Eröffnung ein voller Erfolg – Nintendo Tokyo Store erfreut sich großer Beliebtheit

  • Seit einigen Tagen nun schon ist der Nintendo Tokyo Store im "Shibuya Parco"-Einkaufszentrum eröffnet und gilt seitdem für Fans als das zweite Nintendo-Mekka neben dem Nintendo New York Store. Hier lassen sich nämlich nicht nur die neuesten Videospiele, Konsolen und Zubehörs kaufen sowie ausprobieren, sondern auch eine Vielzahl exklusiver Merchandise- und Bekleidungsartikel wartet darauf, entdeckt zu werden. Wenig überraschend war das Interesse riesig und die Eröffnung des eigens vom Unternehmen betriebenen Geschäfts somit ein voller Erfolg, wie wir aktuell aus Japan zu hören bekommen.


    Um einen reibungslosen Ablauf als auch eine zufriedenstellende Shopping-Erfahrung zu gewährleisten, machte Nintendo von einem Ticketsystem Gebrauch. Wer sich im Nintendo Tokyo Store umsehen und etwas kaufen wollte, war gezwungen, zuvor ein Ticket zu ziehen, welches die Zeit, in welcher der Laden besucht werden durfte, festgelegt hat. Am Eröffnungstag waren alle verfügbaren Tickets nach etwa drei Stunden vergeben, an den folgenden Tagen wurde diese Zeit mit etwa zwei Stunden sogar unterboten. Die Wartezeit belief sich dabei im schlechtesten Fall auf bis zu sechs Stunden, wobei sich die Lage im Laufe des Tages verbessert haben soll.


    Selbstverständlich haben sich Fans vor Ort nicht lumpen lassen und ordentlich zugegriffen: Schon am ersten Tag waren eine The Legend of Zelda-Tasse und eine Splatoon-Tasche komplett ausverkauft. An den anderen Tagen sollen ebenso bestimmte Produkte vergriffen gewesen sein, wobei Nintendo Nachschub versprochen hat.


    Plant ihr, den Nintendo Tokyo Store eines Tages zu besuchen?


    Quelle: GoNintendo, Japanese Nintendo (1), (2) – Newsbild: © Nintendo

  • Wenn ich mal in Tokio bin, dann werde ich da sicherlich mal reinschauen. Extra dafür nach Tokio reisen werde ich aber nicht. Wenn man aber sieht, dass das Pokémon Center in London auch ein voller Erfolg ist muss man sich fragen, warum Nintendo in unseren Breitengraden nicht auch mal einen Laden eröffnet. Die Nachfrage scheint ja offenbar da zu sein und mit einem solchen Store kann man wohl ordentlich Geld verdienen. Lieber den Kindern mit Plüsch-Marios anstatt mit Lootboxen das Geld aus der Tasche ziehen. :troll:



    @Switcher
    Kuck mal in Nintendos offiziellen Amazon Store rein, vielleicht wirst du da fündig.

    Einmal editiert, zuletzt von Ande ()

  • Wenn man aber sieht, dass das Pokémon Center in London auch ein voller Erfolg ist muss man sich fragen, warum Nintendo in unseren Breitengraden nicht auch mal einen Laden eröffnet.

    es muss sich ja auch dauerhaft am markt halten können. nur weil popup stores, wie der in london, gut laufen, heißt doch noch lange nicht, dass die auch jahre am markt bestehen bleiben. eher im gegenteil, da ein popup store ja genau auch davon lebt nur für kurze zeit am start zu sein.
    irgendwann ist die magie halt weg. da muss man schon aufpassen, wo man sowas eröffnet. funktioniert meiner meinung nach nur in metropolen, die auch zig touristen anlocken, eben wie tokyo und nyc.

  • @Fr0six
    Ich sage ja nicht sie sollen in jedem Dorf einen aufmachen. Aber zumindest ein Laden in Europa wäre was feines. Mit London, Berlin oder Paris hätten wir ja auch ein paar Orte, in die sich ab und zu ein Tourist "verirrt". ;)

  • Sowas darf auch gerne mal richtig nach Deutschland rüber kommen.
    In Japan haben die sowieso so viele Merchandise-Läden und Möglichkeiten
    sowas zu bekommen, während es hier immer noch speziell ist und nur
    in wenigen Läden bzw. online was zu bekommen.
    Aber es darf gern mal ausgeweitet werden.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!