Spezial: Wie ich in die kompetitive Mario Kart-Szene eintauchte – ein Selbstversuch

  • Denkt man in der Welt von Nintendo an kompetitives Spielen, fällt der Name der Super Smash Bros.-Reihe gewiss als einer der ersten. Danach kommen noch Titel wie Splatoon oder auch die Pokémon-Spiele, aber was ist eigentlich mit unserem allseits beliebten Klempner in roter Latzhose? Zwar gab es mit Super Mario Maker 2 auf großer Bühne bereits zaghafte Versuche, das neuste Jump 'n' Run-Abenteuer gegeneinander zu spielen, doch ist beispielsweise Mario Kart nicht eigentlich viel geeigneter dafür? Woran liegt es, dass der Ur-Funracer mit der Thematik eSport scheinbar wenig am Hut hat? Ich habe es mir zur Aufgabe gemacht, die kompetitive Community aufzuspüren und in ihre Welt einzutauchen. Ob und in welcher Form ich dabei Erfolg hatte, könnt ihr im folgenden Spezial erfahren.


    Hier geht es zum Spezial!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


    Newsbild: © Nintendo

  • Und hast du den Absprung aus Mariokartology wieder geschafft? Oder gibt es da keinen Austritt? :ugly:

    Einmal hat Nintendo der Welt erklärt

    „Nur ich allein bin der Herr!“

    Ich dulde keine Götter neben mir

    Du sollst immer nur mich verehren

    Sprich meinen Namen nicht unnütz aus

    Spiele sechs Tage lass den siebten dann aus

    Ich schuf das Gameplay und die Innovation und auch noch mehr

    Einmal in der Woche dankst du mir dafür

    Ehre meine Spiele damit du lange lebst

    Auf der Konsole die dein Herr dir gibt.

  • Ey! Wahnsinnig gutes und tiefreiches Spezial! Freut mich das du eingestiegen bist in die Szene. Mit dem richtigen Team kann es Spaß machen einfach.


    Meine Jugendzeit hab ich damals in NewGenerationWaTTa/waTTa verbracht mit dem Hauptmerk MKW. Je nach Gruppe machte man mehr oder weniger, wir hatten viel damals in Form von Events gemacht. Jeden Samstag z.B. sind wir Intern Pokal jeder gegen jeden gefahren. Dienstags standen Events auf dem Programm.


    Ich möchte dieses Spezial mal nutzen und eins vorstellen was heute noch gut in MK8 Funktionieren würde! Denn man kann Mario Kart jederzeit um eigene Ideen erweitern! Benötigt werden:


    -------


    - ein Sprachprogramm z.b. Discord
    - 8 Leute für zwei 4er Teams (im Idealfall)


    Spiel: Katz und Maus


    Ablauf: Es werden zwei ähnlich starke Teams gebildet zu beginn. Jedes Team befindet sich in einer eigenständigen Voice Gruppe. Im Team bestimmt man nun eine Maus. In einen Text Kanal wird gleichzeitig die Maus bekannt gegeben. Wir haben das damals so gemacht, das einer 3, 2, 1 schrieb und einer von den Teams jeweils dann den eingegeben Namen abgeschickt hat.


    Jetzt kommen wir zum Clou. Zwar wird ein normaler GP gefahren, aber nur die Punkte der Maus zählen für den eingestellten GP. Hierbei kann man freie wahl lassen der Strecken. Im Idealfall sollte das Team die Wunschstrecken der Maus wählen.


    Alle anderen Fahrer der Teams sind die Katzen. Man muss die Maus vom Gegnerischen Team jagen oder seine eigene beschützen. Fährt nun einer besonders gut und ist ständig vorne, so agieren die anderen am besten als Schild. Ist die Maus er ein Sonntagsfahrer, sollten die anderen versuchen vorne die Plätze abzusichern. Man nimmt Punkte weg für die Gegnerische Maus und hält den Verlust in Grenzen. Ganz genauso könnte die Maus auch auf Platz zwei fahren und eine eigene Katze auf Platz eins, um so den blauen Panzer so Neutral wie möglich zu halten.


    Man macht meistens so viele Durchgänge, bis jeder im Team mal die Maus war. Am Ende zählt man die Punkte der Mäuse zusammen, z.B.


    Team-Maus A 1: 10
    Team-Maus A 2: 15
    Team-Maus A 3: 20


    Zusammen 45


    Team-Maus B 1: 20
    Team-Maus B 2: 5
    Team-Maus B 3: 30


    Zusammen 55


    Man kann da ziemlich flexibel sein und eigene Ideen noch rein bringen. Z.b. wird nur ein Cup gefahren in Reihenfolge. Da Mario Kart dies Online nicht direkt Unterstützt, muss natürlich achtsam von jeden das immer gewählt werden die Strecke.


    --------


    Heute, meinen Clan Auftakt hab ich 2009 gegeben, fahre ich immer noch aktiv. Danke an dieser Stelle zu den Hardcore Noobs Clan die mich im letzten Jahr freundlich aufgenommen haben! Wir haben gegen eXodus auch schon den ein oder anderen Clanwar gefahren.


    Bin nun zehn Jahre in dieser Szene und muss sagen, ich will das nicht mehr missen. Auch wenn ich es nur noch mit halben Augen mache und dabei bin. Es ist natürlich weniger geworden, alleine schon durch das Berufliche leben.

    Derzeit am Spielen:

    Animal Crossing, Luigis Mansion 3, Oceanhorn & Hyrule Warriros

    Forza Motorsport 7, FIA Truck Racing

    Mehr in der Game Challenge 2020 -> Letztes Update: 3. April


  • Cooler Artikel, ich wusste gar nicht, dass du auch in der Szene bist, und hätte nicht damit gerechnet hier so etwas zu lesen ^^.
    Vor ca. 5 Jahren bin ich damals kurz nach MK8U Release auch über ntower in die Clanszene gekommen und, wenn man genug Nerven für das Spiel hat und die für sich passenden Leute findet, macht es wirklich Spaß, obwohl die Reihe dafür nicht bekannt ist und kaum competitive supportet wird.

