N64-Themenwoche // Spezial: Der Sprung in die Freiheit – wie Super Mario 64 die Welt der Videospiele revolutionierte

  • Und weiter geht es mit unserer ultrageilen N64-Themenwoche! Jetzt wird es höchste Zeit, dass wir uns mit dem Spiel beschäftigen, das wie kein zweites symbolisch für die Ära des Nintendo 64 steht: Super Mario 64! Marios erster Ausflug in die dritte Dimension war direkt zur Veröffentlichung der Konsole erhältlich und begeistert bis heute unzählige Spieler, sei es im Original, in einer der Virtual Console-Neuauflagen oder in der erweiterten Version für den Nintendo DS. Reisen wir also zurück in der Zeit und schauen uns an, warum Super Mario 64 nicht einfach nur ein gutes Spiel, sondern geradezu revolutionär war.


    Hier geht es zum Spezial!


    Wir wünschen euch viel Spaß beim Lesen!


    Seid ihr auch Fans von Super Mario 64? Habt ihr euch von diesem Abenteuer schon auf dem Nintendo 64 begeistern lassen, es später nachgeholt oder sogar bis heute komplett verpasst? Wir freuen uns auf eure Kommentare!


    Newsbild: © Nintendo

  • Ein echt tolles Game!



    (Aber dieser Schatten von der Virtual Console bei den ganzen N64 Spielen ist unerträglich :/ Da kommen die knackigen bunten Farben gar nicht mehr zur Geltung - dann doch lieber das Original rausholen ^^ )

  • Eon so großartiges Spiel damals wid heute. Die Eröffnung im Schloßgarten, wo man erstmal entspannt alle Moves ausprobiert....


    Es war so ein tolles Gefühl... die Musik ist heute noch in meinen Ohren und ich spiele den Titel noch öfter.

    Ich liebe Retrogaming auf SNES, Mega Drive und N64. Wer noch?

    Lasst uns Spielen. Denn es macht Spaß! :*

  • Gutes Special. ich fände es ja super, wenn Nintendo in irgend ner Kiste noch Super Mario 64 DD rumliegen hat, es zuende entwickelt und als eshop-Titel bringt.


    Super Mario 64 ist und bleibt für mich das beste Mario, auch weil Odyssey und Galaxy sich manchmal in Details und unnötigen Spielereien verloren, während 64 am Stück durchgespielt werden konnte und, im Gegensatz zu den genannten, meiner Meinung nach, auch keine schwache Füll-Welt drin hatte.


    Das es auch vorher schon 3D Jump and Runs gab, ist bekannt, aber Super Mario 64 hat sie quasi populär gemacht. Ich wage sogar zu behaupten, ohne ein Super Mario 64 hätte es weder ein Banjo Kazooie, noch ein Rayman 2 gegeben.

    Life is a Game.

  • Aus damaliger Sicht war es beeindruckend, aber heutzutage würde ich jeden 3D-Mario-Ableger lieber spielen, abgesehen von Sunshine natürlich.
    :dk:
    Und ich habe den DS-Teil schon sehr früh gespielt, an fehlender Nostalgie kann es also auch nicht liegen... Ich denke, es ist für mich einfach nicht sooo besonders, wie für viele, einfach weil ich diesen Wechsel von 2D auf 3D nicht live miterlebt habe. Ich kann aber schon verstehen, wenn man das Spiel dafür schätzt, dass es so ein gutes 3D-Spiel ganz am Anfang der 3D-Ära schon war und dafür respektiere ich das Spiel natürlich auch.

  • Etwas womit ich komischerweise nichts anfangen kann. Aus meinem Bekanntenkreis besitzte nur einer das Spiel.


    Paar mal (untereinander gezählt) für einen Tag mal aus der Videothek geliehen, aber da wurde keiner warm mit. Wurde auch nur genommen, da anderes vergriffen war ||


    Mit dem Remake auf den NDS sogar noch schlimmer. Angemacht, "fast der gleiche Sch***", ausgemacht, weggeben.


    Aus rein persönlicher Sicht ist es der schlechteste Teil mit Abstand zu Mario Bros. - das machte wenigstens zu zweit Spaß

  • Ich weiss noch wie Ich als Kind ewig im Start Screen Marios Nase und Ohren Langgezogen habe :D
    Das war einfach nur Episch. Heutzutage vielleicht nichtmehr, aber damals wars einfach zu Geil.

    ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★ |██| ★

  • Die möglichkeiten in diesem Spiel waren schon toll... das unterwasser mit dem dynamischen sound... die Eisrutschbahn... aber gegen Ende hat mich das Spiel irgendwie verloren... da waren irgendwelche Schalter zu drücken, mit irgendwelchen Plattformen die man unter Wasser erreichen musste, damit man drinnen irgendwie mit mner Plattform hochfahren kann... hab ich nie geschafft und somit das Ende nie gesehen...


    und das, obwohl ich the lost levels eigentlich ziemlich problemlos durchgespielt habe.

  • Ich habe damals das remake für den DS gespielt und fand es super. Da ich das Original nie gespielt habe würde ich mich sehr über ein Remake oder eine Veröffentlichung von N64 Spielen über Nintendo Switch Online freuen.

    It's a me, Mario. :mariov:

  • Ich kann mich noch an Weihnachten '96 erinnern. Mario war ganz großes Kino und wurde von uns (mir und meinem Bruder) abwechselnd gezockt. Ein großartiges Spielerlebnis, das mMn nur von Banjo-Kazooie in sachen 3d-J'n'R übertroffen wurde.

  • Toller Artikel.
    Für mich immer noch das beste 3D Jump'n Run, Mario 64 kann einfach einen solchen "Flow" erzeugen, bei keinem anderen Titel kann man so gut die Manöver miteinander verknüpfen. Die geniale Spielemechanik zeigt sich alleine dadurch, dass die Speerunner-Szene noch heute zu den aktivsten Communities zählt.


    Soviele tolle Ideen - wir haben einen Stick, lass uns die Spieler gleich im Startbildschirm damit rumspielen. Wir haben eine Kamera - lasst sie uns durch Lakitu visualisieren, da es sowas in der Form noch nie gab und soviele weitere Beispiele für durchdachtes Gameplay. Alleine Bob-Ombs Bombenberg zeigte, wie ein erstes Level aussehen muss. Es ist wirklich kaum fassbar, wieviele Standards dieses Spiel gesetzt hat. Alleine Zelda OOT kann da wohl noch mithalten.

  • Ich finde das Spiel für ein 1996 releastes Spiel noch sehr spielenswert, aber nach heutigen Maßstäben sind mir die Kamera, die Steuerung und einige Aufgaben ein Graus.


    Als Kind eines meiner Lieblingsspiele, aber auch schon für damalige Verhältnisse teilweise sehr frustig.


    Das ist wie bei Sunshine mit der Wassermelonen-Aufgabe und anderen. Da vergeht einem einfach die Lust.


    Ich würde mich EXTREM über ein Mario 64 und Mario Sunshine Remake freuen.


    Und dann bitte noch Ocarina of Time hinterher.

  • Ich erinnere mich noch, wie ich das erste mal mit Mario durch die Gegend hüpfen konnte.
    Es war beim Einkauf mit meiner Mutter damals und in dem Geschäft war in der Elektronikabteilung
    ein N64 zum probieren aufgestellt und natürlich war Super Mario 64 im Modulschacht.
    Es war schon eine gewisse Umstellung in so ziemlich jede Richtung springen zu können
    und sich erstmal daran zu gewöhnen, wie man springen muss, da man die Abstände zuerst mal
    abschätzen lernen musste. Danach ging es dann aber super flüssig von der Hand, wenn man dann
    im Flow war. Ich erinnere mich auch gern an die zig verschiedenen Animationen, die Mario hatte,
    je nachdem wie stark der Analog-Stick gedrückt hatte. So viele gab es glaub ich in keinem anderen
    danach.

  • Natürlich ist Super Mario 64 eine technische Revolution; dennoch ist es grafikmässig der Zeit hinterher. Denn die Grafik hat sich weiterentwickelt und für heutige Verhältnisse ist Super Mario 64 nur noch Nostalgie. Sprich Erinnerung an diese technische Revolution.


    Aber genau aufgrund dieser Erinnerung würde ich gerne Super Mario 64 auf der Switch spielen.


    Wobei man von Super Mario 64 auch irgendwann mal eine HD Version rausbringen könnte.
    Dies ist aber erst mal nicht so wichtig. Wenn es schon mal Super Mario 64 für die Switch gibt reicht es schon. Hier wäre eine Retail Fassung auch noch mal schön.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!