Guide: Wann entwickelt sich ...? – Besondere Entwicklungen in Pokémon Schwert und Pokémon Schild

  • Seit etwas mehr als einer Woche habt ihr bereits die Möglichkeit, sie wieder alle zu fangen und der oder die Allerbeste zu sein. Mit Sicherheit habt ihr euch beim Befüllen eures Pokédex in Pokémon Schwert und Pokémon Schild allerdings bereits gefragt, wie man eine bestimmte Entwicklung erhält. Seien es Galar-Porenta, Galar-Makabaja oder Hokumil – gerade die achte Generation bringt viele neue Entwicklungsmethoden mit sich, die an Absurdität kaum noch zu überbieten sind.


    Statt sich nun aber umständlich durchs Netz zu klicken, um die gewünschte Entwicklung zu finden, soll euch der nachfolgende Guide auf einen Blick alle besonderen Methoden in Pokémon Schwert und Pokémon Schild liefern. Es werden also nicht nur die neuen, sondern auch die bekannten besonderen Entwicklungen gelistet. Seid euch deshalb gewiss: Findet sich ein Pokémon nicht in der Liste, entwickelt es sich entweder gar nicht oder auf gewöhnlichem Wege beim Erreichen eines bestimmtes Levels weiter.


    Hier geht es zum Guide!


    Wir hoffen, unser Guide kann euch weiterhelfen!


    Newsbild: Original-Artwork: © Nintendo / GAME FREAK / Creatures, Artwork-Komposition: © ntower

  • Und da dachte ich damals noch, den 3DS auf den Kopf drehen wäre erstmal die Krone der Kuriosität bei Entwicklungen.


    Ein bisschen schade das ich mir das jetzt durchgelesen hab. Glaub die Porenta Entwicklung wre ne echte Überraschung gewesen, hätte ich sie jemals selbst rausgefunden.

  • Das erklärt, warum sich mein Porenta so schnell entwickelt hat. Mit der Lauchstange hatte ich die drei Volltreffer nach ein oder zwei Trainerkämpfen zusammen.


    Die Entwicklungsmethode von Makabaja ist ganz interessant, nur ist die Umsetzung mangelhaft. Wäre cool gewesen, wenn auf den Felsen, wo man es entwickeln kann, Hieroglyphen findet, die denen ähneln, die auch auf seinem Stein sind. Dann hätte man schon einen Ansatzpunkt. Vielleicht noch einen Ruinenmaniac dorthin, der die Hieroglyphen entziffert und irgendwas Kryptisches sagt. "Seelen, die dem Tod nahe sind, bekommen in dieser Stätte neues Leben." Verschenktes Potenzial.

  • Ach du heilige... Also ich werde mir im Leben nicht die Mühe machen, diese ganzen Dinge zu beachten, nur um den Pokedex voll zu bekommen. Das ist ja der blanke Wahnsinn.


    Sollte ich zufällig über eine solche Entwicklung stolpern, freue ich mich natürlich wahnsinnig darüber. Aber damit ist jetzt klar, dass für mich das Ziel heißt "1x durchspielen und das war's". Wie das halt bei jedem vorherigen Pokemon Spiel der Hauptreihe auch so bei mir war, weil's halt einfach unfassbar übertrieben viele Pokemon sind. Und durchgespielt hab ich trotzdem keinen einzigen Teil, weil ich vorher die Lust verloren habe oder im Fall von Y tatsächlich an einer Stelle nicht mehr weiter wusste und aufgegeben habe.


    Nichts desto trotz danke an @Chris Holletschek für die Auflistung

  • Zum Glück kann man die meisten der Weiterentwicklungen in der Naturzone spätestens nach dem letzten Arenaorden auch so fangen, da muss man halt "nur" immer ein bischen die Wettergegebenheiten in den Arealen im Auge behalten.

    Nichts im Internet ist kostenlos. Es zahlen nur manchmal andere.