  • Ich hatte gehofft, dass die kompetitive Szene ohne Items spielt (wie bei Smash).
    Wenn ich mit Kumpels eine ernste Runde spiele, machen wir es jedenfalls so und ich finde es erstaunlich, dass es im eSport nicht gleich gehandhabt wird.
    Items bringen riesigen Spaß in einer Casual-Runde mit Freunden, aber wenns wirklich gilt, heraus zu finden, wer die Strecken am absolut besten fährt, ist (neben Zeitfahren) ein Cup ohne Items doch wohl unerlässlich.

    :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
    :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX
    :kirby: Switch + Atmosphère + Switchroot Android

  • Ja geil...
    Die "Exn" hab ich glaub fünf /sechs in der Freundesliste. Die können im Rudel ganz schön anstrengend sein ;)
    Schreib eigentlich nur wegen dem ersten Bild:
    Toppharley, Purple man, Ana und Furzjunge kenn ich schon lange vom spielen.
    Witzig die hier alle zu sehen!
    Die Welt ist klein ;)


    MK forever :thumbsup:



    Und vielen Dank für den Artikel :)
    Auch wenn es aufs Glück ankommt, kann man sich wunderbar in MK verbeissen und lange Spaß haben. Es sollte einem hald nicht nur aufs Gewinnen ankommen^^
    @'Micha-Teddy93 und solch eigene Ideen können das ganze auch gewaltig aufwerten :thumbup:
    Vlt sollt ich doch mal auf MKU schauen.

    3 Mal editiert, zuletzt von HappyAndy ()

  • Ich bin ja sonst kein großer Freund eurer Tests (mir sind die immer zu kurz und viel zu oberflächlich - ich bin hier auf ntower, da man zumindest sehr früh einen "ping" bekommt, dass etwas neues in der Nintendo Welt passiert, die Infos muss ich mir dann (leider) immer an anderer Stelle besorgen), aber der Bericht hier, der gefällt mir extrem gut. Hut ab dafür. Macht davon mehr, dass liest sich interessant und das hat man auch so in der Form noch nirgendwo gelesen. Find ich klasse.

  • @Chris Holletschek
    Super EInblick. Danke dafür.


    Da habe ich aber direkt einmal noch eine Frage an dich und an @Micha-Teddy93 (natürlich auch gerne an alle anderen):


    Wie ist das denn unter den "Profis"- gibt es eine klare Empfehlung was die Zusammenstellung von Fahrern, Gleitern etc angeht, oder gehen die Meinungen da auseinander? Ich lese oft von Schweren Piloten und Pünktchen-Kart- aber das sieht halt scheiße aus :D


    Gibt es eine einhellige, eindeutige Meinung?

    gaming since 1990 :!: :coin: :kirby: :pikachu: :triforce: :mushroom:
    kirbythoughts.wordpress.com > Gaming

  • @kirby7eleven ja durchaus gibt es da Kombinationen. Im Grunde sollte aber jeder damit fahren, was er am besten hält. Viel Geschwindigkeit und Beschleunigung ist immer gut. Je Schwerer der Charaktere, desto mehr Punkte bekommt man auf diesen Werte mit.


    Ich Persönlich bin Indrift Biker. Da hab ich eh nicht viel Auswahl :)

    Derzeit am Spielen:

    Animal Crossing, Luigis Mansion 3, Oceanhorn & Hyrule Warriros

    Forza Motorsport 7, FIA Truck Racing

    Mehr in der Game Challenge 2020 -> Letztes Update: 3. April


  • Neee, Bikes sind keine Option :D Die sehen ja noch furchtbarer aus :D Am liebsten sind mir relativ normal proportionierte Charaktere (verschiede Marios, Mii, Yoshi etc.) auf nem normalen Kart und normalen Reifen. Aber gefühlt bin ich damit deutlich langsamer...

    gaming since 1990 :!: :coin: :kirby: :pikachu: :triforce: :mushroom:
    kirbythoughts.wordpress.com > Gaming

  • @kirby7eleven Mir wurden auch die schweren Charaktere ans Herz gelegt. Da ich zuvor aber schon in der Regel mit Morton unterwegs war, war das keine allzu große Umstellung für mich.


    Generell zählen zum favorisierten Charakterkreis wohl DK, Waluigi und Roy, wobei die nicht gänzlich gleich sind. So hat DK im Vergleich ein besseres Handling, Waluigi bekommt die Drifts schneller hin und Roy hat ein höheres Tempo.


    Als Fahrzeug wurde mir der Roller oder das von dir angesprochene Pünktchenkart empfohlen. Der Wiggler (mit dem ich unterwegs bin) sei aber gerade in Verbindung mit Morton auch noch gut. Ansonsten sind die kleinen Reifen ein Muss (egal welche Farbe) und als Gleiter sind der Papierflieger oder die Wolkenballons zu wählen.


    Allerdings ist das nur die Theorie, die Praxis sieht manchmal ganz anders aus. Zieht man meine bisher gespielten Matches heran (was allerdings nicht mehr als eine Handvoll ist), dann ist zwar Waluigi der mit Abstand meistgespielte Charakter, aber es gibt immer mal wieder auch ganz andere Fahrer-Fahrzeug-Kombinationen zu beobachten. Letztlich ist es deshalb wohl auch Übungssache. Es kann aber nicht schaden, es auch mit anderen oder den empfohlenen Kombinationen zu probieren.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!