Pokémon Schwert und Schild feiern große Verkaufserfolge in Großbritannien

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Zitat von frutch:

      Diese Verkaufszahlen beweisen halt mal wieder, dass sich Gamefreak wirklich alles erlauben kann und die Fans dem Studio trotzdem aus der Hand fressen.
      Das ist meine größte sorge!

      Ich habe langsam das gefühl das hier ein negativtrend einsetzt indem die Pokemon Company versucht mit immer weniger Leistung, also weniger Entwickleraufwand und Entwicklungszeit, versucht ihre Profite zu maximieren ohne zu bedenken welchen schaden sie damit dem langzeitimage der Spielreihe zufügen können.

      Bei Sonne/Mond konnte man ja noch mit den technischen limitierungen argumentieren, aber jetzt beim technischen Sprung auf die switch, scheint offenkundig zu werden, dass es bei diesem Trend fast keine Grenze nach unten gibt.
    • @frutch

      Oder es beweist das die Mängel oder Kritierien nicht abhalten das Spiel zu genießen und Spaß zu haben. Wenn es dich davon abhält ist es deine Entscheidung, aber für eine Mehrheit ist das Spiel ein Kauf wert ganz egal, was die "laute Masse" sagt, denn die Zufriedenen sind ganz ruhig :)

      @Sloppy

      Die Spiele haben ihre Schwächen keine Frage, aber die Frage ist, was nicht alle verinnerlicht haben ist, ob dieser Kritik vom Kauf abhält oder ob man sagt, es ist noch nicht perfekt, aber es wird Spaß machen.
      Warum dieses schwarz-weiß Denken? Wenn nur die Leute kaufen, die von etwas euphorisch zufrieden sind, ja dann wirds eng. Ich wusste es wird kein technisches Wunderwerk, aber deswegen kauf ich auch kein Pokemon. Es macht mir Spaß. Und vielen anderen eben auch.

      Ich erinnere mich noch an Masuda, der anfangs 2 Dinge gesagt hat:
      1. Fokus liegt auf Handheld. Er hat das so ausgedrückt, dass er davon ausgehe, dass wenn die Spiele erscheinen, mehr Leute ihre eigene Switch haben
      2. Er oder der Chef von The Pokemon Company haben gesagt auch die Erwartungen bzgl der Technik nicht zu hoch anzusetzen.

      Diese Statements wurden gegeben ein Jahr vor Lets Go.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Torben22 ()

    • @TheLightningYu Diese Minderheit hat Game Freak wahrscheinlich größtenteils seit Pokemon Blau/Rot unterstützt. Dass Game Freak diese Minderheit, die ja zuvor immer Spaß mit den Spielen hatte, nun aber völlig ausgrenzt, indem sie extrem viel gestrichen haben was sie an der Reihe am meisten mochten, spricht nicht grade für Game Freak. Dass so viele andre der Pokemon Fans, die offensichtlich die Mehrheit darstellen, quasi seit Beginn die kritischen Meinungen pauschal als Hate abstempeln, spricht auch nicht grad für den Zusammenhalt der Fans. Diese Minderheit will ja auch nur wieder diese Spiele genießen und es wäre sicher nicht unmöglich gewesen das wieder hinzubekommen, aber Kosten, der Zeitfaktor waren wohl wichtiger bzw. diese Minderheit (was aber sicher noch um die 100.000 sein könnten) ist wohl allgemein nicht mehr relevant für GF. Naja seis drum, das Ausgrenzen von Minderheiten ist ja überall irgendwie präsent, anstatt dass man zusammenhält und zumindest die verschiedenen Meinungen respektiert.
    • Zum Thema: Schön dass es sich dort verkauft, mal schauen ob die Kritik in den nächsten Spielen beachtet wird oder nicht.

      Zitat von TheLightningYu:

      Oder das die Leute, die sich vorab über das Spiel aufregten, eine kleine laute Minderheit ist und deren Kritikpunkte keine Pauschale Wahrheit oder Fakt sind, sondern eben nur deren Meinung, dem Rest aber das Spiel so gefällt, wie es ist?
      ?

