Liberated: Deshalb zieht der Entwickler die Nintendo Switch den anderen Konsolen vor

  • Zuletzt machte das Cyberpunk-Noir-Abenteuer Liberated während der Indie World-Präsentation zu Beginn des letzten Monats mit einem Trailer auf sich aufmerksam (wir berichteten). Während ein konkretes Erscheinungsdatum weiterhin aussteht, haben sich Creative Director Marek Czerniak und Producer Konrad Wałkuski gegenüber Nintendo Life zu der Plattformauswahl geäußert. Denn neben einer Veröffentlichung auf dem PC erscheint das Spiel zeitexklusiv für die Nintendo Switch.


    Man ist der Meinung, dass sich die Nintendo Switch besonders für den angestrebten Comic-Stil eigne, da man sie wie das Vorbild unterwegs mitnehmen oder sich ganz gemütlich daheim damit beschäftigen kann. Der wichtigste Grund sei allerdings, dass bei jeder Vorführung des Spiels zuverlässig die Frage aufgekommen sei, ob denn Liberated für die Nintendo Switch komme, denn das sei die Art und Weise, wie man diesen Titel spielen wolle.


    Das fand bei den Entwicklern von Atomic Wolf Gehör, und so habe man laut deren Aussage den eigenen Fokus auf Nintendos Hybridkonsole gerichtet und sich um eine Kooperation mit dem Unternehmen hinter der Plattform bemüht. Mit Nintendo habe man sich einen tollen Partner mit ins Boot geholt, so die beiden. Vor allem für einen Indie-Entwickler mit begrenzten Ressourcen seien die Geschäftsbeziehung und die Unterstützung vonseiten Nintendo ziemlich hilfreich, nicht zuletzt aufgrund der vergangenen Indie World-Präsentation, welche für zusätzliche Präsenz innerhalb der Spielelandschaft gesorgt habe.



    Liberated soll noch dieses Jahr erscheinen. Freut ihr euch auf den Titel?


    Quelle: Nintendo Life – Newsbild: © Walkabout Games

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!