NIS America bringt The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III im nächsten Jahr auf die Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • NIS America bringt The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III im nächsten Jahr auf die Nintendo Switch

      Neu

      Gegenüber GameSpot wurde verraten, dass NIS America The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III im Frühling 2020 für die Nintendo Switch veröffentlichen wird. Das von Nihon Falcom entwickelte Rollenspiel ist ursprünglich für die PlayStation 4 entwickelt worden und schaffte es im Oktober 2019 in den Westen, nachdem das Spiel bereits seit September 2017 in Japan erhältlich gewesen ist. Mit diesem Ableger feiert die "The Legend of Heroes"-Hauptserie ihr Debüt auf der Nintendo Switch. Äußerst unüblich für die Serie werden japanische Fans dieses Mal etwas länger warten müssen. Der Port für die Nintendo Switch wird zuerst in Europa und Nordamerika erscheinen, anschließend erst in Japan.

      GameSpot will zudem zusätzliche Details in Erfahrung gebracht haben. Demnach werde das Nintendo Switch-Spiel sowohl im TV- als auch im Handheld-Modus mit 720p und 30 FPS laufen – ein markantes Downgrade zur PlayStation 4-Version, welche im Basismodell mit 1080p bei 60 FPS und im Pro-Modell mit nativen 4K bei 60 FPS zu überzeugen wusste.

      Ähnlich wie zur Veröffentlichung auf der PlayStation 4 wird auch die Nintendo Switch-Version besondere Editionen erhalten. Neben einer "Extracurricular Edition", welche nebst Spiel ein kleines Artbook, ein "Wackelbild" sowie ein Wendecover bietet, können Fans auch zur umfangreichen "Thors Academy Edition" greifen. Diese bietet zusätzlichen zur "Extracurricular Edition" einige weitere Boni wie eine Soundtrack-CD, ein Hardcover-Artbook, fünf Postkarten, eine Plüschfigur und sogar eine spezielle Sammelbox. Alle Editionen des Spiels sollen laut GameSpot sämtliche DLC-Items für The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III beinhalten.


      © Nihon Falcom Corporation


      © Nihon Falcom Corporation

      Bislang ist die "Thors Academy Edition" lediglich im amerikanischen NIS America Store zu finden. Sobald dieses spezielle Paket auch im europäischen Store auftaucht, werden wir euch darüber informieren.

      Der offiziellen Pressemitteilung geht hervor, dass The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III auf der Nintendo Switch sowohl englische als auch japanische Synchronisation sowie englische und französische Bildschirmtexte bieten wird.

      Erstes Video- und Bildmaterial:

      Den offiziellen Ankündigungstrailer zur Nintendo Switch-Version seht ihr hier:


      Außerdem haben wir zahlreiche Screenshots aus der Nintendo Switch-Version für euch parat. Klickt euch durch die vielen Bilder in unserer Spielegalerie:


      Wer sich einen noch besseren Eindruck vom Spiel machen will, schaut am besten in das knapp 11-minütige Gameplay-Video von GameSpot.


      Hintergrund:

      Zuletzt äußerte sich Nihon Falcom-Präsident Toshihiro Kondo mehrmals über die für das Entwicklerstudio schwierige Beziehung zur Nintendo Switch-Plattform. Das Oberhaupt sei selbst großer Fan der Hybridkonsole, müsse aber eingestehen, aufgrund fehlender Expertise keine Nintendo Switch-Portierungen versprechen zu können. In dieser Hinsicht sei Nihon Falcom von der Unterstützung anderer Unternehmen abhängig, welche sich um die Portierungsarbeit kümmern. Auf diese Weise etwa wurde bereits Ys VIII: Lacrimosa of DANA auf die Nintendo Switch gebracht. NIS America war dabei Veröffentlichungspartner. Herr Kondo verriet, bereits in Gesprächen mit verschiedenen Publishern zu sein, um weitere Nihon Falcom-Spiele auf Nintendos Konsole zu bringen. Aus diesen Verhandlungen ging wohl der Port von The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III hervor, welcher erneut von NIS America geleitet wird.

      Die "The Legend of Heroes"-Serie:

      Die "The Legend of Heroes"-Serie reicht bis in das Jahr 1989 zurück. Sie zählt als eine der vielen Unterreihen des "Dragon Slayer"-Franchise von Nihon Falcom aus dem Jahr 1984, mauserte sich über die Jahre aber zu einer fest etablierten Eigenmarke des Entwicklerstudios. Die ersten Spiele wurden noch für eine breite Palette an Plattformen veröffentlicht, darunter auch für den Super Famicom (hierzulande als SNES bekannt). Mit späteren Ablegern der Hauptserie zeichnete sich ein Faible für Sonys PlayStation-Konsolen ab, weshalb Fortsetzungen bevorzugt auf diesen veröffentlicht wurden. Nihon Falcom sieht seine Kernzielgruppe auch heutzutage bei Anhängern von Sony-Geräten.

      Teil der "The Legend of Heroes"-Serie ist eine Zahl verschiedener Unterserien, welche wiederum jeweils mehrere Ableger hervorgebracht haben. Zu Beginn wurde die Reihe unter dem "Dragon Slayer"-Label veröffentlicht, bevor dieses mit dem dritten Serienteil fallen gelassen wurde. Das dritte bis fünfte Spiel wurde im Westen mit einer alternativen Nummerierung herausgegeben (Teil 3 als 2, Teil 4 als 1, Teil 5 als 3). Anschließend folgten drei Titel der "Trails of the Sky"-Unterserie, gefolgt von zwei weiteren "Trails"-Spielen, die jedoch nie im Westen erschienen sind.

