Der allgemeine Playstation 5-Thread

  • Souleater

    Oder du liest einfach nur das raus was du rauslesen willst, und drehst halt jetzt einen Strick daraus. Sage ja nicht das es diese Kommentare nicht gab, ich finde aber das du da maßlos übertreibst. Aber da ich eh schon sehe wie der Ton härter wird, bin ich jetzt raus aus dem Thema. Haut rein.

    Mehr muss man dazu doch nicht sagen, oder?

    https://www.metacritic.com/gam…f-us-part-ii/user-reviews


    Ich kenne kein anderes Spiel, das so viel Hass abbekommen hat, wie TLOU2.

  • Mehr muss man dazu doch nicht sagen, oder?

    https://www.metacritic.com/gam…f-us-part-ii/user-reviews


    Ich kenne kein anderes Spiel, das so viel Hass abbekommen hat, wie TLOU2.

    Die haben alles richtig gemacht m.M.n. das Spiel ist deswegen halt einfach immer noch im Gespräch, muss man erst mal schaffen. Zudem war es ein Story Twist den ich so noch in keinem Videospie erlebt habe und wohl für immer im Gedächtnis bleibt. Auf genau so nen Scheiss hab ich bock :D

  • Unabhängig von der Szene um die es geht: Wenn die beim Zuschauer geweckte Emotion dann aber Abneigung, ein Angewidert sein oder Ekel ist, dann darf der "Künstler" sich auch nicht beschweren wenn die Leute ihre Meinung dazu äußern. Kunst muss schließlich immer auch Kritik ertragen dürfen.

    Inhaltlich gesehen sehe ich da kein Problem damit, würde es da "per se" auch nicht direkt Kritik nennen (jaja Sematik ich weiß), weil zu sagen "ich finde es Ekelig" ist jetzt nicht wirkliche eine Kritik. Das ist halt persönlicher Geschmack. Andere Leute wiederum werden diese Form von Intimität ja auch sehr begrüßen. Problematisch wird es hier eher nur in anderen Punkten wie ich finde, was ja auch das Thema wesentlich komplexer macht, ist halt bspw. die Herangehensweise etc. Ist das einfach nur so implementiert um es den Leuten in das Gesicht zu klatschen um sich Brownie-Points zu verdienen, (oder wie MrWeasel schon so schön sagt: zum Selbstzweck) oder ist das wirklich Natürlich implementiert. (Wo ich hier noch Anmerken muss, um potenziell zu vermeiden das dieser Satz völlig aus dem Kontext herausgerissen wird: Ich unterstelle diesen Punkt jetzt Naughty Dog und TLoU2 NICHT. Das war jetzt Allgemein gesprochen) Wie steht es mit der Vorlage und Lore. Das ist halt eher das wo sich der "Künstler" dann eine "Kritik" gefallen muss, zu sagen einem gefallen nur Sachen inhaltlich nicht oder man ekelt sich davor, sehe ich jetzt nicht zwingend als Kritik.


    Und das wäre auch im Bezug zu Naughty Dog und Last of Us 2 auch nicht mein Punkt, wenn ich sage das mir das Spiel und die Richtung nicht mehr gefällt (gut beim Remake bin ich wirklich kritisch - weil ich allgemein diese Verschlimmbesserungen oder gar Verhässlichungen der Charakter schrecklich finde - auch hier wohl angemerkt weil mir gerne da ein Strick daraus gedreht wird, bspw. wegen Diablo 2- absolut geschlechter-unabhängig, ich finde es bspw. auch bei den Männlichen Charakteren absolut schlimm. Und auch bspw. vom neuen Yakuza wie Kiryu aussieht krieg ich auch etwas einen hals... und erinnert sich noch wer an den neuen Dante in DmC? Muss ich mehr dazu sagen?) ich meine das nicht um Kritik an ND auszuüben per se, sondern einfach weil es nicht mehr meins ist und meinen Geschmack nicht trifft.


    Mein Primäres Problem, und da können sich die Leute hier noch so "quer" stellen und was anderes behaupten. Ich war "dabei" und habe gesehen wie Leute einfach nur extrem angegangen waren - nur weil ihnen Inhalte von TLoU2 nicht gefallen (und dieses Argument von Aktion und Reaktion trifft genauso auf die Gegenseite zu, man braucht sich hier nicht so massiv als Opfer aufspielen nur weil man so angetan war von Last of Us 2), die Diskussionskultur dahinter. Dieses Gegenseitige an den Kopf werfen oder auf Synchronspecher oder etwaiges losgehen. All das...

    Und jetzt hinterher diese massive übertreiben von wegen "jo alles waren so hater und vorallem 95%" was einfach nur absoluter Blödsinn ist. Es ein Teil der Community, von beiden Seiten - die so extrem und hitzig darüber diskutiert haben, und das hat sich dann halt auf beiden Seiten weiter ausgebreitet, weil sich die Leute andauernd Gegenseitig den mist an den kopf werfen müssen(weil an die Person die mir da mit "aktion" und "reaktion" kommt, das trifft halt auf beide Seiten zu. Man kann nicht einfach wie wild um sich herablassende Anschuldigungen etc um sich werfen, weil einem die Meinung nicht passt, und dann erwarten das da nicht Leute drauf reagieren... ). Aber zu sagen 95% waren alles hater die dies und jenes sind, das ist absolut Fadenscheinig. (Und ich finde es auch schwierig darüber zu motzen, weil sich Leute bez. des Leaks dazu geäußert haben, weil das war ja auch nicht bei allen zwingend Wertend gemeint, sondern schlichtweg weil es Thematisch oder Storytechnisch einem nicht interessiert / nicht gefällt. Der nächste Leak zu Naughty Dog könnte ja auch sein das sie ein AAA Reiten auf dem Ponyhof Spiel machen, da werde ich auch ganz klipp und klar sagen ich finds Blöd und kaufs mir sicher nicht... dabei kanns ja trotzdem sein das wenn das Spiel released wird, das Ding ne Top Qualität hat, ne tiefe Story mit ausgearbeiteten Charakteren und Wendungen, das würde ja nichts an meinen vorherigen Punkte wegnehmen, und dazu muss ich auch das Spiel dann nicht gespielt haben, weil mich schlichtweg ein reiten auf dem Ponyhof auch nicht interessiert...)

