Umfrage der Woche: Wie soll es mit der Pokémon-Hauptserie weitergehen?

  • Es hiess nicht nur abwarten sondern es wurden auch Behauptungen aufgestellt dass sich da noch was ändern wird, das tat es aber nicht.

    Es wurde sich z.B. darüber beschwert, dass Pokémon nur noch in der Naturzone in der Oberwelt sichtbar sind. Das hat sich nicht bestätigt. Insofern ist das jetzt auch nicht ganz richtig.


    du bist der Annahme dass es nichts dabei ist sich monatelang anzufahren, ständig voller Überzeugung dahinter zu stehen

    Falsch, ich bin der Annahme dass es nicht richtig ist sich anzufahren, egal welcher Meinung man ist. Man kann trotzdem respektvoll miteinander umgehen und akzeptieren dass der Gegenüber einen anderen Blickwinkel hat, dazu muss man ihn nicht teilen.


    Das gilt im Übrigen auch für die Gegenseite, welche völlig gegen die Spiele waren und nun absolut dahinter stehen

    Wenn jemand vorher andere Leute angefahren hat und seine Meinung jetzt geändert hat, hat er vielleicht was draus gelernt. Aber vielleicht bin ich da zu optimistisch.

    Wenn man selbst nicht realisiert was man hier eigentlich angerichtet hat, kann man sich in meinen Augen hier verabschieden, ich für meinen Teil sehe solche User jedenfalls nicht als Bereicherung für ein Forum, soviel dazu.

    Unterschiedliche Meinungen wird es immer geben. Die Frage ist wie man diskutiert. Diskussionen sind ja nicht per se etwas negatives. Es war (und ist wohl leider immernoch) einfach nur viel zu aufgeheizt.




    Und ich habe wirklich nichts dagegen wenn wir das hier jetzt einfach lassen. Vielleicht werd ich auch einfach nichts mehr zu dem Thema schreiben. Es artet sowieso immer nur in Stress aus, selbst wenn man ehrlich versucht sich etwas anzunähern.

  • Ach Pokemon, wo soll man da blos anfangen...
    Pokemon ist ja bekanntlich ein riesen Franchise, dessen Hauptreihe seit jahrzehnten zumindest konzeptionell fast stagniert (Rundenbasierte Kämpfe mit vier Attacken, Liga-Story mit Bösewicht-Team und Legendären Pokemon).


    Ich verstehe wirklich nicht wie dieses eigentlich schöne Franchise darart stagnieren konnte, wenn doch Zahllose spin-offs und ja auch einge Hauptteile schon soviele bereichernde erweiterungen der grundformel und potentiale anderer Erzählweisen und spielerischer Umsetzungen gebracht haben.


    Warum nicht aus den Großartigen animationen Aus battlerevolution und anderen spinoffs oder der erwachseneren und atmosphärisch dichteren story von Pokemon Colloseum schöpfen oder eben viele der beliebten features und formate beibehalten und weiter ausbauen (ich persöhnlich würde mir eine Rückkehr des battle-Royal-Formats wünschen, Megas fand ich auch nicht schlecht und sogar einige Z-Attacken fand ich cool, zum Beispiel Grandirasium-Z).


    Pokemon schwert und schild machen als aufgewärmte variante der Standard-Formel sicher spaß, aber für mich hat Game Freak mit den aktuellen Editionen engültig bewiesen, dass Sie weder die nötigen Visionen, noch die nötige Ambition besitzen um Pokemon ernsthaft weiterzuentwickeln und das Sie noch dazu von der Entwicklung für eine "große" Konsole heillos überfordert zu sein scheinen.


    Um dieses Dilemma zu beenden, müsste Nintendo mal die Zügel in die Hand nehmen und die Hauptreihe entweder ganz an andere Entwickler übergeben oder dessen Entwicklung selbst leiten und gamefreak viele wirklich ambitionierte Entwickler zur seite stellen. Ich sage bewusst Nintendo und nicht die Pokemon Company, denn die ist mit ihren perversen Gewinnmaximierungsstrategien anscheinend das viel größerere Problem (zu kurze Entwicklungsszeiträume, zu viele Projekte und zu früher releaszwang),


    Und ja, natürlich wäre eine kreative pause von nöten, am besten mehrere Jahre.

