Sechs Millionen Einheiten weltweit – Pokémon Schwert und Schild feiern erfolgreichen Verkaufsstart

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Das freut mich persönlich, dass die Switch Verkäufe damit weiter angekurbelt werden, aber das Spiel an sich hat diese überraschende Verkaufszahlen eigentlich nicht verdient. :)
    • Sehr guter Start. Hab es auch, war die ersten 3,4 Stunden ernüchtert...nun aber wieder voll im Pokémon Fieber!!! Das Spiwl ist nicht perfekt, aber man muss auch sehen, dass Gamefreak immer nur für schwache Handhelds entwickelt hat. Ich denke da wirds nochmal ne Steigerung geben. Ich bin auf jeden Fall zufrieden....
      Alles Roger!

      Beitrag von Animaniac ()

      Dieser Beitrag wurde von Irves | Julian aus folgendem Grund gelöscht: Bitte auf deine Ausdrucksweise achten ().

      Beitrag von Kiramos ()

      Dieser Beitrag wurde von Irves | Julian aus folgendem Grund gelöscht: Bezugspost gelöscht ().
    • Zitat von Torben22:

      es bei besserem Echo 1 Mio mehr gewesen wäre
      Ich denke zwar nicht dass es soviele wären, auch wenn es viel Gegenwind gab, verkauft sich dieses Franchise doch von selbst! Entgegen aller Kritik, habe ich auch zugeschlagen, obwohl ich diese GEN diesmal auslassen wollte. Aber mann weiss ja nie, ob spätere Pokemon Main Spiele noch auf der Konsole vertreten bleiben, hinsichtlich des grossen Erfolgs von Nintendo Franchises auf den Smartphones, habe ich langsam Panik - daher genieße ich jeden Augenblick mit der Switch 8o
      Und zudem freut mich es auch, dass die Pokemon Spiele solch ein Kassenschlager sind......
    • Zitat von Dark~ExxzoN:

      Entgegen aller Kritik, habe ich auch zugeschlagen, obwohl ich diese GEN diesmal auslassen wollte. Aber mann weiss ja nie, ob spätere Pokemon Main Spiele noch auf der Konsole vertreten bleiben, hinsichtlich des grossen Erfolgs von Nintendo Franchises auf den Smartphones, habe ich langsam Panik
      Meinetwegen darf Pokémon sterben, wenn es bei Müll wie S/S bleibt. Ob GF solche Ranzeditionen macht oder TPC komplett auf perfide Mikrotransaktionsapps für Mobile umspringt ist mir dann auch Wurscht.

      Hier mein MyAnimelist-Profil, wenn jemand über LNs/Manga/Anime quatschen möchte. ^^
    • Über die Frage, ob das verdient ist, kann man streiten. Sicherlich muss man Pokemon S/S nicht komplett niedermachen und als kompletten Mist abtun. Objektiv bewertet ist es ein gutes Spiel mit dem man Spaß haben kann.

      Dennoch wird GF dafür belohnt ein Spiel auf den Markt geworfen haben, dass unfertig ist. Darauf deuten nicht nur die technischen Mängel hin. Ein Beispiel sind auch die nicht angepassten Größenproportionen. Sicher werden einige Gründe finden, warum das gewollt sein soll. Ich glaube aber nicht daran, dass es gewollt war. Viel realistischer ist die Vermutung, dass die Zeit fehlte. In anderen Pokemon Editionen ging es auch und selbst S/S zeigt mit Dynamax, dass es möglich ist Pokemon verschiedener Größenverhältnisse darzustellen. Es spricht einfach viel dafür, dass man die Spiele wohl eher ein halbes Jahr später hätte veröffentlichen sollen, aber auf Teufel komm raus den Release einhalten wollte.
      "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "

      Astor-Pokemon
    • @Murasaki Ja wenigstens haben einige doch widerstanden und blieben standhaft bei ihrer Meinung. Mich verblüfft es sehr, dass viele hier noch recht davon überzeugt waren Game Freak nicht mit einem Kauf zu unterstützen und nun doch die Spiele spielt. Ein wenig was von Heuchelei hat dies schon. Ich bleibe wenigstens bei meinem Entschluss und habe auch verzichtet, selbst wenn Game Freak manches besser gemacht hat, überwiegen die Schwächen nach wie vor. Leider sprechen die 6 Mio. sehr für die Umsetzung und suggeriert doch "alles" richtig gemacht zu haben. Pokemon verkauft sich wie FIFA, CoD halt immer, egal wie abgestaubt die Formel ist. :rolleyes:
    • Zitat von Erwin Brutzler:

      Pokemon verkauft sich wie FIFA, CoD halt immer, egal wie abgestaubt die Formel ist.
      Andererseits könnten wir aber auch gleich eine Grundsatzdiskussion anstarten, wo Spiele scheitern weil sie sich von dem Entfernen, was die Reihe einst Groß und Beliebt gemacht hat, und den "Fans" vor den Kopfstößt und man sich dann doch fragt: "Hätte man für sowas nicht lieber eine neue IP kreieren können, als eine alte Vergewaltigen" (siehe Final Fantasy).