      Die NPCs und Pokémon ploppen im Spiel auf, Fakt. Dass die Bäume technisch gesehen nicht dem aktuellen Stand entsprechen ist auch Fakt. Fakt ist auch dass nicht alle Pokémon dabei sind. Fakt ist auch dass nicht alle Attacken im Spiel hinzugefügt wurden.

      Ob das jemandem den Spielspass ruiniert oder nicht steht auf einem anderen Papier.

      Verstehe jetzt nicht so ganz was du hier mitteilen möchtest.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Z-ONE ()

    • @Rex Goodwin

      Technisch gesehen ist es echt mies. Das steht außer Frage.

      Das aber beispielsweise nicht Millionen Attacken oder alle Pokémon dabei sind empfinde ich nicht als Kritikpunkt sondern als gut. So wird man nicht komplett überfordert. Ich hab beispielsweise nun Spaß daran alle Pokémon zu fangen weil ich weiß es sind nicht über 600 Stück.
      Gleichzeitig kann man sich so auch auf die neuen konzentrieren. :)

    • Jetz von Mehrheit oder Minderheit zu sprechen ist super albern.
      Mehrheit wovon? Von allen Fans des Franchise? (inklusive oder exklusive ehemaliger oder inaktiver Fans?)
      Von allen potentiellen Fans des Franchise?
      Von allen Käufern? Von allen potentienllen Käufern?

      Selbst wenn am ende "nur" 20% der potentiellen Käufer unzufrieden wären, wäre das schon ein erheblicher einschnitt für die Marke, aber wie groß diese Gruppe wirklich ist wird sich wahrscheinlich nur Schwer verorten lassen.


      Zitat von Guybrush:

      Das aber beispielsweise nicht Millionen Attacken oder alle Pokémon dabei sind empfinde ich nicht als Kritikpunkt sondern als gut. So wird man nicht komplett überfordert. Ich hab beispielsweise nun Spaß daran alle Pokémon zu fangen weil ich weiß es sind nicht über 600 Stück.
      Gleichzeitig kann man sich so auch auf die neuen konzentrieren.
      Da bin ich voll bei dir, dass sehe ich für den Regionaldex sogar genauso, ich fände es sogar noch cooler wenn fast nur die neuen pokemon in der neuen Region fangbar wären (dafür sollten es dann aber auch wieder etwas mehr als 80 neue werden).

      Aber es gibt einfach kein Argument die restlichen Pokemon im Postgame auszuschließen! Warum schöpft man nach abschluss der Hauptstory nicht aus den Vollen der Reihe und lässt neue Spieler mit alten Spielern tauschen oder kämpfen???

      Ich verstehe auch das Argument nicht, das es angeblich ein so viel größerer Aufwand gewesen währe die restlichen Pokemon ins Postgame zu inkludieren, die 3D/HD-Modelle liegen doch auch schon seit mehreren Editionen vor? Außerdem brauch man ja nur die Kampfanimationen und nicht die anderen Animationen für die Oberwelt oder das Pokecamp. Man hätte also nur die bestehenden Modelle etwas aufpolieren müssen, etwas anderes scheint man mit den integrierten Pokemon aus älteren Editionen ja auch nicht gemacht zu haben, da finde ich es durchaus erwartbar das dieser Standard "im größten Franchise der Welt" bestehen bleibt und nicht wegrationalisiert wird.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von Sloppy ()

    • Zitat von Guybrush:

      Das aber beispielsweise nicht Millionen Attacken oder alle Pokémon dabei sind empfinde ich nicht als Kritikpunkt sondern als gut.
      Er redet halt von Fakten und Wahrheiten. Das ist halt die Wahrheit, darüber kann man sich aufregen oder freuen.

      Edit: Wenn es ihm jedoch um die populistische Art diesbezüglich geht, dann ja, da würde ich sogar unterschreiben.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Z-ONE ()

    • @Murasaki

      Ich spiele seit Rot und Blau und ich frag mich manchmal ob GF für Gen9 nicht einfach alle Pokemon streichen soll und nur neue implementiert. Fände ich viel spannender.

