Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers – Informationswelle mit neuem Spielematerial und möglicher Namensänderung im Westen

  • Obwohl Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers bereits am 20.02.2020 in Japan für die Nintendo Switch erscheinen wird, müssen sich Fans in den westlichen Gefilden auch weiterhin auf die Bekanntgabe einer Veröffentlichung des Action-Rollenspieles gedulden. Während wir euch an Heiligabend die vielen spielbaren Charaktere aus Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers vorstellten, veröffentlichte Atlus eine Vielzahl an neuen Informationen und Spielematerial – inklusive des dritten Teils von Morgana’s Reisebericht sowie einem Trademark von SEGA, welcher auf den westlichen Spielenamen hindeuten könnte. Sämtliche Neuigkeiten zum Spiel haben wir nachfolgend für euch zusammengefasst:


    Morgana's Reisebericht #3 – Sapporo, die romantische Stadt

    • Sapporo ist eine romantische Stadt, welche für ihre wunderschönen und historischen Gebäude sowie dessen berühmten Quellen bekannt ist. Viele verbinden Sapporo aber auch mit der talentierten und beliebten Politikern Mariko Hyoudou. Ihre hervorragende Arbeit und der dadurch erarbeitete gute Ruf bei den Bewohnern strahlt dennoch eine ziemlich unnatürliche Atmosphäre aus.
    • Das Gefängnis von Sapporo erwartet die Phantom Thieves – eine schöne, aber auch traurige Welt, dessen Oberfläche mit einer dicken Schicht aus Eis bedeckt ist. In dem schwierigen Dungeon erwarten den Spieler bekannte Personas aus vorherigen Spielen, knifflige Stages, gigantische Wände aus Eis und sogar Snowboards.

    Trainiere deine Persona!

    • Persona können durch Kämpfe und im "Velvet Room" verbessert werden. Der Protagonist Joker besitzt die "Wild"-Fähigkeit und kann im Kampf zwischen mehreren Persona wechseln. Die einzigartige Fähigkeit erlaubt es euch, eure Gegner mit diesem strategischen Vorteil und mit Leichtigkeit aus dem Weg zu räumen. Für diese Fähigkeit und neuen Persona müsst ihr die Masken besiegter Schatten aufheben.
    • Der "Velvet Room" ist eine spezielle Location zwischen Bewusstsein und Unterbewusstsein, welche nur vom Protagonisten Joker betreten werden kann. In diesem Raum können aufgesammelte Persona verbessert und kombiniert werden. Dabei gibt es eine normale Fusion mit zwei Persona und eine erweitere Fusion mit drei Persona.
    • Durch das mehrmalige Fusionieren und den "Persona Points" – welche die Spieler in Kämpfen verdienen – können außerdem Bonuswerte für die Fähigkeiten der Persona freigeschaltet werden. Durch die seltenen "Skill Cards" können Persona komplett neue Fähigkeiten erlernen – von Angriffen bis zu einer Heilungsfähigkeit.


    Neues Spielematerial zu Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers


    In einigen der vergangenen News zum Spiel haben wir euch bereits einige der Gefängnisse aus Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers vorgestellt, in denen ihr euch durch unzählige Horden an verschiedenen Gegner kämpfen müsst. In einem kürzlich ausgestrahlten Livestream zeigte das japanische Videospielmagazin Dengeki PlayStation etwa 40-minütiges Spielematerial aus den Dungeons vom Shibuya Gefängnis und dem Sendai Gefängnis.


    Gespielt wurden mit den Charakteren Joker, Sophia, Ryuji Sakamoto, Ann Takamaki, Morgana und Yusuke Kitagawa. Die komplette Aufzeichnung des Livestreams könnt ihr euch im nachfolgenden Video anschauen – gefolgt von Spielematerial zu der Stadt Sapporo und dessen Gefängnis:




    Die "Experience Session" macht Halt in sechs japanischen Städten:


    Im Zuge der bevorstehenden Veröffentlichung kündigte Atlus mit der "Experience Session" eine Tour durch sechs verschiedene japanische Städte an. Besucher können in den sieben unterschiedlichen Locations Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers noch vor der Veröffentlichung anspielen und erhalten dafür diverse Sticker und Wallpaper für ihr Smartphone. Die Experience Session findet im Zeitraum vom 11.01.2020 bis zum 08.02.2020 statt und ist – unter anderem – in Niigata, Osaka und Tokyo anzutreffen.



    Trademark deutet auf eine Veröffentlichung im Westen und neuen Spielenamen hin:


    Zu guter Letzt ließ sich SEGA kürzlich ein neues Logo markenrechtlich schützen, welches einen neuen Spielenamen für Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers offenbarte. Statt dem (alt)bekannten Namen steht auf dem neuen Logo der Name "Persona 5 Strikers" – dies könnte durchaus auf eine baldige Ankündigung und Lokalisierung für den westlichen Raum hindeuten.