    Einmal editiert, zuletzt von Sloppy ()

  • @Sloppy


    verbessert mich wenn ich falsch liege, aber Nintendo kann Pokemon gar keinen anderen Entwickler übergeben, da die Marke zum Teil GF gehört. Nintendo ist also nur Teil einer Partnerschaft, denen die Rechte an der Marke gehören. Ohne GF dürfte da aber nichts laufen.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • @Rincewind Gute Frage, die Pokemon Company ist ja als joint venture zwischen Nintendo, Game Freak und Creatures Inc entstanden, allerdings hällt nintendo die Markenrechte an pokemon und lizensiert sie an die Pokemon Company, nintendo, creatures inc und gamfreak halten meines wissens jeweils ein drittel der Pokemon Company allerdings wurden creatures inc bzw ape inc ja von nintendo gegründet (und sind somit tochterunternehmen von nintendo?).


    Somit halten Nintendo und seine Tochterunternehmen indirekt 2/3 der TPC?
    Aber gut die TPC ist ein wirklich undurchsichtiges Konglomerat insofern lässt sich über die rechtliche struktur nur begrenzt etwas aussagen (zu mindest nach allem was ich recherchieren konnte).

  • @Sloppy


    Das stimmt. Zumal wir nicht wissen, was da vertraglich vereinbart wurde. Wenn Nintendo da eingreifen könnte, hätten sie es imho längst getan. Als es die Diskussionen um Pokemon S/S gab, hat sich Nintendo in keinster Weise daran beteiligt, sondern GF damit allein gelassen. Sie haben sich quasi weggeduckt. Da stellt sich die Frage warum.

    "Wie beim Kartenspiel kommt es auch im wirklichen Leben darauf an, das Beste aus dem zu machen, was einem gegeben wurde, anstatt sich über ein ungünstiges Blatt zu beschweren und mit dem Schicksal zu hadern. "


    Astor-Pokemon

  • Pokémon Hauptteil als Games as a Service wäre ein Traum, meine Bescheidene Hoffnung ist ja immer noch dass wir via Update mehr Pokémon bekommen, wäre zum Release von Pokémon Home ja nur ach zu schön.




    Tendenziell wäre mir die Grafik von einem Pokémon Spiel recht egal, wegen mir können die wieder in Richtung 3DS Optik gehen. Sie sollten die Leistung der Switch lieber nutzen ein großes, sinnvolles gestaltetes auf alle Regionen zurückgreifendes Spiel zu entwickeln.


    Meine Lieblings Editionen sind immer noch Silber/Gold/Saphir aufgrund der zwei Regionen und den 16 Arenen...





    Wie heißt es so schön? Die Hoffnung stirbt zuletzt.

  • Keine der Antworten war zutreffend.
    Die korrekte Antwort wäre:
    Endlich mal ein ordentliches zeitgemäßes Spiel entwickeln.
    Mario Odyssey und selbst Breath of the Wild (ein Release(!!!)-Titel) zeigen, was technisch möglich ist.


    Die meisten Pokémon-Modelle sind völlig akzeptabel. Die Welt ist auch recht kreativ, fällt aber im Vergleich zu den Pokémon-Modellen grafisch weit ab. Sehr weit.
    Das ist weniger ein Meckern über die miese Grafik an sich als über die Unstimmigkeit, die sich in der Diskrepanz ergibt.
    Pokémon könnte locker längst ein Spiel auf dem grafischen Level eines Odyssey mit einer immer (!) frei beweglichen Kamera und anderen Spielereien sein.


    Dieses Video von Samb ist sehr interessant:
    https://www.youtube.com/watch?v=9QmqCOjoE4o


    Es zeigt, wie GAME FREAK einfach zig Sachen noch wie im letzten Jahrzehnt handhabt, obwohl der Industriestandard längst ein anderer ist.
    Und mit Industriestandard meine ich nicht, es soll aussehen, wie ein PS4-Pro-Spiel. Aber 5 Meter vor einem aufploppende NPCs, flackernde Schatten, kantige undetaillierte Oberflächen oder Dinge wie "der Baum" müssen einfach nicht mehr sein. Selbst einige 3D-Indie-Spiele sehen besser aus. GAME FREAK sollte die Mittel locker haben. Pokémon ist das wertvollste Franchise der Welt momentan (!) und falls GAME FREAK es entweder nicht gebacken bekommt oder zu faul ist, sollte vielleicht mal ein anderes Studio ran.


