Trotz neuer Konsolengeneration – Portierungsexperten von Engine Software glauben an weiteren Erfolg der Nintendo Switch

  • In einem Interview mit Nintendo Everything hat sich Ruud van de Moosdijk, Vizepräsident von Engine Software, ausgiebig zu den technischen Möglichkeiten und Herausforderungen der Nintendo Switch geäußert. Engine Software hat sich als erfolgreiches Portierungsstudio einen Namen gemacht und ist für die Umsetzung zahlreicher Third-Party-Titel auf Nintendos Hybridkonsole verantwortlich. Hierzu zählen insbesondere Ni no Kuni: Der Fluch der Weißen Königin und The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel III, das voraussichtlich noch im ersten Halbjahr 2020 für die Nintendo Switch erscheinen wird.


    Van de Moodsijk geht im Interview auf mehrere Aspekte ein. So seien Entwickler zwar mit der Tatsache konfrontiert, dass die Nintendo Switch von der reinen Leistung her die schwächste aktuelle Plattform sei. Gleichzeitig biete Nintendo Entwicklern aber ausgezeichnete Entwicklungstools an, um Spiele für die Nintendo Switch anzupassen. Dadurch sei es relativ einfach möglich, Spiele auf die Plattform zu bringen, die ursprünglich gar nicht dafür konzipiert wurden. Eine besondere Herausforderung stelle für Entwickler dar, dass die Nintendo Switch auf Module als physisches Speichermedium setzt. Da die Kosten für die Produktion von Modulen exponentiell mit der Speichergröße steigen, müsse man frühzeitig in der Entwicklungsphase darauf achten, die Größe der ROMs zu begrenzen. Sonst könne die Produktion einer physischen Fassung zu teuer werden. Im Fall von Ni no Kuni sei es dem Team beispielsweise gelungen, die Größe des Spiels von ca. 20 Gigabyte auf knapp sechs Gigabyte zu reduzieren.


    Angesichts der bevorstehenden Konkurrenz durch die PlayStation 5 und die Xbox Series X, die beide zum Ende des Jahres erscheinen sollen, wurde van de Moodsijk auch nach der weiteren Entwicklung der Nintendo Switch gefragt. Nintendo kann seiner Meinung nach gelassen auf die bevorstehenden Veröffentlichungen von Sony und Microsoft blicken. Wie schon die Wii, besetze die Nintendo Switch durch ihre Funktionen eine spezielle Marktnische, die man Nintendo nicht mit reiner Rechenleistung oder mehr Speicher streitig machen könne. Gemeint ist hiermit wohl vor allem die Möglichkeit, Titel auch unterwegs spielen zu können, was ein entscheidender Vorteil der Nintendo Switch gegenüber rein stationären Konsolen ist.


    Das Interview gibt spannende Einblicke in die Entwicklungsarbeit mit der Nintendo Switch. Wie wird sich der Release der nächsten Konsolengeneration eurer Meinung nach auf Nintendos Hybridkonsole auswirken?


    Quelle: Nintendo Everything - Newsbild: © Bandai Namco Entertainment

  • Gerade der letzte Absatz beschreibt in meinen Augen perfekt, warum es Nintendo schafft (trotz deutlich unterlegener Hardware) sich immer wieder gegen MS und Sony behaupten zu können.
    Deswegen sehe ich auch keinen Sinn zusätzlichen finanziellen Aufwand zu betreiben um eine mögliche Pro Version auf biegen und brechen zu etablieren (wenn es denn so kommen sollte).

  • Ich denke der Erfolg der Switch steht außer Frage. Jedoch habe ich so meine Zweifel, wenn in einem oder zwei Jahren Cross Gen Titel nicht mehr erscheinen, ob die Switch dann noch viele Third Party Ports abseits von japanischen Studios bekommt.

  • "Gemeint ist hiermit wohl vor allem die Möglichkeit, Titel auch unterwegs spielen zu können, was ein entscheidender Vorteil der Nintendo Switch gegenüber rein stationären Konsolen ist."


    Genau deshalb glaube ich auch, dass die Switch auch weiterhin erfolgreich bleiben wird. Nicht nur unterwegs, sondern auch Zuhause kann ich selber bestimmen wo ich spielen möchte, ähnlich wie bei einem Tablet oder Smartphone, allerdings mit der entschieden besseren Spielerfahrung und Titeln. Alle Familienmitglieder besitzen bei uns eine Switch - das gab es bisher noch nicht (der DS/3DS hätte es fast geschafft).