    Bereits in der Vergangenheit wurden die Spielenamen diverser Videospiele aus dem Persona-Universum für den westlichen Videospielmarkt – darunter Persona 4: The Ultimate in Mayonaka Arena als Persona 4: Arena und Persona 4: Arena Ultimax, welches in Japan unter dem Namen Persona 4: The Ultimax Ultra Suplex Hold erschienen ist. Es bleibt abzuwarten, ob das Trademark mit einer Veröffentlichung im Westen zusammenhängt. Wir halten euch dahingehend selbstverständlich auf dem Laufenden. So sieht das (neue) Logo aus dem Trademark aus:



    © SEGA, Koei Tecmo, Atlus


    Im dazugehörigen Spieleprofil habt ihr die Möglichkeit, alle bisher veröffentlichten Neuigkeiten zu Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers nachzulesen. Wie gefallen euch die bisher geteilten Informationen und vorgestellten Spielemechaniken vom kommenden Action-Rollenspiel?


    Quelle: Gematsu (1), (2), (3), (4), GoNintendo – Newsbild: Original-Artwork: © Atlus, SEGA, Koei Tecmo, Artwork-Komposition: © ntower

  • @Daniel Kania
    Hätte in dem Fall auch zu 100% mit ihr als DLC gerechnet. Das Game hat ja aber auch eine Story, da würde ich mir dann also auch ihre Inklusion wünschen, mit vertonten Szenen etc. Wenn das nicht kommt, dann würde mich das schon ziemlich nerven, weil's nicht wirklich in die große Timeline reinpasst. Stört mich auch bereits bei P5D. :bowser_cry:

  • @Pit93 Ich würde mich nicht als DEN Atlus-Experten bezeichnen, aber von der Persona 4-Ära weiß ich, dass die erweiterten Editionen der Hauptspiele meist die "volle Vision" der Entwickler einfangen. Auch wenn Atlus-Spiele schon einmal Jahre brauchen, um fertiggestellt zu werden, schafft es nicht immer alles rein, was angedacht war. Golden oder Royal verkörpern also das, was die Originalspiele schon hätten sein sollen – in gewisser Weise zumindest. Atlus wirbt ja auch schön damit, dass Golden/Royal das "True Ending" der jeweiligen Geschichte bietet. Ich würde also vorschlagen, man vergisst das Canon des Originals und lässt sich mit einer alternativen und noch umfangreicheren Erzählung berieseln. ALLES wird ja immerhin auch nicht anders sein.


    Mit Hyrule Warriors Legends kamen ja auch neue Charaktere hinzu, welche dann zusätzliche Story-Maps usw bekamen. Erst mit der Definitive Edition auf der Switch konnte man das ganze Paket da in schön genießen. Ich befürchte einen ähnlichen Fall bei Scramble, wobei Fire Emblem Warriors auch kein Special Treatment mehr bekam, also wer weiß? Vielleicht ist es selbst Koei Tecmo zu nischig. Einfach nicht zu viele Gedanken machen. :D

  • Ich würde mich nicht als DEN Atlus-Experten bezeichnen, aber von der Persona 4-Ära weiß ich, dass die erweiterten Editionen der Hauptspiele meist die "volle Vision" der Entwickler einfangen. Auch wenn Atlus-Spiele schon einmal Jahre brauchen, um fertiggestellt zu werden, schafft es nicht immer alles rein, was angedacht war. Golden oder Royal verkörpern also das, was die Originalspiele schon hätten sein sollen – in gewisser Weise zumindest. Atlus wirbt ja auch schön damit, dass Golden/Royal das "True Ending" der jeweiligen Geschichte bietet. Ich würde also vorschlagen, man vergisst das Canon des Originals und lässt sich mit einer alternativen und noch umfangreicheren Erzählung berieseln. ALLES wird ja immerhin auch nicht anders sein.

    Genau das ist ja das Problem. Ich freue mich extrem auf die "finale Vision" von P5, aber 2 der Spin-Offs dazu scheinen sich dieses Mal halt auf die "minderwertige" erste Version zu beziehen und nicht auf Royal, was bei vorigen Persona Spin-Offs eigentlich nicht der Fall war. ^^

    Einfach nicht zu viele Gedanken machen.

    Doch! Ich muss! Ist Persona! XD

  • auf persona 5 hätte ich mich sowas von gefreut. diesen müll brauche ich nicht. da habe ich dann auch keine lust auf joker in smash... da hat sich nintendo über den tisch ziehen lassen... :/

  • Zitat

    Statt dem (alt)bekannten Namen steht auf dem neuen Logo der Name "Persona 5 Strikers" – dies könnte durchaus auf eine baldige Ankündigung und Lokalisierung für den westlichen Raum hindeuten.

    Wenn das bedeutet, dass es deutsche Texte geben wird, dann kaufe ich es mir. Ansonsten nö,... für Halbgares gebe ich nicht einmal einen Cent aus.

  • Finde den Namen "Persona 5 Scramble: The Phantom Strikers" persönlich auch etwas zu aufgeblasen, daher hätte ich nichts gegen eine Namensänderung. :D Hätte aber auch nichts gegen den jetzigen Namen gehabt...

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!