Der allgemeine Playstation 5-Thread

  • @Guybrush


    Na ja. Ist doch verständlich. Die Kunden wollen immer aufwändigere und intensivere Spiele. Das lohnt sich für die Hersteller kaum noch. Entweder man steigert den Preis oder verkleinert den Inhalt.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • 80 ist das neue 70. Die Preise für Spiele sind relativ stabil geblieben, aber gab es nicht bei jeder neuen Konsolengeneration eine Preiserhöhung um 10€?

  • @playersdestiny


    bereits snes-spiele haben zwischen 100 und 150 DM gekostet. also quasi wie heute auch.




    Das lohnt sich für die Hersteller kaum noch.

    ist das so? wenn man sich die gewinne der hersteller ansieht, was man zwischendurch so mitbekommt, macht das für mich einen anderen eindruck. aber ich gebe zu mich da auch nicht wirklich damit beschäftigt zu haben.


    Ich glaube zu wissen, dass ich der Meinung bin, dass es eventuell zu 100% so hätte gewesen sein können!

  • @Loco4
    Ja stimmt.


    War jetzt eher auf die letzten Jahre bezogen. Für PS360 kosteten die Spiele, nehmen wie mal Fifa, 59€, und auf PS4 69€.


    Früher, also ganz früher, war die Preisgestaltung deutlich flexibler. Auf Atari VCS gab es bereits sehr unterschiedliche Preise, abhängig von der Qualität des Spiels, von 40DM bis fast 200DM.

  • @playersdestiny


    möglich, dass sich von PS360 zur current gen die UVP geändert hat. weiß ich ehrlich gesagt nicht. aber zumindest die letztlich zu zahlenden preise haben sich über die ganzen jahre kaum geändert.


    allerdings muss man dabei auch bedenken, dass man heute wesentlich mehr geld in ein spiel investieren kann als früher. nicht wenige spiele bieten ingame-käufe, die einen gar nicht mal unwesentlichen teil der einnahmen bedeuten bei einigen titeln.
    so gesehen gab es also schon eine preissteigerung bei den games. auch wenn diese nicht zwingend jeden käufer betreffen.


    Ich glaube zu wissen, dass ich der Meinung bin, dass es eventuell zu 100% so hätte gewesen sein können!

  • @Loco4
    Der digitale Vertrieb nimmt stetig zu. Ein Grund, warum der PC bei Entwicklern und Publishern so beliebt ist.


    Und ebenso bei den Mikrotransaktionen und DLCs. Da bleibt für die Entwickler bzw. Publisher sehr viel mehr Geld hängen, als wenn die Spiele komplett über den Retailmarkt verkauft werden würden.


    Indirekt eine Preiserhöhung, aber anscheinend ist das noch nicht ausreichend, so dass man laut über eine Preiserhöhung nachdenkt.


    Daher ist es nicht unwahrscheinlich, dass die UVP in der nächsten Generation auf 80€ steigt. Der Straßenpreis dürfte aber deutlich drunter liegen.

  • @Loco4


    Sicher verdient man viel Geld damit, aber schau dir mal an, welche Verkaufzahlen erfolgreichen Spiele erreichen und wie hoch die Verkaufszahlen von Spielen sind, die als Flop gelten. Ein GoW oder LoU2 braucht halt auch schon extremen Erfolg, um gewinnbringend zu sein.


    Wo das ins Extrem hinführt zeigt das Beispiel EA. Die gehen kaum noch Risiko ein. Entwickelt wird das, was mit Sicherheit gut läuft. Bei Ubisoft ist es ähnlich.


    Die Verkaufszahlen müssen stimmen.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Eigentlich kann es Sony (ebenso MS, Nintendo und Steam) ziemlich egal sein, da die das Geld über den Vertrieb fremder Spiele verdienen, und das nicht zu knapp. Aber im Sinne der Thirds (und für noch mehr Geld, damit man die Provision nicht kürzen muss) kann man natürlich so argumentieren.

  • @playersdestiny
    Kann natürlich gut sein, dass die Uvp steigen wird.
    auf jeden Fall mit ein Grund eine Konsole mit Laufwerk zu kaufen um auch retailangebote wahrnehmen zu können.