  • Iscalar will sich seit tagen schlichtweg einfach nicht entwickeln. Nach Ursachen habe ich das Internet schon durchforstet und nichts gefunden. Und bevor alle fragen ob ich dieses und jenes gemacht habe, ob das und das an ist usw., hier ne kleine Auflistung:


    - Pro Controller trennen (Ich besitze keinen Pro Controller oder Controllern von Drittherstellern)
    Die Switch ist im Handheld mit keinen weiteren Controllern verbunden. Ausschließlich den Joy-Cons. Um dieses Problem auszuschließen (warum auch immer) hab ich jegliche Syncronisation mit anderen Controllern via Einstellungen aufgehoben.


    - Bewegungssteuerung anschalten (Im Spiel und in der Konsole)
    Diese ist an. Im Zeltlager kann ich mich damit wunderbar umsehen. Um einen Defekt der Joy-Cons trotzdem 100%ig auschließen zu können habe ich die Bewegungssteuerung in zwei weiteren Spielen getestet. Zum Ersten in Splatoon und zum anderen in Breath of the Wild in Schreinen mit drehbahren Plattformen. Ich kann mich verrenken wie ich will und die Plattformen schlagen Purzelbäume, wie sie sollten. Beides jweils im Dock und im Handheld getestet. Einen Defekt der Bewegungssteuerung kann ich ausschließen.


    - Die Switch auf den Kopf stellen (No shit Sherlock)
    Das tue ich stundenlang und jedes Mal. Vor dem Kampf. Während des Kampfes. Bei der EP-Verteilung und des Level-Ups umdrehen. Während dem Füttern eines Sonderbonbons. Sogar mit EP Items aus dem Raid hab ich das Kackvieh gefüttert.


    Es geschieht einfach nichts. Und das frustriert einen so hart, dass man schon aggressiv wird. Auf dem 3DS hat es doch auch wunderbar funktioniert. Vll fällt euch noch etwas ein.


    P.S.: Ich besitze keinen Online-Service und werde mir diesen auch NIE anschaffen (keine Diskussion darüber warum, weshalb, wieso). Tauschen ist also ausgeschlossen. Ich weiß auch, dass es Calamanero in Raids gibt. Aber nur als seltener Raid und in Löchern, wo noch 11 weitere Pokemon erscheinen können. Den Trick mit den Wunschbrocken und dem ausschalten der Switch vor dem Speichern bis man einen Puprle Raid erwischt, werde ich mir NCIHT geben. Viel zu stressig.


    Pokemon Schwert/Schild ist einfach nur kaputt.

  • Also manche Entwicklungsmethoden finde ich einfach nur lästig oder absurd, wie soll man ohne Internet auf sowas kommen? Da begrüße ich es, dass sie z. B. bei Evoli einfachere Entwicklungsvorgehen einschlagen.


    Ich würde es ja richtig toll finden, wenn es in den Spielen NPC's geben würde, die solche Weiterentwicklungen haben und darüber aufklären, wie sie sich ihre Pokemon entwickelt haben. Oder aber man hätte es aktuell in das Cafe im Pokemoncenter integriert, wo der Typ Gerüchte von Trainern aufschnapp und sie dann mit dem Spieler teilt.


    Für mich hier also definitiv noch Nachholbedarf in der Zugänglichkeit der Spiele...


    Davon abgesehen, sind manche zwar wirklich an den Haaren herbeigezogen, dafür aber definitiv kreativ.

  • Mein Vorschlag für eine neue Entwlickungsmethode.
    Der Gerät in die Vertikale bringen und dann kräftig schütteln.
    Passend dazu den Pokemon Vorschlag.
    Am besten ein Spritzgurken-Pokemon.

  • @Kamino Ich hab mir viele Videos auf Youtube angesehen und reddit-Foren durchforstet. Ich bin nicht der einzige mit dem Problem. Von "falsch machen" kann hier also nicht die Rede sein :dk:

    Einmal editiert, zuletzt von Draces ()

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!