  • Glaube auch nicht, dass die PS5 und die neue XBOX der Switch den Erfolg in den Ausmaßen streitig machen werden, wie es einige aktuell vermuten... Selbst wenn jemand in dieser Generation eine Konsole mit viel Power wollte, der hat vermutlich nicht zur Switch gegriffen. Ich denke, für die Switch ändert sich durch den Generationswechsel nicht viel.

  • Weiss gar nicht wo das immer herkommt wenn die Neue Genration von Konsolen aufm Markt kommt das gleich die Vergangenheit untergeht? Wird wohl Panik Hexerei aus Sozialen Forum sein?


    So läuft es jährlich aufm PC markt! lol

  • Sehe das sehr ähnlich wie @Lycanroc: Die Switch bleibt leistungsmäßig die schwächste und die einzige portable Konsole (3DS außen vor). Es ändert sich im Prinzip nichts.


    Unabhängig davon wie groß der technische Vorsprung der neuen Konsolen ist, große Spiele haben schon immer spezielle Anpassungen benötigt, und Indies haben oft die Switch als Lead-Plattform.


    Wenn die Switch auch im nächsten Jahr weiterhin erfolgreich ist, wird der Spielenachschub unverändert weitergehen.

  • @era1Ne


    Das haben wir aktuell schon kaum.


    @Lecce
    Da bin ich ganz anderer Meinung. Das Pro koexistieren kann ohne, Exklusivität sieht man sehr gut bei Sony und MS und ja ich bin Froh das es die gibt. So was ähnliches wünsch ich auch von Nintendo


    ohne Limitierung und Dynamische Veränderungen
    Quasi echte 1080p sollte das mindeste im Jahr 2020 sein

  • Passender könnte die Meldung nicht sein... Bin gerade am Packen, weil ich nen Kumpel für ein paar Tage besuche und der wohnt am anderen Ende von Deutschland. Wir wollen Ghost Recon Breakpoint im Koop andaddeln und ich hab gerade meine Xbox One (quasi day one gekauft) in den Rucksack gestopft... ich kotze!


    Vor ein paar Wochen mal mit Switch + Dock verreist... Das ist ein Gedicht, vor allem dann im Zug nochmal die Switch im Handheld rausgeholt und entspannt weitergezockt <3 Für mich auch noch unfassbar wichtig, dass man mit nem Knopfdruck in den Standby gehen kann und das Spiel an jeder Stelle ohne ernsthaften Speicherpunkt weiterspielen kann.


    Da ist Nintendo noch auf Jahre konkurrenzlos

  • Natürlich sagen "Portierungsexperten" sowas. Das ist ja auch deren Job, Spiele so anzupassen damit sie für die Switch funktionieren. Die Switch wird dennoch früher oder später in die Röhre schauen und Spiele werden noch schlimmer aussehen als The Switcher wenn sie weiterhin portiert werden (wollen) oder nur Indies / low Budget Produktionen sein.
    Mal schauen wie der 1st Party Support sein wird, aber da ich Nintendo kenne wird es dort kaum was geben.

  • @Teladon


    Problem ist nur... auf der Switch gibt es kein "Ghost Recon Breakpoint" usw...
    Und das ist es, was viele trotzdem zu PS und XB hinbewegt...


    Ich liebe meine Switch. Nur wäre es toll auch die brandaktuellen Trends zu spielen. ...in hübsch



    Nintendo Switch Freundescode: SW 0787-6349-8096

  • So lange die Spiele stimmen, die auf der Switch kommen wie Mario, Metroid oder Zelda und neue Franchises begeistern können wie Ring Fit etc so lange wird auch Nintendo auch nicht plötzlich untergehen, denn die Leute entscheiden sich bewusst für die Switch und nur weil sie sich für die Switch entscheiden entscheiden sie sich nicht gegen die Next Gen bzw. umgekehrt. Der wahre Kampf ist zwischen Sony und MS.

  • Habe jetzt seit ein paar Wochen eine Nintendo Switch (2- 3 Wochen). Und eigentlich spiele ich lieber am Fernseher, aber in den letzten Wochen blieb der Fernseher aus.
    Bevorzugt mit der Switch im Handheld-Modus auf der Couch gespielt oder im Tisch-Modus kooperativ bei Freunden.
    (Habe mir für den Handheld-Modus eine extra Hülle gekauft, damit die Switch etwas angenehmer in der Hand liegt sowie für den Tisch-Modus eine zusätzliche Halterung für bessere Stabilität)


    Kann daher meinen Vorrednern nur zustimmen @Lecce @Caramarc@Teladon

  • Die Switch wird weiterhin erfolgreich bleiben da bin ich von überzeugt. Trotz Nintendos hoher Innovationskunst wünschte ich doch des öfteren das sie sich generell mehr auf die Rechenleistung bzw. die technische Komponente fokussieren würden.
    Ich meine generell mehr Speicher und auch gerne eine 4K Auflösung, mehr Geschwindigkeit usw.


