Nintendo weiterhin auf Erfolgskurs – Nintendo Switch-Konsole erfolgreicher als im Vorjahr

  • Im Rahmen der Quartalsergebnisse hat Nintendo erneut die neuesten Umsätze und Gewinne bekannt gegeben. Besonders interessant sind die aktuellen Zahlen, die nun auch das aktuelle Weihnachtsgeschäft beinhalten. So fuhr Nintendo vom April 2019 bis Dezember 2019 einen riesigen Nettogewinn von 1,64 Milliarden Euro ein, dies sind 16,4 % mehr als im gleichen Zeitraum im Jahr 2018 (1,41 Milliarden Euro). Im Folgenden seht ihr die genauen Zahlen bezogen auf den Zeitraum der drei Quartale des aktuellen Fiskaljahres vom April 2019 bis Dezember 2019.


    Nettoumsatz

    • 1,02 Billionen Yen
    • 8,51 Milliarden Euro
    • gegenüber dem Vorjahr: +2,5 %

    Operatives Ergebnis

    • 262,93 Milliarden Yen
    • 2,19 Milliarden Euro
    • gegenüber dem Vorjahr: +19,5 %

    Gewinn vor Steuern

    • 273,84 Milliarden Yen
    • 2,28 Milliarden Euro
    • gegenüber dem Vorjahr: +14,0 %

    Nettogewinn

    • 196,39 Milliarden Yen
    • 1,64 Milliarden Euro
    • gegenüber dem Vorjahr: +16,4 %

    Im September erschien die Nintendo Switch Lite, welche sich bereits 5,19 Millionen Mal verkaufen konnte und somit Nintendo ordentlich im Weihnachtsgeschäft ausgeholfen hat. So knackte man bereits die Marke von 50 Millionen Nintendo Switch-Konsolen und konnte schon wie im Jahr zuvor die Konsolen-Verkaufszahlen weiter erhöhen.


    Besonders bemerkenswert sind die Verkaufszahlen von Pokémon Schwert und Pokémon Schild. Beide Spiele haben sich in weniger als zwei Monaten insgesamt 16,06 Millionen Mal verkauft. So gibt es mittlerweile 21 Spiele auf der Nintendo Switch, welche sich mehr als eine Million Mal verkaufen konnten. Mit dem Start der Nintendo Switch in China erwartet Nintendo weiterhin erfolgreiche Absatzzahlen in den nächsten Monaten und Jahren.


    Im Gegensatz dazu geht es dem Nintendo 3DS nicht mehr besonders gut, denn die Hardware-Umsätze brechen im Vergleich zum letzten Jahr um 73 % weiter ein (0,62 Millionen Einheiten). Auch die Spiele verkaufen sich immer schlechter, denn mit 4,1 Millionen Spielen hat Nintendo 63 % weniger als im Vorjahr verkauft. Einen Kommentar zur Handheld-Konsole gab es bislang noch nicht.


    Blickt man auf das digitale Geschäft, so kann Nintendo im Zeitraum von April 2019 bis Dezember 2019 mit 124,9 Milliarden Yen (1,04 Milliarden Euro) das Geschäft weiter ausbauen und verdient so 48,3 % mehr als im Vorjahr. Auch im Mobilgeschäft konnte Nintendo dank Mario Kart Tour 10,6 % mehr Einnahmen erzielen als im Jahr zuvor (36,9 Milliarden Yen, 307,83 Millionen Euro).


    Im Blick auf das zukünftige Jahr verspricht Nintendo weitere Software-Ankündigungen von neuen Spielen, die das Spieleportfolio weiter erweitern sollen. In der Zukunft möchte man die Spieler allerdings durch neue Inhalte dazu mobilisieren die eigenen bereits veröffentlichten iOS- und Android-Apps weiterhin zu spielen.


    Verdienter Erfolg für Nintendo? Was denkt ihr?


    Quelle: Nintendo – Newsbild: Foto: © ntower

  • der Switch geht es gut mit ihren 17,75mio verkauften Konsolen und die 20mio sollte man locker erreichen mit AC


    In unter 3 Jahren schon bei 52,48mio zu sein ist echt stark und man wird im nächsten Quartal sehr nah an die 55mio ran kommen

  • Besonders bemerkenswert sind die Verkaufszahlen von Pokémon Schwert und Pokémon Schild. Beide Spiele haben sich in weniger als zwei Monaten insgesamt 16,06 Millionen Mal verkauft.

    Das ist schon echt eine Hausnummer. Respekt (ohne eine Diskussion über die Spiele lsotreten zu wollen).


    Jetzt kommt auch noch der Switch Start in China dazu...
    2020 wird für Nintendo sicherlich auch kein mageres Jahr werden.

  • Und genau das macht mir Angst.


    Hab so das Gefühl Nintendo denkt jetzt wieder ist Alles in Ordnung und kommen mit irgendwas Neuem um die Ecke (Hardware), was die Besitzer einer normalen Switch wieder alt aussehen lässt.

  • auf jeden Fall verdient, letztes Jahr war wirklich schon fast krank was da alles an exklusiven Megakrachern für Switch rauskam, davon kann ich noch immer locker bis Mitte des Jahres zehren


    und auch wenn ich gar nicht mehr mobil spiele, das Konzept ist wirklich genial... und die Optik ist imo auch ausreichend, wenn ich mir beispielsweise die Nintendo-eigenen Games wie Mario Odyssey oder Luigis Mansion 3 anschaue, die eine zauberhafte saubere Optik bieten

  • Da Nintendo auch am Aktienmarkt vertreten ist, werden Sie grundsätzlich versuchen Umsatzzahlen und Gewinne zu erhöhen.


    Ein "ausruhen" würden die größten Anteilseigner ganz schnell abstrafen und das könnte sich wahrscheinlich auch kein Nintendo leisten.

  • Letztes Jahr wurde noch eine Preissenkung erwartet und gefordert *hust*


    Nintendo muss mit neuer qualitativer Software kommen und dann wird auch 2020/2021 sehr gut laufen. Schön zu sehen, dass die Zahlen ansteigend sind und jetzt mit Animal Crossing oder den kommenden Spielen wird man definitiv Erfolge haben, wenn man dann noch Zelda, Metroid und weitere Mario Spiele in Petto hat sowie Pikmin und Ähnliches kann erst mal nix passieren ABER Nintendo darf nicht arrogant werden. Sie sind ja wo sie jetzt sind, weil sie aus der WiiU gelernt haben.

  • Weniger als die Hälfte der PS4 verkauft...Nintendo sollte echt ein Third-Party-Developer werden. Traurig wie sie sich an den Konsolenmarkt klammern :troll:

    „Heutzutage kennen die Leute von allem den Preis und von nichts den Wert.“
    -Oscar Wilde über die Nintendo Switch-

  • Weniger als die Hälfte der PS4 verkauft...Nintendo sollte echt ein Third-Party-Developer werden. Traurig wie sie sich an den Konsolenmarkt klammern

    Ja stimmt, Nintendo hat weniger als 3 Jahre gebraucht um die Hälfte von dem umzusetzen was Sony in etwas über 6 Jahren vertickt hat. :troll:
    Und die PS4 verkauft sich ja auch noch so gut. :troll:

Jetzt mitmachen!

Du hast noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registriere dich kostenlos und nimm an unserer Community teil!