      Dann wiederum finde ich diese CoD Kritik einfach so lachhaft / lustig... weil für Leute die die Spielereihe nur oberflächlich behandeln und insgesamt nie wirklich interessant finden, sehen immer nur das "gleiche" während meine Gruppe von Freunden richtiger CoD Fans schon seit Black Ops 2 jährlich am rumheulen sind, das CoD kein CoD nicht mehr ist und mit Zukunftsmüll vergewaltigt wird. Auch bei MW scheiden sich die Geister wo man mehr in Richtung Taktik und Realismus geht, und da ist der überwiegende Tonus dann doch, das man gern wieder ein CoD im schlag eines MW2 hätten.

      Man sieht, egal wie man es macht, es gibt sowieso immer wieder Leute die sich aufspielen müssen und alles niedermachen, egal wie es ein Entwicklerstudio macht und das in Fällen von solchen Spielen wie CoD sogar die Kritik widersprüchlich außeinandergeht(erinnert mich an Diablo 3 - wo die eine Seite behauptet es ist kein Diablo mehr, während die andere Seite behauptet es ist Diablo 2.5. Welche Kritik / Seite sollte man da noch ernst nehmen?). Ich mein entweder es ist zu traditionell, oder zu neu, oder mitten drinn nichts halbes/nicht ganzes. Und ich behaupte absolut dreist, hätte man hier ein Pokemon geliefert wie es sich so manch einer wünscht (im Stile eine BotW)... dann hätte die andere Seite wieder rumgeheult (und ggf. worst case scenario sogar einen Verkaufsflop hingelegt).

      Ich bin da in der Hinsicht bevorzugt ein Traditioneller Spieler, der wenn er sich ein Spiel zu seiner Lieblingsfranchise kauft, lieber genau das kauft was auf der Verpackung draufsteht und nicht mit experimenten zweckentfremded... das war für mich schon sehr kritisch bei der Assassins Creed Reihe udn vorallem God of War, gibt natürlich aber auch Ausnahmen wo ich das nicht so problematisch finde. Essenziell ist aber für mich, das ich mir von keinen Menschen dreinreden lasse, was mir zu gefallen hat, und jeder der meint, das die Leute die so ein Spiel trotzdem kaufen, rückratlos sind, sollen sich selber bei der Nase packen und überdenken wie dumm dieses Argument ist, weil Rückratlos wäre es nur dann, wenn man blind einen Hate-mob folgt und nicht mal mehr selber eine Entscheidung treffen kann, ob einem das gebotene gefällt oder nicht. Ich habe Pokemon S&S noch nicht, weil einfach zuviele andere Prioritäten habe (alleine auf Switch habe ich noch Astral Cain, Mario Maker 2, Luigis Mansion, Zelda Awakening offen), aber von dem was gezeigt wurde hat mir das Spiel sehr gefallen, und das lass ich mir sicher nicht von andere diktieren oder gar anpöbeln, so das man seine Kaufentscheidung auch noch rechtfertigen muss.

      Ich muss ehrlich zugeben, ich finde da so manch einen kommentar hier oder allgemein in der Pokemon-Community absolut dreist.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von TheLightningYu ()

