aber eben das machen diese ja mit aus :)

    Derzeit am Spielen:

    Animal Crossing, Luigis Mansion 3, Oceanhorn & Hyrule Warriros

    Forza Motorsport 7, FIA Truck Racing

    Mehr in der Game Challenge 2020 -> Letztes Update: 3. April


  • Es ist und bleibt einfach ein Smartphone-Spiel und damit ist jeglicher Reiz dahin...
    Im Schnitt 50-60 sekündige Rennen, kann ich nichts mit anfangen.
    Ich hätte einfach gern einen der alten NFS-Teile, als die Reihe noch gut war. Für so einen Port würde ich sogar dem Abzockverein EA ein paar Euro geben...

  • Also für Umme isses wirklich gut. Ja, die Einblendungen der Karten und der In-App-Käufe nerven. Die Glücksspielmechanismen springen einen ja regelrecht an. JETZT UND NUR HEUTE SONDERANGEBOT! :thumbdown: Alleine deshalb würde ich da kein Geld investieren. :huh: Alles freigeschaltet für einen fairen Betrag würde ich mitnehmen, spieltechnisch und grafisch ne feine Sache. :thumbup:


    Aber nachdem man ein paar Seasons gewonnen hat, kann man immerhin auch offline gegen Freunde Splitscreen und ein schnelles Rennen alleine fahren. Sowas hat mir schon auf der Switch gefehlt. Die Kürze der Rennen ist gerade für Spieleabende voll okay - zumal man ja gerade im Mehrspielermodus sogar die Anzahl der Runden einstellen kann. Bisel doof ist, dass exakt die Wagen zur Verfügung stehen, die man selbst benutzt. D.h. in meinem Fall ein voll ausgetunter Lieblingswagen und dann halt der freigeschaltete Rest, der aber Null verbessert ist. :rolleyes:


    Ich werds auf jeden Fall mal nen Stündchen mit Freunden zocken. Bisschen Schade, dass man für die meisten Sachen dauerhaft online sein muss. || Im Zug spielen ist dann stark streckenabhängig, dabei finde ich gerade im ÖPNV kurzweilige Spiele ganz praktisch.

  • Werde es heute auch mal ausprobieren.


    Ansonsten kann ich jedem nur wärmstens "Rise Race the Future" empfehlen.
    Für 18 Euro bekommt man eines der schönsten Rennspiele auf der Switch. Unglaublich, was zwei Mann da aus dem Teil rausgeholt haben.

  • Also ich habe tatsächlich jetzt schon 3, 4 Stunden reingesteckt und bin wirklich beeindruckt. Grafisch gibt es kaum etwas besseres auf der Switch. Und kaum sage ich auch nur aus Höflichkeit den anderen Spielen gegenüber...
    Spielerisch auch ein astreiner Arcade-Racer und das Microtransaktionssystem ist zwar penetrant aber komplett vernachlässigbar.
    Absolute Empfehlung.

    gaming since 1990 :!: :coin: :kirby: :pikachu: :triforce: :mushroom:
    kirbythoughts.wordpress.com > Gaming

  • Asphalt 9 ist eines dieser Spiele wo ich es schade finde, das man nicht lieber eine ordentliche Kauf-Version für die Konsole und den PC gemacht hat.


    Nicht nur das es am Anfang auf jeden Fall online sein will und ein wüstes Menüchaos mit den ganzen Shops und ingame-Währungen auf einen loslässt.
    Nein auch die Rennen sind teilweise extrem kurz geraten bzw. Smartphone-Optimiert.


    Schade, denn gerade wenn man mal ein längeres Rennen erwischt spielt es sich doch fast schon wie Burnout.


    Die Grafik geht absolut in Ordnung und ist schon besser als ich es von einem Smartphonespiel erwartet hätte.


    Das einzige was mich bei dem Spiel wirklich massiv stört sind diese ganzen "bereicherungen" welche F2P Mobile Games so mitbringen.
    Nach 5 Rennen ist der "Tank" leer und muss in 5 Minuten Wartezeit aufgefüllt werden und zwar unabhängig davon ob das Rennen gewonnen wurde oder nicht.
    (man bin ich froh das das keine Elektroautos sind, dann müsste man so ca. 45 Minuten warten)
    Lootboxen gibt es natürlich auch, genauso wie mehrere Währungen (Gold und Blau) und alles kann wie immer auch mit Echtgeld gekauft werden und zwar zu völlig übertriebenen Preisen.


    Leider musste ich auch feststellen das der Pro-Controller auch nur für das navigieren in den Menüs benutzt werden kann, wenn sich die Switch im Mobile Modus befindet.
    Docked hab ich's noch nicht probiert, da ich die Konsole gern mal auf den Tisch stelle und am kleinen Bildschirm zocke, damit ich nicht erst wieder die ganze Technik (TV+Anlage) anwerfen muss.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!