    @Rincewind
    Da hast du natürlich recht, dass das Risiko sehr hoch ist und die Verkaufszahlen stimmen müssen. Aber ich glaube einfach nicht, dass wir durch solche von shawn layden erwähnten Maßnahmen tatsächlich wieder innovativere Spiele bekommen. Die werden trotzdem spiele nach Schema F produzieren und lediglich ihren Gewinn maximieren.


    Ich glaube zu wissen, dass ich der Meinung bin, dass es eventuell zu 100% so hätte gewesen sein können!

  • @playersdestiny


    Das einzelne Spiel wird genauso wie das einzelne Film daran gemessen, ob es seine Produktionskosten + X einspielt. Ein großer AAA Titel verschlingt ohne weiteres 40 bis 50 Mio. Hinzu kommen noch kosten für Marketing und Vertrieb.


    Der Endpreis den der Kunden bezahlt enthält dann auch eine Gewinnmarge für den Händler. Ich weiß leider nicht genau, wie groß der Preisunterschied zum Endpreis ist, aber in anderen Bereichen ist er immens und auch bei Videospielen, dürfte der EK deutlich niedriger sein als VK.


    Es muss also doch einiges zusammenkommen, damit ein Spiel für den Hersteller Gewinn abwirft.


    @Loco4


    Das es dadurch innovativere Spiele geben wird, glaube ich auch nicht. Aber es wird eine Entwicklung sein, die aus dem erhöhten Aufwand entsteht. Hersteller versuchen ja schon jetzt über andere Wege Gewinne zu erwirtschaften. Da wären DLCs, Seasons Pass, Onlinegebühren und MTs.


    Und auch an anderer Stelle werden bisherige Methoden unattraktiver. So gibt es immer weniger exklusive thirds. Bestenfalls kommt noch eine Zeitexklusivität heraus. Selbst Sony öffnet sich mittlerweile mit Horizon und Death Stranding für den PC Markt. Ein Konzept das auch MS schon lange verfolgt.


    Der Markt ist im Umbruch.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Ähm... Okay. :|
    Hätte eigentlich nach dem durchaus mutigen Design der Konsole gedacht, dass sie sich etwas kreativeres einfallen lassen. Vielleicht eine neue Hülle oder so. Oder einen anderen Banner mit anderem Layout. Oder zumindest eine andere Farbe. Das blau sieht jetzt fehl am Platz aus. Gut, man will damit wahrscheinlich trotzdem PS4-Spiele mit PS5-Spielen verbinden. Würde mich auch mal interessieren, ob nun ALLE PS5-Spiele als UHD-Blu-ray ausgeliefert werden, oder man weiterhin auf normale Blu-Rays mit zusätzlichen Patches, die Voraussetzung zum Spielen sind, setzt. :rolleyes:

    Externer Inhalt
    Inhalte von externen Seiten werden ohne deine Zustimmung nicht automatisch geladen und angezeigt.
    Durch die Aktivierung der externen Inhalte erklärst du dich damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an Drittplattformen übermittelt werden. Mehr Informationen dazu haben wir in unserer Datenschutzerklärung zur Verfügung gestellt.

    „The game is fun. If it's not fun, why bother?“ - Reginald „Reggie“ Fils-Aimé


    Auf den Konsolen findet ihr mich unter...
    Switch: SW-2163-2180-4354
    PlayStation: AdamantiumLive

  • Ich weiß nicht, evtl. geht's halt mir nur so, aber ich bin eher froh wenn man sich bei den Hüllen die Identitätsfarbe beibehaltet (wie blau bei sony oder grün bei Xbox) und da nicht andauernd rum-murkst. Und vorallem Schwarz, Durchsichtig oder Weiß finde ich halt mittlerweile so eine generisch langweilige Farbei weil du die halt schon seit ewigkeiten am PC hast.

    Aktuelle Hauptspiele:

    PC: Last Epoch

    Xbox Series X |S: Valheim

    Playstation 5: - - -

    Nintendo Switch: Pokemon Violet

    Dauerbrenner: Diablo 4, Granblue Fantasy Relink

    Derzeitiger Most Wanted: Last Epoch, Dragons Dogma 2

    Highlights des Jahres: Granblue Fantasy Relink, Palworld

    Aktuell Pausiert: Judgment, BG3, Zelda:TotK, Resi 4 Remake, MH Rise

    Zuletzt Durchgespielt: Granblue Fantasy Relink (Kampagne)

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!