    • @TheLightningYu Findest du es nicht selbst sehr verblüffend, denn was war denn die ganzen letzten 4 Monate seit der E3 los mit den Leuten die bis zur letzten Minute regelrecht dafür einstanden GF damit ein Zeichen zu setzen mit dem Verzicht! Und nun redest du was von Dreistigkeit, weil man sich darüber wundert? Ich diktierte hier nämlich keinen was vor, bin nur erstaunt dass solche Meinungen scheinbar Null Substanz haben und man darauf gar nichts geben braucht. Und ich habe die Spiele im Gegensatz zu ihnen noch einigermaßen "gutgeredet" was im Endeffekt aber zum Umdenken führte und das nicht, weil ich mich jetzt besonders toll fühle die Spiele nicht zu spielen, sondern ich immerhin zu meinem Wort stehe. Aber schön soll doch jeder selber wissen, mir wundert es nur sehr. ;)
    • Die Frage ist natürlich, wieviele wirklich komplett dagegen waren. Manche wollten ja auch nur ein Zeichen setzen, auf die Mängel des Spiels hinweisen die natürlich jetzt nicht direkt den Spaß trüben und somit völlig LOGISCH (und das hat auch kaum einer bestritten!!!), dass die Spiele dennoch den Leuten Spaß machen. Wieviele aber jetzt gesagt haben, dass sie es nicht holen und dann doch geholt haben kann man schwer einschätzen. ich bezweifle aber, dass es bei der 90% Marke ist, denke schon weniger.
      Bei mir hätte Pokemon aber selbst mit einem technisch sauberen Werk nicht punkten können, da genug andere Punkte mich von der Spielreihe abschrecken da wieder einzusteigen. Zudem werden die Pokemon Designs immer furchbarer, von den neuen Pokemon (abgesehen von Galar Formen) gefallen mir vielleicht gerademal 3 Stück :ugly: das wird echt mit jeder Gen bei mir schlimmer und schlimmer und das ist jetzt der neue Tiefpunkt. Geht so leicht gute Designs zu entwerfen (sieht man an tausenden von Fanarts und die passen sogar mehr zum Pokemon Stil als diese Gen an Pokemon) aber stattdessen nimmt man einfach die ersten Ideen die denen wohl einfallen.
    • @Erwin Brutzler
      Well. Zur Anmerkungen zu einem Großteil meines Absatzes, das war nicht an dich Gerichtet sondern eher Allgemein gesprochen. Ich hoffe das das nicht zu einem Missverständnis führt(e) weil ich gerne manche Aussagen immer als Aufhänger nutze, um ausschweifend im Allgemeinen zu argumentieren. Aber nun zurück zum Thema:

      Erstens sollte man nicht vergessen, das solche Sachen auch immer relativ Emotional gehandhabt werden. Als kleines Beispiel: Als Microsoft den PC-Port von TMCC angekündigt hat, aber das kein Play-Anywhere ist, war ich enorm salty, weil ich mich halt auf die PC Fassung freue und vorallem das Play-Anywhere Konzept so genial finde, als jemand der oft zwischen PC & Xbox hin und her wechselt, oder gar via Crossplay ich auf PC und Freunde / Family Xbox und das mit nur einer Fassung, absolut klasse, und nun bei TMCC, einer Hauseigenen Marke von M$ vernachlässigt man das schon wieder, finde ich schade, hat ich nach der Anfänglichen Reaktion nachdem ich etwas Luft geschnappt habe und über die Situation nachgedacht habe, das es keine Neu-Produktion ist die bereits für PC mitentwickelt / angepasst wird, sondern zielgerichtet für PC portiert werden muss, die Situation verstanden und damit frieden gefunden. Ich habe mir jetzt TMCC für PC vorbestellt. Mein Punkt: Viele hatten "wildere" Erwartungen & Vorstellungen zur Ankündigungen, da kann eine Enttäuschung & etwaiges ganz normal sein, wenn man aber sich beruhigt kann die Situation ganz anders aussehn.

      Zweitens, wenn wir aber mal diese Erstreaktion außer Acht lassen. Sondern nur die Leute die sich wirklich über Monate hinweg daran gestört haben. Wie oft hat denn je wirklich zu seinen Boykottaufruf gehalten. Da möchte ich jetzt keinen Vorwurf von meiner Seite raushauen, weil ich von mir selber auch weiß, das es mal Beispiele gibt, wo ich weniger Konsequent bin. (Jüngstes Beispiel: Hasse die EGS Anti-Consumer Praktik, trotzdem meine Prinzipien ignoriert und ein Spiel wie Borderlands 3 unterstützt / gekauft, wenn denn auch nur auf PS4. Damit bin ich weiterhin Teil des Problems)... nur Tatsächlich halten sich die wenigsten daran, außer es ist wirklich eine krasse Extremsituation wie bspw. seinerzeits EA mit Star Wars Battlefront 2. Das wirft halt eben die Frage auf, wenn man trotz seiner Abneigung zu etwas, im Endeffekt das Problem wirklich so groß ist, wie man es vorher aufbauscht. Ich weiß halt aufjedenfall, das Sachen die mich wirklich hart treffen, auch Konsequent durchziehe... siehe bspw. die Zensurpolitik bei bestimmten Videospielen wie Tokyo Mirage, das ich mir immer noch nicht gekauft habe und auch nicht kaufen werde. Aber wenn wir bspw. hier die leute nehmen die trotzdem froh waren es sich gekauft zu haben, trotz anfänglicher Kritik. Wenn man es am Ende spielt können solche Sachen zu Kleinigkeiten werden die einem nicht wirklich stören und man halt vorab nur auf "schlechte Nachrichten" seinen Frust ablassen musste. /Edit: Es kann aber natürlich wie im Falle von Borderlands auch einfach der Fall sein, das man eine Spielreihe so sehr schätzt, das man seine Prinzipien auch für Ausnahmen ignoriert. EGS Spiele habe ich bspw. bis auf Borderlands 3 und vllt. ein oder zwei Titel wo ich es vorab nicht wusste, nicht unterstützt und habe bei einem Großteil nicht vor es Zukünftig zu tun, selbst sobald es auf Steam landet.

