Version 1.1.0 von Fire Emblem: Three Houses erschienen – dritte Welle des Erweiterungspasses nun erhältlich

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Version 1.1.0 von Fire Emblem: Three Houses erschienen – dritte Welle des Erweiterungspasses nun erhältlich

      Seit dem 8. November steht Version 1.1.0 für Fire Emblem: Three Houses bereit und bringt einige kostenlose Ergänzungen als auch die dritte Welle an Zusatzinhalten aus dem kostenpflichtigen Erweiterungspass mit sich. Das Update beinhaltet die bislang größte Menge an Neuerungen für das Spiel, darunter neue spielbare Figuren, neue Nebenquests und Quests, neue Aktivitäten im Kloster Garreg Mach, verschiedene Kostüme für eure Einheiten und einiges mehr. Wir haben euch die wichtigsten Infos zusammengefasst.

      Neue Inhalte und Funktionen

      Nintendo und Intelligent Systems spendieren allen Spielern zusätzliche Speicherstände. Zuvor konnten lediglich fünf Speicherstände neben dem automatischen Speicher belegt werden. Diese Zahl wurde nun auf stolze 25 angehoben. Um die Nutzung zusätzlicher Speicherstände zu ermöglichen, müssen etwa 12 MB an freiem Speicherplatz in eurem Systemspeicher vorhanden sein.

      In der Charaktererscheinung stehen euch nun neue Optionen zur Verfügung. Die Charaktererscheinung ist durch euer Tagebuch im persönlichen Quartier erreichbar. Wählt ihr eine Einheit aus, könnt ihr fortan ihr Aussehen im Kampf bestimmen. Das heißt, dass Einheiten nun nicht zwingend das Aussehen ihrer ausgerüsteten Klasse annehmen müssen, sondern alternativ wie im Kloster gekleidet sein können. Es wird darauf hingewiesen, dass manche Kombinationen aus Einheit, Kleidung und Klasse für manche berittenen Klassen von dieser Funktion ausgeschlossen sind. Neu ist übrigens auch die Möglichkeit, die Benutzeroberfläche beim Betrachten von Einheiten in der Charaktererscheinung auszublenden.

      Jeritza zählt nun zu den spielbaren Einheiten. Die Figur kann sich euch ausschließlich in "Teil 2: Rote Blume" anschließen. Die Einheit verfügt nicht über viele Unterstützungsgespräche, kann aber sowohl mit der männlichen als auch mit der weiblichen Hauptfigur ein S-Unterstützungslevel erreichen.

      Neue Inhalte für den Erweiterungspass:

      Anna zählt nun zu den spielbaren Einheiten. Die Figur kann nach dem Beenden von Kapitel 3 rekrutiert werden. Zwar kommt die fahrende Händlerin mit keinen Unterstützungsgesprächen daher, kann allerdings an Kämpfen und Aktivitäten teilnehmen. Nach einem bestimmten Kapitel schaltet ihr eine neue Nebenquest mit Anna frei. Außerdem hält Anna regelmäßig eine Quest für euch bereit, durch welche ihr hilfreiche Items erhalten könnt.


      © Nintendo / Intelligent Systems

      Neue Kleidung wurde hinzugefügt. Für einen Großteil der spielbaren Einheiten könnt ihr ab sofort zwischen neuen Outfits wählen. Neu dabei sind die Dienstbotenuniform, die Sommerbekleidung und die Abendgarderobe. Änderungen können im Menüpunkt Charaktererscheinung vorgenommen werden, welcher sich im Tagebuch in eurem persönlichen Quartier finden lässt. Passend zur Dienstbotenuniform können euch nun auch neue Bataillone im Kampf begleiten.


      © Nintendo / Intelligent Systems


      © Nintendo / Intelligent Systems

      Im Kloster Garreg Mach lassen sich nun einige neue Quests finden. Diese werden mit einem hellblauen Icon markiert. Dazu gehört unter anderem das Füttern von Hunden und Katzen. Die im Kloster Garreg Mach umherlaufenden Tiere können nun mit Fleisch und Fisch gefüttert werden. Wenn sie satt und glücklich sind, können sie euch (wertvolle) Materialien schenken. Welche Tiere unter Spielern am beliebtesten sind, wird ab sofort in der Online-Statistik während Ladezeiten und im Kalender vermerkt.