      @Rex Goodwin

      Ja klar gibt es technische Defizite und das Aufploppen ist nur eines davon, aber das man sich daran so stört, dass man es sich nicht kauft, dass muss jeder für sich entscheiden und eine nicht zu unterschätzende Zahl (es fangen auch einige neu an) kann mit der Technik gut leben und Spaß haben.
    • @Torben22 Bei der Methode frage ich mich dann, wie lange es wohl dauern wird bis sich Pokemon Designs extrem wiederholen/ähnlich sehen oder ihnen irgendwann überhaut noch was einfällt. Von mir aus braucht ihr uns auch nicht das gewünschte Pokemon game gönnen (auch wenn es euch null Nachteile bringen würde) und von mir aus kann GF mit der Hauptreihe machen was sie wollen, vllt ist ja auch irgendwann mal wieder anderweitig was interessantes dabei. Aber sie könnten den Leuten ja alternativ zumindest eine Art Battle Revolution geben, worauf sie dann alle gezüchteten/für PvP Pokemon übertragen können und das Spiel nur aus den Kämpfen besteht, null story oder sonst was.
    • Zitat von Murasaki:

      Diese Minderheit hat Game Freak wahrscheinlich größtenteils seit Pokemon Blau/Rot unterstützt. Dass Game Freak diese Minderheit, die ja zuvor immer Spaß mit den Spielen hatte, nun aber völlig ausgrenzt, indem sie extrem viel gestrichen haben was sie an der Reihe am meisten mochten, spricht nicht grade für Game Freak. Dass so viele andre der Pokemon Fans, die offensichtlich die Mehrheit darstellen, quasi seit Beginn die kritischen Meinungen pauschal als Hate abstempeln, spricht auch nicht grad für den Zusammenhalt der Fans.
      Das einige am Ende hier nur noch von Hatern sprechen liegt halt auch daran, das diese sich in Art und Umfang der Kritik mittels sozialer Medien gegenseitig hochgeschaukelt (Es lebe das neue Zeitalter) und am Ende im Tonfall oft vergriffen haben. Ich beziehe das dabei explizit nicht, bzw nicht nur, auf dieses Forum. Am Ende ähnelte die sogenannte Kritik oft einer Hexenjagd, bei der jeder Schnipsel neuer Infos auseinander genommen und auf mögliche Angriffspunkte gegen GF und Co geprüft wurde. Dabei haben sich dann alle brav gegenseitig bestätigt wie schei**e das doch alles sei und jede Info die evtl Positives versprach wurde ignoriert. Auch Haten macht gemeinsam halt am meisten Spaß.

      Insbesondere der Wegfall des nationalen Pokedex und der Megaentwickungen wurde dabei im Vorfeld zum Totschlagargument, mit dem ausnahmslos jede positive Entwicklung des Spiels relativiert und klein geredet wurde.

      Am Ende bin ich eh überzeugt, das alle anderen heutigen Kritikpunkte nur Nebensätze wären und es eigentlich nur um diese beiden Punkte geht. Das die Kritiker sich nun am geringen technischen Fortschritt bzw diversen technischen Mängeln hochziehen ist doch auch nur der Tatsache geschuldet, das der Wegfall des nationalen Pokedex die Mehrheit der Spieler, die es wirklich spielen, nicht mehr juckt. Ich kenne im Übrigen einige Fans, die es seit Rot/Blau spielen, und gerade diese Änderungen gut finden.

      Daher reitet man nun auf die technischen Mängel herum. Diese sind zwar zweifelsohne da, für diejenigen, die mit dem Content an sich zufrieden sind, aber kein Ausschlusskriterium. Gäbe es Megaentwicklungen und den nationalen Pokedex, dann, davon bin ich überzeugt, wären sie auch für viele der aktuellen Kritiker nur ein nebensächlicher Kritikpunkt. Einer, den man nicht weg diskutieren kann, den man GF sicher zu Recht auch vorhält, damit sie es zukünftig besser machen, aber einer, den man beim Spielen eben problemlos ignorieren kann, wenn einem der Content ansonsten zusagt. Zumal das Spiel eigentlich keine Fehler enthält, die sich als echte Game-Stopper entpuppen, sondernd reine Schönheitsfehler sind.