    Und das sich heutzutage halt eben hinter dieser *phobie und *ism versteckt um Meinung (& ggf. Kritik) im Keim zu ersticken, das finde ich auch ein Unding, vorallem wenn man die Punkte der "Kritiker" & "Meinungen" nicht man inhaltlich mehr verstehet (oder verstehen will) und es versucht auf den kleinsten Gemeinsamen Nenner zu bringen.


    Aber ich werde es hier jetzt auch nochma festhalten, weil ich immer noch Antworten darauf kriege hier - (was ihr gerne weiterhin tun dürft), ich werde auch jetzt nicht (mehr) darauf eingehen. Mir ist halt diese Thematik hier viel zu einseitig und verdreht, das geht jetzt schon ziemlich ins toxische, und selbst wenn man das außer acht lässt, das es Gefährlich ins Offtopic rutscht. Wer weiterhin zu meinen Senf seinen Senf dazugeben will, gerne, aber bitte erwartet keine Antwort mehr von mir, ich bin hier einfach raus.

  • das ist doch voll egal ob sie die küsst, das interessiert doch keinen lol


    Ich habe keine Playstation mehr, aber Last of Us 1 und Last of Us 2(als what if Story :D) sind beides Meisterwerke! und gehören zu den besten Games, die man zocken kann. Habe zwar beide Teile nicht mehr aber das ist meine Meinung.

  • Was zur Hölle? Ich war gerade dabei Stray zu spielen als mein Dualsense der Akku ausging. Gar kein Problem, ab in die Ladestation und Dualsense 2 gegriffen. Wieder ins Spiel und die Kamera geht permanent nach unten. Egal was ich mache. Habe den Controller geupdatet und die Konsole neu gestartet aber das Problem bleibt bestehen.

    Hatte bis heute null Probleme mit meinen PS5 Controllern und auf einmal nun das. Hat wer ähnliche Erfahrungen gemacht? So häufig genutzt werden die auch nicht und so ein plötzliches Fehler ist schon merkwürdig.


    Edit: Okay hab testweise noch mal Astro's Playroom angeschmissen und da tritt es nicht auf. Liegt scheinbar also an Stray - aber warum nur? Spiel ist auch geupdatet.

    Einmal editiert, zuletzt von SirMopen ()

  • SirMopen Super, freut mich, dass es dann noch geklappt hat! 👍


    Ich fand das Spiel auch echt nice ☺️ hab den 2 Stunden Speedrun erst diese Woche gemacht, weil das die einzige Trophäe war, die mir noch fehlte. Ich hasse Speedruns (selbst machen), aber in Stray war’s gar nicht so schwer 💪

  • Du skizzierst hier mMn ein falsches Bild der damaligen Situation.

    Als die ersten Infos zu Part II geleakt wurden, hagelte es Kommentare von "scheiß Lesbenstory" über "die blöden Wixxer haben Joel getötet, total unnötig". Danach schlug sich der Hass auf einzelne Figuren und sogar die Schauspieler/Voiceactor nieder.

    TLOU2 hat ziemlich deutlich gemacht, wie viele in der Gaming-Szene frauenfeindlich und homophob sind. Seit her schaue ich einige Content-Creator nicht mehr. War ein "Mask off"-Moment.

  • TLOU2 hat ziemlich deutlich gemacht, wie viele in der Gaming-Szene frauenfeindlich und homophob sind. Seit her schaue ich einige Content-Creator nicht mehr. War ein "Mask off"-Moment.

    Du hast transphob vergessen, denn Abby wurde auch transfeindlich angegriffen, obwohl sie nicht trans ist (und der subtil eingebaute Trans-Charakter wurde natürlich auch gehated). Lustig, dass selbst ein solches Beispiel (Frau in einem Videospiel) zeigt, dass Transfeindlichkeit auch Menschen schadet, die gar nicht trans sind!


    Allerdings muss man da vorsichtig sein. Es gibt selbstverständlich legitime Kritik an der Story von TLOU 2 (auch wenn das Ableben unsympathischer Massenmöder für mich nicht dazu gehören kann, liebe "Fans") und die, die Kritik an dem Spiel als Ausrede verwenden, um ihre Frauen-, Homo- und Transfeindlichkeit rauszuposaunen, sind eine extrem laute Minderheit. Trotzdem war der inszenierte Shitstorm durch (meist rechte) gAmEr-Trolle heftiger in den Mainstream geschwappt als man sich das vielleicht wünschen mag. Gaming hat eh nen strukturelles Problem in der Hinsicht.

    4 Mal editiert, zuletzt von Kindra ()

  • Das wag ich extrem zu bezweifeln. als allgemeintipp.

    Dafür ist es doch zu speziell, zu blutig, zu extrem, etc. 😅

    das hast du aber auch in RDR2. Ist auch ein Meisterwerk. Mit besserer Grafik steigt auch die Wahrscheinlichkeit von realistischer Gewalt. Ist normal.

  • Ich hasse Speedruns (selbst machen), aber in Stray war’s gar nicht so schwer 💪

    Schwer war ja nur die eine Trophäe mit den Zurks und diese hat mich an den Rand des Wahnsinn gebracht :ugly:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!