      Eine weitere neue Aktivität ist der Saunabesuch, welchen die Hauptfigur zusammen mit einer weiteren Person bestreitet. Dabei wird die physische Kondition eurer Charaktere verbessert, wodurch sie im jeweiligen Monat bessere Ergebnisse bei der Fortbildung und im Unterricht erzielen. Außerdem stärkt ihr die Bande zwischen der Hauptfigur und der gewählten Einheit. Die Aktivität gestaltet sich als ein kleines Minispiel, bei dem ihr eure Zeit in der heißen Sauna strategisch planen müsst. Ziel ist es, dass sich eure Charaktere erfrischt fühlen, ohne zu überhitzen. Durch das Verweilen in der Sauna und durch zusätzlichen Dampf füllt sich eine Leiste, die den Zustand der Figur repräsentiert. Diese Leiste sollte im besten Fall nicht die schwarze Linie überschreiten, sondern bis zum grünen Bereich gefüllt werden. Einheiten mit enger Bindung zueinander fühlen sich schneller erfrischt.


      © Nintendo / Intelligent Systems

      Wie es für solche Updates üblich ist, wurde auch dieses Mal an einigen Ecken und Enden von Fire Emblem: Three Houses geschraubt, um für ein besseres Spielerlebnis zu sorgen. Im Mittelpunkt standen dieses Mal einige Fehlerbehebungen, die ärgerliche Probleme ausgemerzt haben. So lag etwa die Aktivierungschance von manchen Adjutanten bislang niedriger als vorgesehen, was mit der aktuellsten Version behoben wurde. Auch zu einem gelegentlichen "Freeze", wenn ein bestimmter NPC angesprochen wird, soll es nicht mehr kommen. Genaue Details zu den bereinigten Spielefehlern könnt ihr den englischsprachigen Patchnotes entnehmen.

      Weitere Inhalte im Anmarsch

      Bis zum Ende von April 2020 soll die vierte und damit letzte Welle an Zusatzinhalten für Fire Emblem: Three Houses erscheinen. Dabei versprechen Nintendo und Intelligent Systems neue spielbare Charaktere sowie einige zusätzliche Storyinhalte. Neben dem Abschluss des Erweiterungspasses soll außerdem ein kostenloses Update zur gleichen Zeit veröffentlicht werden. Womit wir konkret rechnen dürfen, könnte bereits durch einen Leak offengelegt worden sein, der nun veröffentlichte (Zusatz-)Inhalte richtig vorhergesagt hat. Bis offizielle Informationen dazu folgen, werden wir uns aber wohl noch eine Weile gedulden müssen.

      Freut ihr euch über mehr Inhalte in Fire Emblem: Three Houses? Werdet ihr das Spiel wieder starten, um die Neuerungen auszuprobieren?

      Quelle: Nintendo, Fire Emblem: Three Houses – Newsbild: © Nintendo / Intelligent Systems
    • Mal schauen was es so für Neuerungen gibt...

      Zitat von Daniel Kania:

      Zuvor konnten lediglich fünf Speicherstände neben dem automatischen Speicher belegt werden. Diese Zahl wurde nun auf stolze 25 angehoben.
      Now Playing:
      Hoshi Ori Yume Mirai (PC), Suki to Suki to de Sankaku Ren'ai (PC),
      Pokemon Schild (NS),
      Luigi's Mansion 3 (NS),
      Conception PLUS: Maiden of the Twelve Stars (PS4)

    • Ich finde es ja ein wenig dreist von Nintendo / Intelligent Systems, die Outfits von Petra (Sommerbekleidung) und Marianne (Abendgarderobe) als DLC-Kostüm für andere Einheiten anzubieten. Mit Ausnahme von einem universell veränderten Farbschema und eventuellen Anpassungen für Körperproportionen der Einheiten (und selbst das ist bei den Outfits im Spiel nicht immer vernünftig an Einheiten angepasst worden) wurde hier eigentlich kein Mehraufwand betrieben.

      Auch schade ist es, dass die neuen Figuren kaum bis gar keine Unterstützungsgespräche haben. Damit geht nicht nur möglicher Content verloren, sondern die Einheiten sind auch benachteiligt, da sie keine Unterstützungsboni im Kampf erhalten. Hm!

      Ich hoffe beim Finale des Erweiterungspasses bekommen wir wirklich echten neuen Content. Nach aktuellem Stand sieht es aber immerhin auch so aus.