      Das nun auch noch angefangen wird, Dinge zu kritisieren, die schon immer in jeder Edition gleich gewesen sind (kurze und recht flache Story, flache (kindgerechte) Dialoge, geringer Schwierigkeitsgrad etc) rundet für mich das Bild einer Gruppe von "Fans" ab, die einfach nur noch rum kotzen will, weil Ihnen jemand den Lollie nationalen Pokedex weggenommen hat.

      Übrigends ist Pokemon immer noch ein Kinderspiel, und soll es sicher auch bleiben.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YoungSuccubus ()

    • @Entwickler @TheLightningYu @Torben22 & Co.

      ich finde es ja ganz schön für euch, dass ihr mit den Spielen euren Spaß habt. Dennoch ziemlich fraglich, wie man nach all den offensichtlichen Fakten noch immer behaupten kann, dass diese nicht stimmen und nur unbegründeter Hate sind.

      Ein technisch schlechtes, ungereiftes, nicht vollendetes und gekürztes Spiel als gut zu befinden ist ja eine Sache, aber diese Mängel und Probleme nicht wahr haben zu wollen, ist dann doch grenzwertig.
    • @frutch Ich habe noch nie überhaupt ein Pokemon-Spiel gespielt, die Serie ist immer an mir vorüber gegangen und hat mich nie gereizt. Ist beim aktuellen Teil leider nicht anders.

      Wenn jemand Spaß an etwas hat, was ich scheiße finde, wo liegt das Problem? Ich kenne viele Leute die nicht meiner Meinung sind - Beispiele: Diablo 2 hat mich gelangweilt, Dragon Age Origins war ein RPG durch das ich mich durchquälen hab müssen. Darksiders 2 hab ich nach der Hälfte weggelegt weil es mir keinen Spaß gemacht hat.
      Und ich kann jetzt Abhandlungen darüber schreiben warum ich diese Spiele nicht mag. Aber warum sollte ich das machen?

      Zwei Gründe:
      1. Ich will, dass der Entwickler das mitbekommt, damit er vielleicht ein besseres Produkt entwickeln kann
      2. Ich will, dass alle anderen meiner Meinung sind - oder ihnen den Spaß nehmen, den ich nicht verstehe

      Wenn 1. der Grund ist, dann sollte ich dem Entwickler direkt schreiben.
      Wenn 2. der Grund ist... ja, dann schreib ich das in Kommentare unter Artikel, die nie von den Entwicklern gelesen werden. Und sollte mir überlegen ob das jetzt wirklich irgendjemanden - und ganz primär mich selbst - in irgendeiner Form weiter bringt. Oder ob es nicht entspannter wäre meine Lebenszeit einfach damit zu verbringen, irgendwas zu zocken, was mir Spaß macht.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Entwickler ()

    • @YoungSuccubus

      Du hast absolut Recht. Wie viele von den "Kritikern", die die Diskussion vergiftet haben (nicht alle!!) haben wirklich mit Rot und Blau begonnen. Bei Amazon fängt man jetzt an Einen Stern zu geben und die ganzen Kritiken copy&paste einzufügen. Ich frag mich what soll das? ^^

      @frutch

      Ka von was du da redest.

      JA es gibt technische Defizite zb Aufploppen
      JA es fehlen einige Pokemon im Dex
      JA die Modelle ähneln den alten von früher
      NEIN es hält uns nicht vom Kauf ab

      Es wird ein Denkfehler unter vielen Kritikern (nicht allen) gemacht und zwar, dass diese Kritikpunkte so stark sind, dass wir alle das Spiel nicht spielen wollen. Aber jedes dieser Kritikpunkte ist für mich nicht relevant. Mich stört kein Aufploppen, ich sammle keine 900 Pokemon mehr, ich finde die Modelle schön ...
      Es geht nicht um schönreden, sondern um unsere persönliche Wahrnehmung.
      Das sollte man längst verstanden haben. Ich lass ja auch nicht Zelda BotW links liegen nur weil Link keine richtige Synchronstimme hat. Das fordern einige, aber trotzdem hält das nicht vom Kauf ab.
    • @frutch