    Ich meine wie geil wäre es Ocarina of Time, Twilight Princess, Breath of the Wild usw. in 4K Auflösung spielen zu dürfen.
    Auf Youtube gibt es Fanvideos von beispielsweise Ocarina of Time in 4K Auflösung. Das sieht so mega aus und macht mega Bock es so spielen zu können.


    Nintendo könnte sich in diese Richtung auch mal mehr bemühen.

  • @Lecce
    Da bin ich ganz anderer Meinung. Das Pro koexistieren kann ohne, Exklusivität sieht man sehr gut bei Sony und MS und ja ich bin Froh das es die gibt. So was ähnliches wünsch ich auch von Nintendo


    ohne Limitierung und Dynamische Veränderungen
    Quasi echte 1080p sollte das mindeste im Jahr 2020 sein

    Die Pro Versionen der PS und Xbox waren eine Reaktion auf den immer stärker werdenden Trend der 4K Auflösung.
    Da auch viele TV's irgendwann die 4K Auflösung als Standard hatten, war es eine angemessene Reaktion und bot zudem die Option für mehr FPS statt besserer Optik.


    Ich weiß nicht wie es sich generell mit den hauseigenen Titeln von Nintendo verhält aber die die ich gespielt habe, liefen butterweich sodass mehr FPS gar nicht notwendig wären.
    Die Titel die von einer Pro Version am Meisten profitieren würden, wären Titel wie The Witcher, die auf allen anderen Systemen deutlich besser aussehen und geschmeidiger laufen als auf einer Switch (Pro).
    Beim größten Vorteil der Switch, den Handheldmodus, würde man wahrscheinlich eh wenig von einer verbesserten Optik erkennen können.

  • @bartu


    ja, das ist dann eben auch der Grund, warum ich meine Xbox doch noch einpacken muss. Wenn da mit ner Pro-Variante nachgebessert wird und die Third Party Entwickler etwas weniger eitel wären was das Aussehen ihrer Games betrifft hätte man gute Chancen, noch deutlich mehr Marktanteile zu bekommen. (dafür müsste Online allerdings auch noch EINIGES seitens Nintendo passieren)

  • Die Switch wird dank First und Second Party Spielen auch weiterhin erfolgreich bleiben.
    Aber bei der Aussage von diesem Herren, frage ich mich wirklich, ob er ernsthaft glaubt, ein Spiel wie z.B. Cyperpunk auf der Switch laufen sollte. Es würde mich nicht wundern wenn selbst die Vanillaversionen PS4 und Xbox One bei dem Spiel aus dem letzten Loch pfeifen und Probleme mit der Performance bekommen.

    Einmal hat Nintendo der Welt erklärt

    „Nur ich allein bin der Herr!“

    Ich dulde keine Götter neben mir

    Du sollst immer nur mich verehren

    Sprich meinen Namen nicht unnütz aus

    Spiele sechs Tage lass den siebten dann aus

    Ich schuf das Gameplay und die Innovation und auch noch mehr

    Einmal in der Woche dankst du mir dafür

    Ehre meine Spiele damit du lange lebst

    Auf der Konsole die dein Herr dir gibt.

  • Haltet mich für verrückt, für mich ist die Gen so gut wie geschwätzt. Ich kann mir einfach beim besten Willen nicht vorstellen das mich außer Xenoblade Chronicles Definitive Edition, Metroid Prime 4, No More Heroes 3 und Bayonetta 3 noch irgendwas von hocker hauen wird.
    Ein Project Zero evtl noch aber mehr wird es glaub nicht werden.

  • Es ist mal kein Abbruch in Sicht. Sollte es wider Erwarten zu ner plötzlichen Verkaufsflaute kommen, bleibt Nintendo immer noch die Möglichkeit, einen Nachfolger relativ zeitnah (2022) zu veröffentlichen, der dann wiederum technisch näher an ps5/x series dran sein wird.
    Ich glaube aber, dass Nintendo mit der Switch noch einigen Erfolg verbuchen wird und erst mal ein leistungsstärkeres Modell rausbringt, das wie ne ps pro funktioniert.
    D.h., dass alle Spiele auch auf der normalen switch und der lite problemlos funktionieren, es aber bessere Auflösung, höheren Detailgrad, höheree/stabilere Framerate gibt.

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!