      Drittens, was man auch nicht vergessen darf, was immer eine kleine Grundproblematik dieser Pauschalierung ist. Es sind nicht immer die gleichen Menschen, die sich erst lauthals über etwas aufregt und dann trotzdem kaufen... sondern sehr viele Leute innerhalb aber vorallem außerhalb diverser Communities sind eher Still. Auch wenn es die letzten Monate so gewirkt hat dank der vermehrten Lautstarken Kritik zu Pokemon, kann das verglichen zu der Potenziellen Käuferschaft auch bspw. nur ein kleiner Anteil sein. ich sehe hier die Kritik von Leuten, die schon vor Monaten Kritik rausgehaut haben und anscheinend wirklich zu ihren Boykottaufruf stehen, während ich hier auch ein paar andere (neue) Gesichte sehe, die sich nicht groß dazu geäußert haben. Es kann zwar mit der Positiven Feedback jetzt einen falschen Eindruck vermitteln, das die Leute nicht zu ihren Wort stehen, während sich jetzt tatsächlich eher Leute melden, die vorher still waren und jetzt ihre Freude am Spiel kundtun.

      Dieser Beitrag wurde bereits 3 mal editiert, zuletzt von TheLightningYu ()

    • Zitat von TheLightningYu:

      Essenziell ist aber für mich, das ich mir von keinen Menschen dreinreden lasse, was mir zu gefallen hat, und jeder der meint, das die Leute die so ein Spiel trotzdem kaufen, rückratlos sind, sollen sich selber bei der Nase packen und überdenken wie dumm dieses Argument ist, weil Rückratlos wäre es nur dann, wenn man blind einen Hate-mob folgt und nicht mal mehr selber eine Entscheidung treffen kann, ob einem das gebotene gefällt oder nicht.
      Ich danke dir so sehr für diesen Absatz. Ich finde jeder sollte sich seine eigene Meinung bilden, losgelöst von der dieser ganzen negativen Stimmung. Dabei ist es absolut nicht relevant ob man nachher zu dem Schluss kommt dass (für einen PERSÖNLICH!) die Editionen jetzt die Besten der Reihe, irgendetwas dazwischen oder meinetwegen auch der letzte Rotz sind. Geschmäcker sind unterschiedlich. Aber sich über andere erheben und zu sagen Leute die das Spiel mögen sind Fanboys, wären blind oder mit ihnen würde etwas nicht stimmen ist nicht in Ordnung, und ja: Das IST dreist. Genauso wie es dreist ist zu sagen ALLE(!) die etwas an den Spielen auszusetzen hätten wären bloß Hater.

      Ich war ehrlich gesagt so froh als unter einige News zu Pokémon ein Hinweis gesetzt wurde, dass man friedlich diskutieren soll und Provokationen zu unterlassen sind. Das war nötig (und ist es scheinbar immernoch).

      Die Aussage eines Youtubers in einem Video welches mit meine beste Freundin geschickt hatte war, dass dies die anstrengeste Pre-Release Zeit der Reihe war. Dem schließe ich mich an.
    • Mal wieder viel los hier.


      1. Habe ich bis jetzt hier keinen gesehen, der die Spiele gekauft hat, aber sie vorher nicht kaufen wollte.

      Ich sehe bei mir eine Ausnahme, weil ich das Spiel nicht selber gekauft habe, sondern geschenkt bekommen habe. Einem geschenkten Gaul schaut man ja auch nicht ins Maul oder.

      Und selbst da heißt es auch immer wieder, spiel es selber und bild dir ne Meinung. Gesagt getan


      2. Mann soll hier doch bitte keine Kommentare auf Youtube und anderen Foren, mit den hier auf Ntower vergleichen. Ich hab hier bis jetzt keinen Kommentar gelesen, der von den Spielen abrät oder sie jemanden schlecht machen möchte. Selbst ich habe das Spiel gespielt und obwohl es mir nicht wirklich „Gut“ gefallen hat, habe ich trotzdem nicht vom Kauf abgeraten.

      Auch finde ich es verwerflich, wenn mann von anderen Spiel den Kauf abrät, aber bei einem Pokemon Spiel, ist das ein NoGo.

      3. Lese ich ständig was von fehlendem Nationaldex, ich glaube nicht das es hier bei Jedem der große Kritikpunkt ist. Meiner Meinung nach könnten auch nur 200 Pokemon im Spiel enthalten sein, ABER mann sollte dann auch auf hochwertige Animationen setzen und kein 3DS Copy&Paste. Ich rede hier auch nur von den Kampfanimationen. Die Overworld könnte auch komplett in 2D Dafür sein.

      4. Wünsche ich jedem viel spaß mit den Spielen
      Switch Freundescode: 7765-5494-0986