    Das sage ich, obwohl ich Schild halb durch habe und es bis jetzt eigentlich ganz okay finde.
    Aber warum "muss" man sich mit "ganz okay" zufrieden geben, wenn so viel mehr ginge und man sich trotzdem insgeheim immer noch verarscht fühlt?
    Und kommt mir nicht mit "Dann spiel' es doch nicht."
    Es sollte jedem möglich sein, Kritik zu äußern.

    :mario: New 3DS XL + A9LH + Luma3DS
    :luigi: Wii U Premium + Haxchi + USBLGX
    :kirby: Switch + Atmosphère + Switchroot Android

  • Prinzipiell würde ich mir Remakes von Pokémon Diamant und Perl wünschen. Aber nur sofern Game Freak auch mehr Aufwand und Mühe in die Entwicklung dieser Spiele steckt. Ich bezweifle stark, dass die Pokémon-Hauptserie nächstes Jahr aussetzen wird, immerhin haben sich Pokémon Schwert und Schild hervorragend verkauft. Abgesehen davon ist das Aussetzen für ein Jahr kein Garant dafür, dass die nachfolgenden Spiele mehr den Erwartungen und Wünschen der Fans entsprechen. Stattdessen müsste man Änderungen im Entwicklungsprozess vornehmen und mehr auf das Feedback der Community eingehen. Ansonsten werden die Pokémon-Spiele, von denen jeder träumt, weiterhin einfach nur ein Traum bleiben.

  • Ich habs gewusst ich habe ebay auf gemacht und siehe da alles Shiny Pokemon perfekt Battle Ready!
    Schon gleich schrott gecheatet meine fresse hatte dann gleich kein bock mehr !


    und mit Pokemon Home sind alle tore für alle Zeiten offen.


    Was ich mich ärgere all die Zeit beim Shiny hunten...........

  • @Feindsender
    Das kann ich sehr gut nachvollziehen.
    Deswegen finde ich es ja so gut, dass die Entwickler den fairen Spielern wenigstens die Möglichkeit geben die Pokémon im Nachhinein mit Minzen uns Korken anzupassen, sodass diese den Cheatern in keinster Weise hinterherhängen.


    Ist wahrscheinlich die beste Lösung, da Game Freak dieses Problem nicht in den Griff bekommt.


    Einzig die Shinysuche dauert halt seine Zeit, aber da kann ich mir zumindest im Nachhinein sagen, dass es ein viel schöneres Gefühl ist, wenn man sich die Shinys selbst erarbeiten hat.


    Vor der Pension im Kreis fahren ist neben den Onlinekämpfen sowieso die einzige Beschäftigung, mit der man sich die Zeit bei dieser Gameplay-Gurke auch langfristig vertreiben kann. :rolleyes:

  • @nikothemaster


    Pokemon rot/blau machen mir auch Spaß, dennoch sind die Fortschritte in der Serie oft sehr gut gewesen.
    Wenn die Serie Rückschritte macht, kann man das also kritisieren und die Spiele machen wahrscheinlich denoch Spaß.


    Das geht aber heutzutage wohl nicht in das Gehirn einiger, da ist nur die schwarz/weisse Denke und jede Kritik ist gleichgesetzt mit Hass.

  • Vor der Pension im Kreis fahren ist neben den Onlinekämpfen sowieso die einzige Beschäftigung, mit der man sich die Zeit bei dieser Gameplay-Gurke auch langfristig vertreiben kann.

    Hahaha made my day danke für diese Perle :D


    Geht mir aber ähnlich, mich lockt mittlerweile weniger die story oder das gameplay, als vielmehr die zahllosen möglichkeiten die sich durch die enorm vielen exploits und glitches ergeben (ernsthaft ich kann mich seit rot/blau an keine Edition erinnern die soviel glitches hatte).
    Besonders die enormen erleichterungen die sich für zucht und training ergeben haben mich dazu getrieben, mich in der Bücherhalle auf die Wartelisten für Schwert und Schild setzen zu lassen.