      Im Jahr 2013 veröffentlichte Nihon Falcom den ersten Teil der "Trails of Cold Steel"-Unterserie in Japan. Der dritte Teil besagter Unterserie ist es nun, der für die Nintendo Switch umgesetzt werden soll. Fehlende Vorkenntnisse sollen dabei kein Hindernis darstellen, so haben die Verantwortlichen eine übersichtliche Zusammenfassung der Ereignisse aus den ersten beiden "Trails of Cold Steel"-Spielen vorbereitet. Dabei können Neueinsteiger sich genaue Details zur Welt und den Charakteren durchlesen. Nähere Details entnehmt ihr der offiziellen Spielewebseite. Der vierte und letzte Ableger der "Trails of Cold Steel"-Unterserie ist bereits im Jahr 2018 in Japan erschienen.

      Die nächsten Spiele aus der "The Legend of Heroes"-Reihe werden wohl wieder ein neues Kapitel aufschlagen und sich erneut einer völlig anderen Geschichte widmen. Bis es soweit ist, haben wir mit den aktuellen Spielen aber noch jede Menge Spielefutter nachzuholen.

      Freut ihr euch auf ein weiteres Nihon Falcom-Spiel für die Nintendo Switch? Kennt ihr die "The Legend of Heroes"-Spiele?

      Quelle: GameSpot, NIS America-Pressemitteilung, Koch Media-Pressemitteilung, YouTube (NIS America), (GameSpot Gameplay) NIS America Store – Newsbild: © Nihon Falcom Corporation
    • Neu

      Oh wow das kommt total unerwartet =O

      Kleine Ärgenzung zum Beitrag: Vorkenntnisse sind SEHR WOHL notwendig. Zwar nicht um Story überhaupt zu verstehen aber wegen des Spielserlebnisses.
      Die Zusammenfassungen reichen einfach nicht anseitsweise aus, um auch nur 5% das zu bieten was die Spielreihe(n) bringen. Das besondere an den Legend of Heroes Spielen ist einfach wie die Welt aufgebaut wird mit ihren Charakteren und Schauplätzen. Ohne diese wird man mit Teil 3 deutlich weniger geboten bekommen. Finde ich somit absurd, dass nur teil 3 auf switch erscheint.
    • Neu

      Eigentlich sehr cool. Aber weiß man schon welche Sprachen? NIS übersetzt ja meistens nicht nur auf englisch, sondern auch auf französisch, aber nicht auf deutsch. Das wäre für mich ein No-Go (also entweder man übersetzt nur auf englisch oder auch auf deutsch, so ist bzw. wäre es in meinen Augen inakzeptabel).

      *edit: Habs gefunden, “Text: English/French”. Damit also kein Kauf. Naja, gibt ja genug anderes.
    • Neu

      JAAAAAAA JAAAAAHHHAAAHAHAA! Ich hab mich sooooo gefreut als ich das gestern gehört hab. :D

      Trails of Cold Steel 1 und 2 waren auf der PS3 absolute Überraschungshits für mich. Ich liebe diese Spiele. Das Kampfsystem gefällt mir extrem gut und wäre in angepasster Form etwas das ich mir für Pokemon wünschen würde.
      Die Charaktere und die Geschichte sind mir einfach nur ans Herz gewachsen und die Spiele habens geschafft das ich mich sogar für die ganzen Nebencharaktere interessiere. Etwas das ich sonst nie tue in RPGs.

      Das Spiel werde ich mir definitiv zum Launch holen. Vielleicht sogar in der Limited Edition weil die kann sich sehen lassen :)
    • Neu

      Man muss wohl dankbar sein für alles was NIS aus dem Fundus von Falcom auf die Switch holt. Laut eigener Bankrotterklärung ist Falcom schlicht zu blöd für Ports und kann nur PlayStation. Was für ein trauriger Laden! Ich will aber einfach nicht damit leben, dass ich auf der Vita nach Trails of Cold Steel 1+2 keinen weiteren Teil bekommen habe und nun auf Switch wahrscheinlich auf 1+2+4 verzichten soll. In dieser Salamitaktik macht mir das weder Spaß, noch sieht es in der Sammlung geil aus.
    • Neu

      @Marz freu dich doch einfach darauf, dass überhaupt ein Teil auf die switch kommt. Es kann ja auch sein, dass die anderen Teile im Nachhinein geportet werden. Wenn es dir nur um das spielen der Teile gibt, kannst du auf vielen anderen Plattformen, wie z.b. PC, ps4, per oder vita die Teile nachholen. Für die ps4 sind Teil 1-3 auch alle 2019 rausgekommen, obwohl das Spiel schon einige Jahre alt ist. Also was noch nicht ist kann noch werden.

      Ich persönlich werde mir ganz in Ruhe Die Zeit nehmen und die ersten beiden Teile auf der ps4 durchzocken. Im Endeffekt muss es mir ja Spaß machen und nicht frustrieren, weil ich es nicht als Plastik in meinem Regal habe.