      Es sagt keiner, das es diese Fehler nicht gibt. Es haben nur, gerade Anfangs, viele geschrieben, das sie einige der Mängel nicht bei sich wahrnehmen. Denn viele sind schon recht unscheinbar, wenn man nicht von Ihnen weiß und wirklich drauf achtet. Das Aufploppen zum Beispiel nehme ich nur in der Naturzone wahr, beim Rest blendet mein Gehirn das wohl erfolgreich weg. Das bedeutet nicht, das es das nicht gibt, nur das es für meine Wahrnehmung zu wenig ist. Ich schau mir aber auch keine YouTube Videos an um mir die Fehler alle vor Augen zu führen damit ich sie im Spiel auch ja wahr nehme. Ist wie Leute, die sich vor einem Kinofilm im Internet alle Fehler ansehen (z.B. Uhren tragende Komparsen in Fantasyfilmen etc), nur um dann während des Films selber drauf zu achten und hinterher sagen zu können, das das doch sowas von offenkundig ist, und jeder das doch hätte sehen müssen.

      Was das mit dem Hate angeht: Kritik wird dann zum Hate, wenn sie einseitig ist und offenkundig nicht mehr der Kritik an sich dient, sondernd das Ziel hat, Schaden anzurichten. Und natürlich wenn sie persönlich wird (unfähige Entwickler etc).

      Wellen von 1 Sterne Bewertungen auf Amazon z.B. sind in meinen Augen Hate. Sie dienen nicht der objektiven Information potenzieller Interessierter Käufer, sondernd sollen an der Stelle einfach nur Schaden anrichten.
      Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von YoungSuccubus ()

    • @Entwickler @Torben22
      Wie schon erwähnt freut es mich, dass andere Personen ihren Spaß mit der neuen Pokemon Generation haben. Bleibt jedem selbst überlassen, ob dieses Spiel für befriedigte Gemüter sorgt. Das habe und werde ich nie bestreiten, noch habe ich jemals versucht, irgendjemanden von dem Kauf abzuhalten.
      Mein Beitrag bezieht sich nach wie vor auf den Inhalt und die Umsetzung des Spiels, was für die heutige Zeit einfach nicht mehr reicht. Und da geht es gar nicht um die fehlenden Pokemon. Die sind bloß die Kirsche auf dem Sahnehäubchen.
      Game Freak entwickelt jetzt seit über 20 Jahren die Pokemon-Hauptreihe und feiert mit jedem Release einen deutlichen Zuwachs an Neukunden und somit auch höhere Einnahmen. Trotzdem ist es nicht zu übersehen, dass dennoch in die Produktion nur das mindeste an Geld investiert wird.
      Nintendo hat mit den Switchablegern von Zelda und Mario etwas neues geschaffen und sind einen Schritt vorwärts gegangen. Wieso hat man das nicht auch mit Schwert und Schild gemacht? Liegt es vielleicht daran, weil man anfangs nicht an den Erfolg der Switch geglaubt hat und die achte Generation eigentlich für den 3DS gedacht war?
      Dass Game Freak schlampig ihre Spiele programmiert, ist ja kein Geheimnis. Auch die Tatsache, dass Animationen eins zu eins übernommen wurden und nur der Detailgrad am Charaktermodell erhöht wurde, ist fakt. Aber nach wie vor noch nichts schlimmes, weil warum sollte man diese auch komplett neu machen, wenn man sie eh schon hat und verwenden kann. Der springende Punkt, der hier einfach nicht geht und von vielen ignoriert wird, ist die bodenlose Frechheit seine Community zu belügen. Das geht für mich einfach zu weit und kann ich nicht gutheißen. Es wird in jedem veröffentlichten Interview gejammert, wie hart doch die Entwicklung war und welche Probleme sie doch nicht hatten. Dabei ist die hälfte erlogen und die andere durch Eigenverschulden entstanden.
      Jedes andere Studio investiert in weitere Arbeitskräfte, wenn man merkt, dass die aktuellen Angestellten nicht ausreichen. Auch Nintendo selbst sucht während der Entwicklung nach weiteren Designern, Programmierern, etc..Nur nicht Game Freak, denn die heulen lieber rum.
      Ich weiß halt nicht, wie viel die Pokemon Company hier in der Hand hat, aber im Endeffekt ist das auch egal, da Game Freak ja kein kleines Kind ist, das man leiten und führen muss.
      Dass dadurch ein unfertiges Spiel entsteht, war also auch vorhersehbar. Dennoch findet es viele Abnehmer, da ja Pokemon das größte Franchise ist, das je existiert hat.

