Suda51 und Swery65 möchten gemeinsam Horrorspiel entwickeln – möglicherweise für Nintendo Switch

  • Während eines Livestreams von IGN Japan haben der Schöpfer der No-More-Heroes-Reihe Suda51 und der Director des gruseligen Geheimtipps Deadly Premonition Swery65 verkündet, man plane die Entwicklung eines gemeinsamen Horrorspiels, welches möglicherweise für die Nintendo Switch erscheinen soll.


    Ihre Zusammenarbeit begann wohl bereits 2018. Ein eingestampftes PlayStation-VR-Spiel und etliche feuchtfröhliche Treffen später steht nun der grobe Plan für das neue Projekt. Dieses hört aktuell auf den Namen Hotel Barcelona, wobei weder Titel noch Örtlichkeit bislang feststehen. Allgemein scheint man sich noch nicht im Klaren darüber zu sein, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln soll.


    Während sich Suda51 als Fan des Splatter-Horrors bekennt, fühlt sich Swery65 eher von den subtilen Elementen wie die Nervösität und dem generellen Unwohlbefinden ausgelöst durch Horror angesprochen. Einig sei man sich bei der Idee, das Spiel leicht zugänglich zu machen und dass es sich weniger um einen Blockbuster als um einen kleinen Titel handeln soll.


    Darüber hinaus wurden allerhand Vorstellungen geteilt, wie man das Spiel gestalten könne. Eine Idee sei, dass der Spieler die Kontrolle über einen absolut bösartigen Charakter erhält, der diesen dazu zwingt, Dinge zu tun, die der Spieler nicht möchte. Alle möglichen Optionen sollen darin bestehen, einer Person das Leben zu nehmen, ohne dass man sich dem widersetzen kann.


    Außerdem könne man sich vorstellen, dass das Hotel mit seinen Angestellten nicht nur eine reine Kulisse bietet, sondern dass man jeden Raum für eine andere Person oder Dimension stehen lässt. Auch wurde der PlayStation 2-Horrortitel Siren genannt, der als Inspiration dienen soll. Eventuell wolle man auch ein bisschen mit unterschiedlichen Zeitlinien experimentieren. Über eine übernatürliche Präsenz in Form eines Geistes wurde auch nachgedacht.


    Sogar Plattformen wurden genannt, darunter Google Stadia, mobile Endgeräte und die Nintendo Switch – aber selbst hier steht noch gar nichts fest. Zumindest einen Publisher habe man wohl bereits gefunden. So sei Digital Devolver bereit, das Spiel zu veröffentlichen und ein Budget von circa eine Million Dollar bereitzustellen. Den Stream könnt ihr – solltet ihr der japanischen Sprache mächtig sein – hier ansehen:



    Da können wir wohl nur abwarten. Hättet ihr Lust auf einen gemeinsamen Horrortitel der beiden?


    Quelle: Nintendo Everything – Newsbild: Foto: © ntower

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!