    Das und die tatsäche das ich automatisierte eingaben ausprobieren möchte, denn da man sich ja momentan kaum sicher sein kann das man die pokis dann auch in künftige spiele übertragen kann, überlasse ich das monotone breeding dann lieber einem eingaben-automatisierer anstatt selbst viele hundert stunden vor dem bildschirm zu verbringen (wie ich es zuletzt in ultramond getan habe, nur um jetzt festzustellen das ich die früchte dieser langwierigen mühen nicht in die neue generation mitnehmen kann).
    Durch die Tatsache das hier Kontroller genutzt werden können, geht das bei der switch sogar relativ problemlos

    4 Mal editiert, zuletzt von Sloppy ()

  • Ich wünsche mir ein Remake zu Diamant und Perl. Gerne wieder mit Megaentwicklungen wie in ORAS. Es darf generell so werden wie ORAS.
    Was gäbe ich für ein Mega-Chelterrar oder Mega-Impoleon. :pikachu: :pikachu: :pikachu: :pikachu: :pikachu: :kirby: :kirby: :kirby: :kirby: :thumbup::thumbup::thumbup::thumbup:

    Einmal editiert, zuletzt von North Blue ()

  • Man kann ja unterschiedlicher Meinung darüber sein wie gut/schlecht Schwert und Schild ist, sich aber trotzdem einig darin dass es Luft nach oben gibt und man sich mehr Zeit für die Entwicklung nehmen müsste.

    Das Problem ist halt, wie sich die Leute das "Luft nach oben" vorstellen. Wenn du mal Revue passieren lässt, was alles in diese Jahr bezüglich der neuen Editionen alles kritisiert und gewünscht wurde, stellt sich halt auf lange Sicht die Frage ob man hier wirklich nur an der Qualität schrauben will, oder die Reihe Grund-fundamental ändern möchte das Quasi ein neues Spiel daraus wird.


    Und da wird es dann aber schwierig, weil es halt unterschiedliche Zielgruppen bzw Kerngruppen der Fanbase / Spielerschaft gibt. Sieh dir bspw. Pokemon Let's Go an: Im Vorfeld wurden zwei Dinge absolut kritisiert: Das es zu sehr entschlackt, aber auch das es zuviel anders & neu macht, und man bitte mit dem Hauptteil wieder ein klassisches und ordentliches Pokemon abliefert. Dieses Jahr meckern dafür die Innovations-Fetischisten. Im Prinzip kannst du es beiden Seiten, aber auch den dazwischen nie Recht machen, weil jeder eigene Bedürfnisse und Vorstellung hat. Und da kann dieses Argument "einigen wir uns das Luft nach oben besteht" ziemlich schnell verpufft.


    Ich mein man nehme andere Beispiele her: The Legend of Zelda, mit Breath of the Wild hat es einen unglaublichen Umschwung gehabt, war unglaublich gefeiert und erfolgreich, nur jeder Fan war halt mit dem Spiel auch nicht zufrieden. Die einen fehlten das klassische & Traditionelle, wie bspw. Dungeons und Itemsystem, andere wiederum hätten Zelda in eine andere Richtung gesehen die mehr Storylastig ist. Links Awakening, auch wenn es ein Remake ist, hat trotzdem sehr viele begeisterte Käufer gehabt und auch gezeigt: Das klassische Zelda-Konzept funktioniert heute noch. Nehmen wir mal an das sich die nächsten 10 Jahre Zelda auf Breath of the Wild aufbaut, dann behaupte ich mal ganz stark das es Leute gibt, die das alte Spielgefühl vermissen und dann müssen Indie-Spiele wiedereinmal aushelfen. Bei Final Fantasy gibt es ja eine nicht zu verachtene Gruppe an Leuten, die lieber wieder ein traditionelles FF haben würden mit Rundenbasierten Kämpfen usw, und weichen dafür dann in allerlei Spiele wie Bravely Default, Octopath etc aus. Und für mich, so stark ich auch Assassins Creed Odyssey finde, musste man hier wirklich gleich das Genre umkrempeln? Was tun um das klassische Spielgefühl wieder zu bekommen? Jetzt kann ich bei Ghosts of Tsushima ausweichen, damit ich wenigstens wieder was halbwegs ähnliches bekomme. Und bei Game of the Year 2018 God of War möchte ich erst gar nicht Anfangen.


    Da frage ich mich dann schon als Fan der Reihe, warum ich mir noch neue Ableger kaufen, wenn diese Spiele nicht mehr das sind, was für mich die Reihe erst so Großartig gemacht hat. Dann wiederum gibt es auch andere Beispiele, wie z.b. Resident Evil, wo mich das neueste Remake von den Socken gehaut hat, weil ich halt nie ein wirklicher Fan der klassischen fixen Kamera und Tank-Controls war.