      Machen die hohen Verkaufszahlen jetzt daraus ein gutes Spiel? Nein
      Wird Game Freak weiterhin nur das Mindeste in ihre Produktion stecken? Wahrscheinlich
      Haben die meisten Fans diese Lügen bereits vergessen oder nie realisiert? Ja

      Ich selbst bin ebenfalls ein Fan seit der ersten Generation und habe gehofft, dass Schwert und Schild etwas neues liefern, das aber nicht die Pokemonformel über Bord wirft.
      Bekommen haben wir ein klassisches Pokemon mit viel Einbußen und keiner Entwicklung ins Jahr 2019. Weder grafisch, noch technisch.

      Viele sind offensichtlich damit zufrieden wie es ist, was okay ist. Für mich aber nicht akzeptabel, wie mit dem Konsumenten umgegangen wird und wie wenig Leidenschaft in die Produktion investiert wurde.

      Habt euren Spaß und genießt das Spiel. Ich für meinen Teil, unterstütze so ein verhalten nicht und lasse mich auch nicht für dumm verkaufen.

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von frutch () aus folgendem Grund: Markierung verkackt

    • @frutch

      Die Generation war nicht für den 3DS gedacht, wie du ja schon hörtest auf der ersten E3 mit der Switch ABER der Fokus war eben, dass die Lets Go Spiele als TV Konsole entwickelt worden sind (man erinnere sich an den Spot, Pokemon Go Spieler kommt nach Hause) und dass Masuda gesagt hat die Main Games werden als Handheld Spiel konzipiert. Ich denke man hat unterschätzt, dass ein Handheld Spiel nicht unbedingt auf dem TV funktionieren muss. Ich hab von einigen gehört Xenoblade 2 funktioniert nicht unbedingt als Handheld so gut. Ich habe es selbst noch nicht getestet.

      Was meiner Nostalgie geschuldet ist, ist die Wahrnehmung, als Kritik wurde ganz oft fehlende Z Attacken und Mega Entwicklungen genannt.
      Warum nennt eigentlich keiner Uhrzeit, Wochentage, Geheimbasen (fiel nur selten), Wettbewerbe (fiel eher selten), Käferturniere, ...? Das sind Dinge, die ich seit G/S vermisse. Und die meisten sagen ja von sich dass sie seit Anfang an dabei sind.
    • Hohe Verkaufszahlen gleich geilsten Pokemon? Gewagte These, Pokemon verkauft sich weil es in einem Teufelskreis steckt. Die Fans möchten ein neues Game und das Spielkonzept ist genial, aber warum dann die Kritiken. Weil GF seit Gen 7 spürbar Inkompetenz und Lustlosigkeit aufzeigt, die sich spürbar auswirken. Ein Blockieren der Games fruchtet nicht, da die Basis zu gerne Pokemon spielt, weil es Pokemon ist. GF macht auch nichts, nur wird es spürbar bergab gehen, denn GF denkt sich warum ein Spiel wie Zelda aufbauschen, wenn wir mit Swosh Verkaufsrekorde holen, denn GF denkt sich dann, ein Spiel wie Zelda würde nicht mehr Verkaufszahlen bringen, daher stagniert man.
    • @Torben22
      Hat zwar Game Freak behauptet, glauben tu ich das persönlich aber nicht. Warum sollte nicht auch das eine Lüge sein, wenn man das schon bei den Animationen getan hat.

      Liegt wohl daran, dass viel zu viele Dinge gestrichen wurden und diese halt die meisten Menschen stören, bzw. diese von Game Freak selbst auch thematisiert worden sind. Die anderen Möglichkeiten, die früher existierten, sind von Game Freak ja nicht einmal angesprochen worden.
      Es gibt ein Bild, das alle gestrichenen Dinge zusammenfasst.
      Ich verlinke das mal hier: