Metro Redux erscheint kommenden Monat für Nintendo Switch

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Metro Redux erscheint kommenden Monat für Nintendo Switch

      Neu

      Nach allen Spekulationen aufgrund der kürzlich gelisteten Alterseinstufung auf der Webseite der PEGI (wir berichteten) ist es nun offiziell. Die ersten beiden Teile der atmosphärischen Shooter-Serie erscheinen mit Metro Redux kommenden Monat, am 28. Februar, für die Nintendo Switch. Das haben nun Publisher Deep Silver und Entwickler 4A Games per Ankündigungstrailer und Pressemitteilung verkündet. Beide Spiele werden sowohl physisch als auch digital angeboten. Im Nintendo eShop können die Titel einzeln erworben werden, während die physische Fassung als Collection auf einer 16-GB-Cardridge daherkommt. Weitere Informationen könnt ihr euch hier ansehen:

      Metro Redux:

      ApokalyptischerShooter erscheint im Februar 2020 für Nintendo Switch™

      Der weltweit erfolgreiche Horror der russischen Apokalypse in vollem Umfang immer und überall spielbar


      Liebe Medienpartner,

      Deep Silver und 4A Games kündigen Metro Redux an, dieultimative Kollektion der Definitive-Editions von Metro 2033 und Metro: Last Light. Metro Redux wurde direkt von 4AGames entwickelt und umfasst zwei Kampagnen, die zusammen ein episches Solo-Abenteuer ergeben. In Metro Redux tauchen Spieler in eine der eindrucksvollsten Spielwelten ab, die je erschaffen wurde und ab dem 28. Februar auch auf der Nintendo Switch zum Leben erweckt wird.
      Zusätzlich zu den beiden Kampagnen beinhaltet Metro Redux auch alle Metro:Last Light DLCs, die zehn Stunden an zusätzlichen Spielinhalten bieten. Spieler haben die Wahl zwischen zwei einzigartigen Spielstilen: Der „Survival“-Modus bietet eine langsame Horror-Survival-Erfahrung, während Spieler im „Spartan“-Modus auf die Kampffähigkeiten eines Rangers vertrauen können.Die Box-Version von Metro Redux umfasst zwei Spiele, inklusive der DLCs, auf einer 16 GB Cartridge. Weitere Downloads sind nicht erforderlich. Das Ranger-Cache-Vorbesteller-Pack, das bei ausgewählten Händlern verfügbar ist, beinhaltet ein Metro Redux Pin-Badge-Set, eine Game-Case-Hülle, eine doppelseitige Artwork-Innenseite, vier doppelseitige Kunstkarten und ein doppelseitiges A2-Poster. Im Nintendo eShop können sowohl Metro 2033 Redux als auch Metro: Last Light Redux einzeln erworben werden.

      Story:

      Im Jahr 2013 wurde die Welt von einem apokalyptischen Ereignis vernichtet. Fast die gesamte Menschheit wurde ausgelöscht, die Erdoberfläche wurde in eine verstrahlte Giftwüste verwandelt.
      Eine Handvoll Überlebender hat in den Tiefen der Moskauer U-Bahn Zuflucht gefunden, und für die menschliche Zivilisation ist ein neues dunkles Zeitalter angebrochen.
      Wir schreiben das Jahr 2033. Eine ganze Generation wurde im Untergrund geboren und ist dort aufgewachsen. Ihre belagerten Metro-Städte kämpfen ums Überleben – gegeneinander und gegen mutierte Schreckenskreaturen, die in der Außenwelt leben. Du schlüpfst in die Rolle von Artyom – geboren in den letzten Tagen vor dem Feuer, aber aufgewachsen im Untergrund. Nie zuvor hast du die Stadtgrenzen verlassen, doch ein verhängnisvolles Ereignis führt dich auf eine verzweifelte Mission ins Herz der Metro, um die Überreste der Menschheit vor einer schrecklichen Bedrohung zu warnen.
      Deine Reise führt dich von den vergessenen Katakomben unter der U-Bahn bis in die trostlose Einöde darüber, wo deine Taten über das Schicksal der Menschheit entscheiden werden. Aber was ist, wenn die wahre Bedrohung von innen kommt?

      Key Features:
      • Tauche in die Welt der Moskauer Metro ein – erlebe eine der atmosphärischsten Spielewelten aller Zeiten, jetzt erstmals auf Nintendo Switch™.
      • Stelle dich den Schrecken der russischen Apokalypse – schnapp dir deine Gasmaske und ein Arsenal von handgemachten Waffen, um dich gegen tödliche Mutanten, menschliche Gegner und die entsetzliche Umgebung selbst zu behaupten.
      • Zwei einzigartige Spielstile: „Spartaner" und „Überleben" – erlebe die Kampagne als puren Survival-Horror oder nutze die Kampffähigkeiten eines Sparta-Rangers in zwei einzigartigen Spielmodi.
      • Der legendäre Rangermodus kehrt zurück – bist du hart genug für den berüchtigten Rangermodus? Fehlende Bildschirmanzeigen, tödlichere Kämpfe und begrenzte Ressourcen machen diesen Modus zum ultimativen Spannungserlebnis.




      Freut ihr euch über die offizielle Ankündigung?

      Quelle: Koch Media-Pressemitteilung – Newsbild: © Buka Entertainment / Deep Silver
    • Neu

      @EdenGazier

      Exodus habe ich nie gespielt schon alleine wegen dieser pseudo-openworld.

      Wie Stalker auch, ist das Szenario interessant und unverbraucht...aber die schaffen es einfach nicht ein gutes Spiel draus zumachen...

      Von dem Müll "tue dies,tue das und ab zum nächsten tue dies tue das" bin ich weg.

      Man hätte ne coole openworld machen können, eigentlich das was Stalker sein wollte...aber sie können es nicht...Punkt.
    • Neu

      hab alle Metro Spiele mal ein paar Stunden angespielt aber bin jedes mal wieder draufgekommen, dass die nix für mich sind :notlikethis:


      NNID: Crimsmaster_3000
      Now playing:

      Final Fantasy VII
      Ring Fit Adventure


      Most Wanted:
      Spoiler anzeigen

      Persona 5 - The Royal
      Doom Eternal
      Cyberpunk 2077
      Last of Us 2
      Hollow Knight - Silksong
      Bayonetta 3
      Xenoblade Chronicles Definitive Edition
      Metroid Prime 4
    • Neu

      Kenne das zweite Spiel nicht... Deswegen wäre das sogar etwas für mich.
      Das Spiel lebt von der Atmosphäre. Man bewegt sich in einer dichten apokalyptischen Welt...
      Ich finde es klasse! Habe auch schon Sechs Metro Bücher gelesen...

      Es wurde der Preis 49,99 € geleakt... hoffe, dass der nicht stimmt...


      Nintendo Switch Freundescode: SW 0787-6349-8096
    • Neu

      @Muki Metro Exodus hat wohl die spannendste Post Apocalyptische Open World seit langem. Viele Dinge passieren ohne sie vorauszuahnen, es gibt viel zu erkunden usw. Hast du das Spiel gespielt?

      Ich meine Meinungen können sich unterscheiden, aber was soll denn eine Open World liefern damit es dich zufrieden stellt? Was hat Stalker besser gemacht?

      @topic tolle Atmosphärische Spiele. Empfehle sie russische Sprachausgabe wenn man dieser Fähig ist, ansonsten mit Untertitel. Metro ist meine absolute Lieblingsspielreihe.

      Hoffentlich wird das Spiel nicht zu teuer.

      @bartu wenn es wirklich so teuer wird, werde ich wohl warten bis es auf die 20-30€ fällt. Habe beide spiele schon auf der PS4, würde sie aber gerne im Handheld zum 9. Mal durchspielen lmao
    • Neu

      @Geit_de

      zwei Spiele die ich schon umsonst auf dem PC bekommen habe :)

      50€ ist zu teuer selbst für die NSW Only Zocker glaubt mir es ist kein Überflieger und nein die Atmosphäre ist auch nicht sonderlich gut gealtert.

      Also ich will das nicht Madrig machen. Wer will soll kaufen. Aber es sind keine Spiele die sonderlich sehr gut waren.

      also ich würde ein Fallout oder Stalker immer den beiden Mittelklasse Spielen bevorzugen
    • Neu

      Zitat von EdenGazier:

      zwei Spiele die ich schon umsonst auf dem PC bekommen habe

      50€ ist zu teuer selbst für die NSW Only Zocker glaubt mir es ist kein Überflieger und nein die Atmosphäre ist auch nicht sonderlich gut gealtert.

      Das eine hat aber mit dem anderen nichts zu tun. Ich muss mein neues Auto auch bezahlen, wenn mein Nachbar eins gewonnen hat. Soll die Firma die kosten einstecken und das Spiel für Lau als Download verteilen?

      Den Preis legt immer noch der Anbieter fest und eine Portierung kostet auch eine Menge Geld. Das ist nicht mal eben so gemacht, wie viele hier anscheinend immer noch denken.

      Wenn es nach dem Preis geht, dann dürftest du dir sowieso kein non AAA Spiel kaufen, weil es woanders immer billiger geht.

      Wenn der Anbieter einen Preis festlegt, dann ist es seine Sache. Ist er zu hoch, dann muss er reduzieren. Kaufen die Leute wie blöd, dann macht er alles richtig. Die gleiche Diskussion gibt es auch immer wieder bei Apple Produkten. Dort heißt es auch immer "viel zu teuer". Aber sie verkaufen und machen Millionengewinne. Warum sollten sie den Preis also reduzieren?

      Der Kunde entscheidet über den kauf und steuert damit indirekt auch den Preis.