    Im Endeffekt wird es immer ein subjektives Streitthema sein und man kanns eh nicht jeden Recht machen, auch bei Pokemon. Weil egal wie ein Teil der Welt im Netz über das Aktuelle Pokemon motzt, verkaufen tut es sich trotzdem gut, und wenn ich mal in meinem "echten" (also Real-Life und nicht irgendwelche random online dudes) Freunde / IRL Leute nach dem Spiel fragen, ist bis dato wirklich kein einziger dabei der das Spiel schrecklich fand, im Gegenteil, das Ding wird begeistert gesuchtet, selbst ein paar von denen die mit den letzten Teilen nicht soviel anfangen konnten. Also soviel Falsch kann ja GameFreak dann doch nicht gemacht haben. Das bei so einer großen und beliebten Franchise aber ein Teil der Community nicht glücklich ist, überrascht mich aber auch nicht, mich stört aber nur diese allgemein "faktische" Gehabe, als würde jede Kritik, jeder Aspekt denn man als Spiel sieht, tatsächlicher Fakt sein und eben nicht nur ein kleiner Blickwinkel von vielen (a.k.a. Meinung).

  • @TheLightningYu


    Erst mal Entschuldigung, falls ich hier nicht auf alles eingehen kann. Ich bin eigentlich auf der Arbeit, und für lange Texte habe ich hier nicht unbedingt die Zeit. Ich hoffe, ich kann mich trotzdem verständlich ausdrücken >.>.


    Es stimmt schon, das "Luft nach oben" kann man sehr unterschiedlich definieren. Ich liebe Gen 8 bisher, trotzdem denke ich nicht, dass Sw/Sh absolut perfekt sind. Ich glaube auch, dass du Recht hast wenn du sagst dass man es eben nicht allen Recht machen kann. Irgendjemand wird sich immer beschweren. Geschmäcker sind einfach zu unterschiedlich, um sich einig werden zu können. Trotzdem kann man darüber reden, die Sache ist nur wie man darüber redet
    Ich hab hier so viel Gehässiges gelesen, aber irgendwie von beiden Seiten. Muss das echt sein? Geht das nicht irgendwie ein wenig konstruktiver? Unterm Strich wird es an den Spielen nichts ändern worüber wir uns hier unterhalten, aber wenn sich hier Leute deswegen ankeifen ändert sich auch nix und nachher ärgern sich nur alle.


    Ein Fan der ständig Auflistungen bekommt warum die Spiele die er mag Mist sind, fühlt sich oft herabgesetzt. Und der Kritiker, der darauf nur die Antwort "Also mir machen die Spiele Spaß." fühlt sich nicht ernst genommen. Keine Garantie dafür dass es wirklich so ist, das sind auch nur Vermutungen.


    Sollte es hier nicht darum gehen, welche Zukunft man sich für Pokémon WÜNSCHEN würde? Es kann ja jeder andere Wünsche und Vorstellungen haben und Leute dürfen Sw/Sh ja auch blöd finden. Ich fand D/P blöd. Andere lieben es. Ist dann halt so.


    Ich mag es auch nicht, wenn man jeden Kritikpunkt als Fakt hinstellt. Ich sehe es nicht als Fakt dass D/P schlechte Spiele sind, nur weil ich sie nicht mag. Wahrscheinlich stört uns also genau das Gleiche.


    Wobei ich glaube dass falls es dazu noch etwas zu sagen gibt, eine PN die bessere Alternative wäre. Hier sollte es ja wirklich um das Thema "die Zukunft von Pokémon" gehen, nicht um die Probleme der Online-Community. Es ist ja auch nicht schön, wenn man hier schon wieder eine ausufernde Off-Topic Unterhaltung hat.

  • Naja, eigentlich sollte es weniger schwierig für ein "AAA"-Studio sein, ein optisch und technisch zeitgemäßes Spiel herauszubringen. Das Story- und Competitive-Spieler gleichermaßen anspricht.


    Ob Live-Action- oder rundenbasiertem Kampfsystem ist da auch erstmal zweitrangig. Solange es mal ein paar Quests gibt, weniger schlauchige Routen und allgemein mehr zu entdecken in der Welt.


    Und andere Studios bringen dafür ja auch gerne mal ne Stellenanzeige raus, woran ich mich bei Game Freak tatsächlich nicht erinnern kann.


    Alles in allem, meiner Meinung nach, weniger schwierig alles unter einen Hut zu bringen. Sie müssten nur wollen. ^^

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!