Ausführliches Interview mit Masuda und Ohmori beantwortet zahlreiche Fragen zu Pokémon Schwert und Schild

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • @PeterTheRedNoseHuman
      Es gibt da mehrere Punkte, die immer mehr ans Tageslicht kommen, sei es der Wegfall von Dingen wie Pokémon, Attacken, Formen oder der GTS.
      Oder auch der technische Teil (grafisch nicht auf Switch Niveau oder Menschen/Pokémon ploppen zwei Meter vor einem auf).
      Sind halt Dinge die bekannt sind oder auch durch Streams aktuell bekannt werden.

      Die Kritik der Leute ist da in gewisser Weise gerechtfertigt, immerhin widerspricht man sich oder sieht es nicht ein, das Spiel zu verschieben, wie man es bei Animal Crossing hat.
      GF bleibt da bei seinem Standpunkt und wird jetzt mit dem Verkäufen sehen, ob sie das weiter machen können oder ob es ein Knick des Franchise im Gamingsektor wird

      Zum Bild - Warum wird das Bild nicht direkt angezeigt? Infos hier.

    • Gibt es eigentlich Voraussetzungen damit ein Interview sich nach journalistischen Kriterien auch als solches bezeichnen darf? ich meine hier "interviewt" ein Unternehmen quasi sein Tochterunternehmen beziehungweise seinen Auftragsentwickler? Das ist doch kein Interview, das ist einfach nur PR!

      Wenn ihr eine informierte Kaufentscheidung treffen wollt schaut euch lieber Videos von Unabhängigen an die sich wenigstens ansatzweise um ausgewogene Kritik bemühen, hier ein Besipiel:
    • Warum bringt man nicht einmal einen Teil der storymäßig mit zB FF mithalten kann? Mal ganz weg von der Trainerei!

      So isses halt nur immer ein Grafikupdate mit gleicher Story. Nur dass die Charas anders heißen.

      PKMN könnte toll werden, aber wie im Anime macht man immer mehr Fehler, obwohl das Potential gigantisch ist.

      Und grafisch? Sonne/Mond sieht nicht schlechter als die neuen.
    • @Loxagon Gleiche Gründe wie auch bei der Anime Serie, die Zielgruppe.
      Zielgruppe sind nunmal Kinder und die brauchen keine komplexe, tiefgründige Story mit vielen Wendungen, emotional mitreißenden Szenen usw.
      Daher hat sich für mich Pokemon nie wirklich wie ein richtiges RPG angefühlt, weil die großen Bereiche wie Charaktere und Story da einfach zu flach sind
    • Nur, weil das so selten erwähnt wird: SS hat übrigens de facto KEINE DUNGEONS! Und da zählt auch die Siegesstraße dazu. Das wird im ziemlich guten Eurogamer-Review hervorgehoben:

      eurogamer.net/articles/2019-11…-shadow-of-a-former-great

      Ich weiß ja nicht, wie es euch geht, aber für mich waren Orte wie Silberberg, Pyroberg, Kraterberg, Überlebensareal, Wendelberg, Wüstenresort, Janusberg etc. immer unter den Highlights. Mysteriös, verschachtelt, häufig Durchbeißen und Haushalten mit Heilitems. Worauf genau zielt Gamefreak mit der Kleinkind-RPG Strategie ab?
      Pokemon ist an dem Punkt nur mehr ein Waifu-Promotion-Tool für Ken Sugimori. RIP

      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2
    • @Yuuen
      Ich hab kein Problem mit Loren per se, aber das muss auch etwas beitragen. In einigen Zelda-Dungeons (Minish Cap und Spirit Tracks, wenn ich mich richtig erinnere) wurde das gut genutzt, aber es sollte halt ein interessantes FEATURE in einem Dungeon sein und kein Dungeon ersetzen!
      Pokemon ist an dem Punkt nur mehr ein Waifu-Promotion-Tool für Ken Sugimori. RIP

      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2
    • @Torben22 kommt drauf an welche definition von kritisch du zu grunde legst ;)

      Spoiler anzeigen
      kri·tisch
      Aussprache lernen
      Adjektiv
      1. 1a. nach präzisen wissenschaftlichen, künstlerischen o. ä. Maßstäben gewissenhaft, streng prüfend und beurteilend"ein kritischer Kommentar"
      2. 1b. negativ beurteilend; eine negative Beurteilung enthaltend"seine kritischen Bemerkungen verletzten sie"
      Ja kritisches denken (im Sinne von Definition 1a, siehe Spoiler) führt eher zu seriösen Resultaten :)
    • @Torben22

      Die können das spiel in vollem zuge genießen, solange auch anerkannt wird das ein sehr großer teil, wenn auch wahrscheinlich nicht die Mehrheit, unzufrieden ist odermit ihren bedürfnissen ausgeschlossen wird ;)

      Das ist doch völlig ok, wir leben schließlich in einer Demokratie jeder kann für seine meinung werben. Schade ist nur wenn berechtigte Kritik oder generell Konsumkritischere Perspektiven als plumper Hate oder kindisches Verhalten verunglimpft werden, genauso wie verteidiger des Spiels als Fanboys oder pauschal unkritisch abzustempeln.

      E kann doch auch jeder das spiel auf seine art genießen aber man kann auch anerkennen das zwei sehr gr0ße gruppen der Pokemon-Comunity (Competitive Spieler und Leidenschaftliche Sammler mit ihren Lieblingspokemon) hier erstmals außen vor sind.

      Und das die Spiele vor den Versprechungen GameFreaks und den Technischen möglichkeiten der Switch zurückstehen, lässt sich auch faktisch belegen. Wenn man dann feststellt das man die Spiele trozdem cool findet oder einem diese einschnitte egal sind ist das völlig ok.
    • @Sloppy
      Es sei noch erwähnt, dass Gamefreak hier speziell am Anfang explizit das Pokemon für Veteranen versprochen hat, das Wasser in Wein verwandeln sollte. Und es wurden zwar auch tatsächlich ein paar für kompetitive Spieler hilfreiche Änderungen umgesetzt - nur ist das im Vergleich zur Bedeutung, welche die eigenen Lieblingspokemon für viele Langzeitfans haben, ein Tropfen auf dem heißen Stein. Als hätte man dem Whirlpool eine zusätzliche Düse verpasst und dafür die Wasserrutsche gestrichen.
      Pokemon ist an dem Punkt nur mehr ein Waifu-Promotion-Tool für Ken Sugimori. RIP

      Still waiting for: Half Life 3, Megaman ZX3, Metroid 5, Far Cry Blood Dragon 2
    • @Damo mir gefällt der EP-Teiler. Seit jeder Generation mehr. So jetzt hast du es gelesen.

      @E4_ wenn du wirklich Heiltrankmanagement in einem Pokemonspiel seit rot und blau betreiben musstest, um durch eine von dir erwähnte Höhle zu kommen, dann hast du im Spiel selbst grundlegend falsche Entscheidungen getroffen. Höhlen haben einfach nur genervt. Alle 2 Meter Zubat/Kleinstein oder Golbat/Georok und die Labyrinthartigen Systeme haben das nicht schwieriger gemacht sondern nur zu noch mehr Zubats geführt. Im Idealfall ist man mit einen Top-Schutz durchgerannt nachdem man die Pflichtpokemon gefangen hat...

      Beitrag von Switch*itch ()

      Dieser Beitrag wurde von Irves | Julian aus folgendem Grund gelöscht: Off-Topic ().